Deutsche Minecraft Szene ist tot

Dieses Thema im Forum "Diskussion" wurde erstellt von MuxTeam, 25. Juni 2015.

  1. MuxTeam
    Offline

    MuxTeam

    Registriert seit:
    1. Januar 2015
    Beiträge:
    12
    Sehen wir es ein: Die deutsche Minecraft Szene ist tot. Zumindest wenn wir Youtube ausschließen.
    95% der deutschen Minecraft Spieler kennen nur GommeHD, DustMC, Rewinside, Timolia oder Funville - weil diese von berühmten Youtuber sind.

    Wenn wir diese ausschließen bleiben nur diese "relevante" Server:
    - Cytooxien (von Youtuber Paluten gepusht)
    - EpicPvP (Cracked)
    - TwicePvP (Cracked)

    Und dann die Server die bei den Serverlisten sind:
    - Kadcon
    - Eldercraft
    - CraftedEu
    - MuxCraft
    - Block-City

    Server wie MuxCraft, Kadcon, ElderCraft usw, werden es nie über 200-300 Spieler schaffen ohne Hilfe von Youtuber.

    Mir, und andere Serverbesitzer die ich kenne, werden ständig Vorwürfe gemacht "geldgeil" zu sein - obwohl die meisten Server Owner garnicht wissen ob sie den nächsten Monat decken können.

    Amerikanische Server mit 200-300 Spieler (bspw. Gontroller oder VenomPvP) machen 40-50k monatlich, verkaufen Ränge für 250 Euro, bezahlen Youtuber für Werbung oder "Sponsored Slots" auf Serverlisten. In Deutschland sowas: unvorstellbar.
    Deutsche Youtuber machen normalerweise keine Werbung für Minecraft Server, "Sponsored Slots" gibt es auf deutsche Serverlisten nicht, Ränge für 250 Euro würden als "geldgeil" bezeichnet werden und direkt gehated.

    Was ist eure Meinung zu dem Thema?
     
    #1
  2. SilberRegen
    Offline

    SilberRegen

    Registriert seit:
    23. März 2012
    Beiträge:
    577
    Minecraft:
    SilberRegen
    Ob jemand geldgeil ist oder nicht ist erstmal völlig wumpe.
    Wer mit einem Server Geld verdienen möchte hat den Kram steuerlich anzumelden, jetzt mal unabhängig davon, was die EULA dazu sagt.

    Ich sehe lauter Schwarzgeld die Hände wechseln auf Servern, die als Hobby betrieben werden.
    Wer sein Hobby, als Schüler zum Beispiel, nicht finanzieren kann, alleine oder in der Gruppe (Communitykasse o.Ä., die nicht mit Verkauf von irgendwas gefüllt wird) hat ein Problem. Eventuell muss man sich dann überlegen, wie man Geld für dieses Hobby beschafft. Früher war Zeitungen oder Reklame austragen ein beliebter Schülerjob. Just saying...

    "Neid" auf professionell organisierte Server ("Warum dürfen die das und ich nicht?") ist völlig unagebracht. Ich vergleiche schließlich auch nicht den FC Bayern mit dem Bolzplatz in Wanne-Eickel Süd.

    Ob man amerikanische mit deutschen Servern vergleichen kann halte ich auch für fragwürdig. Andere Mentalität, Rechtssystem und abhängig davon welchen Server man hier als Vergleich nimmt.

    Rückschlüsse ergeben sich für mich aus dem Punkt "Finanzen" daher nicht auf den Gesundheitszustand der Serverlandschaft, sondern auf die Mentalität vieler Betreiber.

    EDIT: Der Beitrag ist mittlerweile leider ohne Kontext, da der Autor des Threads 90% seines Beitrages entfernt hat. Schade.
     
    #2
    Daniel, chavix_kevin, Angel und 2 anderen gefällt das.
  3. MuxTeam
    Offline

    MuxTeam

    Registriert seit:
    1. Januar 2015
    Beiträge:
    12
    Wir sprechen hier von Server, die seit wenigen Monaten aufgesetzt wurden und nur aus Bukkit Plugins bestehen (VenomPvP) -
    hingegen deutsche Server die organisiert sind, 90% eigene Plugins haben, und seit Jahren laufen, mit den gleichen Userzahlen, nur 5% des Einkommens erreichen!

    Hier spricht natürlich ein Neid, doch nicht auf die "organisation", was bei den Servern überhaupt nicht zutrifft, sondern auf den Unterschied der Community an sich!
     
