Programm DragonFire, Serversoftware

Dieses Thema im Forum "Programmierung" wurde erstellt von International Gaming, 21. Juli 2015.

  1. International Gaming
    Offline

    International Gaming

    Registriert seit:
    18. Juli 2015
    Beiträge:
    23
    Hallo liebe Minecrafter/innen,

    ich habe hier einmal ein "offizielles" schreiben eines DragonFire-Emtwicklers für euch. Zugang zu diesem Dokument besitze ich, da wir sehr eng mit diesem Developerteam zusammenarbeiten und als erstes Netzwerk DragonFire einsetzen werden. Allen Interessiertne viel Spaß beim lesen.

    Desweiteren können sich interessierte Developer gerne bei uns melden, wir bieten möglichst vielen Einblicke in die Software und freuen uns über jedes weitere Mitglied der DragonFire-Community.
     
    #1
  2. Victini151
    Offline

    Victini151

    Ich habe mir das mal durchgelesen und - nun ja - habe da einige Punkte die mich verwundern.

    Nein. Nein! Es gibt Spigot - das ist eine mehr als funktionale verbessere Serversoftware. Und die unterstützt Minecraft 1.8+.

    Das ist einigermaßen unprofessionell den Endanwender praktisch zu zwingen in die "Tiefen" der Software einzusteigen. Zumindest ein Installer sollte sein, aber ich weiß ja nicht, ob das vielleicht noch kommt.

    Auch das ist nicht optimal - zumal Bukkit / Spigot damit fertig werden (mehr oder minder, aber auf jeden Fall ohne derartige Verluste)

    Das mit der Werbung ist zumindest ohne explizite Definition von Werbung eher ungünstig für die Addon-Autoren. Zumal die meisten gratis File-Hoster damit zum Hosten der Jars ausgeschlossen werden, da diese ohne Abonnement fast immer Werbung schalten.

    Ansonsten - ist ja nett, dass ihr das macht, aber warum nutzt ihr nicht bereits vorhandenes (Spigot / demnächst(?) Sponge) sondern erfindet das Rad neu?

    Ich verstehe zumindest den Aufwand nicht.
     
    #2
  3. ShareLock
    Offline

    ShareLock

    Registriert seit:
    2. November 2011
    Beiträge:
    70
    Sehr professionell, ich würde sogar so weit gehen und das ein Sandkastenprojekt nennen. Mehr als Werbung für das eigene Projekt ist dieser Beitrag jedenfalls nicht.

    Das ist so nicht korrekt und nonsense. Zuerst einmal wurde nicht in folge dessen Bukkit aus dem 'Verkehr' gezogen. Das würde aussagen, dass Mojang durch den Verkauf an M$ und der Änderung der EULA [die hier beide so angesprochen werden] dafür gesorgt hat, dass Bukkit nicht mehr vertrieben werden darf. - Was natürlich schwachsinnig ist, da Bukkit nie vertrieben wurde. Lediglich darf die Software und der Sourcecode nicht mehr verbreitet werden, weil hier Lizenzrechte nicht mehr eingeräumt wurden. Die Situation ist aber komplexer, als dass ich es einsehe hier weiter auszuführen.

    Endlich jemand, der das Rad neu erfindet. Darauf habe ich schon lange gewartet. - Ach, das gab es schon mal? Achso!

    Schwachsinnig. Wäre Bukkit als Wrapper für Minecraft-Server gebaut worden, dann wäre das gleiche auch passiert.

    Yay. Noch eine neue API, auf die man sich freuen kann, dass diese dann Ende 3016 raus kommen.

    Das hatte selbst hMod damals besser hin bekommen, aber schön, dass hier Nutzerfreundlichkeit und Wartbarkeit nicht oberste Priorität hat.

    Genau, freut sich jeder Serverbesitzer.

    Kann es auch lesen?

    *slowclap* + Bukkit, nur heißen plugins nun addons - Bravo!

    Das ist nicht möglich zu verbieten - und wenn es eine wrapper api gibt, die eine unabhängige api lädt, sodass davon Addons verwendet werden können, so ist es immer möglich mit seinen Addons Geld zu verdienen. - Aber gut, dass ist euer "Privileg" zu verbieten. Genauso wie es mein Recht ist, diese Software als den Mist für Entwickler zu bezeichnen, der er ist.

    Das habt ihr erst recht nicht zu entscheiden. Kein deutsches Gericht würde dies zulassen, wenn das so wie hier steht (Addons ist das Eigentum vom eigentlichen Entwickler).

    Am besten hier noch einen riesigen Link Werbung für dieses Produkt.

    Das kann nicht verboten werden und ein Link ist nicht notwendig, dass gilt nicht für eine "Imitation" eines "offiziellen" Kanal, diese Problematik interessiert mich sowieso nicht.

    Sag doch einfach gleich wir suchen "Entwickler" für unsere Software. Das gehört dann aber in das "Suche-Teammitglieder Forum".

    Fazit: Niemand sollte diese Software verwenden. Ein derartig unfreies Projekt kann kaum mit der quelloffenen und freien Alternative von jahrelangen und bekannten Entwicklern der Minecraft-Szene mithalten.
     
