• Bitte beachte, dass wir eine Serverliste sind!
    Wenn du ein Problem auf einem Server hast (z.B. Entbannantrag, etc), dann ist das Forum hier der falsche Ort.
  • Es freut uns dass du in unser Minecraft Forum gefunden hast. Hier kannst du mit über 130.000 Minecraft Fans über Minecraft diskutieren, Fragen stellen und anderen helfen. In diesem Minecraft Forum kannst du auch nach Teammitgliedern, Administratoren, Moderatoren , Supporter oder Sponsoren suchen. Gerne kannst du im Offtopic Bereich unseres Minecraft Forums auch über nicht Minecraft spezifische Themen reden. Wir hoffen dir gefällt es in unserem Minecraft Forum!

Discord - DIE Alternative?! - nutzt irgendwie nur kaum einer.

Discord = cool?

  • Yup

    Votes: 13 35,1%
  • Nope

    Votes: 9 24,3%
  • Mhhm ...

    Votes: 3 8,1%
  • Meh! ._.

    Votes: 12 32,4%

  • Gesamtwähler
    37

Lukas DST

Kuhfänger
Mitglied seit
8 Februar 2013
Beiträge
50
Diamanten
50
Minecraft
dxVIKINGxb
Moin Leute,
ich nutze nun schon seit längerem die Skype- & TeamSpeakalternative Discord.
Dieses kleine Stück Software hat sich in den letzten Monaten ganz schön gemacht und ist nun auch soweit, den deutschen Markt zu erobern.

Ich habe das Glück einmal beide Seiten - TeamSpeak & Discord - im großen Stiel administriert zu haben, bzw. administriere & leite immer noch fleißig durch die Gegend. (Aktuell ~ 1,1k Nuter auf meinem Discord.)
Ich empfinde diese Software als wahren Paukenschlag in der Gamerszene. Mit vielen Features kommt das Programm daher, verbindet Skype, TeamSpeak & was sonst noch da draußen so rumfliegt, und macht vieles an bestimmten Stellen - sicher auch so gewollt - besser.
Selbst in der anfänglichen Kritik, "Das Rechtesystem sei zu einfach gehalten!", oder "Das Programm ist ZU einfach gehalten!" kann ich mittlerweile nicht mehr mitgehen - Update für Update wird es besser - bleibt aber immer noch einfach & übersichtlich.

Damals habe ich nur TeamSpeak genutzt - konnte defacto mit der Community, Gamingfreunden usw. nur mich aktiv unterhalten, wenn ich a) auf dem TS war & b) in dem bestimmten Channel mich befand. Heute auf Discord schreibe ich einfach in einen bestimmten Chat, wo bestimmte Gruppen reinschauen dürfen. Eigendlich einfach. Zur Not halte ich über einen Server hinweg Kontakt ... man ist ja immer und überall ... anderenfalls gibt's da ja auch noch 'ne Friendlist.

Naja, schluss mit dem Honigmaullecken. Gibt ja immer noch den Umstand, dass viele das 1. nicht kennen und 2. wenn sie es kennen es nicht nutzen wollen, "da es sich ja sowieso nicht durchsetzt".
Nun, da frage ich mich: wieso. Gut, Alternativen setzen sich immer schwer durch - zumindest wenn sie was taugen. ;) *Anspielungsalarm*
Jedoch ... wieso nutzen Millionen Leute - gerade im Ami-Land - das Programm schon? Nagut. Ok.

Was haltet ihr denn so von dem Dis und dem cord - nicht nur auf kleiner, sondern auch auf großer Anwendungsebene (habt ihr da auch schon Erfahrungen?)?
Ich kann nur sagen, bei uns läufts - die Software möchte ICH nicht mehr missen.


Liebe Grüße
Lukas
 

jens1o

Workaholic
Mitglied seit
28 Juli 2015
Beiträge
644
Alter
18
Diamanten
3
Minecraft
jens1o
Ich bin auch für Discord. Ich kann da viel einfacher Bots schreiben, wie bei TeamSpeak. Discord ist echt perfekt!
 

