Commands.yml

Dieses Thema im Forum "Tutorials" wurde erstellt von AnonymusChaotic, 8. Juni 2014.

?

Wer kannte diese Datei und ihre Verwendung schon?

  1. Klar, bin per Du mit ihr ;)

    46,2%
  2. Nein, unbekannt

    38,5%
  3. Ja, durch Anos bisherige Aktivitäten im Forum kennengelernt

    15,4%
  1. AnonymusChaotic
    Offline

    AnonymusChaotic

    Registriert seit:
    22. November 2013
    Beiträge:
    762
    Ort:
    Wien, Österreich
    Minecraft:
    AnonymusChaotic
    So, einmal ein seltenes Tutorial von mir, diesmal über eine sehr unbekannte, allerdings einfach nur GEILE Datei.

    Diese Datei kann im Bukkit-Server gleich im untersten Verzeichnis, also in jemen verzeichnis, in dem sich auch die Welten-Ordner, der pluginordner, die server.properties usw. befinden.

    Was kann diese Datei?

    Die commands.yml ist in 2 Teile unterteilt.
    Zu einen gibt es die commandblock-overrides, mit denen man Commandblocks bestimmte Commands verbieten kann, zum anderen gibt es die Möglichkeit, eigene Commands zu definieren oder bei Doppelbelegung eines Commands diesen einem bestimmten Plugin zuzuordnen.

    commandblock-overrides

    will man einem Commandblock einen bestimmten Command verbieten, geht das ganz einfach:

    In diesem beispiel wurden der kill-command, summon, give und say verboten:


    ist glaube ich einfach und gut ersichtlich, wie es funktioniert.


    die Möglichkeit, eigene Commands zu definieren oder bei Doppelbelegung eines Commands diesen einem bestimmten Plugin zuzuordnen

    um diesen Teil zu verstehen muss man wissen, dass der Server zuerst überprüft,
    ob ein alias für den Command vorhanden ist,
    dann Plugin-Commands
    dann Bukkit-Commands
    dann, an letzter Stelle, auch Minecraft/Mojangcommands. Dies ist die die letzte, sogenannte Fallback-Ebene, wenn in allen Fallback-Ebenen kein Command gefunden wurde, kommt die Meldung, dass der betroffene Command nicht existiert.

    Dieser Abschnitt beginnt mit einem kräftigen
    in der nächsten Zeile kommt der betroffene command hinter genau zwei Leerzeichen (als Test, wie in der config auch, der command icanhasbukkit), danach, ohne leerzeichen dazwischen, ein freundlicher DOPPELPUNKT
    wieder eine Zeile darunter kommen noch 2 leerzeichen (nicht vier, immernoch zwei!), dann ein bindestrich -, ein weiteres Leerzeichen, danach folgendes:

    wenn ein Bukkit-command ausgeführt werden soll ein

    vorne stehen,
    wenn ein minecraftcommand vorne steht ein

    wenn es sich um einen Plugincommand handelt

    .

    direkt hinter dem : kommt der Command des Plugins, sprich, hier in einem klassischen Fall: Worldedit und Essentials streiten sich um den /info - Command. Dieser wird für die User auf /info von Essentials festgelegt (vorher hatte ihn bei mir we), nachdem ich auf den /info command von WE aber nicht verzichten möchte (habe ich noch nie verwendet) erstelle ich folgendes:

    Nun kann man den /info-command von Essentials nutzen, mit /blockinfo kann man den /info command von WE verwenden.

    Was ist das $1 da dran?

    Essentials hat die Möglichkeit, mehrere Texte anzuzeigen, wenn man das in der info.txt richtig einträgt. Diese werden mit Argumenten voneinander unterschieden, sprich: /info mobs, /info geld und /info essen zeigen verschiedene Ergebnisse an.

