• Bitte beachte, dass wir eine Serverliste sind!
    Wenn du ein Problem auf einem Server hast (z.B. Entbannantrag, etc), dann ist das Forum hier der falsche Ort.
  • Es freut uns dass du in unser Minecraft Forum gefunden hast. Hier kannst du mit über 130.000 Minecraft Fans über Minecraft diskutieren, Fragen stellen und anderen helfen. In diesem Minecraft Forum kannst du auch nach Teammitgliedern, Administratoren, Moderatoren , Supporter oder Sponsoren suchen. Gerne kannst du im Offtopic Bereich unseres Minecraft Forums auch über nicht Minecraft spezifische Themen reden. Wir hoffen dir gefällt es in unserem Minecraft Forum!

Die perfekte CPU für ein Bungeecord Netzwerk auf 1.8.

Rixotex

Minecrafter
Mitglied seit
18 Oktober 2019
Beiträge
14
Ich habe jetzt schon viele Beiträge über dieses Thema gelesen aber keiner dieser Beiträge hat genau meine Fragen beantwortet. Oft haben sich die verschiedenen Aussagen widersprochen, da sie bereits einige Jahre alt waren. Deshalb möchte ich heute mal für das Jahr 2019 fragen, welche CPU die beste für einen Root Server ist, welcher eine Bungeecord Netzwerk beherbergt.

,,Minecraft läuft nur auf einem Core und benötigt deshalb viel Singlethread Leistung" : Ein Aussage die ich oft gelesen habe. Trifft das immer noch in der 1.8 Version und höher zu oder teilt Minecraft mittlerweile die Arbeit auf alle Kerne auf? Außerdem geht es ja bei mir nun um ein Netzwerk mit mehreren Servern. Hier sollte es doch eigentlich im Bereich des möglichen sein, dass jeder Server des Netzwerks einen anderen Core beansprucht, oder? Wie ich das sehe, sollte man also im Fall eines Netzwerks eher auf viele Kerne und wenig Singlethread Leistung setzen. Wie würde ich in dem Fall festlegen, welchen Core der einzelne Server nutzen darf oder wird das automatisch nach Auslastung eingeteilt?

Kennt ihr vielleicht noch einen guten Anbieter, welcher Root Server anbietet die perfekt für den Hauptanwendungszweck des Bungeecords Netzwerk und kleinen Voice Servern und Websites geeignet ist?
 

Malfrador

Workaholic
Osterei Experte
Mitglied seit
16 Juni 2013
Beiträge
851
Minecraft
Malfrador
,,Minecraft läuft nur auf einem Core und benötigt deshalb viel Singlethread Leistung"
Jein. Es gibt einen Thread, in dem alle Game-Logik behandelt wird. Also Tick, Spieler, Inventare, Bewegung etc. Daher kommt diese Aussage, da natürlich hier viel Singlethread-Leistung hilft.
Es ist aber nicht so, das Minecraft nur einen Thread nutzt. So wird zum Beispiel der Chat in einem extra Thread verarbeitet, Plugins wie FAWE nutzen mehrere Threads für WorldEdit-Operationen und mit Paper wird das speichern und laden von Chunks auch asynchron, also nicht im Main-Thread durchgeführt.

Natürlich kannst du für einen bestimmten Server-Prozess einen CPU-Core festlegen. Der Nutzen davon hält sich jedoch wahrscheinlich in Grenzen. CPUs sind ganz gut in der Lage, die Programme und Threads selbstständig zu verteilen. Auch ist der Effekt von mehreren Cores nicht so groß wie der von mehreren Prozessoren, da z.B. der Cache und weitere Bestandteile eines Prozessors weiterhin geteilt werden.
Es ist auch möglich das die Festlegung auf bestimmte Cores der Performance schadet. Wenn du beispielsweise einen Server hast, der nur den Prozessor-Core 0 nutzen darf, laufen alle Threads dieses Prozesses nun auf Core 0. Sollte der Main-Thread nun also diesen Core vollständig auslasten, können andere Threads nicht auf andere Cores verschoben werden, die aktuell weniger ausgelastet sind. Du verursachst also Lags.

Es ist einfach nicht möglich, aus einem Singlethread-Programm ein Multithread-Programm zu machen, auch nicht durch das zuweisen von bestimmten Cores. Das macht es eventuell sogar schlimmer.
Bungeecord selbst ist da nicht so problematisch, da es mehrere Threads nutzt.

Generell teilst du mit BungeeCord ja schon die Leistung auf mehrere Threads auf, da ja jeder Minecraft-Server seinen eigenen Main-Thread hat. Statt einen Server (mit einem Main-Thread) und 100 Spielern hast du vier Server (mit 4 Main-Threads) die jeweils für 25 Spieler sind. Der Prozessor und das Betriebssystem werden diese vier Server-Prozesse und ihre Threads schon ordnungsgemäß und sinnvoll auf alle Cores verteilen.

