Die "perfekte" Servereintragung

Dieses Thema im Forum "Diskussion" wurde erstellt von IChrisCrafter22I, 2. September 2015.

?

Was würdest du ändern?

  1. Ist doch gut so

    0 Stimme(n)
    0,0%
  2. Löschen, hat sonst ja auch keiner!

    20,0%
  3. Schutzfunktiom mehr in meinem Kommntar

    10,0%
  4. Was geht mich das an ich hab 10000 Nutzer

    70,0%
  1. IChrisCrafter22I
    Offline

    IChrisCrafter22I

    Registriert seit:
    2. Oktober 2014
    Beiträge:
    8
    Minecraft:
    IChrisCrafter22I
    Heute habe ich ein seit langem brachliegendes doch vor kurzem wieder aufgenommenes Projekt in die Server Liste eingetragen.
    Das Ergebnis: Es kommen nach kurzer Zeit 10 Nutzer auf einen völlig unbekannten Server(!) Grund: Na klar- man steht unter neuste 5 Server.
    Jedoch besteht die Hälfte der Nutzer aus Hackern, Griefern in der Creative-Welt und Spamern sowie Werbemacher.
    Nun möchte ich nicht daran zweifeln, dass die neusten 5 Server eine große Hilfe für Server sind, doch leider werden diese oft zum Finden von Anfängern genutzt, die man leicht griefen kann.
    Beispiel: Ein supertoller Builderanwärter verlangt OP für Worldedit und ich erkläre Worldedit kriegt er, OP nicht.
    Da ich ja schon häufiger bei Servern mitgeholfen habe, war schnell klar, dass der Typ kein OP kriegt....
    Es kommt noch besser, dann hat er tells geschrieben /ich will griefen du auch?
    instant ban

    10 Leute heulen dann noch rum weil sie unbedingt ins Team möchten aber keine Lust haben, sich anständig zu bewerben.
    Trotz 2 er Supporter war ich hoffnungslos überlasten und dann kommt die Chatnachricht:"Ach hacken ist hier erlaubt" Mich trifft der Schlag, fliegen 3 Leute einfach durch die Gegend ohne jemals das Recht dazu bekommen zu haben... trotz Schutzplugin.
    Doch nach nur 6 kurzen Stunden war der Server komplett aus den neusten 5 verschwunden... Was bleibt sind riesige Krater im Creative--Freebuild (bei ausgeschaltetemTNT) und eine gewaltige Banliste.

    Was haltet ihr davon? Sind die neusten Server unter den Umständen noch sinnvoll, hättet ihr Ideen wie man Ausnutzungs versuche unterbinden könnte? Lasst es mich in den Kommentaren wissen!

     
    #1
  2. Ich muss ja doch auch irgendwann man die 2.000 Beiträge kacken. Dann kann ich das auch noch gleich machen, indem ich hier drauf antworte:

    1. Punkt: Die Community: Was erwartest du was passiert? Der größte Teil der Minecraft Community besteht aus (mentalen) Kindern bzw. eiskalte Geschäftsleuten, die erstere um das Geld ihrer Eltern bringen. Kinder haben Spaß dinge zu zerstören und es gibt keinen erwachsenen Griefer. - Wer etwas anderes behauptet, der hat wohl oder übel keine Ahnung (Zerstörung von fremdem Eigentum zum Vergnügen ist keine erwachsene Haltung Punkt).

    2. Punkt: Die Technik: Es wird immer unmöglich sein alle möglichen "Hacks" zu umgehen. Schutzsoftware sollte - falls vorhanden - aktiv konfiguriert und upgedatet werden. - Gleiches gilt auch für andere Software und Erweiterungen. Globale Banlisten können, wenn diese nicht gerade personenbezogene Daten über das Internet schieben würden, auch ganz gut helfen. (Prävention von "schlechten" Spielern)

    3. Punkt: Die Nutzlose Umfrage: Gibt es eigentlich nicht viel zu sagen, aber: Sie gehört in die Top 5, der schlechtesten Umfragen, die ich diesen Monat sehen durfte. [Global gesehen aber nichts besonderes, denn ich kann das Bug- und Beschwerde Forum lesen].

    4. Punkt: Unterbindung: Betreibe keinen Server. Das spart Stress, Verwaltung und Geld. - 100% Griefer sicher.
     
    #2
  3. SilberRegen
    Offline

    SilberRegen

    Registriert seit:
    23. März 2012
    Beiträge:
    572
    Minecraft:
    SilberRegen
    Damit sollte sich zumindest der große Ansturm an Kindern erledigt haben.

    Aus den beschriebenen Schäden entnehme ich, dass hier die Vorbereitung auf Spieler, die sich nicht an Regeln halten, nicht ausreichend war und die Reaktion zu langsam. Sieh es positiv, du weißt jetzt wo deine Angrifspunkte liegen und kannst dir überlegen, wie dir das nicht noch mal passiert.
    Griefer nutzen Wissens- und Erfahrungslücken der Serverbetreiber systematisch aus, mach dich fit auf dem Gebiet Absicherung und kenne deine Serversoftware. Kiddys, die durch die Gegend schreien, dass sie gerade "hacken" sind aber meist harmlos und mehr Gebell als alles andere. Nicht aufregen, nicht diskutieren, bannen und gut ist.
    Ansonsten gibt es auch noch die Whitelist.
     
    #3
  4. IChrisCrafter22I
    Offline

    IChrisCrafter22I

    Registriert seit:
    2. Oktober 2014
    Beiträge:
    8
    Minecraft:
    IChrisCrafter22I
    Ich mache mal ne Analyse (brauch ja auch meine Beiträge):
    Zu 1. OK die Commuty stellt nicht wirklich eine Gefahr dar, man muss sich eben nur um Sachen kümmern die ohne sie (Is ja klar sdas das nicht geht) nicht da wären... z.B. chaträume anticheat/spam usw.
    Zu 2. OK hier haben wir eine nachgewiesene Schwachstelle
    Zu 3. Ich musste irgendwie eine erstellen ... Frag mich nicht warum
    Zu 4. Das Projekt haben mehrere Leute zusammen gestartet und wie es so geht, nach einem Monat haben alle demotiviert aufgehört, fand ich schade um den Server eigentlich- Also wollte ich das Projekt neustarten mit ein paar hier engagierten und 2 Kumpels passt
     
    #4
  5. Baba43
    Offline

    Baba43 Ehem. Teammitglied

    Registriert seit:
    5. November 2012
    Beiträge:
    589
    Eben. Wenn man seinen Server öffentlich verfügbar macht, aber nicht auf die Öffentlichkeit vorbereitet ist, dann passieren solche Sachen.
     
    #5