    Ich übersetze mal folgendes aus dem Bukkit-Wiki, hoffe dass ich es einigermaßen sinngemäß hinbekomme:

    $<argument number> bezieht sich auf ein spezifisches Argument
    $<argument number>- bezieht sich auf eine Argumentenreihe, beginnend bei der Nummer des Arguments, beispielsweise /money AnonymusChaotic send Dinnerbone /money §- (bezieht alle Argumente mit ein, die folgen)

    $$<argument number> bezieht sich auf ein spezifisches Argument, das VORHANDEN SEIN MUSS!
    $$<argument number>- bezieht sich auf eine Argumentenreihe, beginnend bei der Nummer des Arguments. Das erste Argument MUSS vorhanden sein, die weiteren sind optional. (mir fällt jetzt kein Beispiel ein)

    \$ oder \§\§ zeigen dann das Zeichen im Chat an. Beispiel:

    Ergebnis von /op AnonymusChaotic

    [AnonymusChaotic] wollte AnonymusChaotic Oppen!


    Nun, zum Schluss noch eine letzte Möglichkeit:

    Commands generell entfernen:

    Wer das ganze mal ohne großen Aufwand testen will kann /icanhasbukkit eingeben, das wirft dann wird der Befehl /version dadurch ausgeführt, ist als Test schon drin...

    Bei mir sieht der File folgendermaßen (nach einstellen der Commands) aus:



    Bitte abstimmen, wer die Datei und Verwendung schon kannte und wer noch nicht!!!

    Kommentieren wenns Fehler gibt


    QUELLE: http://wiki.bukkit.org/Commands.yml
     
    #1
  2. Muchacho LP
    Offline

    Muchacho LP

    Registriert seit:
    12. März 2013
    Beiträge:
    378
    Ort:
    ALT + F4
    Minecraft:
    ikrumi
    Wow.
    Sehr gut gemacht.
    Sicherlich hilfreich für viele hier :up:
     
    #2
  3. AnonymusChaotic
    Offline

    AnonymusChaotic

    Registriert seit:
    22. November 2013
    Beiträge:
    762
    Ort:
    Wien, Österreich
    Minecraft:
    AnonymusChaotic
    Danke, freut mich positives Feedback zu bekommen ;)
     
    #3
    SimeCraftServer gefällt das.
  4. Julib
    Offline

    Julib

    Registriert seit:
    27. Februar 2015
    Beiträge:
    1
    Minecraft:
    JuliB
    Riesige Hilfe! Danke! Das erspart mir seeeeeehr vieles!
     
    #4
  5. MrGoms
    Offline

    MrGoms

    Registriert seit:
    11. März 2015
    Beiträge:
    46
    Sehr gutes Tutorial!
    Schön erklärt und gut geschrieben, wird sicherlich einigen Admins Arbeit abnehmen ;)

    *Like*

    Grüße
    MrGoms
     
    #5
  6. SilberRegen
    Offline

    SilberRegen

    Registriert seit:
    23. März 2012
    Beiträge:
    579
    Minecraft:
    SilberRegen
    Ich bin mir nicht ganz sicher, ob du die command-block-override-Sektion richtig verstanden hast.
    Die ist nämlich nicht dafür da Commands zu verbieten, sondern dem Server mitzuteilen, dass du gerne den originalen Minecraftcommand, statt der Bukkitvariante benutzen möchtest.
    Interessant ist dies für Fälle, in denen man Custommaps mit Commandblöcken auf einem Bukkitserver nutzen möchte, die im Vanilla erstellt wurden.
    Das steht so sowohl in der entsprechenden Wiki (Link in der Command.yml) als auch in diesem Statement:
    http://evilseph.com/post/75608917830/bukkit-supporting-minecraft-commands

    Kann natürlich gut sein, dass die Befehle einfach nicht funktionieren, wenn jemand nicht weiß, dass der Override drin ist und er von den Bukkitsyntax ausgeht, wenn er den Commandblock erstellt.
     
    #6
    AnonymusChaotic gefällt das.
  7. Pascal2508
    Offline

    Pascal2508

    Registriert seit:
    29. März 2015
    Beiträge:
    9
    Ein wirklich sehr gutes Tutorial für alle Anfänger die sich noch nicht so gut mit Spigot/Bukkit auskennen :)
     
    #7