Gelder abgreifen und dann Ban ?

Dieses Thema im Forum "Diskussion" wurde erstellt von Taggert, 23. Januar 2016.

  1. Taggert
    Online

    Taggert

    Hi Community ,
    wie der Titel schon erahnen lässt worum es geht, hätte ich gern eure Hilfe.

    Besagter Server sackt pro Spieler 30euro ein um rechte wie /Fly zu erhalten

    Bannt mit fadenscheinigen Begründungen wie "stört den Serverfrieden" viele Spieler

    Deklariert die 30euro ganz klar als Verkauf

    Manche Spieler erhalten gar keine rechte

    Um euch nur ein paar Stichpunkte zu geben.

    Was kann man gegen solche Betreiber tun ? Abgesehen von Strafanzeigen da es recht viele Spieler betrifft und das wohl unter Betrug fällt
     
    #1
  2. SilberRegen
    Offline

    SilberRegen

    Registriert seit:
    23. März 2012
    Beiträge:
    572
    Minecraft:
    SilberRegen
    Was schwebt dir da denn vor? o.o
    Reicht eine Anzeige nicht aus, wenn du der Überzeugung bist vom Anbieter betrogen worden zu sein?
     
    #2
    jensIO gefällt das.
  3. 可愛い
    Offline

    可愛い

    Registriert seit:
    19. Mai 2014
    Beiträge:
    654
    Also zum einen: selbst schuld
    Und zum anderen: Je nach dem halt wie lange der Verkauf her ist Widerrufsrecht, Anwaltdrohung, etc. Das sagt sich natürlich immer so einfach, aber ich finde halt auch, dass man wissen sollte welche Rechten und Pflichten man gegenüber anderen hat, wenn man in einem Rechtstaat lebt. Von daher ist die Antwort auf deine Frage mir ehrlich gesagt zu lang, es gibt mehrere Möglichkeiten und ich bin mir sicher jede Art von Drohung mit Rechtsmitteln, die korrekt vorgebracht wird führt zum Erfolg.
     
    #3
    Daniel gefällt das.
  4. GuardofHerobrine
    Offline

    GuardofHerobrine

    Registriert seit:
    4. Januar 2016
    Beiträge:
    9
    Minecraft:
    GuardofHerobrine
    Ich bezweifle das ein Verfahren deswegen nicht sofort wieder eingestellt werden würde. Man könnte hier sich aber denke ich auf das Wiederrufrecht berufen und mit ein paar klugschießer-Sätzen (sprich ein paar § in einer ernsten Mail erwähnen usw) und mit Rechtsmittel drohen.

    Was eher interessant wäre ob das EULA und genrell Steuerkonform ist. Wenn nein hättest du hier ein super Druckmittel, mit dem sich siche retwas anfangen lässt. Wichtig ist das man eben die Rechtslage genau kennt.
     
    #4
    jensIO gefällt das.
  5. Taggert
    Online

    Taggert

    Eine Schließung um andere zu schützen z.b.
     
    #5
  6. Tahrll_
    Offline

    Tahrll_

    Registriert seit:
    31. Januar 2014
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Franken
    Minecraft:
    _DarkShadow_
    Es kommt aber auch leider auf die server regeln an ob das geld zurückerstattet wird ist mir leider auch schon 2 mal passiert.

    eine anzeige könnte was bringen wen die daten von ihm richtig sind.
     
    #6
  7. iRaiinBoow
    Offline

    iRaiinBoow

    Registriert seit:
    25. November 2015
    Beiträge:
    1
    Wenn man das Geld zahlt und seine Rechte bekommt, aber derjenige gebannt wird, weil er vllt. wirklich den Server frieden stört, kann man nix gegen machen. Erst dann, wenn man KEINE rechte bekommt und gebannt wird, dann kann man sehr wohl mit einem Anwalt sprechen und denjenigen, der den Server betreibt, Anzeigen.
     
    #7
    GuardofHerobrine gefällt das.
  8. GuardofHerobrine
    Offline

    GuardofHerobrine

    Registriert seit:
    4. Januar 2016
    Beiträge:
    9
    Minecraft:
    GuardofHerobrine
    Da die Beweispflicht beim Kläger liegt kommt man da schnell in eienr Sackgasse. Es reicht das der Serverbesitzer sagt, der Nutzer habe andere beleidigt. In der Regel wird sich das nicht nachprüfen lassen ob das vielleicht erfunden ist, weshalb der Besitzer dann einen klaren Grund hat den Kläger von der Dienstleistung auszuschließen.

    Dieses Unterfangen hat so kein Erfolg, höchstens wenn mehrere ihre Aktenzeichen vernutzen lassen (was ja dann auch der Richter sieht). Aber auch hier müssten es schön mehr als 10 betroffenen Nutzer sein, das dass Verfahren nicht sofort wegen Nichtiggkeit eingestellt wird.
     
