Developer müssen auch von was leben

Dieses Thema im Forum "Diskussion" wurde erstellt von Gawain, 23. Juli 2013.

  1. Gawain
    Offline

    Gawain

    Registriert seit:
    5. Januar 2012
    Beiträge:
    34
    Guten Tag,
    falls ich hier in der falschen Rubrik tut es mir Leid. Dieser Beitrag ist an alle armen Server Leiter, mit dem nächsten großen Minecraft Server gerichtet.

    Nun zu meinem eigentlichen Anliegen. In letzter Zeit, vor allem in der letzten Woche ist mir aufgefallen, dass immer mehr Leute einen Programmierer für ihr Plugins suchen. Allerdings staut sich in mir schon ein gewisser Würgereiz, wenn ich diese bombastisch nützlichen Gegenleistungen lese:

    1. Einen 50 Euro teuren Rang, der mir persönlich ja so viel bringt.
    2. OP Rechte auf den Servern, was ja jeder haben möchte.
    3. Werbung auf der Homepage, Teamspeak oder in einer Skype Spam Mail.
    4. Werbung auf dem nächsten 100.000 Abos Channel von euch.

    Allen Menschen da draußen, die wirklich davon ausgehen, dass jemand auch für nur eine dieser Gegenleistungen das nächste SurvivalGames schreibt, sei gesagt: "Niemand macht euch das!"

    Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass ein guter Programmierer ein ordentliches Gehalt in der Stunde erhält. Einstieg lag bei mir zum Beispiel bei ungefähr 80 Euro. Die Frage die sich nun stellt ist: "Warum sollte ein Programmierer euch helfen, wenn er viel mehr Geld machen kann?"

    Ihr müsst ihm etwas bieten, dazu gehören die Punkte 1 bis 4 leider nicht zu. Niemand kann mit Rechten auf einem NoName Server auch nur im geringsten etwas anfangen. Wenn ihr also einen Programmierer sucht, der euch nicht nur abziehen oder ähnliches soll, müsst ihr euch etwas besseres ausdenken.

    Der Programmierer ist nicht auf euch angewiesen, er kann sich auch andere suchen, die eventuell sogar mal bezahlen. Ihr hingegen seid auf den Programmierer angewiesen. Auch wenn ihr jetzt geschockt seid, in der Geschäftswelt läuft das nunmal so. Ihr bietet eurem Server Hoster ja auch nicht an, dass er einen 50 Euro Rang bekommt und ihr im dafür nichts bezahlen müsst.

    Zum Thema Werbung auf irgendwelchen Seiten, Servern oder Youtube Channels. Einem unabhängigen Programmierer bringt das leider nicht so viel. Einer professionellen Gruppe mit Webpräsenz wahrscheinlich schon. Werbung ist heutzutage schon fast eine anerkannte Währung, dementsprechend klingt euer Angebot sehr verlockend. Wenn man dann aber auf eure Seiten oder Channels geht, herrscht gähnende Leere.

    Jetzt mal eine ehrliche Frage an euch: "Würdet ihr 80 Euro in der Stunde gegen Werbung auf einem 20 Abo Channel eintauschen?"

    Die Antwort wird niemanden überraschen, dementsprechend könnt ihr auch die Werbemethode in den Wind schießen.

    Natürlich wird sich eventuell einer finden der euch euer Plugin schreibt, allerdings solltet ihr euch darauf nicht immer verlassen können. Außerdem ist ein Plugin nicht immer leicht und schnell fertig, also zeigt ein wenig Respekt vor der Arbeit der Programmierer, denn diese netten Menschen müssen auch von was leben.

