1. Es freut uns dass du in unser Minecraft Forum gefunden hast. Hier kannst du mit über 130.000 Minecraft Fans über Minecraft diskutieren, Fragen stellen und anderen helfen. In diesem Minecraft Forum kannst du auch nach Teammitgliedern, Administratoren, Moderatoren , Supporter oder Sponsoren suchen. Gerne kannst du im Offtopic Bereich unseres Minecraft Forums auch über nicht Minecraft spezifische Themen reden. Wir hoffen dir gefällt es in unserem Minecraft Forum!

Architektenmangel durch ... Uns – Unsere Eigenverantwortung

Dieses Thema im Forum "Diskussion" wurde erstellt von Hadde, 12. Februar 2017.

  1. Hadde
    Offline

    Hadde

    Registriert seit:
    24. März 2013
    Beiträge:
    60
    Ort:
    Berlin
    Minecraft:
    Hadde
    „Architektenmangel durch... Uns“ mit dieser steilen These möchte ich gerne diese Diskussion beginnen. Sie beruht auf Beobachtungen, die ich in den letzten Monaten und Jahren gemacht habe.

    Zuvor sollte ich jedoch erwähnen, dass ich seit etwa 5 Jahren aktiv in der Minecraft Server Szene bin und seit etwa 3 Jahren einer der Administratoren der größten deutschen Minecraftgruppe auf Facebook (derzeit etwa 6700 Mitglieder).

    Ein allgemeines Problem, dass heutzutage so ziemlich alle Server haben, die neu anfangen, dass sie kein oder nur schwer ein wenigstens halbwegs kompetentes Team zusammen bekommen. Vor allem an Architekten mangelt es oft.

    Das was dann meistens als Grund vorangestellt wird ist, dass es einfach zu viele Serverprojekte gibt und nicht genug Architekten, um sie abzudecken. Das kann ich jedoch nicht bestätigen. Es gibt eine große Menge Spieler, die Spaß am Bauen haben und durchaus das auch gut bis meisterlich beherrschen.

    Was also ist dann der Grund, warum sich so wenig Leute melden, wenn Architekten in Foren wie diesen gesucht werden?

    Spricht man mal mit einigen guten Architekten, die in Bauteams sind, die für Geld arbeiten, hört man ganz oft Folgende Aussagen in auch etwa dieser Reihenfolge:

    „Ich habe auf so vielen Servern bauen geholfen und nach einiger Zeit waren sie down und ich habe nicht mal meine Arbeit zugeschickt bekommen. Minigame Maps in die ich bereits Stunden investiert habe sind einfach weg und werden vermutlich nie mehr auftauchen.“

    Ein Problem was Devs übrigens nicht haben. Die behalten ihre eigene Arbeit ja in der Regel lokal auf ihrem PC.

    „Ich würde ja auch wieder für andere Server arbeiten. Das Geld, dass ich hier bekomme sehe ich eher als Wertschätzung an. Dann ist es mir auch egal, ob die Server offline gehen“

    Entweder man bekommt Anerkennung und wird vor allem gesehen und kann sich Profilieren oder man bekommt Geld. Das sind anscheinend die zwei Möglichkeiten die Architekten vor allem sehen.


    Also haben wir als Community uns anscheinend selber unsere ausgeprägte Baukultur zerstört, in der wir gerne für andere und mit anderen Dinge erschaffen haben. Einfach dadurch, dass Prepaid Server, oftmals mit viel Liebe aufgebaut wurden.

    Selbst ich hatte es oftmals, dass ich geholfen habe Server aufzubauen. Nachdem auch der 6. Server down gegangen ist, weil der Besitzer wie er meinte: „Keine Lust mehr“ hat sind diese Down gegangen. Selbst auf meine Frage, ob ich die Daten mitnehmen könne, wurde mir nur vor den Kopf gehauen, dass das sein Server sei. Aber wenn es der eigene Server ist, soll man gefälligst auch die Verantwortung dafür übernehmen und nicht nur für sich selber sondern sein Verhalten auch anderen gegenüber rechtfertigen, die viel Zeit und liebe in das eigene Projekt investiert haben.


    So gehen jeden Tag mehrere Server online und genauso viele offline und jedes Projekt, was im Sand verläuft hinterlässt deprimierte Architekten, die immer weniger Lust haben ihre Zeit für das umsetzen von gemeinsame Zielen mit anderen zu nutzen.