    #3
    Basti07711, Premx™, GerFisch und 11 anderen gefällt das.
  4. Malte
    Online

    Malte Moderator Redakteur

    Registriert seit:
    17. März 2012
    Beiträge:
    474
    Ort:
    Schwammbaumwald
    Minecraft:
    Malte662
    So ohne jetzt auch nur eine minimale Idee über den Aufbau eurer API zu kennen würde ich mich bereits trauen zu behaupteten, dass ihr (sogutwie) keine Entwickler für Addons (ist das nicht nur ein anderes Wort für Plugin ;)) finden werdet. Hierfür sprechen folgende Punkte:
    Zum einen steht nirgendwo etwas zur Lizenz dieser Software, allerdings klingt es durch Aussagen wie den Verbot des Verkaufes von Addons so als ob ehr alle rechte beim Entwickler der Software liegen und diese somit für alle unbrauchbar ist, da man sich nicht darauf verlassen kann, dass man diese Morgen noch nutzen kann und ihr dadurch außerdem noch Anfälliger für Probleme wie bei Bukkit seit. (Grade aus diesem Grund basiert Sponge auf der MIT Lizenz, wodurch solche Probleme nicht auftreten können) Des weiteren kann man (sollten eure Lizenzbestimmungen gelten worauf ich keinen Cent setzen würde) nicht einmal seine Addons unter eine Freie Software Lizenz stellen und ja nicht einmal den Sourcecode veröffentlichten (außer auf der eigenen Seite...)

    Als Zweiter Punkt gegen euere Software sprich außerdem, dass ich nirgendwo einen Link zu z.B. GitHub (oder halt eine Erwähnung davon, dass die Software OpenSource ist) und diese dementsprechend (fast) keine Überlebenschancen hat, falls die aktuellen Entwickler keine Lust mehr haben.

    So nun zum dritten Punkt der gegen eine Addonentwicklung spricht: Dieser hat zwar in gewisser Weise wieder mit eurer Lizenz zu tun aber ihr wollt wirklich den Entwicklern von Addons es verbieten damit auch nur einen Cent einzunehmen? Habt ihr jemals ein Plugin geschrieben und wisst wie lange dies dauert? Und dann wollt ihr den Entwicklern es noch nicht einmal erlauben Spenden entgegen zu nehmen oder sogar Werbung zu schalten?! Habt ihr schomal davon gehört, dass es durchaus auch Geld kosten kann sein Addon zum Download anzubieten?!

    Achja und nun zum vierten Punkt: Wie soll ich überhaupt Addons dafür finden wenn nur der Entwickler von diesen die zum Download anbieten darf? Sollte diese Entscheidung nicht außerdem beim Entwickler des jeweiligen Addons liegen?


    Dementsprechend kann man abschließend sagen, ohne auf euerem schwachsinnigen YouTube Punkt einzugehen, dass euere Software (egal wie gut der Aufbau der API ist) nie erfolgreich werden kann. Ich werde also weiterhin auf Sponge setzen, da sie einem all das was ihr verbietet aufgrund ihrer Lizenz erlauben.

    PS: wieviele Personen stecken eigentlich hinter dem Projekt? Sponge ist ja inzwischen seit einem 3/4 Jahr dabei und trotz eines wirklich großen Teams noch nicht fertig.
     
    #4
  5. International Gaming
    Offline

    International Gaming

    Registriert seit:
    18. Juli 2015
    Beiträge:
    23
    3 Beiträge, alle 3 Beiträge sind "Hate" oder haben zumindest nichts gutes an diesem Projekt gelassen.

    Es handelst sich bei DragonFire um eine Projekt eines 10 köpfigen Entiwcklerteams, von einem dieser Personen habe ich dieses Dokument erhalten (ich selber gehöre diesen Entwicklern nicht an), da die Software noch NICHT veröffentlicht wurde und auch noch nicht in seiner finallen Version angekommen ist, sind einige Angaben reine "Spekulation" und noch nicht ausformuliert, daher ist es vollkommener Schwachsinn sich hier Formulierungen herauszupicken und auf diesen rumzuhacken bis alles kacke ist! Lizenzbestimmungen wurden noch nicht vorgenommen, es handelt sich lediglich um die Vorstellungen EINES Entwicklers, natürlich wird die Software unter einer bekannten Lizenz-Art veröffentlicht.

    Mit der finallen Version steht auch die Veröffentlichung aus, und es wird der gesamte Source-Code (meine Inforamtionen) einsehbar sein, jedoch macht es wennig Sinn eine unfertige Version zu veröffentlichen. Die Zukunft dieser Software ist auch nicht all zu ungewiss, da das Entwicklerteam international und unabhängig aufgestellt ist. Desweiteren gibt es einen kleinen Kreis an Personen welche diese Software frühzeitig für Netzwerke einsetzen wird.

    Ebenso ist DragonFire für Entwickler konzipiert welche auch Zeit und Geduld mitbringen um sich in das System einzuarbeiten und für "kleine" Vanilla-Projekte welche durch einige Funktionen auch ohne Kenntnisse mit der Software durchgesetzt werden können.

    Zum Ende möchte ich mich noch dem Vorwurf der "Werbung" widmen! JA es ist Werbung für diese Software, aber es ist ebenso Werbung, wenn ich nen Google-Link hier poste!!!! Und NEIN es ist keine "Schleich"-Werbung. Wir möchten mit diesem Beitrag keine Entwickler anwerben um unser Netzwerk zu unterstützen, es handelt sich, wie in der Formulierung absehbar(!!!), lediglich um das Angebot EINBLICKE in die Software zu bieten!

    PS: @ShareLock Ich würde es begrüßen, wenn du deine vilefach kritisierte Art des "hatten" zumindest mir gegenüber NICHT anwenden würdest, da du hier durch Zitate und unnötige Kommentare lediglich für Verwirrung und Veränderung der Wahrheit führst!

