Bester AMD Prozessor für AM3+ Sockel

Dieses Thema im Forum "Technischer Support" wurde erstellt von CoredTV, 10. März 2016.

  1. CoredTV
    Offline

    CoredTV

    Registriert seit:
    13. Oktober 2013
    Beiträge:
    68
    Hi,
    Ich möchte mir eine neue CPU kaufen, meine derzeitigen Komponente:

    Mainboard: ASUS m5A97 R 2.0 Mainboard
    Grafikkarte: Nvidia GeForce GTX 960
    CPU: AMD FX-8320

    Welche ist die beste AMD CPU die ich für dieses Setup verwenden könnte?
    Und nein bitte keine Intel vs. AMD Diskussion.

    Freue mich auf Antworten
    ~ CoredTV
     
    #1
  2. JustTimeLive
    Online

    JustTimeLive

    Registriert seit:
    2. Oktober 2014
    Beiträge:
    35
    Minecraft:
    JustTimeLive
    Hey CoredTV,

    soll es laut Titel nur AMD CPU's sein, oder gehen auch Intel CPU's?.

    Gruß,
    JustTimeLive
     
    #2
  3. CoredTV
    Offline

    CoredTV

    Registriert seit:
    13. Oktober 2013
    Beiträge:
    68
    Nur AMD CPUs möglich, da ich ein AM3+ Mainboard benutze und mir kein neues zulegen will :/
     
    #3
  4. JustTimeLive
    Online

    JustTimeLive

    Registriert seit:
    2. Oktober 2014
    Beiträge:
    35
    Minecraft:
    JustTimeLive
    Hi,

    du meinst wohl AMD CPU's (Da AM3+ ein AMD Sockel ist), habe selber ein altes System mit dem Asus Mainboard und dem FX 8320 und muss sagen dies genügt vollkommen aus, da er ja schon im normal Takt mit ca. 3,5 Ghz taktet. Meiner Meinung nach lohnt sich wen über ein i7 der Skylake, oder Vergleichswert ein i5 der Skylake Architektur, sonst macht es kaum sinn meiner Meinung nach, da der FX 8320 noch genug Power für die nächsten Jahre haben sollte.

    Gruß,
    JustTimeLive
     
    #4
    CoredTV gefällt das.
  5. CoredTV
    Offline

    CoredTV

    Registriert seit:
    13. Oktober 2013
    Beiträge:
    68
    Joa stark ist die CPU allemal, aber manchmal zeigt sie kleine Schwächen, weswegen ich mir mal eine neue holen wollte, undzwar eventuell diese hier: http://www.amazon.de/AMD-FD9590FHHK...e=UTF8&qid=1457635396&sr=1-2&keywords=FX-9590
    mit welcher bis zu 5 Ghz möglich sein sollen.
     
    #5
  6. JustTimeLive
    Online

    JustTimeLive

    Registriert seit:
    2. Oktober 2014
    Beiträge:
    35
    Minecraft:
    JustTimeLive
    Hey,

    also davon kann ich nur abraten, da wie ich heute gelesen hab der i7 6700k schon unter 350€ gegangen sein soll, und sich der mehr lohnen würde, da dieser viel Effizienter arbeitet, und viel weniger Strom frisst als der AMD FX 9590.
    Ich würde dir raten noch etwas zu sparen, und dir dann den i7 6700k holen, dazu benötigst du aber ein neues Mainboard und passenden Arbeitsspeicher, da ich selber vor ca. 2 Wochen auf den i7 6700k gewechselt bin kann ich ihn nur empfehlen läuft bestens, und mit einem Dark Rock 3 von Be quit bleibt er beim spielen und 66* Grad. Und man merkt den Leistungs schub doch ziemlich.

    Gruß,
    JustTimeLive
     
    #6
  7. Zeniite
    Offline

    Zeniite

    Registriert seit:
    20. August 2015
    Beiträge:
    14
    Minecraft:
    Zeniite
    Intel wäre da wirklich besser. Aber wenn es AMD sein muss, dann lohnt sich etwas höheres als FX 8320 nicht. 8350, 9370, 9590 etc. alles höher getaktete 8320 sog.
    Welchen Kühler hast du denn? Es würde sich, wenn es AMD sein muss, mehr lohnen, deinen jetzigen zu übertakten.

    Außerdem bräuchtest du für einen FX-9xxx eine sehr starke Kühlung, das sind kompakte Schmelzöfen.

    LG
     
    #7
  8. CoredTV
    Offline

    CoredTV

    Registriert seit:
    13. Oktober 2013
    Beiträge:
    68
    Derzeit habe ich den normalen Standard AMD Kühler, welchen Kühler würdest du den für den FX-9xxx empfehlen?

    Ich habe wenig Erfahrung im Umbauen von PCs weswegen ich nicht weiß ob ich mir ein Intel Mainboard mit Intel CPU holen kann und das Problemlos so umbauen kann ohne weiteres.
     
