Eigenen Minecraft Spigot Server aufsetzen

Dieses Thema im Forum "Technischer Support" wurde erstellt von Wolfdale, 13. März 2016.

  1. Wolfdale
    Offline

    Wolfdale

    Registriert seit:
    13. März 2016
    Beiträge:
    7
    Hallo :)
    Ich bin auf der Suche nach einer Lösung für mein Problem hier aufs Forum getroffen.
    Zu meinem Problem: Ich habe einen ca. 3 Jahre alten Server zuhause rumstehen, den ich von einem Kollegen bekommen hab in, dessen Job der ausrangiert wurde. Es handelt sich um folgende Hardware:
    2x Intel Xeon E5 2670
    32GB DDR3 1600
    Asus Z9PA-D8
    FSP Servernetzteil 500W [defekt und von mir gegen ein anderes getauscht]

    Der Server startete nicht mehr und ich hab das Problem schnell auf das kaputte FSP Netzteil lokalisieren können - getauscht und es läuft alles einwandfrei.

    Darauf möchte ich nun für meine Freunde, die ein Servernetzwerk planen, einen Server hosten. Ahnung hab ich jedoch kaum.
    Jetzt seid ihr gefragt. Wie setz ich auf einem solchen System einen Server auf? Welches Betriebssystem sollte ich verwenden?
    Wie ist das mit Bungeecord? Benötigt werden ein Lobbyserver und diverse Gameserver für die Spielmodi. Hab ich dafür genügend Arbeitsspeicher?
    Bitte helft einem Noob auf die Sprünge.
    p.s genutzt wird der Server an einer 200K Glasfaser Leitung der Deutschen Glasfaser.

    Danke schonmal,
    LG Wolfdale
     
    #1
  2. Middicom
    Offline

    Middicom

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    74
    Minecraft:
    Middicom
    Hallo,
    ersteinmal haste da einen ziemlich netten Server rumstehen. Das Problem ist jedoch, dass du das Teil rechtlich gesehen bei dir zu Hause eventuell nicht betreiben darfst, selbst wenn deine Leitung etc. das hergeben würde. Mancher Provider haben da Klauseln im Kleingedruckten stehen die dir verbieten Server mit nennenswertem Traffic hinter deinem Router zu betreiben. Ein weiteres Problem ist deine IP die sich ab und zu ändert und deshalb nicht vernünftig auf deine Wunschdomain weitergeleitet werden könnte, selbst DynDNS-Dienste wären suboptimal.
    MfG Middi
     
    #2
    Malfrador gefällt das.
  3. Malfrador
    Online

    Malfrador

    Registriert seit:
    16. Juni 2013
    Beiträge:
    407
    Minecraft:
    Malfrador
    Die AGB sagt dazu:
    Als was das genau zu deuten ist wird mir allerdings nicht ganz klar. Dein Anschluss ist aber zumindest ansonsten für den Serverbetrieb ideal :D
     
    #3
  4. Middicom
    Offline

    Middicom

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    74
    Minecraft:
    Middicom
    Vor allem falls er auch 200k Upload hat :D
     
    #4
    Malfrador gefällt das.
  5. GameSphere
    Offline

    GameSphere

    Registriert seit:
    27. August 2015
    Beiträge:
    64
    Ich gehe mal davon aus, dass es sich um einen Standard "Rackserver" handelt mit einer oder zwei höhen Einheiten. Du könntest auch versuchen den Server in einem Rechenzentrum "Hosten" zu lassen. Sprich Rack-space mieten.


    Denn aus Erfahrung kann ich sagen, dass du einen solchen Server nicht unbedingt bei dir zuhause hosten willst. Die Lärmbelastung und Wärmeentwicklung kann ziemlich "krass" über die Dauer werden.


    Ich gehe zumindest davon aus, dass du nicht noch irgendwo ein Serverraum rumstehen hast, der gekühlt wird und schallisoliert ist.


    Wenn du dich jedoch dafür entscheidest, den Server in einem Rechenzentrum hosten zu lassen musst du jedoch daran denken, dass du einen Internetanschluss zu deinem Rack dazu mietest. Manche Provider haben ein Kombi Angebot, bei denen du Rackspace plus eine basis Internetleitung bekommst. Ich kenne mich leider mit den Angeboten in Deutschland nicht aus. Vor allem nicht im Privatkunden Segment.



    Um wieder auf deiner eigentlichen Frage zurückzukommen:


    Eine solche Frage einem Laien zu beantworten ist prinzipiell schon mal fast unmöglich. Als erstes müsste man mal wissen was du denn genau machen willst. Ich treffe hier einfach mal ein paar annahmen.