Mannke

Schafhirte
Mitglied seit
18 April 2012
Beiträge
101
Diamanten
17
Neue Software muss, wie du schon sagtest, sich durchsetzen. Discord ist nicht wahnsinnig alt und Viele betrachten es zurecht mit einiger Skepsis. Was mich im Spezifischen wundert, ist das es diese "Alles umsonst" Attitüde hat. Hinter Discord steht ein Unternehmen und jedes Unternehmen möchte eins - Umsatz.

Bei Teamspeak kaufe ich mir eine Lizenz (wenns nötig ist) und bin anschließend Herr über meinen TS. Bei Discord kann ich zwar Alles nutzen, aber man muss immer im Hinterkopf haben, das es irgendwen anders gibt der nochmal hinter einem steht. Auch wenn er sich nicht bemerkbar macht.

Ich finde Discord also weder gut, noch schlecht. Ich denke gerade dieser "umsonst"-Faktor macht es attraktiv für kleinere Projekte, aber ab einer bestimmten Größe, würde ich Teamspeak immer vorziehen. Einfach damit man weiß was man hat.
 

Lukas DST

Kuhfänger
Mitglied seit
8 Februar 2013
Beiträge
50
Diamanten
50
Minecraft
dxVIKINGxb
Moin Mannke,
Zu dem "Umsonst" Faktor muss ich sagen, dass DC mit über 20 Mio $ durch Investoren finanziert wurde.
Das Geld planen sie später durch beispielsweise kostenpflichtige Designs oder anderen Dingen, welche die Grundfunktionen übersteigen, wieder reinzuholen.

Sicher, ganz so glaubhaft erscheint - oder erschien - mir das auch nicht, jedoch sagte mir selbst ein guter Freund, welcher sich offensichtlich sehr gut in solchen Dingen auskennt, dass DC, was Datenschutz angeht, weit vorne liegt.

Sicher, verständlich das man bei großen Projekten immer an TeamSpeak denkt. Nur muss ich für meinen Teil sagen, dass Discord mehr Nutzer besser unterbringt. Nicht zuletzt wegen seinen zahlreichen Mitteilungsfunktionen @everyone @here uvm. Es dient defacto als eigenes Netzwerk, was die Community auch über den PC - oder die Anwesenheit auf dem einen TS - verbindet. Nicht eben zuletzt durch die globalen, öffentlichen Chats.


VG Lukas
 

Baba43

Ehem. Teammitglied
Ehem. Teammitglied
Mitglied seit
5 November 2012
Beiträge
850
Diamanten
23
Auf den ersten Blick stört mich, dass man Channel scheinbar nicht gruppieren kann? Damit fällt die Option weg, eine übersichtliche Hierarchie mehrere Channel aufzubauen. Für Privatpersonen ist das sicher nicht interessant, aber für alle, die ihrer Community einen Server bereitstellen wollen und darum geht es doch meistens.

Ist es wirklich so, dass Text- und Voicechat zwanghaft getrennt sind? Vermutlich gewöhnt man sich daran, aber mich verwirrt das aktuell mehr, als dass es hilft. Ich denke auch daran, dass ich nicht einfach wie im Teamspeak in den Channel einer bestimmten Spielergruppe joinen kann, sondern stattdessen sowohl den Text- als auch Video-Channel wechseln muss.

Zuletzt stört mich ziemlich, dass der Betreiber praktisch keine Kontrolle über den Server hat, da diese (warum auch immer?) nicht selbst gehostet werden können. Sorgen bereitet mir das auch deshalb, weil ich auf Anhieb keine Möglichkeiten gefunden habe, um Backups zu erstellen.

Über die Finanzierung mache ich mir übrigens weniger Sorgen, denn viele Projekte finanzieren sich dauerhaft dadurch, dass Firmen solche Projekte aus eigenem Interesse unterstützten. Gleichzeitig verstehe ich aber gerade deshalb nicht, warum die Betreiber unbedingt alles selbst hosten wollen.

Wie man sieht, habe ich mich gerade nur oberflächlich mit Discord beschäftigt, aber da du mit diesem Post versuchst, uns auf die Discord Seite zu ziehen, hast du vielleicht ein paar hilfreiche Antworten darauf :)
 

DJKhaled

Kuhfänger
Mitglied seit
29 Mai 2016
Beiträge
77
Diamanten
0
Ich muss ehrlich sagen sagen das ich mir noch nie das Programm Discord angeschaut habe:

Ich meine wieso was neues ausprobieren wenns auf dem "alten TS3" alles gut läuft?
 