    Diesem Zitat möchte ich am Ende des Endes noch widmen!
    Die Minecraft-Branche ist mittlerweile ein wirtschaftlich geordneter Markt und es herrscht (in Deutschland) eine soziale Marktwirtschaft, d.h. der Markt lebt von Konkurenz und NICHT von Konsumenten welche aus Faulheit auf altbewährte Methoden/Angebote zurückgreifen.
     
    #5
  6. Victini151
    Offline

    Victini151

    Wenn das Projekt aber non-profit ist, so ist der Vergleich mit der Marktwirtschaft nicht angebracht, da quelloffene Software (und das soll es ja scheinbar werden) nicht von Konkurrenz lebt sondern von Kollaboration.
     
    #6
  7. ShareLock
    Offline

    ShareLock

    Registriert seit:
    2. November 2011
    Beiträge:
    70
    Ich kann ja schlecht für andere reden, aber ich vermute, dass folgende Aussage für meine beiden Mitposter auch gilt:
    --
    Definition von Hass: "heftige Abneigung; starkes Gefühl der Ablehnung und Feindschaft gegenüber einer Person, Gruppe oder Einrichtung" (duden.de, 22.07.15 )

    Eine heftige Abneigung gegen "DragonFire" oder generell euer Entwicklerteam empfinde ich nicht. Ehrlich gesagt ist es mir sogar so egal wie ein Sack Reis oder der Tot eines Kindes in einem fernen Land. - Es betrifft mich absolut nicht und tangiert mich auf allen Punkten und ist für mich nicht sichtbar.
    --

    Spekulation definiert sich laut Duden(s.o.) am ehesten durch: "auf bloßen Annahmen, Mutmaßungen beruhende Erwartung, Behauptung, dass etwas eintrifft". Ich rede hier von Schlussfolgerungen, basierend auf dem angegebenen Text.

    *slowclap* Diese PR-technische Meisterleistung. Einen nicht aus-formulierten Text zu veröffentlichen ist eine Glanzleistung. - In Fachkreisen spricht man sogar vom "totalen Reinfall".

    Und weil du das veröffentlichst und damit das Projekt repräsentierst, ist das ein öffentlich wirksamer Einblick in das Projekt. - und ganz unter uns: Das ist eine sehr sehr
    sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr
    * schlechte Ausrede. Auf einer Skala von "Mein Hund hat es gefressen" bis "Meine Oma ist gestorben" ordnet es sich auf "Mein Internet hat ein Alien erschaffen, dass mich entführt hat um für ihn lebenslänglich als Sklave zu dienen. Als ich 80 Jahre alt war wurde ich dann von einem Zeitreisenden Super-Genie gerettet, der mich dann zurück in diese Zeit gebracht hat und mir zusätzlich mein körperliches Alter zurückgegeben hat" ein. Wenn die Lizenzvorstellungen eines Entwicklers derartig einschränkend sind, dann wird sich das auch dementsprechend widerspiegeln im Endprodukt. Von notwendigen Absicherungen des Projektes, dass es eben nicht jedem Entwickler gehört ist ja mal abzusehen.

    Eine fertige Software ist sehr selten. Große Unternehmen wie Google, IBM und Apple haben Probleme Software zu veröffentlichen, die fertig ist. Im übrigen ist Bukkit, Spigot und Sponge auch schon vor einer "finalen" Version veröffentlicht worden. Diese Projekte sind eben open-source und frei.

    Ist der Herausgeber dann auch Fritz Edlinger dieser Zeitschrift?

    Das ist in etwa so relevant, wie die Tatsache, dass Griechenland Gesetze erlassen wird.

    Offensichtlich nicht (s.o.)

    Schlecht konzipierte Software. Software ist nicht dafür da dem Entwickler Zeit zu stehlen, sondern es soll zeit sparen.

    Genau wie der Vanilla Server auch.

    Dann ist es kein Vorwurf mehr. Lernt man heute denn gar nichts mehr in der Schule( Rechtschreibung eingeschlossen) ?

    Richtig, denn die Intention ist gleich! (Für hochintelligente, die es verstehen wollen: (!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!)
    Werbung für ein großes amerikanisches Unternehmen, dessen Name schon im allgemeinen Sprachgebrauch fest verankert wurde ("googlen") - dafür muss man kein experte in Etymologie sein - ist vollkommen egal und dient nicht dem Zweck das Unternehmen bekannter zu machen. Du bist auch nicht mit Google in Verbindung.

    Werbung für sein eigenes Produkt / Unternehmen / Projekt ist aber was anderes. Es geht hier in die Richtung PR, von der ihr offensichtlich keine bis wenig Ahnung zu haben scheint oder aber ihr euch einfach ungeschickt anstellt.

    Du bist auch der einzige der hier dies so naiv äußert.

    Damit diese Entwickler für diese "wunderbare" Software programmieren - Ob das nun Addons sind oder ob diese QA machen oder neue Features implementieren. Das ist im Grunde genau das gleiche und damit eine Anwerbung. Aus keinem anderen Grund ist es sinnig, aus deiner Argumentation heraus ("Software unfertig zu veröffentlichen"), dies zu tun.