    #3
    Onayon und jotonch gefällt das.
  4. meytro
    Offline

    meytro

    Registriert seit:
    22. Oktober 2012
    Beiträge:
    92
    Interessiert den Hate/Neid irgendjemanden?
     
    #4
  5. SilberRegen
    Offline

    SilberRegen

    Registriert seit:
    23. März 2012
    Beiträge:
    577
    Minecraft:
    SilberRegen
    Wie äußern sich die Unterschiede? Woran könnte es liegen? Macht es der eine Server besser oder hatte er Glück?

    Denke bei den Meisten wirst du keine internen Informationen enthalten, wo und wie viel Arbeit zum Beispiel in Werbung gesteckt wird. Auch Beziehungen zu werberelevanten Personen und Organisationen helfen, auch wenn's unfair klingt und vielleicht auch ist.

    Ich lese aus deinen Beiträgen heraus, dass du unzufrieden/frustriert mit dem Bekanntheitsgrad und den Finanzen deines Servers bist, in den du wahrscheinlich viel Arbeit gesteckt hast. In diesem Fall würde ein Thread zur Analyse der Situation und Beratung vielleicht eher helfen, als ein oberflächlicher Vergleich mit Servern, die dir erfolgreich erscheinen.
     
    #5
    darkpit22, MrPyro13 und meytro gefällt das.
  6. Daniel_Pro
    Offline

    Daniel_Pro

    Registriert seit:
    30. Juli 2014
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Neukirchen-Vluyn
    Minecraft:
    Daniel_Pr0
    Hallo MuxTeam,
    Ich sehe das genauso! fast keiner spielt mehr freebuild oder auf Wirtschafts-Server etc. alle wollen Minigames zocken!
    Das finde ich wirklich sehr schade weil ja so der Sinn von Minecraft in den Hintergrund rückt. Minecraft wurde doch entwickelt um spaß daran zu haben eine neue Welt zu erkunden, in Höhlen rum zulaufen und nach erzen zu buddeln, Ein Haus zu bauen oder gar eine Stadt mit vielen gemeinsam auf zu bauen!
    Minigames trüben all dieses Verlangen weil man da einfach viiieeel besser beweisen kann wer der bessere ist als im üblichen Minecraft. Zudem denke ich können viele der heutigen Deutschigen Minecraft Spielern schon gar nicht mehr bauen oder wissen nicht einmal was eine Redstone-Schaltung ist!

    naja was will man dagegen machen?

    Gruß
    Daniel_Pr0
     
    #6
    Onayon gefällt das.
  7. Silver_GX
    Offline

    Silver_GX

    Registriert seit:
    2. Juni 2014
    Beiträge:
    64
    Minecraft:
    Silver_GX
    @Daniel_Pro ....machen kannst du dagegen wenig...

    Aber ich werfe so mal eine Idee in den Raum..*hust idee nimm und wirf*

    Täglich schauen Hunderte Leute Spielern auf Twitch etc. zu wie sie immer die selben Bedwars und andere Minigame maps spielen...
    Meine Idee wäre mal Konsequent als Admin zu Zeigen wie ein Server entsteht , Die Planung eines Spawns/Hubs und die einzellnen Features des Servers zu erklären und auf seinen Chat dann einzugehen ich denke würden dass viele Streamer mal machen dann würde evtl das Interesse an den Grundsätzen von Minecraft wieder steigen....

    Ich meine ich habe schon US Streamer zugesehen die 4 Stunden im Survival eine Squid-farm gebaut haben und die haben ja auch Hunderte von zuschauern....

    mfg Silver_GX
     
    #7
  8. GerFisch
    Offline

    GerFisch

    Registriert seit:
    8. Oktober 2012
    Beiträge:
    271
    Ort:
    Die Weite See
    Minecraft:
    GerFisch
    Diese Idee finde ich großartig, nur dass man damit nicht viel mehr Erfolg hat, als mit einem langen Infptext über das Planen und Umsetzen eines eigenen Serverprojekts.

    Ich finde aber nicht, dass die deutsche Minecraftszene tot ist. Eintönig und gelangweilt, aber das ist noch nicht tot.
    Geldgeil oder nicht ist hier genauso scheiß egal. Das ständige "Da gibt's so viel Geld und so teure Ränge" geht mir genauso auf den Sack, wie wenn Developer sich beschweren: "Da wird aber gezahlt und so und so viel Euro pro Arbeitsstunde".