    Schreibt doch eventuell mal eure Meinung dazu, würde ich freuen wenn ich nicht der einzige bin, der so denkt ^^

    Mit freundlichen Grüßen Gawain
     
    #1
  2. Sn0wBlizz4rd
    Offline

    Sn0wBlizz4rd

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    424
    Minecraft:
    Sn0wBlizz4rd
    Find ich super!
    #Angepinnt in meiner Signatur
     
    #2
  3. BuildingDave
    Offline

    BuildingDave

    Registriert seit:
    5. Juli 2012
    Beiträge:
    321
    Also ich gebe dir da vollkommen Recht...
    Auch wenn hier im Forum viele Gift speien weil man Gegenleistungen für Premiumränge nimmt... so ist es für mich schon immer eine Selbstverständlichkeit gewesen Programmierern einen kleinen Obulus zukommen zu lassen. Wenn sie was eigenes für mich Programmiert haben oder auch nur eine Änderung gemacht haben. Und das Geld kommt nunmal von den Spielern...
    Geiler Server - Leute unterstützen mit Euro - Programmierer macht Server noch geiler - Unterstützung wandert vom Spieler zum Programmierer. Ist finde ich ne ganz normale Sache. Es hat nunmal nicht jeder einen Bestfriend-Programmierer oder selbst Ahnung davon, auch wenn das viele hier als Kriterium zum eröffnen einen MC-Servers sehen ^^

    Auch wenn ich damit wohl wieder mehr Feinde als Freunde bekomme... schick ich das mal ab.

    Gruß Dave
     
    #3
  4. TimBone
    Online

    TimBone

    #4
  5. Kirschnkiller
    Offline

    Kirschnkiller

    Registriert seit:
    5. Mai 2013
    Beiträge:
    5
    Ort:
    /var/www
    Minecraft:
    Kirschnkiller
    Ganz der gleichen Meinung. Ich entwickle Selber, und wenn man letztendlich an einer 8-Wochen-entwicklung sitzt, und man dann einen "Hungerlohn" bekommt...
     
    #5
  6. DrNoD
    Online

    DrNoD

    Manche Developer leben auch nur von Luft und Liebe :)

    Bei uns ist das so.

    Alles kostenlos. Keiner muss was bezahlen. Keiner bekommt was bezahlt.

    Ausser der arme, mit dem Serververtrag. Der muss jeden Monat latzen ;)


    Was ich damit sagen will: Manche machen ihre "Arbeit" (egal ob Dev oder anderer Teamler) gerne und vollkommen kostenfrei.

    Viel Glück beim finden solcher guten Leute.
     
    #6
    FroznMine gefällt das.
  7. Baba43
    Offline

    Baba43 Ehem. Teammitglied

    Registriert seit:
    5. November 2012
    Beiträge:
    590
    Man muss halt wirklich zwischen angeheuerten Programmierern und Teammitgliedern unterscheiden. Wenn Entwickler Geld für ihre Arbeit wollen, dann sind sie keine Teammitglieder sondern bezahlte Aushilfen, wie es im übrigen bei anderen Teammitgliedern auch sein kann. Falls der Server Gewinne verbuchen kann, so hat meiner Ansicht nach jeder, nicht nur ein Programmierer, Anrecht auf Bezahlung.
     
    #7
    TheJourneyofAerion und jensIO gefällt das.
  8. SkyJoni
    Offline

    SkyJoni

    Registriert seit:
    31. Juli 2012
    Beiträge:
    36
    Bin absolut der gleichen Meinung !

    Wenn man etwas programmiert haben will sollte man auch bereit sein dafür zu zahlen und wenn man halt nicht zahlen will dann muss man halt kostenlose Developer finden oder man hat halt Pech.

    Die Developer sitzen ja oft Tage oder Wochen lang an einem Script und da ist dann so ein bisschen Werbung, oder Ränge gar nichts.
     