TLDR; Minecraft nutzt für die "wichtigen" Dinge nur einen Thread. Starke Singlethread-Performance hilft also sicherlich. Überlass den Rest dem Betriebssystem und ändere nichts an der Core-Zuteilung. Bungee sorgt auch noch mal dafür, das sich die Spieler besser verteilen.
 

Rixotex

Minecrafter
Mitglied seit
18 Oktober 2019
Beiträge
14
Das heißt dann ja eigentlich, dass bei Bungeecord Netzwerken die Anzahl der Kerne wirklich wichtiger sind als die Singlethread Leistung, da Bungeecord die Verteilung auf die verschiedenen Kerne ermöglicht, was bei einzelnen Servern nicht möglich währe. Wenn ich 8 Server habe und auf diesen jeweils allerhöchstens 32 Spieler sind, dann sollten doch eigentlich 6 Kerne * 2,6 GHz (3,4 GHz Turboboost) und 8 GB RAM in Ordnung sein oder?
Oder sollte man lieber zusätzlich zu den vielen Cores lieber auf 3,3 GHz (4,0 GHz Turboboost) setzen um auch größerere Runden Lagfrei laufen zu lassen.
 

Rixotex

Minecrafter
Mitglied seit
18 Oktober 2019
Beiträge
14
Die RAM mal außer acht gelassen. Die kann man ja variabel an die Spielerzahl anpassen.
 

❤️可愛いちゃん️❤️

Threadripper
Osterei Experte
Mitglied seit
19 Mai 2014
Beiträge
1.237
Alter
2
Wenn du ungefähr so viele Server wie Core hast, dann kannst du so über den Daumen gepeilt auch davon ausgehen, dass die CPU voll ausnutzen kannst. Und dann gilt auch einfach je leistungsfähiger die CPU ist, desto mehr Leistung bekommst du auch. Da du dir sowieso einen Server mietest solltest du einfach erstmal nehmen was in einem für dich vertretbaren Preissegment liegt. Was erwartest du denn sonst als Antwort? Ich würde einfach mal klein anfangen und dann mehr Server dazu nehmen. Vor allem kannst du mit BungeeCord auch mehrere Server mieten, wenn du doch aml schnell mehr Rechenleistung brauchst. Finde die Entscheidung die du triffst daher sowieso eher zweitrangig.

Ich würde halt eine moderne Serverversion nutzen und dann mit Protocolhacks arbeiten. Aber damit kenn ich mich nicht aus. Die 1.8 ist jedenfalls 5 Jahre alt.
 

Rixotex

Minecrafter
Mitglied seit
18 Oktober 2019
Beiträge
14
Wenn du ungefähr so viele Server wie Core hast, dann kannst du so über den Daumen gepeilt auch davon ausgehen, dass die CPU voll ausnutzen kannst. Und dann gilt auch einfach je leistungsfähiger die CPU ist, desto mehr Leistung bekommst du auch. Da du dir sowieso einen Server mietest solltest du einfach erstmal nehmen was in einem für dich vertretbaren Preissegment liegt. Was erwartest du denn sonst als Antwort? Ich würde einfach mal klein anfangen und dann mehr Server dazu nehmen. Vor allem kannst du mit BungeeCord auch mehrere Server mieten, wenn du doch aml schnell mehr Rechenleistung brauchst. Finde die Entscheidung die du triffst daher sowieso eher zweitrangig.

Ich würde halt eine moderne Serverversion nutzen und dann mit Protocolhacks arbeiten. Aber damit kenn ich mich nicht aus. Die 1.8 ist jedenfalls 5 Jahre alt.
Auf 1.8 möchte ich nicht verzichten, da es immer noch wenn es um PvP lastige Minnigames geht von den meisten Spielern bevorzugt wird würde ich sagen.
Aber danke für deinen Rat, werde dann mal schauen welche Cpu ich nehme.
 

Malfrador

Workaholic
Osterei Experte
Mitglied seit
16 Juni 2013
Beiträge
851
Minecraft
Malfrador
Auf 1.8 möchte ich nicht verzichten, da es immer noch wenn es um PvP lastige Minnigames geht von den meisten Spielern bevorzugt wird würde ich sagen.
Aber danke für deinen Rat, werde dann mal schauen welche Cpu ich nehme.
Wenn es um Sicherheitslücken und Bugs geht, wird die 1.8 jedoch auch bevorzugt.
Es empfiehlt sich wirklich, wenn überhaupt einen neueren Server (1.13+) zu nutzen und den Zugang mit älteren Versionen via Protocol Hack zu erlauben. Der Unterschied ist für Spieler tendenziell nicht merkbar. Ebenfalls gibt es auch PvPler, die 1.9+ PvP bevorzugen, da es minimal weniger Tastengespamme ist.
Alles andere ist wie Windows-XP in Minecraft.
(Paper)Spigot hat viele Optimierungen seitdem bekommen, viele neuere Versionen von verschiedenen Plugins unterstützen keine Versionen die älter als 1.12 sind. Einige Exploits wurden seitdem ebenfalls gefixt. Mit Versionen unterhalb von 1.8.9 ist es sogar möglich, Server komplett zu crashen ohne sie zu betreten, einfach durch anpingen.