    Es gibt etwas, das man gegen diese Langeweile und Eintönigkeit unternehmen könnte, aber auch das schlägt in 90% der Fälle fehl:
    Freebuild und Wirtschaftsserver sind durchaus immernoch beliebt. Nur gibt es genau wie bei Minigames Monopolserver. Den zweimillionsten Wirtschaftsserver zu erstellen ist vielleicht aufwändiger, als es der zweimillionste Bedwarsserver ist. Beide unterliegen aber den selben Problemen: Es gibt sie schon zu oft.
    Da helfen auch kleine oder größere Abwandlungen des Konzeptes nicht.
    Es gibt aber in der "deutschen Szene" durchaus eine ganze Menge Projekte mit so viel Potential. Nur bekommen auch solche Projekte nicht das, was sie zu einer erfolgreichen Umsetzung brauchen.
    Wie oft betrete ich Server und denke mir, was wurde hier schon Unfassbares geleistet. Die Slots sind aber auf 40 gestellt und es sind 2 andere Leute online.
    Genauso bei eigenen Projekten: Drei Viertel der Bewerber wollen Griefen oder sich ein bisschen was unter den Nagel reißen.
    Eine bleibende Hoffnung: Fusionen. Aber jeder will die Überhand behalten, weil er dem Fusionspartnern misstraut, was bei uns nach mehrfacher Negativerfahrung inzwischen genauso ist.
    Wie viele kleine Teams gibt es, die an ähnlichen Projekten arbeiten. Von 16 Projekten überstehen 4 eine längere Aufbauphase und haben doch zu wenig Mittel um vollständig umgesetzt zu werden. Würde sich nur ein Projekt von den 12en entschieden haben: "Bei uns läuft es nicht, es ist Zeit für eine Veränderung" und hätten sich mit einem anderen Projekt zusammengeschlossen, dann würden die Chancen ganz anders stehen.
    Aber nein:
    Wirklich gute Architekten gäbe es, aber die bauen lieber im Singleplayer, oder herausragende Programmierer, aber die füllen den 27. Posten bei einem Minigame-Netzwerk um den Kram von anderen Programmieren zu bugfixen.
    Aus meiner Erfahrung lässt sich sagen: Die Teams, mit/in denen ich momentan arbeite, sind allesamt einsame Spitze, nur gäbe es so viele Leute und andere Teams, die diese Teams hervorragend ergänzen könnten, die es aber aus oben genannten Gründen nicht tun.

    So scheint es auch bei vielen anderen vielversprechenden Projekten zu sein und darum kommt kein neues und auffrischendes Angebot in die Läden!

    Die Schuld liegt nicht bei den Spielern, die zu Tausenden immer die gleichen Games zocken, um jedes aufkommende Fünkchen Langeweile zu bekämpfen.
    Die Schuld liegt bei den Serverbesitzern, die den tausendsten Server aufbauen wollen und die übriggebliebenen Möglichkeiten aller anderen damit genauso weiter runterschrauben, wie es die anderen mit den eigenen Chancen tun.


    Briliante Konzepte gibt es so viele. Brilliante Bauteams gibt es so viele. Brilliante Programmierer, mit oder ohne eigene Ideen, gibt es so viele.
    Nur will jeder seinen eigenen Server.
    Wenn der dann scheitert, weil keine Spieler kommen, wird eben ein Server gesucht, dessen Spielerzahlen möglichst in die hohen Tausenderbereiche gehen.
     
    #8
    MeeriSchatz, ShareLock, Andi_54 und 3 anderen gefällt das.
  9. Andi_54
    Offline

    Andi_54 Moderator

    Registriert seit:
    28. Januar 2015
    Beiträge:
    86
    Minecraft:
    Andi_54
    Da kann ich mich an GerFisch's Meinung nur anschließen, die deutsche Minecraftszene ist alles andere als tot, jeden Tag schießen viele neue Projekte aus dem Boden - ob diese nun erfolgreich sind/sein werden oder nicht,sei mal dahingestellt.
    "Eintönig und gelangweilt" trifft die Sache ganz gut, ich seh mir gerne jeden Tag die neuesten 5 Server an und finde kaum ansprechende Server, geschweige denn einen Text ohne gravierende Rechtschreibung,aber das Thema ist wohl schon oft genug angesprochen worden.