    #8
    jensIO gefällt das.
  9. brahue
    Offline

    brahue

    Registriert seit:
    29. Dezember 2012
    Beiträge:
    14
    Minecraft:
    brahue
    Du bist nicht der einzige, der so denkt ;) . Den meisten Besitzern eines Servers ist jedoch nicht deutlich, dass ein Server auch eine Investition erfordert. Den Gewinn unter dem Team aufzuteilen finde ich problematisch, denn was ist wenn a) der Server ein sehr großes Team besitzt (= die Beträge fallen oft nur sehr niedrig aus) b) die Verteilung nicht klar geregelt ist - bedeutet wie viel bekommen Administratoren und Moderatoren? Alle gleichviel? Was ist mit einem der nicht oft auf dem Server anwesend ist (bzw. im Forum) ? Ich denke zwischen einem Moderator und Programmierer muss man nochmal unterscheiden, zudem gibt es sehr viele mehr Moderatoren die freiwillig so eine Stelle annehmen würden als Programmierer. Dies soll nicht bedeuten Moderatoren sind nicht wichtig. Also alles in allem denke ich sollten Programmierer bezahlt werden.
     
    #9
  10. Baba43
    Offline

    Baba43 Ehem. Teammitglied

    Registriert seit:
    5. November 2012
    Beiträge:
    590
    Deine Argumentation ist nicht wirklich schlüssig. Es gibt mit Sicherheit eine Menge Unterschied zwischen Programmierern und Moderatoren oder Architekten, aber alle arbeiten freiwillig für deine Sache. Wenn du dir die Arbeit fremder Menschen in die Tasche steckst, dann wirst du dich auf unter 14-Jährige beschränken müssen, denen es nur um die Rechte geht.

    Die Aufteilung ist letztlich völlig egal. Es geht nur darum, dass du zeigst, dass du die Arbeit deiner Mitarbeiter anerkennst. In der Regel hat der Betreiber selbst am meisten zu tun und dürfte sich deshalb auch gerechtfertigter Weise einen großen Anteil nehmen, aber der Rest sollte nicht leer ausgehen.

    Einfacher ist die Rechtfertigung, wenn du wie ich den Server selbst bezahlst und daher auch sämtliches Risiko trägst. Dann kannst du sagen: "Wer was von möglichem Profit haben möchte, muss sich an der Bezahlung beteiligen." Auch das ist sehr sinnvoll, denn das hört sich entgegen deiner Argumentation nicht so an, als würde ich andere für mich arbeiten lassen.

    Ich sage es nochmal: Wenn ein Projekt einen Programmierer für langfristige Zusammenarbeit sucht, also ein Teammitglied, welches sich dem Projekt verschreiben soll, dann geschieht dies rein auf freiwilliger Basis. Möchte der Entwickler Geld haben, was die meisten hier Gott sei Dank noch nicht mal dürfen, dann soll er einen Job annehmen. Die Mitgliedschaft in einem Team ist freiwillig, weil es beiden Seiten um das Projekt geht. Deshalb ist es absolut unangebracht, bei solchen Gesuchen Geld zu verlangen.

    Anders ist es, wenn ein Server ein Plugin programmiert haben möchte. Hier geht es dann um eine reine Dienstleistung, ähnlich wie bei einem Job. Das hat aber mit der Stelle ans Entwickler in einem Serverprojekt absolut nichts zu tun.
     
    #10
  11. brahue
    Offline

    brahue

    Registriert seit:
    29. Dezember 2012
    Beiträge:
    14
    Minecraft:
    brahue
    Ich denke, ich hatte einen kleinen Denkfehler.
    Theoretisch würde ich dir zustimmen, jedoch habe ich meine Zweifel. Der Verwaltungsaufwand wäre je nach Teamgröße für mich wahrscheinlich zeitraubend und ich bevorzuge zudem Moderatoren, welche nicht ihre Arbeit des Geldes machen. Es gibt durchaus (sehr) gute Moderatoren, welche dafür natürlich auch Geld verlangen, doch der Druck diese zu bezahlen und evtl. auch eine distanzierte Umgangsform (Arbeitgeber und Arbeitnehmer, ich denke es wird bei Personen die es auf das Geld abgesehen haben so eine Hierarchie geben) scheut mich ab. Die Moderatoren würde ich dann anders belohnen, nicht mit Geld. Meine Einstellung!
    Ich kann nicht direkt herauslesen ob der Programmierer hier ein Teammitglied ist oder nicht, sollte er aber kein Teammitglied sein, würde ich es mit einem festen Preis für ein Plugin handhaben. Wenn das Plugin so ist, wie man es vereinbart hat dann bekommt der Programmierer das vereinbarte Gehalt und ist damit raus aus den Finanzen.