    Ich für meinen Teil helfe daher kaum bis gar nicht mehr im größeren Umfang anderen Servern, weil meine Arbeit in der Regel sowieso innerhalb kürzester Zeit irgendwo im Nirwana verschwindet.


    Wie seht ihr das? Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht und findet ihr, dass wir als Community an dem Architekten Mangel mit unserem Umgang mit „Menschlichen Ressourcen“ schuld sind?


    Lg Hadde und viel Spaß beim diskutieren und vlt. denkt der ein oder andere das nächste Mal zwei mal nach, bevor er ein Projekt einfach beendet oder gibt die Daten wenigstens weiter, damit es jemand weiterführen kann.
     
    #1
    • Gefällt mir Gefällt mir x 9
  2. Werbung
    Online

    Werbung

  3. SilberRegen
    Offline

    SilberRegen

    Registriert seit:
    23. März 2012
    Beiträge:
    677
    Minecraft:
    SilberRegen
    Wir reden hier immernoch über Minecraft und damit über ein Spiel. Sämtliche "Titel" die man sich hier gibt ob basierend auf angeblichen Fertigkeiten oder nicht sind damit reine Fantasiebezeichnungen, ein RP-Spiel innerhalb der Community wenn man so mag.
    Kein Qualitätssiegel, keine Garantien, keine Aussage über Kenntnisse und Fähigkeit.

    Genauso, gibt es auch bei Serverbetreibern keine Garantie, dass sie nicht nach 3 Wochen den Server wieder dicht machen, weil sie doch keine Lust mehr haben.

    Zu dem Problem gehören für mich zwei Seiten.
    Serverleitungen, die mit fiktiven Titeln um sich schmeißen um irgendwie an Spieler zu kommen und alle Leute, die ohne eine fiktiven Titel erst gar nicht mehr spielen. Wer will heutzutage schon "normaler" Spieler sein?

    Ich habe wirklich Schwierigkeiten Mitleid mit Personen zu haben, die nur in MC bauen, weil sie sich eine Gegenleistung in Form von Anerkennung, Ruhm, Ehre, Titeln und/oder Geld davon versprechen und enttäuscht sind, wenn es dann nicht klappt. Vielleicht sollte man seine Motivation dieses Spiel zu spielen mal überprüfen.
    Nicht, dass nicht auch extrinsische Motivation eine valide Motivation sein kann, aber wenn's mit der Eigenmotivation nicht so will, sollte man wenigstens dran arbeiten, sein Gegenüber und dessen Vorhaben einzuschätzen, für den Fall das man nicht alle drei Wochen enttäuscht weiterziehen mag. Insbesondere ob dessen Vorstellungen realistisch sind.

    Sicher nicht die feine Art, aber es gibt immer die Möglichkeit nur fertige Bauwerke als .schematic an die Serverbetreiber auszugeben, wenn man durch die Serverlandschaft zieht und nicht wirklich auf einem Server spielen will (davon gehe ich aus, wenn man nicht als Spieler sondern mit irgendeiner anderen Bezeichnung versehen, auf Server zugeht).
    Oder man sichert sich seine eigenen Werke mit entsprechenden Mods ab. Wenn der Betreiber das nicht will, würde ich die Finger davon lassen.
     
    #2
  4. Baba43
    Online

    Baba43 Ehem. Teammitglied

    Registriert seit:
    5. November 2012
    Beiträge:
    625
    Vielleicht ist das Problem auch einfach, genau wie bei den Entwicklern, dass Spieler keine Lust dazu haben "Aufträge" (= Ideen von anderen Menschen) umzusetzen. Insbesondere dann, wenn jeder neue Server irgendwie dieselben Sachen haben möchte, die man schon 100 Mal umgesetzt (und fallen gesehen) hat.

    Ich persönlich kann das super nachvollziehen und würde deshalb nicht mal auf die Idee kommen, nach s. g. Architekten zu suchen, deren Hauptaufgabe das Bauen von irgendwelchen Sachen sein soll. Zu meinem Glück hatte ich bisher immer Menschen im Team, die mittelmäßig bis gut bauen konnten. Die habe ich aber nicht als Architekten geworben, sondern allgemein für das Projekt begeistert. Wer in welcher Art und Weise helfen kann, hat sich irgendwie immer ergeben. Wer einen Server aufmacht ohne eine Person, die halbwegs vernünftig bauen kann, der hat offenbar niemanden im Team, der selbst Minecraft spielt (= baut)?

