Erfolgslektüre von Helferlein -- Immer mehr schlechte Server -- #Teil 1

Dieses Thema im Forum "Diskussion" wurde erstellt von Endersocke, 17. Januar 2015.

?

Soll es einen weiteren Teil geben?

  1. Ja

    6 Stimme(n)
    66,7%
  2. Nein

    3 Stimme(n)
    33,3%
  1. Endersocke
    Offline

    Endersocke

    Liebe Community,

    wie angekündigt habe ich mich mit dem Thema „Minecraftserver und deren Erfolge“ weitesgehend beschäftigt. Bereits im *Vorstellungsthread* auf http://www.minecraft-server.eu erwähnte ich, dass ich mittlerweile sehr viele Server richtig schlecht finde.

    Das Problem:
    Das Problem liegt vor allem daran, dass die Serverbesitzer immer jünger werden. In meiner Zeit als aktiver Minecraftuser im Multiplayer habe ich mich deshalb einfach mal auf den verschiedensten Servern umgesehen. Einige Serverbesitzer waren über 15 bzw. 16 Jahre (Das war auf 3 Servern von 78 Servern der Fall). All diese Server stammten aus dem Forum http://www.minecraft-server.eu. Dementsprechend waren auch die Server in der Qualitativen Ordnung. Ich möchte anmerken, dass nur kleinere Server (bis zu 20 Slots) getestet wurden. Die Serverbesitzer (jüngere Generation) erzählte mir in ca. 90% der nachgefragten Fälle, dass der Server nicht läuft. Gründe von ihnen waren unter anderem:
    1.) Es würde ein ausgereiftes Konzept geben
    2.) Wir machen nicht genug Werbung
    3.) Die User finden evtl. dass zu wenig auf dem Server geboten wird
    Das sind meiner Meinung nach keine Gründe, sondern Erbärmlichkeiten die man ändern kann. Das begreift aber anscheinend gerade die jüngere Generation nicht.
    Wenn es an diesen 3 Punkten liegt, dann muss man das ändern.
    1.) „Es würde ein ausgereiftes Konzept geben“ – Sieht man, dann würde der Server laufen – Wenn er das jedoch trotz einem ausgereiftem Konzept nicht tut, dann sollte man das Konzept nochmal überdenken.
    2.) „Wir machen nicht genug Werbung“ – Ist klar …. Eine einzige Annonce bei der Serverliste reicht eben nicht immer aus. Aber bitte – geht nicht auf andere Server und Spamt dort eure IP. Dies kommt ebenso scheiße an!
    3.) „Die User finden evtl. dass zu wenig auf dem Server geboten wird“ – Wo bleiben die Minigames, wie z.B. Spleef, TTT, Hungergames, Jump&Run, tntRun, ….. Es gibt unendliche möglichkeiten.
    Soweit erst einmal zu den Problemen.

    Die Umsetzung:
    Hat man dann letztendlich doch mal ein gutes Konzept entwickelt, sollte man sich ein Team suchen, mit dem man dieses Konzept konsequent umsetzen kann. Dieses Team sollten nicht irgendwelche Leute sein. Freunde, Bekannte, Verwandte, Familie können da ein guter Tipp sein. In diese hat man zumeist mehr Vertrauen. Zudem hat man mehr Zeit alles in Ruhe zu bauen, da z.B. nicht gleich irgendeine/r den man grad im Forum via Bewerbung kennen gelernt hat in Skype nervt und alle 20 Minuten frägt: „Ist der Server schon fertig?“ oder „Wie lang brauchst Du noch?“ oder …… - ich glaube ihr wisst alle was ich meine oder?