    Ob und wie viel Geld man angibt (für das Serverteam) , hat (für mich) etwas mit dem Konzept zu tun. Das Prinzip von DrNoD könnte eigentlich funktionieren, denn so wäre der Entwickler/Programmierer vom Rang her nicht antastbar, aber eigentlich bekommt er doch OP, also dies ist eine Grundvoraussetzung und dann hat der Entwickler/Programmierer für mich keinen richtigen Vorteil.
     
    #11
  12. Mabenan
    Offline

    Mabenan

    Registriert seit:
    12. Oktober 2012
    Beiträge:
    6
    Also ich habe das bisher immer nach der methode gemacht das ich dennen helfe die ein gutes Konzept haben.

    Oder wie Mr. Burns sagen würde: "Überzeugt mich. Weckt den Wohltäter in mir."
    c-montgomery-burns.jpg
     
    #12
    Obinotus und Äpfelchen gefällt das.
  13. DBX12
    Offline

    DBX12

    Registriert seit:
    25. Juli 2012
    Beiträge:
    17
    Minecraft:
    DBX12
    Sehe ich genauso wie Gawain. Und deswegen kommt ein Permalink in meine Signatur. :)

    Und Mr. Burns bekommt ein Like ;)
     
    #13
  14. Pasco1811
    Offline

    Pasco1811

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    14
    Ich finde auch , dass die armen Developer auch wirklich Geld verdienen . Aber ich habe zum Glück einen Freund , der das umsonst macht :D . Ich will aber dadurch nicht anderen Developern , die diese Stelle für Geld haben könnten , die Arbeit stehlen . ich habe nur nicht genug Geld dafür im Moment . Daher eine Entschuldigung an all die Developer , die wegen mir jetzt keinen ,, Job ,, haben .
     
    #14
  15. LRMedia
    Offline

    LRMedia

    Registriert seit:
    26. Januar 2014
    Beiträge:
    7
    Stimmt

    Erstmal, finde ich es super, dass du dich hingesetzt hast und diesen Text verfasst hast.
    Aus eigener Erfahrung kann ich die aufgezählten Punkte nur bestätigen.
    Ein Rang auf einem Server mit z.B. ca. 5-20 Spielern bringt einem einfach nichts.
    Mit Geld kann man sich dagegen z.B. eine neue (bessere) Software kaufen. Dies ist natürlich viel nützlicher, da man seine Projekte schneller, besser usw. fertigstellen könnte.
     
    #15
  16. GerFisch
    Offline

    GerFisch

    Registriert seit:
    8. Oktober 2012
    Beiträge:
    271
    Ort:
    Die Weite See
    Minecraft:
    GerFisch
    Heyho zusammen,
    ich hatte hier vor einiger (sehr langer) Zeit mal eine recht kritische Antwort zu diesem Thread.
    Nachdem dann Gawain mir ein paar Punkte erklärt hatte, die nicht so gemeint waren, wie ich sie verstanden hatte und mich gebeten hatte die Antwort zurückzuziehen, tat ich das auch. Gawains Punkte waren ja durchaus richtig.
    Da allerdings durchgehend und zunehmend dieser Thread als Zitat genutzt wird, und das genau auf die Weise, die, wie mir erklärt wurde, nicht so gemeint waren, möchte ich erneut etwas dazu schreiben.
    Leider habe ich den Ursprünglichen Post verlegt, weshalb ich nun doch einfach drauf los schreiben muss.

    Daher möchte ich nun noch einmal meine Meinung dazu geben, auch wenn ich mir damit wohl einige Feinde unter den Developern machen werde.