    Wenn der Server läuft, finden sich immer Spieler, die Spaß daran haben, den Server (also ihr Zuhause) mit voranzutreiben. In dem Fall wird nicht nach einem Architekten gesucht, sondern es wird ein Projekt vorgestellt und gefragt, wer denn kurzfristig Lust darauf hätte. Auf diese Weise konnten wir unsere Projekte bisher immer umsetzen, weil die konkrete Aufgabe im Vordergrund steht und kein "Job", zu dem man sich verpflichten müsste.

    Irgendwie steht und fällt also (meiner Erfahrung nach) alles damit, einen Architekten nicht als solchen zu suchen, sondern sich sein Team so aufzubauen, dass es Mitglieder hat, die im Zweifelsfall selbst Hand anlegen können. Später hat man einen Pool von potenziellen Architekten (normale Spieler), die man bei konkreten Aufgaben um Hilfe bitten kann (natürlich auch mit Belohnung verschiedenster Arten).

    Dasselbe könnte ich übrigens auch von Entwicklern behaupten.. wahrscheinlich ist das also ein allgemeines Ding, das irgendwie alle "Berufsfelder" betrifft: die Leute wollen Teil eines Projekts sein und keine Arbeitskraft oder sie wollen eben als solche bezahlt werden.
     
    #3
    • Gefällt mir Gefällt mir x 4
  5. Hadde
    Offline

    Hadde

    Registriert seit:
    24. März 2013
    Beiträge:
    60
    Ort:
    Berlin
    Minecraft:
    Hadde
    Davon bin ich allgemein kein Freund. Was es schon gibt muss man nicht nochmal neu machen. Vor allem bei Plugins irgendwie immer recht beliebt.

    Im Idealfall gibt man ja nur grobe Vorgaben. Architekten sind für mich eigentlich lediglich Kreative Spieler, die etwas im Kopf haben und das auch umsetzen können. Insofern könnte man auch einen Dev gut als Architekt bezeichnen :D Nur, dass das vermutlich verwirrend ist.

    Ja damit habe ich auch gute Erfahrungen gemacht. Habe mittlerweile auch einen recht großen Pool an Leuten, die jederzeit bereit sind einzuspringen und zu helfen, und froh sind, wenn sie ihren teil beitragen können.

    Etwas treibt aber jeden Spieler an, dass kann man nicht bestreiten. Sonst kann man gleich einen auf Nietzsche machen und sagen, dass Leben sinnlos ist. Etwas treibt sie an, und das ist bei Menschen nun mal in 90% der erfolg. Oder wenigstens Wertschätzung oder, dass etwas bespielt wird oder wenigstens begutachtet werden kann.

    Genau da liegt doch der Sinn von Referenzen oder nicht? :D

    Es gibt aber auch Menschen, die immer nur das gute sehen :D Aber ja in dem Sinne hast du recht. Leider sehe ich heute wenige Dinge als realistisch an :D Der Trend geht zum Pessimismus.
     
    #4
  6. Blockempirium
    Offline

    Blockempirium

    Registriert seit:
    2. Februar 2015
    Beiträge:
    77
    Minecraft:
    Mulcho
    Aus eigener Erfahrung heraus würde ich nicht sagen, dass die tendenzielle Unbeständigkeit neuer Server einen nennenswerten Einfluss auf die Zahl motivierter „Architekten“ hat.

    Dazu möchte ich zunächst einmal festhalten, dass Spieler mit ähnlichen Interessen dazu tendieren, zusammen zu spielen. Das Betrifft PvP-Interessierte genauso wie die Kreativen. Wenn ich mich für das Thema Bauen interessiere, suche ich mir eine Umgebung in der ich meinem Hobby am besten nachgehen kann.

    Früher war das richtige Format dafür ein Creative Server, heutzutage wo es immer weniger solcher Server gibt, läuft die Sache unter dem Label Bauteam. Diese Bauteams treten wiederrum als Dienstleister auf und arbeiten in der Regel nicht ohne irgendeine Form von Gegenleistung. Dabei funktionieren in vielerlei Hinsicht ganz ähnlich wie Server. Es gibt die übliche Geheimnistuerei, Konkurrenzkampf um „Kunden“ und nicht zuletzt bisweilen aggressive Rekrutierung fähiger Builder.