    Amerikanische Verhältnisse mit deutschen Umständen zu vergleichen ist schlichtweg unmöglich, denn alleine der Aktionsradius - bei englischen Servern weltweit und bei deutschen Servern größtenteils Österreich/Deutschland/Schweiz - zeigt deutlich, dass einfach zu wenig Spieler für mehrere "Riesenserver" vorhanden sind.

    Aber ich sehe auch überhaupt kein Problem daran:
    Ich persönlich habe mit einem Freund, den ich persönlich schon Jahre kenne, vor gut 7 Monaten ein neues Serverprojekt gestartet. Seitdem investieren wir fast 1-2 Stunden täglich darin und es werden ziemlich sicher auch noch weitere 6 Monate vergehen, bis der Server fertig ist.
    Unser Ziel ist es dann nicht, irgendwelche Minigames reinzupacken um 300 Leute zu erreichen - nein,eine kleine Community mit 40-50 Spielern zu den "Stoßzeiten" online würde mir völlig genügen.
    Kleine Communities sind angenehmer zu managen und außerdem viel persönlicher, das sollte jedem Serverbesitzer, der nicht auf Profit aus ist doch eigentlich mehr als genügen (wobei ich nicht sagen will, eine Spielerbasis dieser Größe ist einfach aufzubauen).

    Im Scheitern vieler Projekte sehe ich neben den Klassikern wie 0815-Minigames-,"unprofessionelle-" und undurchdachte Server vor allem den Grund, dass einfach viel zu hektisch gearbeitet wird.
    Ein guter Server + gutem Konzept benötigt keine 16 Teammitglieder.
    Der Vorteil bei meinem Prjojekt ist, dass wir durch den extrem langwierigen Serveraufbau schon viele gute Ideen mit ins Konzept aufnehmen konnten und je länger der Aufbau dauert, desto mehr gute Ideen werden folgen.
     
    #9
  10. SWreloaded
    Offline

    SWreloaded

    Registriert seit:
    4. Juni 2015
    Beiträge:
    22
    Die Fusionierung von mehreren Servern ist natürlich ein genialer Schachzug, jedoch stimme ich hier vollkommen zu, niemand will zurückstecken und Jeder den anderen Server administrieren. Ich denke würden sich ein Server mit Resourcen, einer mit nem guten Bautem, einer mit guten Devs und einer mit guten Ideen zusammen tun würde dies ein Netzwerk ergeben welches selbst GommeHD und ähnliche große Netzwerke konkurieren kann. Dazu bedarf es jedoch viel Vertrauens und einem Team welches keinerlei Eifersucht/Neid den Anderen entgegen bringt.

    Das nächste Problem ist dann echt ein Team zu finden in welchem es keine Griefer etc. gibt, ebenso bauen manche Devs auch gerne Hintertüren in ihre PlugIns ein. Sollte man alles dies erfüllen ist meiner Meinung nach der nächste Schritt Social Media Kanäle und einen Webauftritt mit dem Server zu verknüpfen und in diesen zu integrieren (Onlineshops). Wenn dieses Netzwerk auch auf die Spieler eingeht ist es meiner Meinung nach möglich sich über Werbung (Website) und einige kosmetischen Verschönerungen in der Lobby, o.ä. zu finanzieren.

    Zurzeit bin ich auch am Aufbau eines Projekts, jedoch ist es einfach schwierig Developer zu finden welche noch umsonst Arbeiten. Den meisten ist nicht bewusst, dass alleine schon ein Server zum testen genug sein sollte, solange der Server/das Netzwerk noch keinerlei Einnahmen hat und selbst dann sollte man sich als Dev auch bewusst machen, dass auch Admins oder Builder sehr viel Zeit in ein Projekt stecken. Daher bin ich zurzeit auch nicht abgeneigt mit einem anderen Server/Netzwerk zusammen zu arbeiten.

    MfG
    LetzPlay
     
    #10
  11. MuxTeam
    Offline

    MuxTeam

    Registriert seit:
    1. Januar 2015
    Beiträge:
    12
    Vergiss es.
    Mit 3.5 Jahren Minecraft Server Erfahrung mit einem Premium PvP-Server der 480 Spieler bei Events erreicht hat,
    kann ich dir folgendes sagen:

    Es ist absolut EGAL, wie dein Server ist - ob du eigene Plugins hast oder Bukkit Plugins - ob der Spawn scheiße oder gut aussieht - es ist KOMPLETT EGAL.
    Was wichtig ist, ist und bleibt Werbung von Youtuber.
    Du wirst NIEMALS ein Server wie GommeHD erreichen, ohne Hilfe von Youtuber oder Livestreamer.