    Ich habe eben eine Meinung. Ob du dies nun als ekelhaft (eng. vile) interpretierst, ist und wird mir egal sein. **

    'des "hatten" ' ist kein korrektes Tempus. Im übrigen kann man eine Art nicht anwenden. Die "menschliche Art" ist ein Begriff, der beschreiben soll, wie wir uns verhalten und klassifiziert diese in "Arten". Da eine Art also ein Verhalten ist, kann man dieses nicht anwenden. Es ist möglich sich von einer bestimmten Art zu zeigen, wobei auch dies wieder Subjektiv ist und objektiv nur schwer zu bestimmen ist.
    Subjektive Beobachtungen sind irrelevant und für eine Argumentation nicht wichtig. Genauso ist es irrelevant, dass du nicht möchtest, dass ich eine "Art" dir gegenüber zeige, denn ich habe keine verschiedenen Arten ich bin so wie ich bin und das hast du auch so zu akzeptieren, weil ich mich in den Schranken des Grundgesetzes halte.

    Meine Meinung und Schlussfolgerungen sind unnötig? Da frage ich mich ja was in deinem Leben notwendig sein muss. Im übrigen handelt es sich hier um einen - mit dem Grundgesetz nach §5 geschützten - Meinungsbeitrag. Wäre ich Journalist würde ich natürlich noch weitere Informationen und Recherche betreiben um meine Meinung noch differenzierter, als sie ohnehin schon ist darzustellen. Da ich aber vom Fach bin kann ich mir derartige Recherchen eigentlich sogar sparen, wenn ich deine Beiträge hier lese und mich trotzdem fachlich kompetent äußern.

    Ich verwirre niemanden. Deine Aussagen werden Schritt für Schritt aufgeführt. Jeder der Interesse an deinem Beitrag haben sollte, kann diesen ohne Probleme lesen. Auf die Passagen, auf die ich mich beziehe werden sogar vor jeden Paragraphen genannt, sodass es einen schönen und ordentlichen Lesefluss gibt. Es ist so eindeutig, was gemeint war und es verhindert Ambiguität. Die Implikation, der Manipulation ist ein argumentum ad hominem Angriff der einfachsten und damit niedersten Art und motiviert nur umso mehr, dass ich etwas dazu sage.

    Das ist eine Unverschämtheit, wenn ich den Sinn dieser "Metapher" interpretiere. (Im übrigen ist die Wahrheit nicht veränderbar. Eine Aussage ist entweder Wahr oder Falsch. Eine Veränderung der Wahrheit ist Metaphysisch nicht möglich. Gesetze von großen Legenden, wie Sharelock*** Holmes (when you have excluded the impossible, whatever remains, however improbable, must be the truth), würden nicht mehr Funktionieren. Logik, die Grundlage jedes Computers, wäre nicht mehr benutzbar. Computer wären in ihrer jetzigen Form nicht mehr benutzbar. Das Zitat von Max Planck wäre hier auch noch zu nennen: "Die Wahrheit triumphiert nie, ihre Gegner sterben nur aus." Aber ich schweife ab.) Ich sage meine Meinung, ich argumentiere und vertrete meine Meinung und ich ändere meine Meinung, wenn meine Meinung durch Argumente nicht mehr tragbar ist und damit veraltet. Jeder kann sich eine offene Meinung bilden, so gut er will. Dafür benötigt er aber auch die notwendigen neutralen Informationen. Ohne einen Gegenpol ist es nicht möglich differenziert über ein Thema zu diskutieren. Hier in diesem Fall sind eben diejenigen geschädigt, die dieses Produkt statt den weitaus sinnvolleren und professionellen Alternativen verwenden (s.o.).

    Dass die Branche von der du redest eben keine Soziale Marktwirtschaft ist, sieht man daran, dass es keine Kontrollgremien gibt, die den Markt kontrollieren. Es gibt keine Förderung für Minecraft-Server, Netzwerke oder wie man den ganzen Schmarn noch nennen will.
    PS: Konkurrenz ist kein Konzept der Sozialen Marktwirtschaft. Ebensowenig ist die simple Konkurrenz ausreichend genug, dass Konsumenten auf ein anderes Produkt wechseln. Das hier im Detail zu erklären wäre aber wahrscheinlich eh zu hoch für dich und wahrscheinlich auch für die meisten anderen.


    * Ich weiß. Der Stil ist schlecht, aber ich fand es grandios komisch.
    ** Qualität ist im übrigen wesentlich besser als Quantität. Es gab bis jetzt nur 2 Personen, die eine Kritik auf einem Niveau geäußert haben, dass ich als intelligent anerkennen könnte. Namentlich @GerFisch und @RealZahikusa [Entschuldigt, dass ich euch hier markiere]. Feststellungen, die das wiederholen, dass irgendjemand mal irgendwo irgendwann mal gehört hat ist stupide und trivial.
    *** Immer diese netten Typos :p
     
    #7
    Basti07711, Premx™, GerFisch und 2 anderen gefällt das.
  8. International Gaming
    Offline

    International Gaming

    Registriert seit:
    18. Juli 2015
    Beiträge:
    23
    Man sieht warum ich bisher in keinem Netzwerk mitgearbeitet habe welches in diesem Forum aktiv ist, da hier viele Menschen mit ihren psychologischen Problemen nicht zurecht kommen (es empfiehlt sich einen Arzt zu konsultieren).

    *snip*
    Hallo lieber Exfy-Teammitglied,

    nur weil euer Netzwerk nicht willig war DragonFire einzusetzen ist dies kein Grund sich hier anderen (willkürlichen) Meinungen anzuschließen. Ich kann eindeutig dem Punkt mit den "Einblicken" dementieren, da ihr bereits eure Entscheidung nicht zu kooperieren getroffen hattet bevor ihr eine Version von unserer Seite bekommen hattet. Lediglich ein "Gespräch" zwischen DF-Entwicklern und Exfy-Entwicklern hatte zum gegebenen Zeitpunkt stattgefunden und dieses "Gespräch" verlief eher monologisch, da eure Entwickler scheinbar ausgelastet sind mit der Teilnahme am Devathlon. Desweiteren hattest du mir persönlich versichert, dass euer einziger Beweggrund sei, dass ihr ein lauffähiges System nicht abändern möchtet! Sollten weitere Differenzen vorhanden sein, bitte ich dich diese persönlich mit mir zu klären.