    Und dann gibt es da natürlich noch die „Großen“. Sprich Serverprojekte die für den Einzelnen vermeintlich mehr Prestige abwerfen und daher attraktiv auf potenzielle „Architekten“ wirken. Klar, wer mehr Spieler insgesamt bindet hat in absoluten Zahlen auch mehr Leute die als „Architekten“ durchgehen könnten.

    Auf was möchte ich hier hinaus? Kleine Server sind weitestgehend gleich geblieben, sie sind immer noch unbeständig und kommen selten groß raus. Was sich aber definitiv geändert hat, ist das restliche Umfeld. Im Vergleich zum Stand von vor 3 Jahren gibt es für einen „Architekten“ heute viel mehr interessante und lukrative Möglichkeiten von seinem Können zu profitieren. Dagegen hat der kleine Server mit dem Versprechen auf einen Rang faktisch nichts mehr zu bieten.

    Die treuen Seelen, die mit dem Herzen an ihrem Projekt kleben braucht man freilich nichtmehr überzeugen. Was die angesprochenen extrinsisch motivierten (Fame, Geld) angeht, ist die Großwetterlage für kleine Server zweifellos düster.



    PS: Was die gelöschten Bauwerke angeht muss ich sagen, das Problem hatte ich persönlich noch nie. Genauso wie bei meinen Plugins lege ich private Kopien meiner Werke als Sicherung an, dafür kann jeder Builder selbst sorgen. Referenzen schaden ja bekanntlich nie.
     
    #5
    • Gefällt mir Gefällt mir x 4
  7. Sympel
    Offline

    Sympel

    Registriert seit:
    11. Oktober 2016
    Beiträge:
    17
    Warum spielt man Spiele? - Weil sie Spaß machen.

    Warum machen Spiele Spaß? - Wegen den vielen Erfolgserlebnissen.

    Für einen (guten) Owner ist es ein Erfolg, wenn Spieler Erfolgserlebnisse haben.
    Für einen Entwickler ist es ein Erfolg, wenn etwas funktioniert.

    Für manche Spieler ist es ein Erfolg, einfach nur etwas zu erreichen, für andere ist es ein noch besserer Erfolg, wenn man mehr erreicht als die anderen.
    Dies ist bei den Buildern genau so. Manche bauen einfach nur um zu bauen. Für diese Builder ist es egal ob sie Ruhm oder Geld bekommen (wobei Geld immer gut ist :D). Andere wollen besser bauen als die anderen, weil das für sie ein Erfolgserlebnis ist. Dabei reicht es eigentlich, wenn auf einer Map irgendwo ein Secret mit dem eigenen Kopf oder Ähnliches versteckt ist. Dann kann man zu seinen Freunden gehen und ihnen zeigen: "Hey, schau mal was ich gebaut habe!" Da ist meiner Meinung nach auch nichts verwerfliches dabei (solange man es nicht übertreibt). Titel haben die gleiche Wirkung, solange es nicht so einfach ist, diese zu erreichen. Die, die wirklich einfach nur Geld wollen, sind wirklich armselig, da kann ich dir nur zustimmen.
     
    #6
  8. Baba43
    Online

    Baba43 Ehem. Teammitglied

    Registriert seit:
    5. November 2012
    Beiträge:
    625
    Sage ich meinem Steuerberater nächstes mal auch.. ich meine soll er doch froh sein, dass ich ihm eine Aufgabe gebe :rolleyes:
     
    #7
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
  9. SilberRegen
    Offline

    SilberRegen

    Registriert seit:
    23. März 2012
    Beiträge:
    677
    Minecraft:
    SilberRegen
    Ich habe nichts dagegen, wenn jemand Geld mit seinem Hobby/Fähigkeiten macht.
    Ich habe lediglich kein Mitleid, wenn jemand Geld/Fame/Whatever damit machen möchte und dann mehrfach "zu blöd" dafür ist, sich die richtigen "Auftraggeber" zu suchen.

    Zur ursprünglichen Frage noch ergänzend: Meiner Meinung nach können motivierte Administratoren nichts gegen die Flut an unmotivierten/kurzzeitmotivierten Serverbetreibern machen. Da sind verschiedene "Gruppen" am Werk. Das "wir als Community" sehe ich da einfach nicht gegeben, viel eher verschiedene Interessensgruppen, sowie @Blockempirium schon schrieb, sowie eine Flut von Gelegenheitstätern.
     