    #8
  9. Majoox
    Offline

    Majoox

    Registriert seit:
    6. Mai 2014
    Beiträge:
    832
    Ort:
    Deutschland
    Minecraft:
    Majoox
    Bevor du dir irgendeinen AMD-Prozessor kaufst, um am ende festzustellen dass dieser kaum mehr Leistung hat, investiere lieber in ein neues Mainboard und einen neuen Intel-Prozessor. Du läufst mit diesem Mainboard in eine Sackgasse, da egal welcher AMD-Prozessor, du niemals die Effizienz und das Niveau eines Intel-Prozessors erreichen wirst. Du könntest natürlich auf die neue AMD Architektur warten, aber ob die überhaupt so viel besser wird als der Vorgänger, weiß man eben noch nicht genau. Da kommt natürlich auch in Frage, ob dein Mainboard und dein Sockel die neue CPU unterstützen. Bei AMD ist das um einiges besser gelöst als bei Intel, trotzdem bleibt immer ein Risiko, dass es doch nicht funktionieren wird und die wartei für die Katz war.

    Das tauschen sollte kein Problem sein. Wenn du nicht übertaktest reicht auch ein Boxed Kühler von Intel, den du problemlos an jedem Mainboard (sofern der Sockel richtig ist) montieren kannst. So lange du keinen i7-2600K kaufst, wirst du damit auch keine Wutanfälle bekommen. Du könntest (je nach Budget) zu einem Mainboard mit 1156 Sockel (für die neuen i5/i5 6000er Generation) oder auch ältere CPUs kaufen.
     
    #9
    CoredTV gefällt das.
  10. CoredTV
    Offline

    CoredTV

    Registriert seit:
    13. Oktober 2013
    Beiträge:
    68
    Hi, vielen Dank für deine Antwort,
    Ich würde nun generell gerne meinen PC etwas aufbessern (Netzteil, Gehäuse). Da könnte ich ihn auch direkt ein wenig umrüsten auf Intel.
    Ich würde dafür dieses Mainboard und diese CPU nehmen, ist das so in Ordnung?

    Und wenn ich ein neues Mainboard verbaue, was wird dann aus den Festplatten? Also auf welchen sich Windows befindet, kann ich die dann ganz normal wieder anschließen und das neue Bios welches sich auf dem neuen Mainboard befindet erkennt das sofort?
     
    #10
  11. JustTimeLive
    Online

    JustTimeLive

    Registriert seit:
    2. Oktober 2014
    Beiträge:
    35
    Minecraft:
    JustTimeLive
    Hallo CoredTV,

    deine ausgesuchte CPU passt nicht auf das Mainboard da, der Prozessor schon den Sockel 1151 hat und dein gewähltes Mainboard nur 1150 unterstützt. Ich benutze selber den i7 6700k, auf einem AsRock Z170 Pro4 Mainboard funktioniert einwandfrei.

    Wen du schon SATA 3 an deinen Festplatten verwendest sollte dies kein Problem darstellen sie einfach ans neue Board anzuschließen, falls er dir dann sagt Windows ist nicht aktiviert den alten Key nochmals eingeben, so hat es bei mir funktioniert, egal ob der Key für 8, oder Windows 7 ist behaupte ich mal.



    Mainboard: AsRock Z170 Pro4

    Mit freundlichen Grüßen,
    JustTimeLive
     
    #11
    CoredTV gefällt das.
  12. CoredTV
    Offline

    CoredTV

    Registriert seit:
    13. Oktober 2013
    Beiträge:
    68
    Kann ich da auf dem neuen Mainboard meine derzeitigen Ram Riegel verwenden? Hab gehört dass es da mit Intel probleme geben kann.
     
    #12
  13. ProudValley
    Online

    ProudValley

    Sorry, aber die meisten hier sind leider absolute Fanboy 's und werden dir dementsprechend keine objektive Meinung geben noch dazu kommt es natürlich drauf an was du so spielst.
    Denn unter manchen DX12 Spielen faltet der FX Prozessor sein komplettes Potential aus.
    Noch dazu würde ich dir raten in ein Forum zu gehen, welches auf sowas spezialisiert ist.
    z.B
    Computerbase.de
    pcgameshardware.de
    Hardwareluxx.de
     
    #13
  14. Zeniite
    Offline

    Zeniite

    Registriert seit:
    20. August 2015
    Beiträge:
    14
    Minecraft:
    Zeniite
    Zitieren mit Tapatalk ist anstrengend, deswegen:

    Zu Post 8, @CoredTV
    Der Standard-Kühler auf dem FX bei Gaming ist schon knapp. Für einen FX 9590 bräuchte man schon eine potente Luftkühlung oder Wasserkühlung (min. ca. 80€).