    Bitte wieder zurück zum Thema, was einigen hier ja sehr schwer fällt da sie sich lieber über Gesetze und Grammatik auslassen!!!!!!!!

    PS: Auch ich kann mich hier auf Paragraph 5 stützen, jedoch besitzt dieser 3 Absätze, wovon alle gültig sind. Es gilt hier Absatz 2 zu beachten
     
    #8
  9. Mario52
    Offline

    Mario52

    Registriert seit:
    19. August 2013
    Beiträge:
    511
    Minecraft:
    Mario_52
    Anscheinend ist hier ja jede Kritik "Hate". Ich kann es regelrecht spüren wie @ShareLock und der Rest hier eine große Wut auf das Projekt haben.

    Jetzt mal im Ernst, Eine Serversoftware, die eingeschränkter ist als die restlichen Projekte und außerdem von unbekannten Entwicklern kommt? Der Erfolg wird hier angepriesen ohne Beweise vorzulegen.

    Bevor ich mit der Beitragsanalyse beginne, fällt mir ein Wort anfangs des Beitrags in den Blick:
    Das offizielle Schreiben, dass aber dann doch nur eine vorläufige Annahme ohne festen Inhalt und Hintergrund sein soll? Schonmal ein guter Anfang, ist bestimmt eine super Promo für das Projekt!

    In dem ursprünglichen Beitrag konnte ich nur entnehmen, dass dieses Projekt eine Serversoftware wie jede andere auch, nur noch eingeschränkter wird. Die Idee jetzt eine neue Serversoftware zu erstellen ist fast so sinnvoll wie Nokia von Microsoft abzukaufen. Angefangen hat dein Beitrag mit einer fehlerhaften Darstellung der Tatsachen um Bukkit und Minecraft.
    Der Verkauf von Minecraft an Microsoft hat kaum bis wenig mit der Bukkit-Geschichte zu tun. Es wurde auch nicht die EULA geändert, jediglich neu von Mojang definiert. Meines Wissensstandes kann Bukkit aufgrund eines US-Gesetzes nicht weiterentwickelt werden, da ein Entwickler, der einen Anteil des Codes geschrieben hat, nicht seine Zustimmung zum Download gibt. (Achtung! Nicht überprüft!)
    Wenn jetzt das also der Grund für die Bukkit-Takedown-Request ist, müsst eine .jar-Version doch eigentlich kein Problem sein? Natürlich kann ich da auch falsch liegen, nur leider stehen hier keine weiteren Informationen über den Sourcecode zur Verfügung.

    Bei diesen super neuen Addons, die wir ja noch nie gesehen haben, (*TrueStory*) wird nichtmal erwähnt, dass es sich hier um genau das gleiche Prinzip handeln könnte, das wir auch schon von allen anderen Serversoftwares kennen.

    Das FAQ fängt gleich mit der wichtigsten Frage an, die ja auch noch nicht im oberen Teil schon geklärt wurde.
    Weiter geht es natürlich mit Geld. An der Stelle würde ich mit jetzt fragen, ob bei diesen Addons Code von den Entwicklern benutzt wird. Wenn nicht, kann jeder mit seinem Addon anstellen was er möchte, da es ja (wie oben beschrieben) sein Eigentum ist.

    Hier werden für Entwickler unwichtige Fragen geklärt, aber das eigentlich relevante, wie die Lizenz wird nirgends erwähnt. Wenn das gesamte Addon Eigentum des Erstellers ist, kann dieser damit anstellen was er will.

    Dieser Thread soll angeblich Entwickler anregen und ist auf den ganz normalen Anwender bzw. Server-Owner ausgelegt.

    Und was ist, wenn jemand ein YouTube Video macht, ohne die Website zu verlinken? Wird diese Person dann verklagt?

    Zum Schluss muss ich noch sagen: Ich kenne weder das Projekt genauer, noch kenne ich irgendwelche Personen. Es gibt also keinen Grund, dieses Projekt zu "Haten".

    Fazit: Der Teil, den ich bisher gesehen habe, überzeugt mich nicht. Das liegt an der widersprüchlichen Formulierung des Themenautors und der unvollständigen, falschen und überflüssigen Berichterstattung des Entwicklers über sein Projekt und Bukkit.
     
    #9
    TheSimufreak, GerFisch und ShareLock gefällt das.
  10. Mario52
    Offline

    Mario52

    Registriert seit:
    19. August 2013
    Beiträge:
    511
    Minecraft:
    Mario_52
    Diese komische deutsche Servercommunity namens minecraft-server.eu... So ein Sauhaufen, und sogar noch so groß! Alles Deppen!

    Leicht satirische Berichterstattung und Meinungsäußerung, die auf freier Meinungsäußerung beruht, außerdem den Punkt trifft und von einem der kompetentesten Mitglieder (@ShareLock) unserer Community geschrieben wurde, ist deiner Meinung nach hasserfüllte Hetze und Beleidigung, die auf "psychologische" Probleme (Also die Probleme, die ein Psychologe hat?) zurückzuführen sind?

    Anstatt sich diese Tipps zu Herz zu nehmen, wird hier unsere Meinungsäußerung von dir angegriffen?