Lukas DST

Kuhfänger
Mitglied seit
8 Februar 2013
Beiträge
50
Diamanten
50
Minecraft
dxVIKINGxb
Hey Baba,
Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass sich die Nutzer auf unserem doch recht großen Server meistens auf ihren eigenen, kleinen und privaten Servern unterhalten, welche sie für ihre Clan-, Spieler-, oder Freundegruppen erstellt haben.
Auf unserem Server spielt sich meistens nur der Public-Chat ab .. über alles, was unsere Community so interessiert. (Ich habe jüngst den Server, Regeln, usw. auch auf Englisch verfügbar gemacht - mal schauen wie sich das so entwickelt.)
Die Sprachchats werden meist vom Team, kleineren YouTubern und Leuten genutzt die mit uns aktiv in Kontakt treten wollen, sowie zu Events.

Bei der Kontrolle über den Server gebe ich dir recht - das läuft alles auf den Discord-eigenenen Servern. Gerade für große Server - welche doch auf Sicherheit setzen - kann ich verstehen, dass gerade Backups ein wichtiger Punkt sind.
Sollte das Projekt genügend Reichweite besitzen kannst du von den schon sehr zuverlässigen normalen Servern auf VIP Server wechseln - dafür musst du eine Partnerschaft beantragen.
Ich habe durch direkten Kontakt zu den Entwicklern (die sehr gerne mit einem schreiben - natürlich auf Englisch) erfahren, dass jeder Server sehr oft und regelmäßig gebackupt wird. Den genauen Intervall wollten sie nicht nennen - verständlich.
Ich finde es jedoch als Serverbetreiber schön, dass der Server unabhängig von einem Root ist, so besteht weniger die Gefahr eines Ausfalls, sollte der Root ggf. angegriffen werden.
Alles in allem passt auch nur ein Discord-Server auf diese Weise in das System, da "offline" bei Discord niemand kennt. Fällt ein Server aus, dann springen sofort andere Server an - das Fallbacksystem ist echt super. :)

VG Lukas
 

Chrisliebär❤️

nur echt mit ❤️
Moderator
Mitglied seit
19 Mai 2014
Beiträge
1.604
Alter
4
Diamanten
442
Zu dem "Umsonst" Faktor muss ich sagen, dass DC mit über 20 Mio $ durch Investoren finanziert wurde.
Wart mal ab was passiert wenn das Geld aufgebraucht ist, denn mit kosmetischen Skins und Badges werden sie den Dienst garantiert nicht finanzieren können. Bisher hat Discord kein Geschäfftsmodell, vermutlich möchte man aktuell so viel Nutzer wie möglich gewinnen und erst dann die richtigen Geschütze auffahren. Vermutlich werden deutliche Limitierungen für die Kostenlose Version implementiert, wie das auch Teamspeak tut.

Davon abgesehen hab ich Discord einmal ausgetestet und die Sprachqualität war unter aller Sau. Alles war auf die höchste Sprachqualität eingestellt doch trotzdem kam es mir so vor als ob die Opus mit 2kbit/s verwenden. Ich hab den Test dann nochmal mit nem anderen PC wiederholt und war genau so mies. Da bleib ich lieber bei Mumble, das hat wenigstens auch gescheite Audioverarbeitung.

Außerdem ist das ein US Dienst, der sämtliche Chatlogs und vermutlich auch Sprachaufzeichnungen in den USA speichert. Dazu kommt dann noch dass der Dienst zentral gehostet wird und man keine eigenen Server optional hosten kann. Das bedeutet, dass bei Störungen das gesamte Netzwerk ausfällt.

Ich seh ehrlich gesagt nur Nachteile. Wer keine 2€ für einen kleinen Teamspeak Server hat mag das ja nutzen können, aber wer so wenig Ansprüche hat kann auch direkt Skype nutzen, das ist ähnlich krebsig.
 

