• Es freut uns dass du in unser Minecraft Forum gefunden hast. Hier kannst du mit über 130.000 Minecraft Fans über Minecraft diskutieren, Fragen stellen und anderen helfen. In diesem Minecraft Forum kannst du auch nach Teammitgliedern, Administratoren, Moderatoren , Supporter oder Sponsoren suchen. Gerne kannst du im Offtopic Bereich unseres Minecraft Forums auch über nicht Minecraft spezifische Themen reden. Wir hoffen dir gefällt es in unserem Minecraft Forum!

Landschaft Map Sonstiges Corpsche Hingucker

LottaXL

Miner
Showcase Gewinner
Mitglied seit
29 September 2012
Beiträge
185
Diamanten
46
Minecraft
LottaXL
Hallo liebe Forenmitglieder =)

Dies ist eine Sammlung von sehenswerten Minecraftwerken unseres Servers.
Heute möchten wir euch gerne unsere Halloweenmap vorstellen. Sie ist hauptsächlich ein Werk von Mulcho alias @Blockempirium mit etwas Hilfe bei Inneneinrichtung und Rüstungsständerdekoration. Alle Landschaften sind von ihm ausgedacht und umgesetzt. Die Rallye wurde von Corplern gebaut, ebenso die Kürbishäuschen, der Turm der weißen Dame und die ‚Flying Dutchman‘.

Die Halloweenmap ist eine fantastische Insellandschaft die in ewige Nacht getaucht ist. Man betritt sie auf einem gestrandeten Schiff und taucht gleich ein in fantastische Landschaften.
Hohe Klippen, schmale Aufstiege und Hängebrücken führen über die verschiedenen Teile der Insellandschaft. Riesige Kürbisfelder, ein alter Friedhof, ein Kürbisdorf, wortwörtliche Kreuzwege um ein unheimlich glühendes Pentagramm, verborgene Zauber- und Hexentürme, ein außer Kontrolle geratener Zirkus mit einer ganz speziellen Art von Künstlern, dunkle Tannenwälder mit etlichen Geheimnissen, riesige Knochengerippe, ein verwirrendes Heckenlabyrinth, eine episch-gruselige Festung und noch einiges mehr erwarten die Besucher.
Auf der Map durften unsere Member eine Woche lang ums Überleben kämpfen, eine spannende Rallye machen, Eastereggs suchen und Schätze sammeln konnten.
Nach unser offiziellen Halloweek geben wir die Map immer eine Woche lang frei, damit jeder die Möglichkeit hat, diese Perle des Horrors in Ruhe mit Fly und im Creative zu erkunden und zu genießen.

Hier einmal ein kleine Impression:
Collage.png
Und ein kleines Album für noch mehr Einblicke:

Bedenkt bitte bei den Bildern, dass auf dieser Map Dauernacht herrscht. Entsprechend dunkel sind manche Bilder. Daher empfehlen wir bei Interesse eine Besichtigung in Natura.
Vor Ort anschauen könnt ihr die Map auf minecraft-corp.de vom 5.11.18 bis 11.11.18. .
Das Passwort zum Freischalten ist aktuell Igel .
Zur Map kommt ihr mit /warp blut
Und damit ihr überhaupt wisst, mit wem ihr es zu tun habt: https://minecraft-server.eu/server/index/B6D5

Viel Spaß
~Lotta
für Minecraft-Corp
 
Zuletzt bearbeitet:

Stern☆

Hohepriesterin
Mitglied seit
28 August 2017
Beiträge
200
Diamanten
87
Minecraft
KleinerStern
Wow, ist sehr gut gelungen :) Werde es mir aufjedenfall am Server angucken!
Wie lange habt ihr daran gearbeitet? ist ja gerade nicht wenig