    Leicht verständliche Anleitung zur Behebung der Probleme:
    1. Sich alle Beiträge sorgfältig durchlesen und wahre Inhalte suchen.
    2. Diese Fehler, die du in deiner Vorstellung gemacht hast, beseitigen.
    3. Sich bei den Personen, die darauf hingewiesen haben, entschuldigen.
    4. Seinen Posten als PR-Manager (was auch immer) überdenken und den Entwickler bitten, mal etwas besser auf seine Promo zu achten.
    5. Denk dir etwas aus.
     
    #10
  11. 可愛い
    Offline

    可愛い

    Registriert seit:
    19. Mai 2014
    Beiträge:
    654
    Das Projekt scheint sehr restriktiv mit den Nutzern zu sein, Fakten zum Ende von Bukkit wurden nicht verstanden und daher falsch wiedergegeben, es scheint keinen Quellcode zu geben, auch wenn dem Beitrag nach zu Urteilen einiges bereits funktioniert. Das Projekt linkt selbst gegen den Mojang Code und hat daher sogar exakt das selbe Problem wie Bukkit (lol).

    Dann auch noch auf berechtigte Kritik so zu reagieren. Euch ist klar, dass IHR die Entwickler überzeugen müsst? Ihr seid absolut nichts, niemand, nada. Wenn ihr so mit Leuten umgeht, die sich zumindest mal die Mühe gemacht haben, den Beitrag zu lesen, dann wars das bereits für euch. Eure 10 Entwickler könnt ihr euch auch sonst wohin stecken, die können niemals eine Pluginvielfallt erreichen, wie das tausende von aktiven Entwicklern für Bukkit können.

    Dann mal ganz davon abgesehen, dass es bereits eine bessere Alternative gibt, die sich Sponge nennt und unter einer Opensource Lizenz steht (was bei euch nicht der Fall zu sein scheint). Ich sehe daher keinen Vorteil gegenüber Sponge.

    Deine ganze Argumentation ist total unüblich für offene Projekte. Man veröffentlich alpha Builds, man macht auch den unfertigen Quellcode offen, etc. Ich hab keine Lust das einzeln auseinander zu nehmen, ich hab kein Interesse euch beim Marketing zu helfen. ShareLock macht das jedoch sicherlich gerne.
     
    #11
  12. kingingohd
    Offline

    kingingohd

    Registriert seit:
    22. Dezember 2013
    Beiträge:
    3
    Wie ich sehe teilen viele Programmierer(?) meine Meinung über dieses Projekt.
    Ich habe mich heute mal mit einem Admin und einem Entwickler dieser rigorosen Software unterhalten, als diese von mir wollten, dass
    ich mein ganzes Netzwerk auf Dragonfire umprogrammiere was wochenlang dauern würde. (Wahrscheinlich war mir nicht bewusst, dass mir große Ehre zuteil wurde, indem sie mir anboten, eines der ersten Netzwerke mit dieser Software zu werden und alles was ich aufgebaut hatte, auf's Spiel zu setzen.)

    Mal ganz zu schweigen von der etwas tollkühnen Bitte dieser beiden Buben in meinem Ts³, konnten beide mir nur die Informationen zukommen lassen, dass ich nachdem ich alles neu programmiere und meinen Server "versaue" doch Geld einsparen würde. Nur wie wussten beide nicht.
    Nach ca 5 Minuten ausfragen kam dann die Antwort "DDR3 Ram einsparen" Wow. 1 GB je Lobby mit 150 - 200 Spieler geht noch Leistungsschwacher, sehr abenteuerlich wenn ihr mich fragt.
    Auf weitere Fragen meinerseits konnten die beiden ebenfalls nur bedingt eingehen. Zufrieden war was anderes.
    Das es sehr sehr sehr (...) lange dauert eine Serversoftare wie Bukkit, Spigot oder Sponge zu programmieren, haben die beiden ebenfalls nur bedingt mitbekommen, laut eigener Aussage soll Dragonfire umfassender als Bukkit sein, wobei es nur in einem Bruchteil der Zeit entwickelt wurde, wie Bukkit. Ebenfalls sehr abenteuerlich.
    Im laufe des Gespräches wurde die Argumentation der beiden nicht besser, immer wieder hörten schwammige Aussagen.
    Man könnte sogar spekulieren, dass die beiden selbst nicht wussten, was sie überhaupt wollen und vor allem was sie programmieren.
    Eine neue Option für Entwickler, eine neue Sereversoftware oder doch nur was für "Bastler"?
    Desweiteren bin ich auf einem Server der beiden gejoint, wo ich mir mal das ganze angeschaut habe. Dort habe ich mit "/Addons" herausfinden können, das sie bereits "Multiverse" und "Blockprotect" für ihr System haben. Oder es einfach nur umprogrammiert haben.. Bin mir dessen unschlüssig.
    Hier nochmal ein Link zu der Internetpräsenz des Teams: join.dragonfire-mc.net (Achtung eine Webseite, kein Server)
    Überzeugt euch selbst von diesem Sandkasten-Projekt.
     
    #12
    Sabbertran, ShareLock und Inkemann gefällt das.
  13. Victini151
    Offline

    Victini151

    Danke für den Link zur Webpräsenz. Diese untermauert nur die bisherigen Impressionen zu dieser Software (Stichwort "Till know there is no Wiki!"). Für mich zumindest ist nun bestätigt, dass sich einige Entwickler überschätzt haben und mit guter Absicht und schlechter Vorbereitung im Endeffekt was Mittelmäßiges (?) herauskam. Ich möchte da nur auf folgenden Thread im Spigot-Forum verweisen:
    https://www.spigotmc.org/threads/over-50-bukkit-alternatives.29046/
    Ich denke diese Liste könnte getrost um den Eintrag für DragonFire ergänzt werden.
     