Baba43

Ehem. Teammitglied
Ehem. Teammitglied
Mitglied seit
5 November 2012
Beiträge
850
Diamanten
23
Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass sich die Nutzer auf unserem doch recht großen Server meistens auf ihren eigenen, kleinen und privaten Servern unterhalten, welche sie für ihre Clan-, Spieler-, oder Freundegruppen erstellt haben.
Dann ist es aber kein gemeinsamer Server mehr, sondern wir könnten den Spielern fast direkt sagen, dass sie Skype nutzen sollen. Für uns wäre es undenkbar, alle derzeitigen Channel auf einer flachen Hierarchie abzubilden. Deshalb meine ich, dass sich das Konzept für Clans, und private Gruppen gut anhört, mir für größere Communities aber ziemlich ungeeignet vorkommt. Vor allem fehlt die Möglichkeit, Channel zu gruppieren, damit der "Server" übersichtlich bleibt.

Die Sprachchats werden meist vom Team, kleineren YouTubern und Leuten genutzt die mit uns aktiv in Kontakt treten wollen, sowie zu Events.
Normalerweise nutzen alle Spieler bei uns den Voicechat, jedenfalls alle, die sich jetzt auf dem Teamspeak befinden. Und für gewöhnlich wollen Spielergruppen, die gerade zusammen spielen, sich auch mal eben einen Link oder ähnliches zukommen lassen. Ohne permanent doppelte Channel zu pflegen, scheint mir dies in Discord nicht möglich zu sein, weshalb das mein zweites Totschlagargument gegen Discord bleibt :p

Ich finde es jedoch als Serverbetreiber schön, dass der Server unabhängig von einem Root ist, so besteht weniger die Gefahr eines Ausfalls, sollte der Root ggf. angegriffen werden.
Du musst deinen eigenen Server ja nicht auf demselben Root hosten, aber dafür hättest du die Sicherheit, dass der Server erstmal weiter läuft, selbst wenn was auch immer mit Discord passiert. Ich kann aber verstehen, dass die gewählte Architektur mit dem Benutzersystem dann ohnehin nicht mehr funktionieren würde. In meinen Augen ist das deshalb nach wie vor ein komplett falscher Ansatz, mit dem man kein Vertrauen gewinnt. Bei Teamspeak weiß ich wenigstens, dass es auf absehbare Zeit weiter funktioniert.

Außerdem ist das ein US Dienst, der sämtliche Chatlogs und vermutlich auch Sprachaufzeichnungen in den USA speichert.
Während mich nicht stört, dass es ein US-Dienst ist, hast du einen wichtigen Punkt genannt, den ich bei meiner Argumentation bzgl. des Hostings vergessen habe: Mit einer Teamspeak Lizenz kann ich mir einen eigenen Server holen. Bei Discord gebe ich nicht nur die Kontrolle über meinen Server ab, sondern ich weiß auch nicht, wer da wann mithört, was gespeichert wird usw. Ob das jetzt entscheidend ist, muss jeder selbst entscheiden, aber ich fühle mich besser, wenn die Gespräche über meinen Server laufen.

Ich seh ehrlich gesagt nur Nachteile. Wer keine 2€ für einen kleinen Teamspeak Server hat mag das ja nutzen können, aber wer so wenig Ansprüche hat kann auch direkt Skype nutzen, das ist ähnlich krebsig.
Ich denke schon, dass Discord seine Existenzberechtigung hat. Im ersten Moment hat mich Discord an Slack erinnert, welches im Prinzip genauso funktioniert und aussieht, aber die Sprachkommunikation nicht in den Vordergrund stellt. Wirkliche Vorteile gegenüber Teamspeak sind mir bisher nicht aufgefallen. Dazu kommt das Argument, dass Teamspeak derzeit verbreitet ist und man vielen Nutzern auf die Füße tritt, wenn man von ihnen erwartet, sich in eine neue Software einzuarbeiten, die keinen wirklichen Mehrwert bietet.

Trotzdem freue ich mich natürlich darüber, dass hier immer wieder Alternativen vorgestellt werden und vielleicht überzeugt mich Discord aus irgendeinem Grund auch noch. Aber im Moment sehe ich keine Rechtfertigung für einen Wechsel, außer den Kostenpunkt, der nebenbei bemerkt schnell bei mindestens 10€/Monat liegt. Aber auch erst, wenn man groß genug ist.
 