    Ich gehe davon aus, dass du, wie beschrieben ein "Server Netzwerk" hosten willst. Also eine BungeeCord Instanz die mit mehreren Minecraft Instanzen verbunden ist. Zudem gehe ich davon aus, dass du noch eine Webseite hosten willst um zum Beispiel ein Forum oder eine Statistik Webseite zu hosten. Weil es ein nice to have ist gehe ich auch davon aus, dass du gleich noch einen TeamSpeak3 oder Mumbler server betreiben möchtest.


    Option 1:

    Du besorgst dir eine gültige Windows Server Lizenz und arbeitest mit Windows als Betriebssystem.


    Details:

    • Meincraft Server können ohne Probleme auf windows betrieben werden sofern Java installiert ist
    • Für einen Webserver kannst du IIS einsetzen. (Microsoft Internet Information Services)
    • Teamspeak läuft ebenfalls auf Windows

    Vorteil:

    • Grafisches Benutzerinterface.
    • Mehr oder weniger einfache Bedienung (da grafische Oberfläche)
    • Es gibt eine Vielzahl an Anleitungen zu Windows Server
    Nachteile:

    • Kosten für die Windows Lizenz
    • Es ist Windows...
    • Ein nicht zu unterschätzender Aufwand um den Server abzusichern (Firewall, AV, Patches etc...)

    Option 2

    Du setzt den Server mit einem Unix-like Betriebssystem auf. (Debian/Ubuntu oder CentOS)


    Details:

    • Meincraft Server können ohne Probleme auf Linux betrieben werden sofern Java installiert ist
    • Für einen Webserver kannst du Apache einsetzen.
    • Für einen FTP Zugang kannst du Proftpd einsetzen.
    • Teamspeak gibt es als Linux Paket

    Vorteil:

    • Keine Lizenzkosten
    • Ein sehr stabiles Betriebssystem (meistens - abhänig von version und edition - stable/testing/lts etc...)
    • Bezüglich Minecraft gibt es sehr viele Anleitungen welche auf Linux basieren

    Nachteil:

    • Benötigte Kenntnisse im Umgang mit Linux.
    • Im Normalfall keine grafische Oberfläche. (kann aber zusätzlich installiert werden)
    • Das betrieben von Services (apache, proftpd, ts3) unter Linux kann für Laien sehr verwirrend sein.

    Option 3 (my favorit)

    Du setzt auf Virtualisierung und klatscht einen Hypervisor auf deine Hardware. (Nicht zu empfehlen ohne Kenntnisse oder Unterstützung von Fachpersonen (dein Kumpel?))


    Meine bevorzugte Variante wäre es deinen Server zu einem Virtualisierungs-host umzukrempeln. Da du eine sehr nette Hardware hat würde ich es als eine Verschwendung empfinden, wenn du da lediglich eine Linux-box draus machen würdest.


    Durch die Virtualisierung, könntest du mehrere Server gleichzeitig auf deinem eigentlichen Server betreiben (hat nichts mit Minecraft Servern zutun).


    Details:

    • Eine VM als dedizierte Firewall
    • Eine VM als dedizierten Minecraft Host (alle Minecraft Server + Bungeecord)
    • Eine VM für den Webserver so wie FTP
    • Eine VM für den Teamspeak server
    • Belibige weitere VM für weitere "Projekte" die du im Netzwerk umsetzen möchtest (z.b. eine Counterstrike Server)

    Vorteil:

    • Keine Lizenzkosten (wenn richtige Produkte eingesetzt)
    • Ideale Nutzung der Resourcen (meiner Meinung nach)
    • Skalierbarkeit für die Zukunft.
    • Steigerung der Ausfallsicherheit und Security *
    Nachteil:

    • Sehr komplexe Infrastruktur
    • Benötigt Kenntnisse in vielen Bereichen der Informatik (können angeeignet werden oder mit Fachperson erarbeitet werden)
    • Grosser Installationsaufwand
    • Nicht zu unterschätzender konzeptioneller Aufwand (IP-Konzepte, Firewall Regeln etc...)

    Fazit:

    Wenn du keine Ahnung von Servern hast, niemand kennst der dir helfen will und auch kein Interesse hast dir dieses Wissen anzueignen, lass es und betreibe keinen Server. http://root-und-kein-plan.de/


    Wenn du jedoch gewillt bist dir Wissen anzueignen kommen für dich Option 1 und 2 infrage.