    #13
  14. Malte
    Online

    Malte Moderator Redakteur

    Registriert seit:
    17. März 2012
    Beiträge:
    474
    Ort:
    Schwammbaumwald
    Minecraft:
    Malte662
    Ok meine Meinung über die Serversoftware ist eben noch weiter gesunken... (ich wusste nichtmal, dass das noch geht...):
    Zum einen ist dort die auf eurer Webseite angegebene Lizens der Software, Creative Commons, ohne weitere bezeichnungen welche Creative Commons Lizens dies ist und Creative Commons für Software o_O (https://wiki.creativecommons.org/wi...se_a_Creative_Commons_license_for_software.3F). Achja und solltet ihr euere Lizens nur so nennen hättet ihr auch schonwieder ein Problem, da Creative Commons eine Trademark ist.

    Ansonsten hat mich außerdem die Aussage aus einem euere Videos weiter von euch abgeschreckt, da ihr sozusagen aussagt, dass euch die Pluginentwickler nicht weiter interessieren und ihr euere Software nicht daraufauslegt, dass diese einfach zu nutzen ist sondern nur auf Performanze geh. Desweiteren sind die Pluginautoren vielleicht nicht der größte Teil der Nutzer einer Serversoftware, allerdings der vermutich wichtigste, da ohne Plugins kein Server euere Software nutzen wird. Außerdem würde ich mit relativer Sicherheit sagen, dass Pluginautoren die längste Zeit mit euerer Software arbeiten, da es für einen Serverbesitzer, sobalt der Server aufgesetzt ist, relativ egal ist welche Serversoftware er nutzt solange es entsprechende Plugins gibt.

    Ansonsten kann ich nur nocheinmal betonen, dass ihr euere Serversoftware komplett wegwerfen könnt solange diese nicht OpenSource und Frei ist, da ihr sonst noch viel anfälliger für Probleme wie bei Bukkit seit und euere Software außerdem für Entwickler eigentlich unbrauchbar ist! Ansonten würde ich euch außerdem empfehlen euere JavaDocs zu veröffentlichen damit wir wenigstens mal einen Einblick in euer API-Design bekommen.
     
    #14
    games6471 und ShareLock gefällt das.
  15. Basti07711
    Offline

    Basti07711 Ehem. Teammitglied

    Registriert seit:
    2. August 2012
    Beiträge:
    714
    Ort:
    Hinter dir
    Minecraft:
    Basti07711
    Im Grunde wurde ja alles bereits gesagt.
    Allein schon zu sagen, dass alles, was andere Entwickler für eure API coden automatisch euch gehört und sie damit nichts mehr anfangen können, ist nicht grade die beste Art mit uns umzugehen oder?

    Darüber hinaus habe ich nur eine Frage an euch:
    Was soll mich bewegen, für euer nicht-freies Projekt etwas zu machen, bzw. mich überhaupt damit auseinander zu setzen, wenn ich weder das Team kenne, noch deren Kompetenzen und es ein wesentlich größeres, freies Projekt von sehr bekannten Entwicklern gibt?
     
    #15
  16. Baba43
    Offline

    Baba43 Ehem. Teammitglied

    Registriert seit:
    5. November 2012
    Beiträge:
    590
    Also ich finde es schon erschreckend, dass neue Projekte sofort angegriffen und niedergemacht werden. Mag ja sein, dass es sich um gerechtfertigte Kritik handelt, aber wozu führt es, wenn anstelle von Hilfestellung nur hämische und arrogante Kommentare abgegeben werden? Ich zolle jedenfalls eher den Leuten Respekt, die Projekte auf die Beine stellen, als denjenigen, die gut und gerne herumkritisieren.

    Und wenn ihr wollt, dass zukünftig weiterhin Projekte gestartet werden, dann solltet ihr euch dementsprechend etwas zurückhalten. Ich weiß, dass einige richtig viel Spaß daran haben, aber was nutzt es uns, wenn sich zukünftig keiner mehr traut, sein Projekt hier vorzustellen?
     
    #16
    CoLu und JouleX gefällt das.
  17. _Baum_
    Offline

    _Baum_

    Registriert seit:
    4. August 2013
    Beiträge:
    66
    Minecraft:
    PlueschAffe
    Hallo Community,

    nach eindringlichem Lesen der Argumentation habe ich mich entschlossen, trotz meiner Inaktivität einen Beitrag verfassen. Anders als die kritische Mehrheit vertrete ich jedoch die Auffassung, dass man das Projekt nicht von Anfang an und aus Prinzip ablehnen sollte.

    Zum Einstieg sollen die Hauptkritikpunkte der Gegenseite stichpunktartig aufgeführt werden:

    - Daseinsberechtigung
    - Lizenzierung
    - Formulierungen und Fehler des Thread-Erstellers


    1. Daseinsberechtigung
    Offensichtlich soll diese Serversoftware kein Massenprodukt sein. Sowohl die niedrige Anzahl der Entwickler als auch ein primäres Ziel (RAM-Einsparung) lassen auf ein Nischenprodukt schließen. Da solch ein Nischenprodukt nicht den Anspruch stellt, einer breiten Masse zugänglich zu sein, ist die gegebene Einarbeitungszeit für Entwickler sowie eine eventuell geringe Pluralität vorhandener "AddOns" nachvollziehbar. Ein Nischenprodukt ist an eine bestimmte Zielgruppe gerichtet. Sofern die Prioritäten eines Nutzers nicht mit denen der Zielgruppe übereinstimmen, so ist diese Software für den betroffenen Nutzer ungeeignet, was allerdings nicht grundsätzlich zu einer Ablehnung der kompletten Konzepts führen sollte.

