Einstellungs Fehler Debian Hilfe

Dieses Thema im Forum "Technischer Support" wurde erstellt von Syqlexx, 27. Dezember 2013.

  1. Syqlexx
    Offline

    Syqlexx

    Registriert seit:
    18. November 2012
    Beiträge:
    17
    Hallo,

    Ich habe bei googel nach DDos schutz gesucht und da habe ich viel ausprobiert und jetzt kann man den Server nur noch ein mal anpingen und danach ist er nicht mehr erreicht bar :( Es ist nur in Minecraft so wenn ich den Server so anpinge dann antwortet er immer aber wenn ich ihn in Minecraft anpinge dann ist er nicht immer erreichbar :/
     
    #1
  2. Thomas
    Offline

    Thomas

    Registriert seit:
    14. Juli 2011
    Beiträge:
    644
    Glaskugel hat manf geklaut. Mit den Infos kann sie aber sowieso nicht arbeiten. Du musst schon präziser werden. Warst du dir überhaupt im Klaren was du eingegen hast oder hast du nur Befehle von Google kopiert?
     
    #2
  3. Syqlexx
    Offline

    Syqlexx

    Registriert seit:
    18. November 2012
    Beiträge:
    17
    ich habe es kopiert und eingefügt...ich habe viel in IPTable geändert aber dadran liegt es nicht das der Minecraft Server nicht erreichbar ist. Viel habe ich eigentlich nicht geändert :/ ich werde wohl den Rootserver neu installieren müssen :(. Ich benutze BungeeCord und in den log steht fast immer Cound not connect to default server, please try later: io.netty.channel.ConnectTimeoutException
     
    #3
  4. Chrisliebaer
    Offline

    Chrisliebaer

    Doch! Es liegt genau an den iptables. Wenn du keine Ahnung von Linux hast, wieso betreibst du dann einen Server und - noch viel schlimmer - gibts irgendwelche Befehle in die Konsole ein, von denen du ebenfalls keine Ahnung hast?
     
    #4
  5. Genau.

    Warum hohlst du dir so einen kompletten Root?

    Bei einem Gameserver hast du eine ordentliche Konsole und musst dich nicht ewig mit Befehlen rumärgern.

    Und einen Gameserver kann man mit diesen erfahrungen nicht kaputt machen.
     
    #5
  6. Spedy123456
    Offline

    Spedy123456

    Registriert seit:
    13. November 2011
    Beiträge:
    17
    Minecraft:
    Spedy123456
    Miete dir nen BungeeCord bei Nitrado und nutz den als Proxy für deinen Minecraftserver.
    Die Rootserver IP darfst du dann natürlich nicht weitergeben. Aber so ist dein Root garantiert sicher ;)
     
    #6
  7. Syqlexx
    Offline

    Syqlexx

    Registriert seit:
    18. November 2012
    Beiträge:
    17
    Bei Nitrado hatte ich ein BungeeCord Server aber 1. Die CPU last ist zu hoch 2. Nitrado hat mir geschrieben das die Verbindung nicht mehr lange geht(wegen der Traffic kosten) ich sollte mir ein Rootserver mieten. Bei über 600 Spielern brauche ich ein Rootserver!

    EDIT
    an iptables liegt es nicht ich habe es deinstalliert und das Problem war immer noch da!
     
    #7
  8. Chrisliebaer
    Offline

    Chrisliebaer

    iptables ist nur das Konfigurationswerkzeug für das netfilter Modul. Die Deinstallation hat keinerlei Auswirkungen auf die vorhandenen Regeln.

    Poste doch mal die vorhandenen Regeln hier.
     
    #8
  9. Syqlexx
    Offline

    Syqlexx

    Registriert seit:
    18. November 2012
    Beiträge:
    17
    lol nach dem ich den Rootserver neu gestartet hatte funktioniert es wieder :gr: wollte gerade Debian neu installieren
     
    #9
  10. Chrisliebaer
    Offline

    Chrisliebaer

    Weil damit auch die netfilter Regeln gelöscht werden ;)
     
    #10
  11. Syqlexx
    Offline

    Syqlexx

    Registriert seit:
    18. November 2012
    Beiträge:
    17
    ist das gut oder schlecht ?
     