Lukas DST

Kuhfänger
Mitglied seit
8 Februar 2013
Beiträge
50
Diamanten
50
Minecraft
dxVIKINGxb
Wart mal ab was passiert wenn das Geld aufgebraucht ist, denn mit kosmetischen Skins und Badges werden sie den Dienst garantiert nicht finanzieren können. Bisher hat Discord kein Geschäfftsmodell, vermutlich möchte man aktuell so viel Nutzer wie möglich gewinnen und erst dann die richtigen Geschütze auffahren. Vermutlich werden deutliche Limitierungen für die Kostenlose Version implementiert, wie das auch Teamspeak tut.
Du musst dich ja bestens mit dem Geschäftsmodell Discord auskennen.
Alles weitere wäre doch Mutmaßung, oder?

Davon abgesehen hab ich Discord einmal ausgetestet und die Sprachqualität war unter aller Sau. Alles war auf die höchste Sprachqualität eingestellt doch trotzdem kam es mir so vor als ob die Opus mit 2kbit/s verwenden. Ich hab den Test dann nochmal mit nem anderen PC wiederholt und war genau so mies. Da bleib ich lieber bei Mumble, das hat wenigstens auch gescheite Audioverarbeitung.
Das kann ich in keinster Weise bestätigen. Ich lies bis vor kurzem meinen Server über FF aM laufen, jetzt Amsterdam. Beide keine Probleme. Auch Musikbots haben satten Sound. Das gleiche Erlebnis habe ich auch auf Servern meiner Bekannten.

Außerdem ist das ein US Dienst, der sämtliche Chatlogs und vermutlich auch Sprachaufzeichnungen in den USA speichert. Dazu kommt dann noch dass der Dienst zentral gehostet wird und man keine eigenen Server optional hosten kann. Das bedeutet, dass bei Störungen das gesamte Netzwerk ausfällt.
Du kannst den Serverstandort bei Erstellung auswählen. Wenn der Server in Deutschland gehostet wird, dann gelten auch unsere Datenschutzbestimmungen.
Außerdem.. zu deinen Störungen: Discord hat das beste Fallbacksystem und leitet Server und Daten ohne Verluste auf ein anderes System um. Das kann TeamSpeak nun wirklich nicht. ;)

Ich seh ehrlich gesagt nur Nachteile. Wer keine 2€ für einen kleinen Teamspeak Server hat mag das ja nutzen können, aber wer so wenig Ansprüche hat kann auch direkt Skype nutzen, das ist ähnlich krebsig.
Gut zu wissen, dass du der Meinung bist, ich sei ein Mensch niedriger Ansprüche.
Deine Aussagen sind nur plakativ, haben keinen Inhalt. Nur soviel.
Ich frage mich, ob du dich je ernsthaft mit dem Programm auseinander gesetzt hast.
 

Chrisliebär❤️

nur echt mit ❤️
Moderator
Mitglied seit
19 Mai 2014
Beiträge
1.604
Alter
4
Diamanten
442
So wie du hier schreibst fehlt eigentlich nur der Reflink. Ich hab klar begründet was davon halte und wie MEINE Erfahrungen mit Discord waren. Kann sich an der Stelle jeder selbst deinen Beitrag durchlesen und mit meinem vergleichen, ich hab dich im Gegensatz zu dir nicht persönlich angegriffen. Viel Spaß noch, dein Beitrag enthält übrigens faktische Fehler zu diversen Rechtssystemen, aber das findest du bestimmt selbst raus, meine Zeit ist mir für die Scheiße zu schade.

Edit: Grad gesehen, dass du Discord Partner bist, das erklärt natürlich alles. Damit ist das hier übrigens Werbung.
 

Lukas DST

Kuhfänger
Mitglied seit
8 Februar 2013
Beiträge
50
Diamanten
50
Minecraft
dxVIKINGxb
Edit: Grad gesehen, dass du Discord Partner bist, das erklärt natürlich alles. Damit ist das hier übrigens Werbung.
Ich vertrete das Programm in keinster Weise öffentlich. Schau dir mal das Partnerprogramm an.
Als Mitglied des Hpye-Squats wäre das was anderes.

Anscheinend habe ich in den Punkten Datenschutz, sowie persönlicher Angriff wohl großen Nachholbedarf. Klär mich doch bitte auf.

Außerdem bist du gar nicht meiner Frage nach der Finanzierung nachgegangen. Schade.