    2. Lizenzierung
    Kurz gesagt: Ich hab keine Ahnung von Lizenzen. Auch hat sich hier bis jetzt niemand sonst mit einem expliziten Wissensstand aus juristischer Perspektive hervorgetan. Wenn man von etwas keine Ahnung hat oder nur ein gefährliches Halbwissen, so sollte man sich in der Diskussion zurückhalten. Ich spreche aus Erfahrung.
    Das Problem der Lizenzierung sollte den Entwicklern der Software vorenthalten bleiben. Erst, wenn bei Veröffentlichung eine juristisch korrekte Lizenz vorliegt, sollte über diese geurteilt werden.
    An dieser Stelle sollen die Entwickler betreffender Software dazu angehalten werden, ihre Lizenz gegebenenfalls mit fachlichem Beistand auf Korrektheit zu überprüfen.

    3. Formulierungen und Fehler des Thread-Erstellers
    Es ist an der Zeit meine bis jetzt hoffentlich sachliche Argumentationsweise abzulegen und aus einem persönlichen Standpunkt fortzufahren. Dieser Punkt ist der eigentliche Grund für meine Antwort. Schlicht zusammengefasst ist das verhalten der Community untragbar. Obwohl die Problematik größtenteils gut erfasst wurde, ist der Stil, in dem viele Antworten verfasst wurden nicht sachlich. Trotz vermehrter unsachlicher Einwürfe scheint aber noch immer der Anspruch zu bestehen, auf sachlicher Ebene ernst genommen zu werden. Der einzige Grund, warum dies in vorliegendem Fall so gut funktioniert hat, ist, dass niemand die pro-Position bezogen hat.
    Somit artete die Diskussion nach einer anfänglich sachlichen Grundlage in ein förmliches Zerfleischen des vorgestellten Projekts und des Threaderstellers aus, obwohl dieser nicht einmal aktiv am Projekt mitwirkt. Allerdings entschieden sich anscheinend erfahrenere Mitglieder des Forums, ihre Überlegenheit nicht über durch Nachsicht geprägte Verbesserungsvorschläge oder konstruktive Kritik auszuspielen, sondern den Threadersteller zu demütigen, ohne einen konstruktiver Fortschritt zu erzielen.

    Zumindest hat die Antwort von @Baba43 gezeigt, dass nicht die komplette Community sich über eine einzige Person hermacht, bei einem Wettlauf, wer diese Person am meisten bloßstellen kann.


    In Trauer
    _Baum_
     
    #17
    Crafter213 und CoLu gefällt das.
  18. TheSimufreak
    Offline

    TheSimufreak

    Registriert seit:
    28. Juni 2012
    Beiträge:
    41
    Grundsätzlich kann man niemanden dafür verurteilen, sich an einem (eigenen) Projekt zu beteiligen. Schließlich ist eben diese Neugier und Erfindergeist das, was uns dahin gebracht sind, wo wir heute sind. Ich als Entwickler finde die Idee einer eigene Serversoftware, auch wenn diese mit viel Aufwand verbunden ist, sogar sehr interessant, da ich persönlich gerne eigene Sachen auf die Beine stelle und mich natürlich freue, wenn ich damit auf Begeisterung stoße. (Dass setzt aber ein gut durchdachte Idee voraus ;) )

    Meiner Meinung nach liegt der Grund für die durchaus heftige Reaktion auf diesen Thread in dem Auftreten des Thread-Erstellers. Dieser versucht sein 'Produkt' professionell zu "vermarkten", legt aber dennoch eine unschlüssige Argumentation an den Tag, davon abgesehen dass die Vorstellung des Projektes mit dem Nenne von falschen Fakten beginnt:
    Das ganze erweckt den Eindruck dass hier nur viel Lärm und eine (weitere) Schnaps-Idee gemacht, welche im Endeffekt an der Motivation der Beteiligten scheitert bzw. dass es sich hier nur um eine billige Variante an Geld zu kommen handelt:
     
    #18
  19. Baba43
    Offline

    Baba43 Ehem. Teammitglied

    Registriert seit:
    5. November 2012
    Beiträge:
    590
    Die durch diesen Thread mit Sicherheit einen enormen Auftrieb erhält :D
     
    #19
  20. Mario52
    Offline

    Mario52

    Registriert seit:
    19. August 2013
    Beiträge:
    511
    Minecraft:
    Mario_52
    Kritik kann auch eine Hilfestellung sein. Nun muss man hier zugeben, dass einige Teile der gegebenen Kritik eher Satire als sachlich waren. Trotzdem ist das hier ja anscheinend eine Art offizielle Projektvorstellung, bei der es auch! sachliche Kritik gab.

    Die später folgende Kritik bezog sich weniger auf das Projekt, sondern eher auch das unsachliche, unproffessionelle und uneinsichtige Verhalten des angeblichen Vertreters des Projektes.

    Das Lob nicht vom Himmel fällt, sondern erarbeitet werden muss, sollte allen klar sein.

    Ich habe nichts gegen dieses Projekt, ich würde es auch unterstützen, aber anscheinend wird hier kein Wert darauf gelegt, sich Kritik zu Herzen zu nehmen und daran zu arbeiten.

    MfG
     
    #20
    Victini151 gefällt das.