    Die Plugins:
    Bei der Wahl der Plugins hat man sprichwörtlich die Qual der Wahl.
    Nimmt man „PermissionsEx“ oder doch lieber „GroupManager“? – Kein Plan? – TESTET mit was ihr besser zurecht kommt. Jedoch solltet ihr aufpassen, ob eure Plugins mit anderen Plugins inkompatibel reagieren?
    Hier mal eine kleine Pluginliste, die wohl jeder Server haben sollte:
    - PermissionsEx oder Groupmanager (Ich rate zu PermissionsEx)
    - Essentials
    - EssentialsSpawn
    - EssentialsAntiBuild
    - CommandWatcher
    - ServerSigns
    - WorldEdit
    - Ggf. VoxelSniper
    - LWC
    - CraftBook / FalseBook (Ich rate hier zu CraftBook)
    Die restlichen Plugins könnt ihr euch ja selber suchen ;)

    Vorbereitung eines Servers:
    Da ihr ja jetzt euer Konzept habt, schreibt es euch auf. Wichtige Punkte hierbei sind zum Beispiel:
    - Wo ist der Spawn
    - Was hat man für einen Baustil
    - Wie kann man Geld bekommen, falls Währung
    - Gibt es Jobs oder muss man sich das Geld anderweitig beschaffen?
    - Wie viele Teammitglieder WILL ich & wie viele Teammitglieder BRAUCHE ich?
    (Denkt hierbei daran: Ein Teamler den ihr nicht braucht ist kein Spieler)
    - Bei welchem Anbieter soll der Server laufen?
    - …..

    Auswahl eures Serveranbieters:
    Auf dem Markt der Serverhoster gibt es einige Anbieter. Da gibt es z.B. Nitrado und host-unlimited. … Aber noch viele viele andere. Man sollte die Anbieter überprüfen – zwecks Preis – Leistungs – Verhältniss. Hier kommen auch wieder Verwandte und Familie ins Spiel: Will man den Server mit Mama und Papa machen weil die vielleicht auch Minecraft spielen (ja das soll vorkommen) empfiehlt es sich, den Server über ein Homenetwork (z.B. LogMeInHamachi) laufen zu lassen. Das ist komplett kostenlos. Für einen öffentlichen Server ist dies jedoch ungeeignet.

    Der Baustil des Servers:
    Ein Server sollte immer den gleichen Baustil haben. Ich meine wie schaut das aus wenn du z.B. MittelalterRPG mit Modern kombinierst? Dann steht irgendwo eine Burg und nebenan eine Disko???
    Das hab ich leider auch schon oft genug gehabt. Da wundert man sich nicht wenn keiner bleiben will.
    Der Umgang mit (neuen) Usern:
    Sollte ein neuer User auf euren Server joinen, dann sollte ihn das Team freundlich begrüßen und Willkommen heißen. Das gibt dem Spieler einen freundlichen Eindruck und er leftet nicht – zu mindestens nicht schon nach 10 Sekunden –
    Das heißt aber nicht dass man seine alten User anmeckern darf. Die leften sonst – aber joinen nie mehr.
    Die Initiative ist: Freundlichkeit, Wertschätzung und Respekt untereinander. Der Server ist nur so gut wie das Team, welches ihn betreut.
    ZEIT ist das A und O:
    Einen Server aufzubauen ist nicht innerhalb von 2 Stunden passiert. Man sollte alles selber bauen und nicht Downloaden. Downloaden kann jeder. Wenn ich auf einer gedownloadeten Map spielen möchte, kann ich mir diese genauso gut Downloaden und im Singleplayer spielen. Es gibt Server die brauchen 5 Monate, andere wiederum 10 Monate. Kommt halt auch darauf an wie lang man Online ist und wie viele an dem Projekt beteiligt sind.

    Die Ränge auf dem Server:
    Man beötigt natürlich auch Ränge auf einem Server um eine zivilisiertere Rangordnung zu schaffen. Man sollte natürlich nicht jedem OP geben 
    Die Wahl der Rangnamen %Prefix% spielt hierbei eine besondere Rolle. In einem Mittelalterserver wäre es z.B. nicht so angebracht die Ränge
    - Gast
    - Spieler
    - Architekt
    - VIP
    - Moderator
    - Admin
    - Owner
    Zu verwenden. Rangnamen wie z.B.
    - Reisender (Gast)
    - Bürger (Spieler)
    - Erbauer (Architekt)
    - Kaufmann (VIP)
    - Patrizier (Moderator)
    - König (Admin)
    - Kaiser (Owner)
    Wären schon eher angebracht – aber bitte ohne das was in den ( ) steht. 