    Zuerst einmal möchte ich sagen, dass ein Rang und OP-Rechte für viele schon weit ausreichen. Ich selbst werde nie wieder den Fehler wiederholen, Scripter mit Versprechen auf Bezahlung anzuwerben. Was aus den paar Malen herauskam, bei denen ich diesen Fehler gemacht habe, war kaum einmal etwas wirklich vernünftiges.

    Weiter wird oft gesagt, dass man ohne Bezahlung keine Developer bekommen würde (aufgrund des Stellenmarktes etc.), was sich mit der Aussage von "angewiesen" ähnelt. Allerdings zeigt sich bei uns eher, dass Developer, die tatsächlich auch noch feste Summen verlangen weder Aufträge noch Anstellungen bekommen, da der Stellenmarkt genauso dazu führt, dass Scripter, die kein Geld verlangen nun einmal vorzugsweise angenommen werden.
    Ich stimme zu, dass Programmierer nicht auf die Auftraggeber angewiesen sind, das gilt aber meist auch umgekehrt, nehmen man die Tatsache heraus, dass es auch "freiwillige" Scripter gibt.
    So viele Scripter, wie sich bei den meisten Servern freiwillig melden untermauern dies durchaus.
    Weiter haben freiwillige Scripter um einiges mehr Feuer und Zielstreben dahinter, als bezahlte Developer.
    Außerdem wurde ich bisher, was „Stundenlohn“ angeht, von Grund auf beschissen.

    Fertige Abgaben von kostenpflichtigen Scriptern waren dann vollkommen verbuggt, und ohne Konzept schnellstmöglich abgearbeitet. Auf weitere Anfragen (z.B. zum entbuggen) kamen dann weitere Rechnungen zurück.
    Aber das ist gar nicht, was mich stört…
    Von Grund auf muss man sich klar werden, dass Minecraft ein Spiel ist. Betreiber von Servern oder Einzelpersonen haben genug zu zahlen.
    Genauso sollten Scripter Plugins schreiben, weil sie entweder Spaß daran haben, oder Herausforderungen suchen, oder vielleicht rein des Prestiges wegen, aber zur Hölle nicht um Geld zu verdienen.
    Wer sagt, dass die Schreibzeit dann verlorene oder unnötige Zeit ist, der gehört meiner Meinung nach mal beidseitig geklatscht.
    Niemand zwingt euch, ein Plugin zu schreiben und niemand zwingt einen Auftraggeber Bezahlung bereit zu stellen.
    Ich habe nichts dagegen, wenn man den Tipp gibt, dass eine Pluginanfrage auf mehr Zusagen trifft, wenn eine Bezahlung versprochen ist. Wer allerdings sagt, dass es zwingend notwendig ist, dass man Bezahlung entgegenstellt, der hat keine Ahnung.
    Ich persönlich rate, erst einmal ohne Bezahlung anzufragen, und abzuwarten. Es gibt durchaus Scripter, denen oben genanntes wichtiger ist als ein Stundenlohn…

    Dann frage ich mich, wie man einen Stundenlohn von 80€ finanzieren will.
    Sagt mal das ist ein Spiel, ein Spiel!!!, dessen Altersbegrenzung weit unter einem Wert liegt, den man als professionell sehen kann.
    Wer eine solche Bezahlung verlangt, soll sich einen Beruf suchen, denn Minecraft soll ein Spiel bleiben und ist keine Berufsrichtung oder ein Geschäftsbereich.
    Was Respekt und Arbeitsmoral angeht, so bin ich gleicher Meinung, diese soll durchaus gewürdigt werden. Allerdings muss das nicht entgeldlich geschehen.
    Man kann ja anfragen, ob es bei Abschluss eine Honorierung gibt, es allerdings als Bedingung vorauszusetzen ist meiner Meinung nach dreißt.
    Dabei gibt es einen enormen Unterschied zwischen einem "kleinen Obulus" und festem entgeldlichen Stundenlohn.

