Copyright, Raubkopien etc.

Dieses Thema im Forum "Diskussion" wurde erstellt von XXXBold, 3. September 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. XXXBold
    Offline

    XXXBold

    Registriert seit:
    30. April 2012
    Beiträge:
    368
    Ort:
    Schweiz
    Minecraft:
    XXXBold
    So, wollte hier mal n Thema eröffnen, das mir und eig. jeden hier interessieren sollte.

    Was hält ihr vom Copyright? Zb von Filmen, Musik, findet ihr hier das ganze auch übertrieben?

    Zb stand kürzlich was in der Zeitung, ein amerikaner hat da paar lieder(nicht viele, glaube 10 oder so) und jetzt muss der irgendwie 700'000$ oder sowas in der Grösse zahlen, oder das: http://www.zeit.de/online/2009/26/download-musik-strafe-usa find ich verdammt übertrieben! Ich meine, die Konzerne jammern, das ihnen jedes Jahr millionen und milliarden durch die lappen gehen, wegen raubkopien. Das kann ich verstehen und nachvollziehen.

    Die Musikindustrie hat verschlafen, hinken noch mit cds herum,
    während die meisten das Zeugs digital aufm PC haben, sage ich nur:
    selber schuld. Jetzt holen sie sich das Geld halt so!
    ABER:

    Die Musikindustrie verdient mit bei:

    - sämtlichen cd/dvd rohlingen die verkauft werden

    - sämtlichen digitalen speichern, zb bei nem USB stick, ner festplatte etc.

    - Bei allen leeren Kassetten(okay, die zeiten sind vorbei)

    Und das ganze unabhängig davon, was ihr mal auf diesen Medien speichert!

    Ach, jetzt haben sie ein paar Millionen verloren, sofort copyright verschärfen, preise erhöhen, das die lieben manager von oben auch ja ihre Boni kriegen!
    Dasselbe Theater bei der Gameindustrie:

    Heutzutage kriegt man oft nicht mehr das ganze Spiel(rede nicht von minecraft!!) zb man kauft sich ein Spiel für 80 Euro oder je nach dem wie teuer das halt ist, und kriegt oftmals nicht das ganze Spiel dafür!! Wie tarnen sie das ganze? zb als zusätzliche Maps, Waffen, Autos, Skins undundund...

    Und falls ihr das Spiel mal weiterverkauft, sind die ganzen Upgrades verloren! Der nächste Besitzer erhält die Sachen NICHT, sondern muss sie erneut selber kaufen...
    Ich frage mich, ob die tatsächlich Verluste machen, denn durch diese Abzocke verdienen die auch Millionen.

    Auch Acta/Ceta und diese Dinge sind sowas von falsch!
    Es diene dem "schutz von geistigem Eigentum" ja, das tönt ja schön. allerdings sehen eure Künstler nix von dem Geld, das bleibt bei den Konzernen. Und schlussendlich sollten ja die Künstler/Spielehersteller/Schauspieler etc belohnt werden, und nicht der Konzern der das ganze vermarktet!

    Ist in meinen Augen eine Riesenschweinerei, was da läuft, das Geld wird einem 7mal aus der Tasche gezogen, und dann wollen sie immer noch mehr...

    Eigentlich schade, für was das Copyright etc heutzutage ausgenutzt werden...

    Was denkt ihr drüber?

    PS entschuldige mich, falls einige Sachen nicht zu 100% korrekt sind, das ganze hab ich jetzt bloss ausm kopf geschrieben.
     
    #1
  2. Überschrift nicht beachten, und anhören:
    [youtube]http://www.youtube.com/watch?v=jW8Ds0QtRBU[/youtube]
     
    #2
  3. PixelZeug
    Online

    PixelZeug

    #3
  4. Crafter213
    Offline

    Crafter213

    Registriert seit:
    9. August 2012
    Beiträge:
    353
    Ich find sowas auch schlimm.


    Musik: GEMA

    Ich kann verstehen, dass Künstler ihre Rechte schützen wollen, aber man kann's auch übertreiben.....
    Was aber garnicht geht ist das hier: http://www.derwesten.de/kultur/gema-kitas-sollen-fuer-kinderlieder-zahlen-id4102271.html
    Ich hab mal einfach einen Link oben genommen; gibt aber genug ;)

    Die Förderung der GEMA, dass KINDERGÄRTEN Geld fürs Singen mit Kleinkindern zählen sollen.....
    Das halte ich für extram übertreiben.
    Sollen die kleinen doch Singen und Spaß haben!
    Singen in Kindergarten und Shule gehört dazu!
    Mein Chemielehrer in der 10. Auf'm Gymnasium will immer noch mit uns singen
    Und bei den Bundesjugendspielen kam auch der "Turntieger" für die 5te ;)
    Das gehört einfach dazu und ich finde es unerhört, dass versucht wird, daraus noch Profit zu schlagen.