    Leider versuchen wir Deutschen immer zu denken "wenn es perfekt programmiert ist, wenn alles schön aussieht, wenn man spaß auf dem server hat, dann kommen die spieler" - das stimmt aber nicht. Die Spieler sind nur marionetten, sie lassen sich von Youtuber beeinflussen und leiten. Wenn ein Youtuber will, kann er einfach dein Server schlecht machen und alle auf sein Server bringen - so ist das eben.

    MfG
     
    #11
  12. SWreloaded
    Offline

    SWreloaded

    Registriert seit:
    4. Juni 2015
    Beiträge:
    22
    In erster Linie muss ich dir Recht geben, Server hinter welchen ein YouTuber steht werden wesentlich schneller groß und bekannt. Jedoch bin ich immer noch der Meinung, dass wenn sich ein paar sehr gute Leute zusammen setzen es möglich ist zumindest ein paar hundert Slots dauerhaft zu füllen. Um jedoch in größenordnungen wie die großen YouTuber-Server zu kommen ist es zweifels ohne nötig Werbung zu machen, am effektivsten natürlich mit YouTube. Jedoch lässt sich das für einen "normalen" Server gar nicht realisieren da dieser nicht über seine 100 Stammspieler hinauskommt (außer paar Ausnahmen) und damit keine YouTuber/Streamer für sich gewinnen kann. Ziel sollte es also sein ein annähernd perfekten Server zu erstellen und dann auf YouTuber/Streamer einzugehen. Somit kann man den anderen Konkurenz sein.

    Insofern hast du doch Recht :).

    MfG
    LetzPlay
     
    #12
    MuxTeam gefällt das.
  13. ShareLock
    Offline

    ShareLock

    Registriert seit:
    2. November 2011
    Beiträge:
    70
    Aus Erfahrung: Nein, das bringt absolut garnichts. Es sind weitaus mehr Variables entscheidend. - Davon mal abgesehen, dass jemand, der unbedingt das nächste 0815-Abzockprojekt starten will, weitaus mehr brauch als Resourcen und Leistung.

    Hat jeder verdient, der keine ordentliche Versionierung hat.

    Marketing ist sicherlich wichtig, aber es ist viel komplexer als ne HP mit einem Onlineshop und einpaar Facebook seiten.

    Ein Unternehmen, wie es hier ja immer wieder geschildert wird. [Ich denke der Übergang zwischen "Netzwerk" und Firma ist nicht existent, da hier eigentlich nur Unternehmerische Grundlagen dargestellt werden]

    Dazu habe ich mich beispielsweise oft genug geäußert. Nicht wahr @GerFisch :p ?

    Den meisten ist das schon bewusst. Es ist keine kognitive Meisterleistung. Es könnte beinahe ein dreijähriger begreifen.

    "Admins" oder Admins? Jemand, der das Netzwerk sicher hält, der den Server administriert und die Logs untersucht steckt definitiv Zeit in das Projekt. "Admins" und Builder machen nichts anderes als ein Spiel zu spielen. Die kognitive Leistung ist daher nicht sonderlich hoch(, aber dies sollten wir nicht in diesem Beitrag ausführen).

    Mit über 5 Jahren Erfahrung in dieser "Branche" und keinem Bedürfnis meine "Errungenschaften" darzustellen. [PS: Bravo zu 480 Spielern, bei einem "Konzept", dass besonders junge Minecraft Spieler anzieht, die die große Masse des Pools an Spielern ausmacht.]

    Falsch. Mir ist das nicht egal. Da hier absolut keine Such-Parameter angegeben werden ist die Behauptung: A ist Teilmenge von M und |A| = |M|, was hier jedoch absolut nicht zutrifft - Widerspruch durch ein Beispiel.

    Falsch, aber hier greife ich vorraus. Begründung steht unten.

    Da es hier ja leider im Kontext definiert ist, dass Server = Netzwerk = Unternehmen, dann kann diese Aussage durchaus zutreffen, aber dennoch stellt sich die Frage ob man es als notwendig erachtet hunderte von Personen auf einem Server zu vereinen, einiges an Gewinn einzufahren und mich damit selbständig zu machen. - Leute, die mich (fanatisch) beim Spielen zusehen bzw. meine "tollen" Ansichten übernehmen, weil ich ja der super tolle XXXHDGamerXXXSuperHD bin. Aber dies muss ja jeder für sich selbst wissen.