    Nun muss man sagen, dass ich den genauen Vergleich hatte, zwischen mehreren Developern, die Geld verlangten (keinen Stundenlohn, sondern einen festen Preis, sollte ich erwähnen) und kostenfreien Scriptern.
    Die Zeit der Pluginausarbeitung hat sich ewig gezogen und wie oben gesagt waren die Ergebnisse höchst fragwürdig.
    Unseren (freiwilligen) Scripter hatte ich während einem Meeting gebeten, sich selbst einmal daran zu versuchen und zum Ende des Meetings kam zurück: ob ich denn noch Extrawünsche hatte, er sei fertig.
    Zugegeben musste auch hier noch entbuggt werden, aber das war eine Angelegenheit von einer halben Stunde.
    Ist ja nicht so, dass der Scripter sein Plugin oft auch weiterhin vermarkten kann, wie er es will, wobei die meisten großen Plugins genauso kostenfrei zum Download angeboten werden.

    Von wegen gute Teammitglieder verlangen natürlich Geld... Als Serverowner trägt man die hohen Kosten, weshalb man auch alleinig über den Erlös entscheiden soll, der irgendwann aus dem Serverprojekt herausspringt.
    Dabei ist zu sagen, dass ich auf unserem Server Administrator bin, und nicht selbst Owner.
    Und im Gegensatz zu manchen hier habe ich in über 3 Jahren Dienst kein einziges Mal Bezahlung verlangt habe, im Gegenteil, ich denke ein gutes Teammitglied zeichnet sich mitunter dadurch aus, dass das Teammitglied den Server tatkräftig mitfinanziert und nicht allen Ernstes auch noch Lohn verlangt.

    Um zu einem Ende zu kommen, freiwillige Scripter sind nicht so selten, wie es häufig dargestellt wird und meiner Meinung nach nicht weniger effektiv bzw. "gut", wie bezahlte Scripter, ich würde eher Gegenteiliges behaupten.
    Bezahlungen vorauszusetzen ist meiner Meinung nach eine Frechheit, WENN das unter Pluginanfragen gepostet wird.
    Dabei habe ich nichts dagegen, wenn sich ein Developer selbst bewirbt und dabei eine Bezahlung verlangt.
    Genauso ist es meiner Meinung nach unwahr, zu behaupten, dass Developer Lohn vorraussetzen, da das auf jeden Scripter selbst ankommt.
    Wer Pluginanfragen liest, der sollte es sich verkneifen darunter zu posten, dass "Developer Bezahlung verlangen!", sondern höchstens erwähnen, dass man selbst diesen Job gegen einen gewissen Preis annimmt.
    Noch dreißter ist es tatsächlich auch noch eine vom Threadersteller angebotene Bezahlung zu kritisieren und als "ungenügend" zu bezeichnen, denn bei solchen Fällen bekomme ich verdammt nochmal Würgreiz.
    Wenn ihr den Job nicht erledigen wollt, gebt den Tipp eine Bezahlung anzubieten, oder haltet euch halt eben zurück.

    Würde ich die Fähigkeiten eines guten Scripter besitzen (so maß ich es mir einfach mal an), so würde ich bei guten und strukturierten Konzepten und Planungen durchaus kostenlos ans Werk gehen, solange ich 1. Das Plugin weiterhin selbst besitze und damit anstellen kann, was ich will, und 2. des Prestiges wegen, sodass ich das Plugin auch als Rezession (oder Zertifizierung meines Könnens) verwenden kann.

    Von Leuten, die diesen Post kritisieren verlange ich den gesamten Post auch gelesen zu haben...

    MfG. GerFisch
     
    #16
  17. DASPOT
    Offline

    DASPOT Moderator

    Registriert seit:
    1. November 2011
    Beiträge:
    1.445
    Ort:
    minecraftnews.de
    Minecraft:
    DASPOOT
    Soo. Dann schreib ich hier eben auch mal meine Meinung dazu.

    mancher meiner Argumente können schon genannt worden sein, ich will hier aber meine komplette Meinung kundgeben.