    Da wo andere Verschlafen,
    Gibt's auch welche, die die Gelegenheit nutzen,
    wie Apple mit ITunes.







    Spiele:

    Was ich kaufe, will ich auch haben. Vollständig. Ohne mir haufenweise Addons etc kaufen zu müssen.
    Es ist Super, wenn das Spiel dann noch modifiziert werden kann - aber das sollte kostenlos bleiben.

    Was noch schlimmer ist sind "Abos".
    Man darf für nen hohen Betrag 1 Monatlang das Spiel spielen,
    Also will man die Zeit auch nutzen.... Und hängt nur noch vorm PC.... Und vernachlässigt alles andere.....
    Bis man nur noch den PC hat..... Und weiter spielen muss.....

    Ich für meinen Teil gebe Spielen unter Abo keine Chanche.



    Wenn der Kopierschutz dass so weit ist, dass nur noch Cracker spielen kann, dann Gams die Hersteller geschafft ;)
    Und das hab's wirklich schon, auch wenn ich den Namen des Spieles nicht mehr weiß; hab's zum Glück nie gespielt, sondern nur einen Bericht gelesen.
    Das Spiel hat sich immer mit Servern verbunden, die geprüft haben, ab das auch eine legale Kopie ist.....
    De ganze Zeit... Teuer für Leute ohne Flat ;)
    Und dann war der Server offline... Und die, die das Spiel gekauft haben, konnten nicht spielen.

    Das gleiche gibt's bei Minecraft Tlw. Ja auch.




    Was ist dann in 10 Jahren?
    Wenns die Server nicht mehr gibt?
    Bei Minecraft wird der Quellcode veröffentlicht und alle bekommen es kostenlos.
    Aber bei aktuellen Spielen?
    Halten die Entwickler auf ewig ihre ichweißnichtwiviele Server online?
    Ich denke mal, kann wird ein Patch kommen, der den Teil des Kopierschutzen entfernt, hoffe ich.



    Ich hab in nem Laden mal ein etwas älteres Spiel gesehen.
    Das hab's mit allen Erweiterungen für 10, spielbar ohne CD und den ganzen Kram.
    Einfach installieren und spielen, wann und wo ich will - das ham ein Freund und ichnuns gleichgemacht und es nicht bereut :)


    Wenn jetzt ein Spiel aber 50€ kostet und ich's nur mit aktiver Internetverbindung spielen kann,
    Dann überleg ich's mir gut, ob ich's will....
    Und lese erstmal Testberichte etc.

    Ich finde es schockierend, dass tlw. Auch erstmal unfertige oder verbuggte Spiele auf den Markt kommen.


    Lieber sollen die Entwickler sich das Geld für nen neuen Kopierschutz und die Kopierschutzserver sparen; Eine einfache Seriennummer eicht auch.
    Stattdessen sollten die Spiele vernünftig und zu einem fairen Preis auf den Markt kommen.







    Das sind jedenfalls meine Meinungen.

    Ich kann verstehen, dass Entwickler auch Geld brauchen und verdienen wollen; bei der Spieleindustrie geht's noch, auch wenn ich mich da mehr zu geschrieben hab.
    Ich würde als Etwickler auch Geld verdienen wollen.
    Aber diese Übertreibung von Kopierschutz ist einfach der falsche Weg und bringt viele viele unnötige Ausgaben.


    Bei der Musik wird's dann noch schlimmer...
    Schließlich ist's j ein Weltweites Geschäft; manche Songs verkaufen sich überall.
    Doch verpennt ist verpennt; heute will man alles einfach haben und nicht mit nem CD-Player umherlaufen ;)



    Manche Stellen sind etwas übertrieben,
    Aber daseist nunmal meine Meinung ;)
     
    #4
  5. PixelZeug
    Online

    PixelZeug

    Würde ich Musiker sein würde ich das alles nicht für geld machen sondern weil es mein hobby ist. Die ganzen Musiker auser ein paar ausnahmen sind Geld Geil ihnen geht es nur ums Geld wo bleibt da der Spaß. Deswegen bin ich eher für Freie Musiker als für so Geld Geile Leute.
     
    #5
  6. TooliaMc
    Offline

    TooliaMc

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Beiträge:
    159
    Ort:
    /home
    Minecraft:
    LukeTheMast3r
    Schlagt mich jetzt nicht weil ich nen Schmarren erzähl aber ich hab mal gehört dass David Guetta seine Werke neben Cd verkäufen usw. trozdem zusätzlich kostenlos im internet verfügbar machen wollte. Alle möglichen sind auf die barrikaden gegangen ... unteranderem seine Plattenfirma & andere künstler ... dann hat ers gelassen oder wie auch immer. wie gesagt hab ich nur gehört & weis nicht ob das stimmt

    Gruß
     
    #6
  7. simps2000
    Offline

    simps2000

    Registriert seit:
    15. Februar 2012
    Beiträge:
    381
    Ort:
    localhost
    Minecraft:
    simps2000
    Meine Meinung!