    Das ist rassistisch. Nur weil man deutsche(r) ist, muss man sicherlich nicht derartigen nonsense denken. - Außerdem gibt es kein "perfektes Programm", eben sowenig gibt es ein perfektes Bild. Geschmack ist relativ und daher auch nicht objektiv. Wenn du ein Gebäude schön findest, dann ist dies nicht zwangsweise schön für jeden anderen. [Vom visuellen Störungen / Abnormalitäten einzelner mal abgesehen]

    Nein, nicht jeder Spieler ist eine verdammte Marionette. Nur weil dies auf 90% der Bevölkerung zutrifft, ist dies noch lange nicht für 10% der gehobenen Hauptschule noch lange nicht der Fall. [ Für diejenigen, die es nicht verstehen: Dies ist natürlich eine starke Übertreibung und Generalisierung von Hauptschülern in unserem eher verquarkten Schulsystem]

    Nur weil ich mir ein Konto auf Youtube erstelle oder ein Video mache über einen bestimmten Gegenstand und diesen schlecht darstelle [Da juckt mein Auge ja irgendwie...], bewirkt dies erstmal nichts. Es kann im übrigen auch das Gegenteil auslösen und auf dich zurückfallen.

    Aber da wir ja wieder im oben genanten Kontext sprechen, so werden die meisten Spieler eh abdriften, da ihre Prominenz mit dem Finger auf etwas anderes deutet.


    Fazit: Wer unbedingt eine junge Community für seinen Server haben will, kann dies gerne tun. Ich persönlich bevorzuge lieber eine Gemeinschaft mit Herz und Geist.

    PPS: Die oben genanten "relevanten" Server waren alle zu irgendeinem Zeitpunkt in dieser Liste vertreten, bis diese aufgrund von mir unbekannten Gründen oder Betrugsfällen aus der Liste geflogen sind.
     
    #13
    [Dev] iTzSasukeHDxLP und Majoox gefällt das.
  14. SWreloaded
    Offline

    SWreloaded

    Registriert seit:
    4. Juni 2015
    Beiträge:
    22
    Wer sagt etwas von Abzocken? Natürlich benötigt man mehr, habe ich ja bereits gesagt!

    Hast du schon mal versucht nen Server aufzubauen? Mit nem Dev den du nicht kennst?

    Ist mir bewusst, kenn mich in der Webentwicklung aus! Aber eine Verbindung von Website und Server ist für viele Web-Nutzer ein Grund den Server mal genauer anzuschauen.

    Unternehmerische Grundlagen? Ich versuche etwas zu leiten und zu vergrößern = Unternehmer???? Das ist meiner Meinung ne Frage des Gewerbes welches zu oft nicht angemeldet wird, aber keine Angst auch damit habe ich mich ausfühlichst beschäftigt.

    Ich möchte nicht wissen wie du einen Server leitest! Ein Bekannter ist Dev und sogar recht gut, der "arbeitet" (oder doch spielt?) maximal 2-3 Stunden täglich und alle sind begeistert wie schnell er ist, QSG hatte er nach 3 Tagen fertig, BedWars nach 1 Woche. Die Builder welche ich kenne benötigen für eine (große) Lobby schon 2-3 Wochen mindestens. Ich als "Admin" "spiele" jedoch meine 5 Stunden täglich ohne zu arbeiten, da ja alle wissen was sie machen sollen und Nutzer keinerlei Kontakt zum Admin haben dürfen (ACHTUNG IRONIE).

    Kein Bedürfnis oder vielleicht doch gar keine positiven "Errungenschaften"? 480 Spieler sind für diesen Server echt nicht schlecht, respekt!

    Auch ich habe in der 8ten gymnasialen Klasse aufgepasst! Brauchst hier nicht für unnötige Verwirrung sorgen!

    Diese Absicht wurde nirgends kundgetan, lediglich ein Netzwerk mit mehreren hundert Spielern ist erwähnt worden. Viele Spieler ist nicht gleich viel Geld und Selbstständig. Mein Ziel ist es lediglich das Netzwerk über sich selbst zu finanzieren, da immense Serverkosten entstehen bei an die tausend Slots.