    KREATIVITÄT:
    Als Serverowner müsst ihr Kreativ, Kreativer und am Kreativsten in einer Person sein. Ihr müsst den Server managen, ihr müsst den Architekten sagen was sie bauen sollen. Auch wenn diese ein Stück Selbstständigkeit mitbringen sollten. Aber was wenn die grade eine neue Burg bauen obwohl gerade ein neuer Hafen in einem Königreich gebaut werden muss? – Verschissen
    Mehr Publikum bekommen:
    Ihr müsst regelmäßig Events veranstalten und die auch unter den Servernews z.B. im Forum minecraft-server.eu posten. So spricht sich das rum. Wenn den Usern die Events gefallen, dann kommen die auch öfter auf euren Server. Sie erzählen es dann vielleicht sogar Freunden die auch MC haben. #Mundpropaganda
    Hervorstechen bei eurer Beschreibung:
    Beschreibungen wie z.B.
    Der Server ist geil kommt mal rauf
    Lksdjlfjsdfsjfk jsdjfejdflj asjf wjf jsfjw sjfsdf
    Lückenfüller ….. #grins ‚smile
    Sind einfach nur dämlich.
    Wenn dann macht anständige Beschreibungen, achtet auf GROß UND kleinschreibung und auf Rechtschreibhfeller. One rechtshreibfeller list sich eihn thext viel schööner oder?
    Zudem solltet ihr es klar Strukturieren und mit Zwischenüberschriften gestalten. Das macht ein besseres Bild und regt dazu an, auf euren Server zu kommen.

    Soviel erstmal dazu. Es werden mit Sicherheit im Laufe der Zeit noch weitere Informationen, Tipps und Tricks folgen. Wenn euch mein Beitrag gefallen hat oder auch geholfen hat, dann könnt ihr mir gerne einen Kommentar oder ein PN zukommen lassen.
    Vielen Dank fürs lesen und viel Erfolg.

    Euer Helferlein
    Angehender Redakteur :D
     
    #1
  2. dirohost
    Offline

    dirohost

    Registriert seit:
    23. Dezember 2014
    Beiträge:
    18
    Sehr schöner post, die Problematik ist das minecraft sicherlich auch gerade die junge Generation anspricht und ich für meinen teil Sponsore einige Server die sich im aufbau befinden wobei dort alle über 14 sind und es geht bisher ganz gut wir hatten natürlich auch schon mal Probleme mit diesen jungen Serveradmins welche behaupten sie hätten schon Server gehabt usw. aber dann bekommt man den ganzen tag Support anfragen ob man nicht dieses oder jenes Plugin installieren kann. Ich finde deinen Post sehr gut da sich wirklich einige leute durchaus vorab überlegen sollten ob sie ihr Projekt wirklich durchziehen und vor allem sollten sie schauen gibt es nicht dieses oder etwas ähnliches schon denn dann kann man es in der regel gleich lassen :)
     
    #2
  3. Endersocke
    Offline

    Endersocke

    Ich verstehe es durchaus, wenn sich gerade die jüngere Generation für Minecraft interessiert, da Minecraft ja auch sehr kreativitätsfördernd ist. Allerdings verstehe ich nicht, warum man sich dann gleich einen Server anschafft. Ich meine - das Taschengeld ist ja im normalfall auch nicht unerschöpflich - oder irre ich mich da mittlerweile?
     