    [font='Georgia, Times New Roman, Times, serif']Es sollte eine Internetsteuer geben, sagen wir jetzt mal als Beispiel 2,50€ mtl., und dafür das Copyright auf Musik/Filme/Spiele abgeschafft werden! Diese 2,50€ mtl. wiederum sollten dann gerecht an die einzelnen Uhrheber verteilt werden, grade wenn man "nur" Musik, Filme und Spiele hat, würde das ganze nicht so schwer werden, da man ja dann für (zB) 20 Spiele nur einen Uhrheber (sagen wir hier mal: Rockstar Games) bezahlen würde. Das alles sollte dann über eine spezielle Abteilung verteilt werden, so wie (zB) auch bei der Rente.[/font]
     
    #7
  8. Mavayrien
    Offline

    Mavayrien

    Registriert seit:
    17. März 2012
    Beiträge:
    213
    Die Idee an sich ist gut, nur das Beispiel ist schlecht gewählt, dass die Rente nicht funktioniert ist ja bekannt ;) Ob das nun am System liegt, oder an den Milliarden, die damals in die Kriegskasse gewandert sind, aber eigentlich für die Rente bestimmt waren, wer weiß das schon ? :S
    Meiner Meinung nach, ist die Spieleindustrie einfach nur noch geldgeil, was aber daran liegt, dass vielen Spielegiganten gerade die Insolvenz droht (Ubisoft z.B oder Eidos vor ein paar Jahren)
    Zumindest, da schafft Steam Abbhilfe mit Weekend Deals und ähnlichem, kann ich jedem nur empfehlen, der nicht auf Steam ist ! Meldet euch an, günstiger bekommt ihr die Spiele nirgendwo, zumindest teilweise, ich kaufe meine Spiele fast ausschließlich auf Steam, geht schnell und sicher ohne Probleme mit FSK oder Preis.
    Was die nette Gema (geldgeile ewige musik abzocker) angeht, da empfehle ich ein Sturmgewehr vom Typ Glock 18 zu nehmen und 200 Schüsse in den Körper eines jeden Mitarbeiters abzufeuern. (Anspielung ;))
    Was die freundliche ACTA angeht, ihre Ziele mögen zwar nobel und rechtschaffen sein, aber das waren die von Hitler auch (in seinen Augen), also sollten sie sich auch einen Bunker suchen und Blausäure schlucken oder sich eine Kugel in den Kopf jagen, aber bitte ohne einen dritten Weltkrieg zu beginnen (wozu sie schon auf dem besten Weg sind) :D
     
    #8
  9. Xhadius
    Offline

    Xhadius Administrator

    Registriert seit:
    9. März 2012
    Beiträge:
    762
    Ort:
    Freiburg im Breisgau
    Minecraft:
    Xhadius
    Na klar, und alle Menschen müssen eine Sauerstoff-Steuer bezahlen.
    Wir atmen und nehmen anderen Lebensformen den Sauerstoff weg...

    Und wenn irgendwer Musik illegal herunterläd, klaut er ja nicht eine CD die verkauft werden könnte.
    Von daher:
    ===> Geistiger Dünnschiss

    Nicht jeder Mensch der das Internet verwendet, crackt oder downloadet illegal.
    Das ist definitiv der falsche weg.

    Das Internet wurde dazu erschaffen kostenlos zu sein und verschiedene Daten/Medien zu teilen.
    Klar, man kann damit auch scheisse anstellen.
    Aber wegen Musikern die es nicht schaffen mit modernen Medien klarzukommen eine Steuer von 2,50 EUR pro Monat einzuführen, wäre schwachsinnig...
    Es gibt laut http://www.internetworldstats.com/stats.htm 6.930.055.154 Internetnutzer.

    Das wären dann 17.325.137.885 EUR pro Monat die verschossen werden.
    Also ca. 17 Mia. EUR werden an irgendwelche Musiker verschenkt?!

    Überdenke mal diesen Beitrag ;)
     
    #9
  10. Crafter213
    Offline

    Crafter213

    Registriert seit:
    9. August 2012
    Beiträge:
    353
    Ich denke auch eine Internetsteuer darf auf keinen Fall eingeführt werden.

    Auch wenn ihr es nicht glaubt,
    Es gibt noch Leute, die sich ihre Musik NICHT über das Internet anhören ;)
    Müssten diese dann trotzdem an Musiker Zahlen.... Ich fänds nicht gerecht.

    Das Internet ist FREI und so soll es auch bleiben.


    Wurde der Ursprung nicht mit nem Militärnetzwerk gelegt?
     
    #10
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.