    Prinzipiell stimme ich dem Thema zu, dass Developer auch von etwas leben müssen. Doch dies könnte man genauso gut für Architekten gelten, oder Techniker,... diese haben teilweise auch keine leichte Arbeit. Desweitern muss man auch berücksichtigen, dass die meisten Leute hier und allgemein bei Minecraft das als Hobby betreiben und ein Hobby ist nicht unbedingt etwas, das man macht, um Geld zu bekommen, sondern um Spaß zu haben.

    Prinzipiell muss man unterscheiden:


    1. Developer, die einfach nur mal schnell unverbindlich ein Plugin für einen Server schreiben sollen:

    Hier finde ich eine geldliche Entlohnung angebracht, weil hier eben ein Rang, etc. dem Developer nahezu garnichts bringt, da der Developer wahrscheinlich nie mehr auf den Server kommen wird, falls er überhaupt jemals auf diesem war. Hier ist also die geldliche Entlohnung der beste Weg, sich beim Developer zu bedanken. Grenzen kann man hier nicht festlegen. Kommt auf die allgemeinen Umstände an.

    2. Developer, die langfristig für den Server arbeiten sollen:

    Hier ist Geld meiner Meinung nach eher eine Nebensache. Wenn ich als Developer eine Server suche, auf dem ich langfristig arbeiten kann, würde ich in erster Linie darauf achten, wie der Server aufgebaut ist, was er für ein Konzept hat und wie die Leute so drauf sind. Das wäre mir viel wichtiger. Geld nimmt man natürlich auch gerne, aber nur als kleines Dankeschön.

    Mir wäre ein Developer,der Spaß am Projekt hat, und evtl. nicht so viel Ahnung hat lieber als einer, der nur fürs Geld arbeitet. Weil ws bringt mir ein nur halb motivierter Developer, der mich auchnoch Geld kostet? Die meisten Developer, die ich bisher auf Server kennengelernt habe, auf dene ich war, haben kostenlos gearbeitet. Wieso sollte auch ein Developer gerade Geld bekommen? Natürlich ist seine Arbeit schwer und sich das Wissen anzueignen ist auch nicht gerade leicht, aber ein guter Architekt hätte dann genauso Geld verdient wie ein Developer.


    Ich glaube auch nicht, dass die Developer, die hier so "im Umlauf sind" so direkt auf ein Gehalt angewisen sind. Eigentlich alle Leben noch bei den Eltern oder haben eine Arbeit. Auch sind ein paar Euro, die man für ein Plugin bekommt, da die meisten Owner nicht wirklich viel Geld zur Verfügung haben, nicht wirklich ein "Gehalt". Soetwas würde ich eher als nette Geste sehen.
     
    #17
    jensIO, GerFisch und Ohelert gefällt das.
  18. Baba43
    Offline

    Baba43 Ehem. Teammitglied

    Registriert seit:
    5. November 2012
    Beiträge:
    590
    Den Titel müssen wir glaube ich eher mit Humor nehmen ;)

    Ich bin mittlerweile auch deiner Meinung und vielleicht sollte an dieser Stelle nochmal erwähnt werden, dass wir hier keine kommerziellen Angebote oder Anfragen sehen wollen. Entweder finden sich Entwickler, die aus Spaß an der Sache oder für eine andere Gegenleistung ein Projekt übernehmen oder eben nicht. Am schlimmsten ist es, wenn dann noch Leute die Preise in die Höhe treiben, so als würde man hier nach Java-Entwicklern mit Berufserfahrung suchen.