Lg Stern
 

LottaXL

Miner
Showcase Gewinner
Mitglied seit
29 September 2012
Beiträge
185
Diamanten
46
Minecraft
LottaXL
Die Map ist schon vom letzten Jahr Halloween. Dieses Jahr wurden das Stelzendorf im Sumpf, die Riesenranke und die Festung hinzugefügt. Außerdem noch eine Doline und das Riesenvogelnest. Alles Mulchoiddeen. Die Rallye ist natürlich eine andere als letztes Jahr ^^
Und schön, dass es dir gefällt. In natura ist es noch besser :D Also komm ruhig vorbei ;)
 

iTzCeddy

Minecrafter
Mitglied seit
31 Mai 2015
Beiträge
28
Diamanten
0
Minecraft
iTzCeddy
Guten Abend zusammen,

ich hab mir die Map auch gerade vor Ort angeschaut. Wirklich sehr gelungen und ein echter Hingucker :D
Ich schau auf jeden Fall jetzt mal öfters bei euch auf dem Server vorbei, dort bin ich auch wirklich super netten Teammitgliedern und Usern begegnet.

Viele Grüße
Ceddy
 

__Lemming__

Minecrafter
Mitglied seit
27 März 2017
Beiträge
14
Diamanten
6
Minecraft
__Lemming__
Moin, hello, salut, ahoi, jutn Tach und kalimera liebe Leute,

kurz vorweg zu meiner Person, ich spiele nunmehr seit 2 Jahren auf Corp und da ich eh nix anderes tu als Bauen, seit nem guten Teil dieser Zeit sogar als Baumeister. Ich möchte euch hier, weils mir unglaublich viel Spaß macht, gerne mein aktuelles Projekt auf CORP präsentieren.

Man sieht immer wieder Gebäude in Minecraft wachsen. Spieler, die Block für Block ein Gebäude entstehen lassen - in typischer Minecraftmanier. Als Timelapse, als Videoschnitt oder wie auch immer, diese Art der Präsentation kennt man.

Aber wie funktioniert so etwas im echten Leben? Was passiert wann und wie?
Deswegen habe ich mir in den Kopf gesetzt, unsere neueste Live-Baustelle mal ganz ganz anders aufzuziehen, als man es bisher gesehen hat - und zwar mit allem, was dazu gehört. Vom logischen Ablauf der Bauarbeiten mit den entsprechenden Maschinen, bis hin zum fertigen Gebäude.

Diesbezüglich werde ich hier nach und nach alles in Bilderform dokumentieren und kommentieren, was auf diesem unserem kleinen Baustellendiamanten passiert, um mit dem Weg zum fertigen Bauwerk etwas Besonderes auf eine ganz besondere Art und Weise zu zeigen. Auch um dem Bauwesen und den Menschen, die dies im echten Leben bewerkstelligen, meinen Respekt zu zollen. Eine Hommage an alle Bauarbeiter dieser Welt in virtueller Form.

Falls ihr diesbezüglich Vorschläge für Szenen habt, die ich mit einbauen soll, bitte per privater Nachricht an mich einreichen. Ich werde und möchte gerne versuchen, so realitätsnah wie möglich, alles zu zeigen, was so auf einer echten Baustelle abgeht. Möge dies ein Aufruf an alle Bauarbeiter aus allen Gewerken sein, den Leuten zu zeigen, was das Handwerk zu leisten vermag!
 

__Lemming__

Minecrafter
Mitglied seit
27 März 2017
Beiträge
14
Diamanten
6
Minecraft
__Lemming__
Alles beginnt mit einer Baugrube für die später unterirdischen Teile des Gebäudes, denn gebaut wird nunmal von unten nach oben ;)


Natürlich NACHDEM alles vermesen wurde. denn wir wollen ja nicht die Vermessungstechniker vergessen die den Grundstein für alle Bauwerke legen und alles dokumentieren was von Relevanz ist.

In den ausgehobenen Baugruben wird nach der Verdichtung, und nach dem platzieren der Stahlarmierungen ein Fundament gegossen. Die ersten wände werden auf dieses Fundament gemauert. und die Tunneldecken werden als Betonfertigteile mit den Mauern verankert.


Der entstandene Aushub wird natürlich aus Kostengründen bestmöglich weiterverwendet. Im Idealfall ist keine Drainage für die Umleitung der Grundwasserschichten notwendig (aus pragmatischen Gründen gehen wir hier mal von dieser Situation aus ;) ). Dementsprechend wird berechnet, welche Menge für das Verfüllen der Tunnelsegmente benötigt wird. Die Mauersteine für die Wände kommen natürlich auch nicht aus dem Nichts, sondern werden Palette für Palette angeliefert. Da bei Großen Wandöffnungen eine Übermauerung nicht stabil genug wäre werden Unterzüge aus Stahlverstärktem Beton eingebaut. Bei größeren Distanzen werden Stahlträger genutzt um das Gewicht der darüberliegenden Konstruktionen an das mauerwerk und damit an den Boden weiterzuleiten.