Von Zap-Hosting würde ich dir sehr stark abraten. Ich hatte dort mal einen Server für etwas mehr als anderthalb Jahre.
Zweimal wurde dieser ohne Vorwarnung vollständig zurückgesetzt, einmal gab es nach einigem hin-und her mit dem Support noch eine Entschuldigung und irgendwoher fand sich ein Backup. Beim zweiten Mal war die Reaktion eher "joa, passiert halt". Ich hatte lokale Backups, trotzdem darf das nicht passieren und ist ein riesiges No-Go.
Dazu kamen kleinere Dinge wie sich ab- und zu einfach ändernde IP-Adressen der Gameserver, ein unzuverlässiges Webinterface, das es nicht einmal geschafft hat, den Server zu starten oder zu stoppen etc.
 

Rixotex

Minecrafter
Mitglied seit
18 Oktober 2019
Beiträge
14
Wenn es um Sicherheitslücken und Bugs geht, wird die 1.8 jedoch auch bevorzugt.
Es empfiehlt sich wirklich, wenn überhaupt einen neueren Server (1.13+) zu nutzen und den Zugang mit älteren Versionen via Protocol Hack zu erlauben. Der Unterschied ist für Spieler tendenziell nicht merkbar. Ebenfalls gibt es auch PvPler, die 1.9+ PvP bevorzugen, da es minimal weniger Tastengespamme ist.
Alles andere ist wie Windows-XP in Minecraft.
(Paper)Spigot hat viele Optimierungen seitdem bekommen, viele neuere Versionen von verschiedenen Plugins unterstützen keine Versionen die älter als 1.12 sind. Einige Exploits wurden seitdem ebenfalls gefixt. Mit Versionen unterhalb von 1.8.9 ist es sogar möglich, Server komplett zu crashen ohne sie zu betreten, einfach durch anpingen.

Von Zap-Hosting würde ich dir sehr stark abraten. Ich hatte dort mal einen Server für etwas mehr als anderthalb Jahre.
Zweimal wurde dieser ohne Vorwarnung vollständig zurückgesetzt, einmal gab es nach einigem hin-und her mit dem Support noch eine Entschuldigung und irgendwoher fand sich ein Backup. Beim zweiten Mal war die Reaktion eher "joa, passiert halt". Ich hatte lokale Backups, trotzdem darf das nicht passieren und ist ein riesiges No-Go.
Dazu kamen kleinere Dinge wie sich ab- und zu einfach ändernde IP-Adressen der Gameserver, ein unzuverlässiges Webinterface, das es nicht einmal geschafft hat, den Server zu starten oder zu stoppen etc.
Ja, deine Erfahrungen schneiden sich ziemlich mit anderen Erfahrungen die ich über diesen Hoster erfahren habe. Aber trotzdem Danke für deine Meinung.
Wüsstest du den einen anderen guten Hoster, den du weiterempfehlen kannst?

Ich denke ich werde es so machen, dass ich die neuste Version nehmen und dann halt Viaversion oder andere Plugins.
 

BloodEko

Kuhfänger
Showcase Teilnehmer
Mitglied seit
9 September 2012
Beiträge
82
Bei einem Netzwerk brauchst du dann sozusagen pro Unterserver einen starken Kern.

Die "pefekte" CPU geht dann vermutlich in Richtung eines der neueren Intel Xeon,
die einen guten Kompromiss aus Anzahl/Leistung der Kerne bieten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
16 Juli 2017
Beiträge
4
Alter
24
Für ein kleineres Budget ist ein Rootserver sicher keine schlechte Wahl, wenn das Budget aber größer ist und sehr viele Spieler erwartet werden lohnt sich Beispielsweise ein System mit den neuen Ryzen Prozessoren, der neue Ryzen 3700X hat z.B. schon einiges an Leistung.
 

Material Design

Kuhfänger
Osterei Experte
Mitglied seit
4 November 2018
Beiträge
65
Minecraft
CloudNet -Material Design Webinterface
@DeinServerHost ihr habt Ahnung braucht 2 Tage um eine Festplatte zum Booten zu bringen D: Aber wo Sie recht haben .Haben Sie recht :D
 

Twitter

Allgemein
Hilfe Benutzer
    Stern☆ Stern☆: Morgen :)
    Oben