    Wenn du dich eher weniger in neues einarbeiten möchtest empfehle ich dir die Variante mit dem Windows Server da du bei Windows weniger Aufwand hast (Netzwek Admins werden mich jetzt töten. Was ich damit meine, ein geringerer initialer Aufwand um zu betreiben was er betreiben möchte ohne security o.ä.)

    Jedoch lege ich dir hier die Option 2 ans Herz.


    Option 3 kommt nur dann infrage, wenn du auf Unterstützung einer Fachperson zurückgreifen kannst. Meiner persönlichen Meinung nach ist es jedoch auf Basis meiner getroffenen Annahmen und deiner Hardware die beste Lösung.



    Das Oben genannte sind übrigens nur die groben Umrisse der drei Optionen. Zu den einzelnen Optionen gehören selbstverständlich noch viel mehr Überlegungen, über welche man sich im Vorfeld Gedanken machen sollte.



    Pheew... Der Beitrag ist jetzt länger geworden als erhofft... ich hoffe wenigstens der OP liest sich diesen einmal durch.


    In diesem Sinne Have fun and good luck


    GameSphere


    *Angenommen ein Angreifer verschaf sich zugriff auf den Webserver und lässt diesen Crashen, würde dies nicht den Betrieb des Minecraft Servers (seperate VM) beinträchtigen.
     
    #5
    Middicom gefällt das.
  6. Middicom
    Offline

    Middicom

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    74
    Minecraft:
    Middicom
    Housing gerade in Frankfurt ist jedoch für mehr als 1HE nicht Grad günstig also meiner Meinung nach wird das unverhältnismäßig im Vergleich zu der Größe oder Spielerzahl eures Netzwerkes.
    Ansonsten stimme ich GameSphere zu.
     
    #6
    Malfrador gefällt das.
  7. Wolfdale
    Offline

    Wolfdale

    Registriert seit:
    13. März 2016
    Beiträge:
    7
    Hallo, danke schonmal für die vielen und auführlichen Antworten.
    @MiddicomHD Kann ich für den Server keine feste IP festlegen über die andere Clients sich verbinden können? In der AGB hab ich nur folgendes gefunden:
    "22.6 Der Kunde verpflichtet sich, nur solche Endgeräte anzuschließen, deren Verwendung in öffentlichen Netzen in der Bundesrepublik Deutschland zulässig sind. Für die kundenseitige Anschaltung von Endeinrichtungen und Verwendung von Endgeräten, die zur Beeinträchtigung, Einschränkung oder Unterdrückung von angebotenen Leistungen führen, übernimmt Deutsche Glasfaser keine Verantwortung."
    Die übernehmen ja bloß keine Haftung wenn mein Internet durch den Server nicht die Nennleistung erreicht oder?
    AGB: https://www.deutsche-glasfaser.de/f...rlagen/DG0_1_0487_49_15_DG_DGhome_AGB_LOW.pdf
    Ja, sowohl 200K Download als auch Upload.

    @Malfrador Oh ich habs gar nicht gesehen dass du schon die AGB gepostet hast. Ich interpretiere es so, dass ein Server, der so viel Traffic verursacht, und so die Leitung überlastet den AGBs widerspricht. Der Server ist noch in den Kinderschuhen und wenn er sich zu einer größeren Beliebtheit entwickeln sollte werden wir definitiv auf ein Rootsystem in einem Rechenzentrum umsteigen, vorausgesetzt es findet sich ein Sponsor (Einen Server in der Leistungsklasse im Rechenzentrum zu mieten, übersteigt die finanziellen Mittel einer Privatperson denke ich stark).

    @GameSphere Sagen wir es so, der Server war Ursprünglich im Rack-Format, da aber ein Mainboard eingesetzt wurde dass auch in ein normales Gehäuse passt, hab ich ihn zu einem normalen Desktop umbauen können. Läuft also angenehm leise und kühl.

    Geplant ist ein Servernetzwerk (Wie z.B The Vace oder andere) nur in viel kleinerem Umfang natürlich. Website und Teamspeak wären natürlich ideal, die kann ich aber zur ot auch Auf einem anderen Desktop hier hosten, oder bei einem Serveranbieter natürlich. Sowas ist ja nicht allzu teuer. Der Minecraft Server soll über einen Bungeecord auf Spigot laufen.

    Eine Windows Lizenz ist vorhanden. Was meinst du mit "Es ist Windows"? Ich bin bis jetzt nur Privatanwender und daher mit Windows Servern nicht vertraut. Wie ist es möglich ihn abzusichern?