    Aber allgemein würde ich hier auf Intel setzen. Ein i7 6700k z.B. kostet in etwa gleich viel wie der FX 9590, bietet aber deutlich mehr Leistung und fast 1/3 der TDP, was in einer besseren Kühlbarkeit (kein starker Kühler nötig) und potentiell niedrigerem Stromverbrauch resultiert.

    Zu Post 12, @CoredTV
    Du hast DDR3-Riegel (AM3-Mainboard). Nein, die passen nicht, für ein Mainboard mit dem Sockel 1151 braucht man DDR4-Speicher. Ist aber kein Preisdrama, 8 GB gibt's schon für ca. 35€.

    Zu Post 13, @ProudValley
    Das mag sein, trotzdem ist der i7 bei ähnlichen Preis schneller, besser zu kühlen und verbraucht weniger Strom. :)

    LG
     
    #14
    Majoox gefällt das.
  15. ProudValley
    Online

    ProudValley

    Klar allerdings musst du es halt auch so sehen die FX Prozessoren kamen 2012 auf den Markt sind somit fast 4 Jahre alt und in Betracht des Preises sind die FX Prozessoren einfach besser.
    @CoredTV
    Tipp meinerseits warte auf AMD Zen, dann würde sich wahrscheinlich ein Upgrade lohnen da dort dann auch der Skylake Refresh namens Kabylake erscheinen wird ;)
    Und wenn die Zen Architektur tatsächlich 40% an IPC Leistung gewinnt wird das ein sehr harter Kampf zwischen AMD/Intel und es könnte sein, das die Prozessoren aufgrund des Konkurrenten günstiger werden.
     
    #15
  16. Majoox
    Offline

    Majoox

    Registriert seit:
    6. Mai 2014
    Beiträge:
    832
    Ort:
    Deutschland
    Minecraft:
    Majoox
    Das würde ich zwar nicht empfehlen, ist aber sicher machbar. Du könntest natürlich deine genau RAM-Bezeichnung googeln, und schauen, ob es in der Kompatibilitätsliste deines zukünftigen Mainboards erscheint. Du musst aber außerdem bedenken, dass die i7-5000er und 6000er alle DDR4 unterstützen. DDR3 wäre auch möglich, aber da habe ich mich nicht ausreichend informiert. Abgesehen davon sind die DDR4 Preise wie bei den SSDs deutlich gesunken. Wer DDR4 braucht, kann es gerne haben, ich persönlich habe es auch, merke jedoch überhaupt keinen Unterschied zu einem normalen DDR3 RAM. Ist halt zukunftssicher.

    Du hast natürlich die Option, auf AMD zu warten, oder in einen Intel zu investieren. Ich persönlich gehe sogar so weit, dir von der ganzen 6000er Serie von Intel abzuraten. Ich finde einen i7-5820K (der ein bisschen mehr kostet) úm einiges besser, da dieser Problemlos auf 4,5 GHz übertaktbar ist und außerdem noch 6 Kerne bietet. Ich finde die neue Serie irgendwie etwas mau, da finde ich die 5000er um einiges außergewöhnlicher und interessanter. Du hast mehr Lanes, mehr Kerne, hast zwar keine Integrierte Grafik (die aber ohne hin niemand braucht) aber kannst diesen auf die gleiche Taktfrequenz bringen wie ein i7-6700K. Im Singlecore Betrieb sind die neuen Intels besser, aber wenn die 6 Kerne von einem i7-5820K zum Einsatz kommen, ist klar wer hier gewinnt. Das setzt natürlich voraus, dass die Programme auch 6 Kerne auslasten und unterstützen können. Und selbst mit 4 wäre die Performance absolut in Ordnung. Für einen i7-5820K bräuchtest du dann jedoch ein 2011-v3 Mainboard, und wenn du übertakten möchtest eine ausreichende Kühlung (muss keine Wasserkühlung sein). Ich habe hier einen i7-5820K auf 4,5 GHz mit einem DarkRock Pro 3. Das reicht dicke aus.

    Das beste wäre wirklich, wenn du sagst welche Komponenten du übernehmen möchtest und wie viel Budget du für die neuen hast.
     
    #16
    ProudValley und jensIO gefällt das.
  17. ProudValley
    Online

    ProudValley

    Stimme dir eigentlich in allen Punkten zu Bis auf den Punkt mit "Denn kannst du locker auf 4.5 GHz bringen"
    Weiß nicht ob es dir bewusst ist, aber jeder Chip ist einzigartig somit kann man keine genaue Aussage tätigen wie viel ein 5820k schaffen muss ;)
    Aber, wenn ein 6 Kerner dann warte bis Broadwell-E kommt, diese Architektur kommt noch dieses Quartal raus und wird dann wie man es von Intel bereits gewohnt ist etwas schneller und effizienter sein.
     
    #17
    Kroseida und Majoox gefällt das.