Im Bereich der fertigen Untertunnelung kann nun natürlich damit begonnen werden das dem Gleisbett zugrundeliegende Kiesbett zu schaffen, damit die Gleise den durch Temperaturschwankungen zugrundeliegenden Längenänderungen entsprechend beweglich bleiben.
 

__Lemming__

Minecrafter
Mitglied seit
27 März 2017
Beiträge
14
Diamanten
6
Minecraft
__Lemming__

Nach dem Verfüllen wird Das angrenzende Mauerwerk auf darunterliegenden Streifenfundamenten hochgezogen. Die Zwischenräume werden an den entsprechenden Stellen verfüllt. Derweilen geht natürlich auch das Einbringen des Kiesbetts vorran.

Das Kiesbett wird nach gleichmäßiger Verteilung, mit Baggern und Schieberaupen, verdichtet.
 

__Lemming__

Minecrafter
Mitglied seit
27 März 2017
Beiträge
14
Diamanten
6
Minecraft
__Lemming__

Während die Arbeiten am Kiesbett vorranschreiten wird die Baugrube für das Hauptgebäude ausgehoben.

Nach dem Aushub werden Vorbereitungen für Fundament und Bodenplatte getroffen. Unter anderem wird eine sogenannte Sauberkeitsschicht aus Kies oder Beton niedriger Festigkeit aufgebracht.

Diese soll eine trockene und saubere Arbeitsfläche gewährleisten und Ungenauigkeiten des Baugrundes ausgleichen.
 

red_munc

Minecrafter
Mitglied seit
28 September 2020
Beiträge
5
Diamanten
1
Coole Perspektive!
Ist finde ich eine interessante Herangehensweise ein Projekt mal von der Seite darzustellen.
Freue mich schon darauf den weiteren Bauprozess zu sehen.
 

__Lemming__

Minecrafter
Mitglied seit
27 März 2017
Beiträge
14
Diamanten
6
Minecraft
__Lemming__

Für die Streifenfundamente werden entsprechend Gräben ausgehoben und mit Schalung versehen (aus Minecraft-technischen Gründen hier leider nicht abgebildet). Dann werden Bewehrungskörbe aus Baustahl eingesetzt. Dieser ist dafür verantwortlich die Zug-belastungen der auftretenden Kräfte aufzufangen und ihnen entgegen zu wirken. Anschließend wird das ganze mit Beton ausgegossen (In der Fachsprache spricht man von Ort-Beton, weil vor Ort gegossen und nicht vorgefertigt). Dazu wird mit den allseits bekannten Betonmischern der frische Beton angeliefert (links im Bild) und mit einer Betonpumpe (daneben) an den entsprechenden Stellen verteilt.

Frisch gegossener Beton muss lange abtrocknen bevor er tatsächlich belastbar ist (ca 1 Monat!). Hierbei muss darauf geachtet werden, dass er möglichst gleichmäßig abtrocknet. Darum wird entweder das Ganze mit einer Folie abgedeckt um oberflächliche Austrocknung zu verhindern, oder aber die Oberfläche ab und an gewässert. Dies verhindert Rissbildungen, welche die Stabilität des Gebäudes beeinträchtigen und den verarbeiteten Stahl rosten lassen würden.
Da ich euch jedoch nicht einen ganzen Monat auf die Folter spannen möchte bevor es weitergeht, denken wir uns diese Trocknungszeit einfach mal :) .

Sind die Streifenfundamente durchgetrocknet, gehts an die Bodenplatte. Diese wird entweder aus Fertigteilen gesetzt und vergossen (weniger Wartezeit), oder aber wie bei den Streifenfundamenten mittels Ort-Beton und Bewehrungsstahlmatten erstellt.

 
Zuletzt bearbeitet:
Oben