    Gegen Linux habe ich auch nix. Grundkenntnisse von Linux sind vorhanden aber das wars auch schon. Ubuntu hat keine grafische Oberfläche?
    Wenn mir jemand erklärt wie ich sowas zum Laufen bekomme, krieg ich das bestimmt hin ^^

    Zur Virtualisierung. Mein Vater macht viel damit, aber eher im privaten Bereich und keine Server. Hört sich aber soweit alles positiv an, gibts da im Internet vernünftige Tutorials zu wie ich die einzelnen VMs einrichte? Also FireWall, GameServer, etc?

    Ich bin definitiv interessiert daran, mir das nötige Wissen anzueignen. Ich weiß nur nicht wo ich anfangen soll und woher ich das am besten bekomme D:

    Kostet eine Windows Serverlizenz nicht eine Menge Geld? :(

    Und wie kann ich eigentlich den Server wenn es klappt gegen DDoS Attacken schützen?

    LG :)
     
    #7
  8. Middicom
    Offline

    Middicom

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    74
    Minecraft:
    Middicom
    @Wolfdale Ein Tarif mit einer festen IP gibt es seitens deines Providers bestimmt auch, nur ist der vermutlich sehr teuer.
    Die Leitung stellt dann also kein Problem da, schätze dich glücklich mit so einer Bandbreite.
    Dadurch, dass du den Server in einem Tower-Case hast wird eventuelles Housing (nicht Hosting) schonmal günstiger.
    Ich persönlich würde dir für das Netzwerk + TS + Website Linux Debian empfehlen, man muss sich nur reinarbeiten aber es gibt dafür sehr viele Tutorials etc. für alles im Prinzip.
    DDoS-Protection wird ein Provider dir für deine private Leitung kaum zur Verfügung stellen und wenn doch, dann für massig Kohle.
     
    #8
  9. Wolfdale
    Offline

    Wolfdale

    Registriert seit:
    13. März 2016
    Beiträge:
    7
    @MiddicomHD Gibts nicht DDoS Protection von CloudFlare zum Beispiel? Oder funtkioniert das bei ner normalen Leitung nicht?
    LG
     
    #9
  10. Middicom
    Offline

    Middicom

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    74
    Minecraft:
    Middicom
    Ich glaub auch das lohnt sich nicht für den Server zu hause, aber am besten solltest du potentielle DDoS-Kiddies gleich wissen lassen, welche Strafen darauf stehen !
     
    #10
    Wolfdale gefällt das.
  11. Wolfdale
    Offline

    Wolfdale

    Registriert seit:
    13. März 2016
    Beiträge:
    7
    Eigentlich ne richtig gute Idee. Danke ;)
     
    #11
  12. GameSphere
    Offline

    GameSphere

    Registriert seit:
    27. August 2015
    Beiträge:
    64
    Meiner Meinung nach ist ein Windows Server Betriebssystem nicht geeignet für den Betrieb von minecraft Server. Ein Windows Server macht mMn vor allem in klein bis mittelgrossen Unternehmen Sinn, welche auf Direcotry und Mail-services zurückgreifen möchten. Nicht aber Privatpersonen.


    Bei der Power die deine Hardware hat ist das "selber hosten" von Webseite und TS3 kein grosses Ding mehr.


    Ouh ja. Ein weiterer Grund wieso ich Windows Server für unpassend halte.


    Ubuntu Desktop hat eine Grafische Oberfläche. Ubuntu Server kommt jedoch meistens ohne Oberfläche, lässt sich aber nachinstallieren.


    Nun ob Privat oder Desktop unter dem Strich ist es die Selbe Technologie.


    Ich bin mir nicht wirklich sicher ob es zum Thema Hypervisor öffentliche Anleitungen gibt, welche so geschrieben sind, dass die ein Laien ohne weiteres verstehen kann. Virtualisierung ist ein sehr komplexes Themengebiet und es dürfte schwierig sein ohne Vorkenntnisse sich nicht zu verwirren zu lassen.


    Eine VM einzurichten mit einem Gameserver ist an und für sich nicht weiter kompliziert. Im Grunde ist eine VM nichts weiteres als nochmals einen Server, wie den, den du schon vor dir stehen hast.

    Stell dir einfach vor, du zerschneidest deinen Server in mehrere kleinere Server, welche alle dasselbe können nur die Ressourcen wurden aufgeteilt.