    Wenn dein Hobby einen Nutzen für andere Menschen hat, dann ist es in meinen Augen nur wünschenswert, wenn diese Hobbys finanziert werden. Was könnte ich doch alles entwickeln, wenn ich nicht zwischendurch immer sinnlos arbeiten müsste :D

    Für seine Meinung muss man sich nicht entschuldigen ;)

    Das ist der wohl wichtigste Punkt, weshalb man sich das wirklich sehr gut überlegen sollte. Schlimmer wird es noch, wenn das Projekt dann erstmal abgeschlossen ist (vermutlich völlig chaotisch, da man ja einen guten Stundenlohn schaffen will) und man dann zwar ein Projekt hat, aber niemanden, der es weiterführen kann.

    Das lustige an dieser Überlegung ist, dass die meisten Leute, die hier einen Stundenlohn von über 10€ anstreben, mit ihren Fähigkeiten in der Berufswelt nicht mal ansatzweise so viel verdienen könnten. Das funktioniert nur hier, da man im Internet ja bekanntlich ohne Gewerbe, ohne Risiko und ohne Qualifikationen erstmal jeden Auftrag annehmen kann.

    Wollen wir mal schauen, inwieweit das hier noch ausartet.

    Ich möchte am Rande auch mal erwähnen, dass es sich für die meisten Server überhaupt nicht lohnt, eigene Plugins entwickeln zu lassen, denn Entwickler kommen und gehen so schnell, wie kein anderes Teammitglied. Möchte man lieber ein Plugin haben, welches einem zu 80% gefällt aber öffentlich supportet wird (DevBukkit) oder eines, dass planmäßig 100% der Aufgaben erfüllt aber verbugt ist und ab einem gewissen Zeitpunkt nicht mehr supportet wird? Anstatt sich einen Entwickler für die restlichen 20% zu suchen, sollte man lieber auf DevBukkit fragen, ob nicht noch Feature X, Y und Z eingebaut werden können und im Zweifelsfall lieber dieser Person Geld geben, als irgendwelchen selbsternannten Entwicklern.

    Diesbezüglich kann ich allen Betreibern, die keinen anständigen Entwickler an Bord haben, der länger als 2 Monate bleibt, nur raten, dass sie nach Möglichkeit auf öffentliche Plugins zurückgreifen, denn dort besteht eine sehr hohe Chance, dass die Projekte weiterhin supportet werden. Zwar kenne ich wenige Projekte, die dauerhaft von derselben Person betreut werden, aber sobald ein Plugin einige Nutzer hat (und ein bisschen Fame mit sich bringt), gibt es scheinbar immer Leute, die solche Projekte übernehmen und weiterführen.
     
    #18
  19. DASPOT
    Offline

    DASPOT Moderator

    Registriert seit:
    1. November 2011
    Beiträge:
    1.445
    Ort:
    minecraftnews.de
    Minecraft:
    DASPOOT
    Kleine Anmerkung: Was ich hier schreibe ist meine persönliche Meinung.


    Dann wäre es schön das zu bezahlen. Ein Developer arbeitet auch nicht umsonst, wenn er kein Geld bekommt. Wenn er kostenlos für den Server arbeitet, Hat er ja bestimmt auch Spaß an den Fortschritten des Servers, der Community und dem Umfeld. Auch sammelt er durch die Arbeit als Developer auf dem Server wichtige Erfahrungen für die Zukunft.

    Wenn der Developer für sein Hobby bezahlt werden soll, wieso dann nicht, wie schon gesagt die Architekten, Moderatoren, Supporter, Administratoren,... auch? Diese Arbeiten teilweise genauso hart, auch wenn man die Ergebnisse ihrer Arbeit teilweise nicht so offentsichtlich sehen kann.

    Auch würden dann Server dadurch über ihr verfügbares Budget beurteilt. Kleine Server können sich keine Developer leisten und bleiben extrem gesagt klein und schlecht. Große Server können sich mehr Developer leisten. immer mehr. werden immer größer und nehmen den kleinen die Chancen
     
    #19
  20. Baba43
    Offline

    Baba43 Ehem. Teammitglied

    Registriert seit:
    5. November 2012
    Beiträge:
    590
    Ich habe ja auf Seite 1 schon geschrieben, dass ich das bei den Leuten genau so sehe ;)
     
    #20