VG Lukas
 

Sabi

Minecrafter
Mitglied seit
16 Juni 2016
Beiträge
15
Diamanten
0
Wir nutzen Discord und die Qualität geht in Ordnung.
Da es kostenlos ist, ist es natürliche eine tolle Alternative zu Teamspeak.
Was interessiert es mich ob die meine Gespräche speichern.
Die können sich gern mein Gerede über Minecraft anhören.
Ich hab nichts zu verbergen.
 

Inkemann

Braumeister
Mitglied seit
3 Mai 2015
Beiträge
339
Diamanten
1
Minecraft
Inkemann
Also die Sprachqualität ist (laut einem von mir gestarteten Blindtest mit 7 Personen) merklich schlechter als die von TeamSpeak 3 und Mumble, eher auf Skype-Niveau. Der einzige halbwegs ernstzunehmende Vorteil ist, dass es bisher nichts kostet.
 

JTK222

Threadripper
Mitglied seit
5 September 2013
Beiträge
1.149
Diamanten
70
Minecraft
JTK222
Also die Sprachqualität ist (laut einem von mir gestarteten Blindtest mit 7 Personen) merklich schlechter als die von TeamSpeak 3 und Mumble, eher auf Skype-Niveau.
Hm komisch da Discord behauptet genau die gleichen verschlüsselung und alles drum und dran zu nutzen wie TS.
 

SilberRegen

Workaholic
Mitglied seit
23 März 2012
Beiträge
890
Alter
30
Diamanten
52
Minecraft
SilberRegen
Persönlich besteht für mich kein Anreiz mich überhaupt mit einer TS-Alternative zu beschäftigen.

Wie kommt das?
Der Server läuft, er läuft stabil und er macht was er soll, nämlich einen Voiceserver bereitstellen (Dateitransfer ist auch ganz praktisch). Er ist eingerichtet, ich weiß, wo ich die Einstellungen finde und kostet mich kaum Zeit in der Wartung. Lizenzkosten habe ich auch keine, da ich keine bezahlte Lizenz benötige. Es gibt also keinen Grund Zeit und Arbeit in einen neues System und das Überzeugen der Spieler daran zu setzen auf ein anderes System umzusteigen und dann auch noch Gefahr zu laufen, das gewohnte Features fehlen/anders sind.

Wäre vielleicht anders, wenn ich mich gerade erst der Anschaffung eines Voiceservers beschäftigen würde oder Probleme mit dem Server auftauchen würden. Oder wenn die Mehrheit meiner Spieler entsprechende Vorschläge bringen würden.
Ansonsten: "Never touch a running system".
 

Inkemann

Braumeister
Mitglied seit
3 Mai 2015
Beiträge
339
Diamanten
1
Minecraft
Inkemann
Hm komisch da Discord behauptet genau die gleichen verschlüsselung und alles drum und dran zu nutzen wie TS.
Discord benutzt höchstens 40kbps Opus, das ist Codec-mäßig alles andere als Obergrenze und die Rauschunterdrückung und Raumklangverbesserung funktioniert bei TeamSpeak 3 und Mumble einfach besser.
 

Inkemann

Braumeister
Mitglied seit
3 Mai 2015
Beiträge
339
Diamanten
1
Minecraft
Inkemann
Was nicht korrekt ist. Du kannst es für jeden Channel individuell einstellen - im Bereich von 8 bis 96.
Dann ist die gehörte Qualität noch schlechter. War auf dem Discord einer anderer Person, der diesen auf höchsten Einstellungen hat (was ich gerade noch einmal verifiziert). CELT Mono auf dem TS hört sich um Welten besser an bei Sprache und 128 kbps Opus macht bei Musik auch einen hörbaren Unterschied aus, zumindest mit halbwegs gutem Equipment.
 

MappleTV

Workaholic
Mitglied seit
24 November 2015
Beiträge
569
Alter
26
Diamanten
0
Minecraft
Clymb3r
Ich denke das dieser "Kostenlos" Aspekt mit Absicht gesetzt wurde. Wie lockt man am besten Kunden an? Richtig, ich verschenke Dinge. So baue ich eine Fanbase auf um nachher dann damit Geld verdienen zu können.

Für irgendwas wird später den Leuten das Geld aus der Tasche gezogen. Und nein nicht für Badges und Skins.
 
Oben