    #11
  12. Chrisliebaer
    Offline

    Chrisliebaer

    Das hängt davon ab, was du für Regeln definiert hast. Das Modul speichert halt die Regeln nicht über den Systemstart hinnaus. Wenn man z.B. Regeln definiert hat, die es anderen PCs im Netzwerk erlauben über die Verbindung des Servers ins Internet zu kommen (Heimrouter z.B.), dann ist das natürlich schlecht, wenn die Regeln weg sind. In deinem Fall wurde damit zumindest das TCP Connection Limit, dass du offensichtlich aktiviert hattest, als du mit "DDoS"-Schutz gespielt hast, aufgehoben.

    Gleichzeitig bedeutet das natürlich auch, dass nun alle IPs direkt auf den Server connecten können, sofern du eine Regel hattest, die es nur der BungeeCord Instanz erlaubt auf deinen Server zu verbinden.
     
    #12
  13. Syqlexx
    Offline

    Syqlexx

    Registriert seit:
    18. November 2012
    Beiträge:
    17
    wenn ich die regeln gespeichert hätte wären sie dann auch nach ein restart weg ?
     
    #13
  14. Chrisliebaer
    Offline

    Chrisliebaer

    Die Regeln können nicht gespeichert werden. Es gibt verschiedene Methoden, wie man die Regeln auch nach einem Neustart behält. Hierfür hilft das Internet. Ich empfehle allerdings eine oder mehrere Skriptdateien, die nach jedem Neustart ausgeführt werden. Besser noch als init.d Skript.

    https://www.google.de/search?q=iptables+persistent
     
    #14
  15. Syqlexx
    Offline

    Syqlexx

    Registriert seit:
    18. November 2012
    Beiträge:
    17
    ok vielen dank <3 kennst du dich vielleicht mit Bungeecord aus ? ich will das die 600 Spieler über mehrere BungeeCord Server aufgesteilt werden also z.b. auf jeden BungeeCord Server können 200 Leute
     
    #15
  16. Wiebitte 600 Spieler?!

    *hier* findest du alles über Bungeecord.

    Alles durchlesen, überfliegen bringt dir nichts. Am ende funktionierts dann nicht.

    Wenn du kein Englisch kann, erwarte keine Hilfe von uns. Das Internet ist Englisch. Und so schwer ist das jetzt auch nicht.
     
    #16
  17. Thomas
    Offline

    Thomas

    Registriert seit:
    14. Juli 2011
    Beiträge:
    644
    Schwachsinn. Das würde Nitrado nie sagen. Kenne genug Server die bei Nitrado groß hosten. Du braucht keinen Rootserver bei 600 Spieler - ich bezweifel dass du die hast.

    - - - Aktualisiert - - -

    Da muss ich dir leider zustimmen. Solchen Leuten sollte man sofort den Rootserver sperren meiner Meinung nach.
     
    #17
  18. Syqlexx
    Offline

    Syqlexx

    Registriert seit:
    18. November 2012
    Beiträge:
    17
    beweis1.JPG Über 650 Spieler du kannst jeden auf mein Server fragen ^^
    Nitrado hat das geschrieben ich kann das ja mal hier einfügen hier ein teil: "Was du da machst kostet auch uns unter Umständen deutlich mehr, als der Server kostet. Es ist gut möglich dass die Verbindung in Zukunft gar nicht mehr geht." Das hat Nitrado geschrieben die haben mir auch noch 2 Root Server angeboten einen für 159,00 Euro monatlich und einen für 249,00 Euro.
     
    #18
  19. Living-Bots
    Offline

    Living-Bots Verifiziert

    Registriert seit:
    7. Januar 2013
    Beiträge:
    364
    Ort:
    Bremen
    Minecraft:
    NickPicks
    Der Rootserver bei Nitrado für 159€ ist zu teuer und schafft keine 600 Spieler. Der für 249€ ist durchaus in Ordnung vom Preis.

    Das was du vorhast geht. Benötigt aber ein paar Änderungen.
     
    #19
  20. Warum Nitrado? Es gibt dutzend andere Hoster. Da musst du auch nicht für Slots bezahlen. Was ich meiner Meinung total dämlich finde.
     
    #20