    Nur das Wort "Deutsch" ist also gleichgestellt mit "rassistisch"? Natürlich ist Schönheit relativ, jedoch kann man auch hier auf den Massengeschmack zurückgreifen. Und tatsächlich ist es den meisten wichtiger bei nem YouTuber auf dem Server zu spielen, anstatt auf einem "besseren", "schöneren" unbekannten Server.

    Also 90% Chance eine "Marionette" anzutreffen, kann man auch verallgemeinern (meine Meinung)! Anbei sind die besten Teammitglieder welche ich bis jetzt getroffen habe KEINE Gymnasiasten sondern Realschüler (und nein das ist NICHT rassistisch oder ausgrenzend).

    Nun ja man sieht ja was im Kopf von 10jährigen abgeht, wenn sich YouTuber XYZ über ein Server aufregt und danach ne Hatewelle kommt! Bis jetzt sind und waren YouTuber immer noch die Einflussreichsten.

    Das eine muss das andere nicht ausschließen. Und spätestens mitte 20 wird es schwierig noch Minecrafter zu finden. Gegenmaßnahme wäre z.B. dass Eltern sich an der FSK orientieren, so dass nicht jeder 12jährige GTA oder Counter Strike zockt

    MfG
    LetzPlay
     
    #14
  15. Creeps -Gaming
    Offline

    Creeps -Gaming

    Registriert seit:
    27. April 2015
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Unbekannt
    Minecraft:
    Cowner Red-GermanPlayer / Owner Serberior
    Ja leider wollen alle nur noch Minigames gestern ist einer auf mein Server gekommen und hat sich aufgereht dass es keine Minigames gibt habe ihn erklärt das es ein RPG/Freebuild Server ist er so "das ist ein Schei* Server" -.- naja leider nicht mehr so wie früher :,(
     
    #15
  16. SWreloaded
    Offline

    SWreloaded

    Registriert seit:
    4. Juni 2015
    Beiträge:
    22
    Ich habe zwar nichts gegen Minigames, finde sie selber auch ganz nett :), jedoch finde ich auch RPG, Wirtschafts- oder andere Server interessant und nennenswert. Auch hinter diesen steht viel Arbeit ud meistens sogar mehr Motivation und weniger Geldgier.

    MfG
    LetzPlay
     
    #16
  17. Creeps -Gaming
    Offline

    Creeps -Gaming

    Registriert seit:
    27. April 2015
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Unbekannt
    Minecraft:
    Cowner Red-GermanPlayer / Owner Serberior
    Wir stehen außerdem kurz vor der Pleite :,(
     
    #17
  18. ShareLock
    Offline

    ShareLock

    Registriert seit:
    2. November 2011
    Beiträge:
    70
    Das Verkaufen von Items, damit man etwas "höher" Springen kann, in einem Ort an dem es komplett nutzlos ist, auch bekannt als dekorative Spielelemente.

    Ad hominem. Wenn du Ahnung von der Materie hast, kannst du ja gerne argumentieren.

    Das solltest du in ein Buch schreiben. "Marketing von Dummies: Wie ich Marketing durch eine Verbindung auf der Webseite ersetzt habe"

    Gewinnorientierung und Vergrößerungsdrang ist eine Grundlage von Unternehmen. Alle hier genanten "großen" Beispiele sind von "Unternehmen" bzw. von Pseudo-Versionen dieser geführt.

    Programmieren ist kein Spiel. Genau sowenig ist Atmung oder Laufen ein Spiel.

    WoW. Da muss man ja echt den Hut ziehen! Wenn dein Bekannter noch hingeht und einfach bekannte Lösungen umbenennt sind das sogar noch nicht mal 10 Minuten! Leistung ist ungleich von Zeit.

    Mein Beileid. Diese Builder spielen ein Spiel für 2-3 Wochen für einen gegebenen Fortschritt in diesem Spiel.

    Wenn du nicht gerade täglich 5 Stunden den Nutzern administrativ helfen musst, was bei einem geregelten System nicht mehr als 5 Minuten pro Problem kosten sollte, betreust du diese. Die Leistung eines "Supporters" ist dennoch selten hoch - besonders vom geleisteten Inhalt. Man ähnelt eher einem Zeiger.

    2. Ad Hominem - Vielleicht solltest du Argumente bringen, statt blindlings den "Kontrahenten" anzugreifen. Innerhalb von fast 4 Jahren "nur" 500 Spieler auf einem PvP Server zu haben ist defacto einfach schlecht bzw. war es nicht sonderlich schwer. Die Anforderungen für einen PvP Server sind sehr gering.