    #3
  4. dirohost
    Offline

    dirohost

    Registriert seit:
    23. Dezember 2014
    Beiträge:
    18
    Was kostet denn ein Minecraftserver heutzutage noch ? Wir sind schon sehr günstig ... ( möchte hier keine Preiswerbung machen ) und ein Betrag von 5€ im Monat haben die meisten für den ersten kleinen Server... dann holt man sich noch zwei freunde und so kommen dann mal 10 oder 15€ zusammen für einen etwas größeren Server, das Problem liegt in der Gesellschaft, jeder möchte irgendwo macht haben und gerade die jungen menschen möchten sich doch gern noch etwas mehr Profilieren und vor ihren Freunden angeben das sie einen eigenen Server haben, das betrifft natürlich mit Sicherheit nicht alle , es gibt einige Junge menschen die wirklich extremes Potential haben wenn man da allein mal in die Bauwerke Sektion hier im Forum schaut da staunt man schon was manche Bauen und ich denke diese Leute sollten einen Server haben mit gutem Konzept und dann wird es auch mal was richtig gutes :)
     
    #4
  5. Endersocke
    Offline

    Endersocke

    Da hast Du sicherlich recht. Mal angenommen man nimmt jetzt sämtliche super begabten Minecraftarchitekten, mischt dies dann noch mit den besten Developern, Supportern und Admins die dieses Forum zu bieten hat - ja das kann was werden.

    Sind Minecraftserver mittlerweile echt schon so billig? :O
     
    #5
  6. dirohost
    Offline

    dirohost

    Registriert seit:
    23. Dezember 2014
    Beiträge:
    18
    Oh ja das wäre doch mal ein wirklich schönes Projekt , die Besten Architekten , Developer und Admins sowie Supporter ;)

    Ja Server sind günstig ( billig klingt so abwertend ) und günstig hat heutzutage auch nichts mehr mit Qualität zu tun, der Preiskampf ist auf diesem Markt extrem hart sowie auch beim Webhosting...
     
    #6
  7. Mario52
    Offline

    Mario52

    Registriert seit:
    19. August 2013
    Beiträge:
    511
    Minecraft:
    Mario_52
    Der Beitrag an sich ist sehr gelungen. Ich habe mich auch schon mit diesem Thema befasst. Ich muss nur leider sagen, dass solche Threads wenig bis kaum etwas bringen, da sie von der Zielgruppe, also den jüngeren Usern, nicht gelesen werden.
     
    #7
    Endersocke gefällt das.
  8. Endersocke
    Offline

    Endersocke

    Und was ist wenn man solche Threads irgendwo anpinnen würde wo man diese Themen sofort sieht? Also so eine art Schwarzes Brett für Serverrelevante Themen, die gut definiert und verständlich sind. Dann würden solche Threads vielleicht auch öfter gelesen werden - auch von der jüngeren Generation.
     
    #8
  9. dirohost
    Offline

    dirohost

    Registriert seit:
    23. Dezember 2014
    Beiträge:
    18
    Und du denkst das sich diese jungen Menschen die mühe machen deinen doch sehr langen ( aber wirklich gut geschriebenen ) text zu lesen ? Ich zweifle daran leider ... ich weiß nicht wie alt du bist aber stell dir die frage wie warst du in diesem alter ;)
     
    #9
  10. Endersocke
    Offline

    Endersocke

    Ich bin 17 und ich habe bereits mit 8 Jahren gerne gelesen. Je mehr und umso länger der Text, umso mehr Spaß hat es mir gemacht.
     
    #10
    hamaplay und AnonymusChaotic gefällt das.
  11. dirohost
    Offline

    dirohost

    Registriert seit:
    23. Dezember 2014
    Beiträge:
    18
    Gut dann bist du ein Ausnahmefall bzw. einer der wenigen der zur heutigen zeit noch viel liest, ich lese auch sehr viel bin allerdings auch 11 Jahre älter als du :) Wenn ich mir die "jugend von heute" so ansehe dann finde ich es schon traurig das die meisten davon 70% ihrer Täglichen Freizeit vorm Computer / Fernseher / PS3-4 usw. verbringen da bleibt nicht viel zeit zum lesen, aber es freut mich das es noch welche wie dich gibt das macht Hoffnung auf meine rente ;)
     
    #11
  12. Mario52
    Offline

    Mario52

    Registriert seit:
    19. August 2013
    Beiträge:
    511
    Minecraft:
    Mario_52
    Auch wenn du das hier anpinnst. Kaum jemand aus der Zielgruppe schaut sich das Forum an. Diese "Kinder" haben kein Interesse ihren Server besser zu machen bzw. sind zu blöd dazu.
     