    Also ich wäre generell bereit dir beim aufsetzen der Virtualisierungslösung zu helfen und dir das Grundwissen (benötigt zum Bedienen der Infrastruktur) so gut es geht zu vermitteln. Ich wäre auch bereit für deine Umgebung ein Netzwerk-konzept anzufertigen.


    Nur beim Umsetzen deines eigentlichen Server-netzwerkes möchte ich dir nicht behilflich sein, da ich mich ansonsten für deine Server verantwortlich fühlen würde und das möchte ich nicht. Denn ich habe genügend Server im Internet für dich ich sowohl Privat als auch Beruflich verantwortlich fühlen (muss) und möchte die Liste nicht nochmals um eine Installation erweitern.


    Bei der Virtualisierungslösung würde ich auf Produkte von VMware setzen. Solange du nicht vorhast mehrere Server (physikalische) in einem Cluster zu betreiben kommst du auch ohne Kostenpflichtige Lizenzen aus. Es lebe das geniale Marketing gewisser Firmen!!! :D


    Für die, die es interessiert:

    Ich halte ich den Umgang mit VMware Produkten für deutlich "einfacher" für Laien als der Umgang mit z.b. OpenStack -> Openvz und KVM -> Citrix oder dem Hyper-V hypervisor.



    Falls du Interesse hast, melde dich bei mir per PN, dann können wir das ganze mal in Ruhe bei nem Gespräch besprechen.


    Eines noch: Was für eine Festplatten Konfiguration in deinem Server vorzufinden? (1 Platte oder mehrere?) hast du einen RAID-Controller? (ev. auf Mainboard integriert) Denn um deinen Server zu betreiben wäre es Sinnvoll ein Festplattenverbund im RAID 1 oder 5 zu betreiben.


    Freundliche Grüsse.
     
    #12
  13. Wolfdale
    Offline

    Wolfdale

    Registriert seit:
    13. März 2016
    Beiträge:
    7
    Das ist auf jeden Fall sehr nett von dir, dass du mich da unterstützen möchtest. Die 200K Glasfaserleitung ist bis jetzt leider nur bestätigt und wird bis zum Sommer hier verlegt. Derzeit hoste ich schon einen Server auf meinem PC, auf dem ich gerade mit der Lobby angefangen hab. Wie können andere Spieler auf den Server joinen? Welche IP muss ich dazu benutzen? :)
    LG
     
    #13
  14. GameSphere
    Offline

    GameSphere

    Registriert seit:
    27. August 2015
    Beiträge:
    64
    Da du aktuell vermutlich keine fixe öffentliche IP besitzt eher garnicht.

    Du hast zwei Optionen.

    Option 1:
    Du benutzt einen dienst wie DynDNS (Kostenpflichtig) damit dein Netz immer unter der Selben Adresse erreichbar ist und richtest auf deiner Firewall (Router) ein portforwarding des Minecraft Serverports ein.

    Option 2: Du benutzt einen Dienst wie Hamachi um mit freunden ein VPN aufzubauen, über welches diese deinem Server joinen können.
     
    #14
  15. Wolfdale
    Offline

    Wolfdale

    Registriert seit:
    13. März 2016
    Beiträge:
    7
    @GameSphere Wie geht das mit dem Portforwarding? :eek: Der Router ist zZt ein Telekom Speedprt W724v.
     
    #15
  16. Middicom
    Offline

    Middicom

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    74
    Minecraft:
    Middicom
    @GameSphere Einer dynamische DNS ist nicht zwingend kostenpflichtig, hab meine bei No-IP.com
     
    #16
  17. TheGamerAlexDE
    Offline

    TheGamerAlexDE

    Registriert seit:
    11. Dezember 2015
    Beiträge:
    6
    Auf Youtube gibt es viele Anleitungen und ich würde Windows 7 oder Ubuntu benutzen. Beides Super Betriebsysteme um richtig zu arbeiten und einen Server zu machen.
    Auf NO-IP.com kannst du dir eine eigene Adresse machen, oder du sparst dir alles und kaufst einen Server auf nitrado.de oder anderen guten Anbietern. (was ich allerdings nicht denke)
     
    #17
  18. Wolfdale
    Offline

    Wolfdale

    Registriert seit:
    13. März 2016
    Beiträge:
    7
    Von Hostern wie Nitrado möchte ich mich so gut es geht fernhalten, die bieten einfach zu wenig fürs Geld.
     
    #18
  19. TheGamerAlexDE
    Offline

    TheGamerAlexDE

    Registriert seit:
    11. Dezember 2015
    Beiträge:
    6
    wie du meint :D oder host-unlimited z.b.
     
    #19