    3. Ad Hominem - Ich begründe meine Behauptungen im Gegensatz zu anderen. Es ist im übrigen nicht in allen Bundesländern üblich Mengenlehre zu unterrichten und kommt dann frühstens im Studium, aber es ist eine kompakte und einfache Möglichkeit meine Begründung darzustellen in einer Terminologie, die sehr viele Personen auch ohne die notwendige Mathematik dahinter verstehen können.

    Richtig. Du wirst einen neuen Standard erfinden und besser werden als alle anderen hier genannten Unternehmen, welches keinen Mehrgewinn einfahren wollen, weil das wäre ja böse.

    Das Zuordnen von Eigenschaften zu einer Gruppe von Menschen (deutsche) ist Rassismus per Definition und ja richtig. Auf dem hier definierten Kontext ist es richtig auf den Massengeschmack zurückzugreifen. Diese sind ja auch die Zielgruppe [zum abzocken].

    Natürlich ist das kein Rassismus, aber es ist verallgemeinernd. Es ist einfach Zufall. Jeder Idiot kann in Deutschland ohne Anstrengung ein Abitur auf dem Gymnasium machen, wenn es die entsprechenden Lehrertypen für den Schüler gibt.

    Natürlich haben Youtuber Einfluss. Das ist ungefähr so wie die Nazis damals ganz leicht, zu den bereits bestehenden, Vorurteile gegen ethnische Minderheiten erzeugen konnten. Aktueller ist die BILD Zeitung, die eine alternativ Regierung bildet und Karrieren von Politikern durch Worte zerstören kann. - Lächerliche und bedauernswerte Zustände. Genau wie das ganze Schmiereintheater mit Simon Unge und Media Kraft mit dem Pöbel, der geistig eingeschränkten Kinder und "Erwachsenen".

    Erste Aussage: Spieler über 25 gibt es nur schwer.
    Zweite Aussage: [Eltern orientieren sich mehr an Altersempfehlungen => Weniger Kinder spielen GTA oder CS(S|:GO|) ] => Ältere Mitspieler werden mehr.

    PS: Zitiere mich auch gefälligst richtig und lege mir keine Worte in den Mund.
     
    #18
    [Dev] iTzSasukeHDxLP gefällt das.
  19. SWreloaded
    Offline

    SWreloaded

    Registriert seit:
    4. Juni 2015
    Beiträge:
    22
    Genau das war meine Absicht, da auch du diese Taktik gerne anwendest. Der einzige Sinn hinter meinem Beitrag war es dich darauf aufmerksam zu machen, das mann mit Zitaten den Sinn eines Satzes sehr beeinflussen kann. Mit diesen Künsten arbeitet auch die von dir erwähnte Bild-Zeitung.

    Solltest du mir nicht glauben schau meine restlichen Beiträge an und du wirst merken, dass ich nie zitiere und vorallem nicht den Sinn verändere.

    Um wieder auf die Diskussion zurück zu kehren, würde ich dir empfehlen dich von der Diskussion zurück zu halten und nicht anderer Leute Beiträge zu kritisieren, wenn deine eigene nicht besser sind. Als alternative Beschäftigung empfehle ich dir einen Server zu erstellen, am besten einen PvP-Server, da ja dessen Anforderungen so niedrig sind und 500 Spieler komplett normal.

    Das absterben der Szene ist mitunter Personen zu verschulden welche ständig unter anderen Beiträge Kommentare wie: "Server wird eh nichts" oder "Du kannst eh keinen Server verwalten" schreiben. Damit hält man Viele ab und behindert die Kommunikation zwischen einzelnen Parteien.

    MfG
    LetzPlay
     
    #19
    meytro gefällt das.
  20. MuxTeam
    Offline

    MuxTeam

    Registriert seit:
    1. Januar 2015
    Beiträge:
    12
    Ich denke wir schweifen ein bisschen vom Thema ab.
    Ich wollte auf keinen fall sagen dass Server die nicht 100+ Spieler haben schlecht sind - oder dass ALLE das Wort von Youtuber folgen.
    Natürlich gibt es Ausnahmen und diese respektiere ich vollkommen!

    Der Hauptpunkt des Threads war es klar zu machen dass Youtuber den größten Teil von der deutschen Minecraft Szene leiten.

    MfG
     
    #20
    SWreloaded und MaxCode gefällt das.