    #8
  10. Sympel
    Offline

    Sympel

    Registriert seit:
    11. Oktober 2016
    Beiträge:
    17
    Wenn man durchs Programmieren Geld verdienen will, sollte man es nicht bei Minecraft versuchen, so war das gemeint.
     
    #9
  11. Baba43
    Online

    Baba43 Ehem. Teammitglied

    Registriert seit:
    5. November 2012
    Beiträge:
    625
    Und warum sollte man das nicht machen? Die Entwickler von Minecraft dürfen, wie alle anderen Spielehersteller auch, Geld verdienen, aber die Menschen, welche die Spiele erweitern und professionelle Arbeit drumherum leisten (Webseite, Grafikgestaltung, usw) nicht?
     
    #10
  12. Sympel
    Offline

    Sympel

    Registriert seit:
    11. Oktober 2016
    Beiträge:
    17
    Wenn man mit dem Spiel und dem Projekt, das man unterstützt, keinen Spaß hat, dann gibt es sinnvollere Dinge als Minecraft-Plugins. Webseiten und so sind nochmal was anderes.
     
    #11
  13. Baba43
    Online

    Baba43 Ehem. Teammitglied

    Registriert seit:
    5. November 2012
    Beiträge:
    625
    Wenn ich ein Projekt als Mitglied des Teams unterstütze, aber wieso sollte ich meine Fähigkeiten als Entwickler, Grafiker oder Architekt nicht verkaufen dürfen? Es steht mir doch frei das zu tun so wie es jedem Serverbetreiber frei steht, ein solches Angebot anzunehmen oder es zu lassen. Dass es ausreichend Projekte gibt die ihre Dienstleister gut bezahlten, sollte ja nun hinreichend bekannt sein.

    Bloß solltest du als jemand, der offensichtlich noch nie in einer der beiden Situationen gewesen ist, dir darüber kein Urteil erlauben, oder? Das ist nicht böse gemeint, denn jeder soll seine eigene Meinung haben, aber wieso urteilen wir ständig über Sachen, die wir nicht verstehen, weil wir noch nie in Kontakt mit ihnen getreten sind?
     
    #12
    • Gefällt mir Gefällt mir x 2
  14. Sympel
    Offline

    Sympel

    Registriert seit:
    11. Oktober 2016
    Beiträge:
    17
    Liegt halt in der Natur des Menschen :D
    Hast Recht eigentlich, aber ich würde meinem Team nur Geld geben wenn was über ist.
     
    #13
  15. Heendrik
    Offline

    Heendrik

    Registriert seit:
    18. Februar 2017
    Beiträge:
    4
    Guten Tag,
    ich kann dir - leider - nur zustimmen.
    Leute die gerne bauen, die viel Mühe in einen Server stecken - und plötzlich schreibt der Owner sowas wie:
    "Ich habe keine Lust mehr, weswegen ich das Projekt beende!".
    Das ist deprimierend, bzw. echt blöd für einen, der sehr viel Mühe in eine Map gesteckt hat.
    Ich habe zwar keine praktischen Erfahrungen, doch ich lese sowas in letzter Zeit regelmäßig.
    Was ich einfach schade finde, denn viele talentierte Architekten, haben dadurch keine Lust mehr.
    Professionelle Bauteams wie die Krümmelmonster oder das Sentire Bauteam bekommen für ihr Arbeit meist Geld,
    oder eine Menge Aufmerksamkeit.
    Aber wenn es z.B.: eine kleinen Server gibt, welcher sich im Aufbau befindet, und die Maps einfach nur bombastisch sind,
    aber der Leitende Administrator dann keine Lust und der Server dann schließt, gehen diese Bauwerke verloren.
    Und nicht nur das, auch die Architekten werden dann immer unmotivierter und widmen sich dann entweder einem anderen Bereich in der Minecraft Szene oder sie Quitten das Spiel komplett, da sie einfach keine Lust mehr haben, da ein Projekt, in welches sie Stunden hineingesteckt haben, einfach weg ist.
    Durch sowas haben vieler meiner "talentierten" Builder aufgehört zu bauen.
    Sie spielen nun entweder PvP oder ein komplett anderes Spiel.

    Gruß,
    Hendrik c:
     
    #14