    #12
  13. Fireles
    Offline

    Fireles

    Registriert seit:
    18. März 2012
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Deutschland (NRW)
    Minecraft:
    Fireles
    Das konzept und das team ist das A und das O damit ein Server gut läuft da braucht man nicht mal viel Werbung. Wenn alles auf einer Wellenlänge ist, dann kommen die User quasi von ganz alleine.

    Allerdings wie im Beitrag geschrieben bekommen das die 12-15 Jährigen Serverbesitzer eben einfach nicht hin und das finde ich traurig weil es wirklich keine schwere Sache istl.
     
    #13
  14. dirohost
    Offline

    dirohost

    Registriert seit:
    23. Dezember 2014
    Beiträge:
    18
    Doch es ist ebend schon schwer ein gutes Konzept umzusetzen, wenn man es genau nimmt müsste man damit es perfekt wird eine richtige projektplanung machen oder zummindest in ständigem kontakt zu meinen server admins stehen um alles bis ins kleinste detail durchzusprechen und umzusetzen, und genau das ist der punkt den sicherlich 80% nicht bedenken, die ganze arbeit die dahinter steht hinter einem konzept ist das größte und das schafft man nur mit planung planung und nochmals planung.
     
    #14
    Spamversender gefällt das.
  15. Endersocke
    Offline

    Endersocke

    @dirohost Meiner Meinung nach ist es sehr wichtig, immer im direkten Kontakt zu den anderen Teammitgliedern zu stehen. Es gibt nichts schlimmeres, wie nicht mit seinen Teammitgliedern zu kommunizieren. Der Sinn eines guten Konzeptes liegt ja darin, alles, bis ins kleinste Detail so umzusetzen, wie es im Serverkonzept angegeben ist.
     
    #15
  16. GerFisch
    Offline

    GerFisch

    Registriert seit:
    8. Oktober 2012
    Beiträge:
    271
    Ort:
    Die Weite See
    Minecraft:
    GerFisch
    1. Ist inkorrekt, siehe den Thread, den du bereits zu Serverkonzepten erstellt hast.
    2. Dem kann ich mich anschließen.
    3. Das wäre ein Maß an Überlastung, das Angebot ist auf die Nutzerzahl anzupassen, wer sich mit MiniGames zuballert, die allesamt erstmal Spieler brauchen, um anzulaufen, der gräbt sich selbst eine Falle. So einfach ist das nicht zu lösen.

    Leichter gesagt als getan, nehme man mal das Beispiel der Verwandten und Bekannten, so ist es unwahrscheinlich unter ihnen genug Minecraftspieler für ein Team zu finden, noch weniger Spieler wird man finden, die einen Server aufbauen wollen, der übrige Bodensatz nach dieser Auswahl ist dann vermutlich qualitativ und quantitativ nicht in der Lage einen Minecraftserver aufzubauen, selbst wenn ihnen ein Konzept jeden Schritt vorgibt. Ein (passendes) Team in öffentlichen Netzwerken zu finden ist nicht einfacher.
    Mein Tipp: Sich selbst einem Serverteam anschließen, diesen Server voranbringen und dort gute Arbeit leisten und im passenden Moment mal auf das eigene Serverkonzept zu sprechen kommen und was denn Team und Leiter davon halten würden....

    (Da ich mich der Reihenfolge nach auf den Startpost beziehe, lasse ich mal der Menge wegen, die Zitate bleiben.)

    Bei den Plugins kann ich mich anschließen, auch hier ein Vorteil, wenn man in einem bereits existenten Team arbeitet, und auf dessen Erfahrung zugreifen kann.
    Der Pluginliste kann ich mich anschließen. Lediglich Craftbook ist ein Plugin, das nicht nur nicht jeder Server haben sollte, von dessen Benutzung würde ich zum völlig abraten, aus Gründen die du selbst nanntest, zumal es einfach kein essentielles Plugin ist. Stattdessen halte ich CoreProtect für einen guten und essentiellen Tipp.

    Konzept und Hoster siehe Konzeptthread.
    Ich würde pauschal sagen, dass man alle Arbeiten, bei denen das möglich ist, offline/privat erledigt, sodass im besten Fall der Gameserver erst dann geordert wird, wenn der Server als Localhost "fertiggestellt" wurde.

    Deiner Initiative schließe ich mich Wort für Wort an, allerdings finde ich es zum Beispiel störend, wenn man beim ersten Joinen von 5 Leuten auf einmal willkommen geheißen wird und noch belästigender, wenn diese einem Nachlaufen, um zu verdeutlichen, dass sie Interesse an jedem einzelnen Spieler haben...

    Je nach Serverkonzept oder Plan ist es durchaus möglich einem Server innerhalb von 2 Stunden zu erstellen, sodass er danach auch ordentlich läuft.
    Zu der Sache mit dem Download würde ich Ressourcennutzung voranstellen:
    Wer ein gutes Konzept hat, einen guten Scripter/ eine einzigartige und geniale Spielmechanik, der soll sich doch von mir aus, wenn er keine Architekten hat, eine Map runterladen, auf der man die Spielmechanik/das Konzept genießen kann. Wenn der Server ins Laufen kommt (Dank der Mechanik UND der Map), dann werden sich leichter Architekten (aus den Usern und extern angeworben) finden, als wenn man nur das Konzept hat und damit versucht ein gutes Team zu finden.

    Den Rangnamen schließe ich mich an, das halte ich aber für weniger essentiell.

    Bauleute, die zu etwas genötig werden, obwohl sie lieber was anderes bauen möchten, bauen das, wozu sie aufgefordert wurden schlechter, als sie es eigentlich könnten.
    Gebt einem Architekten mehrere Vorgaben, er soll bauen, was er bauen möchte, was aber grob zum Konzept passt. Besser er baut zuerst eine durch seine Motivation sehr gut gelungene Burg und hat danach vielleicht Lust auf einem Hafen, als schnell schnell ein paar Stege und Schiffe anzuklatschen, um sich dann etwas widmen zu können, was er lieber bauen möchte.
    Das meinte ich auch im Konzeptthread: Das Konzept muss an manchen Stellen während dem Aufbau angepasst werden, striktes Handeln nach Plan kann sich als Fehler herausstellen.

    Marketing ist wichtig, Events fallen nicht immer darunter. Events sind nur dann sinnvoll, wenn Nachfrage unter der bereits vorhandenen Spielerschaft besteht, wobei ich Mundpropaganda für äußerst wichtig halte.
    Bei "offiziellen" Texten kann ich auch nur empfehlen, sie irgendwo vorzuschreiben, wo man sie auf die Rechtschreibung überprüfen kann.

    Grundlegend finde ich es sehr gut, dass du solche Themen vermitteln möchtest, allerdings wird es nicht von denen gelesen, die es tatsächlich brauchen.
    Ein Beispiel: Der Inhalt Threads ist in zwei Dutzend, teiweise noch ausführlicheren und teilweise auch makierten und angepinnten Threads enthalten
    (Der wohl umfassendste und bekannteste, aus dem sehr viele Kurzfassungen entstanden sind, die die Punkte umfassen, die auch du besonders hervorhebst:
    https://minecraft-server.eu/board/index.php?threads/wieso-man-keinen-server-eröffnen-sollte.18329/)
    und wird innerhalb dieses Jahres sicher noch ein dutzend Mal erörtert werden.
    Dass sich aber davon etwas ändert ist dennoch fragwürdig. Was die Vielzahl an unterdurchschnittlichen Server angeht, sieht man ja schon daran, dass auf etwa 400.000 Spieler etwa 130.000 Server kommen...
    Ist vielleicht auch besser so, wenn jeder Server gleich perfekt wäre, hätte jeder Server weniger als 4 aktive Spieler ^^
    (http://mcstats.org/global/)

    ...und so schlug einmal mehr der Versuch fehl, mich kurz zu fassen...
    LG. Fischi
     
    #16