    #8
    Malfrador und jensIO gefällt das.
  9. MappleTV
    Offline

    MappleTV

    Registriert seit:
    24. November 2015
    Beiträge:
    573
    Ort:
    NRW
    Minecraft:
    Clymb3r
    Wie wäre es mit, den Server in Ruhe lassen und weiter ziehen? Früher oder später wird der Server ja merken was er davon hat. Und die Leute die 30€ für /fly ausgeben gehören in meinen Augen auch gebannt. Sorry aber ist halt einfach so :D
     
    #9
  10. RikuExile
    Offline

    RikuExile

    Registriert seit:
    15. Januar 2014
    Beiträge:
    89
    Ort:
    Zürich
    Minecraft:
    Raijatsu
    Find ich genauso, gebannt werden vielleicht nicht direkt aber ich finde auf solche Art abgezockt werden ist wohlverdient ^^
     
    #10
    MappleTV, X0Freak und jensIO gefällt das.
  11. Mario52
    Offline

    Mario52

    Registriert seit:
    19. August 2013
    Beiträge:
    511
    Minecraft:
    Mario_52
    Sowas lässt sich einfach vermeiden, in dem man nur bei seriösen Seiten bzw. Servern einkauft. Vielleicht solte man sich im Voraus erkundigen, ob etwas zum Verkauf in der AGB bzw. in dem beim Kauf bestätigten (wenn überhaupt vorhanenen) Verträgen steht.

    Wer bei irgendwelchen Servern Geld für irgendwelche Vorteile verkauft sollte sich über sowas mal vor dem Kauf und nicht danach Gedanken machen...

    Ich denke wohl kaum, dass er die Spieler dazu zwingt. So wie du es darstellst, scheint es so, als würde der Server die Spieler zwingen.. Außerdem gibt es genug andere Dinge auf der Welt, in die man investieren könnte, außer 30€ für deinen /fly Befehl auszugeben.

    Im Grunde muss ich eher über die Leute schmunzeln, die dort einkaufen, als über den Serverbesitzer.

    Das einzige was du dagegen vielleicht tun könntest, ist dich beim Hoster mal zu melden. Ich weiß zwar nicht, ob du da Erfolg hast, aber versuchen kannst du es.

    Der beste Tipp ist aber schlicht und einfach: Suche dir einen neuen Server, kaufe nur da wo du sicher bist, dass es dort seriös ist und gebe am Besten gar kein Geld für irgendwelche Ränge/Befehle aus.
     
    #11
    SilberRegen, RikuExile und jensIO gefällt das.
  12. MappleTV
    Offline

    MappleTV

    Registriert seit:
    24. November 2015
    Beiträge:
    573
    Ort:
    NRW
    Minecraft:
    Clymb3r
    Ich finde ja einen Shop zu haben ist das gute Recht eines jeden Servers. Die Serverkosten müssen ja gedeckt werden und wieso dann nicht in dieser Art. Den Serverbesitzern kann man auch streng genommen keiner Schuld zuweisen den sie können ja nichts dafür wenn man so dumm ist und alles kauft. Wenn der Serverbesitzer einen Spieler zwingt etwas zu kaufen um z.B schneller im Spiel weiter zu kommen. Dann schon sonst eher nicht.

    Kommt ja auch immer drauf an was man in dem Shop anbietet. Seriöse Server werden sowas wie /fly oder /repair etc auch nicht anbieten sondern eher kosmetische Artikel, PETs oder so was in der Art anbieten.
     
    #12
  13. YourServerPromo
    Offline

    YourServerPromo

    Registriert seit:
    14. September 2014
    Beiträge:
    43
    Minecraft:
    V3rd0X
    Rechte wie Fly zu verkaufen ist von der Minecraft EULA untersagt.
    Generell Dinge zu verkaufen, die anderen Spielern einen Vorteil verschaffen. Wenn du den Serverbesitzer nicht wegen Betrug anzeigen kannst, dann kannst du ihn melden und der wird dafür eventuell eine Abmahnung von Mojang bzw Microsoft bekommen.
    Ich denke, dass ihn das sehr viel mehr kosten wird als die 30€ wenn er sie dir zurückgeben müsste.
     
    #13
  14. gaRt3n
    Online

    gaRt3n

    Registriert seit:
    28. Dezember 2011
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Mönchengladbach
    Minecraft:
    gaRt3n
    Leider falsch. Man erhält eine Frist von sieben (in Zahlen 7) Tagen um die EULA von Mojang zu befolgen. Erst dann, aber auch nur dann werden weitere Schritte eingeleitet.

    Grüße aus dem Zauberwald
     
    #14
  15. YourServerPromo
    Offline

    YourServerPromo

    Registriert seit:
    14. September 2014
    Beiträge:
    43
    Minecraft:
    V3rd0X
    Gut dass du das erwähnst! Habe ich persönlich nicht gewusst. Aber im Prinzip läuft es ja aufs gleiche hinaus! :) Dass diese Masche nichtmehr durchgeführt werden kann :)
     
    #15
  16. gaRt3n
    Online

    gaRt3n

    Registriert seit:
    28. Dezember 2011
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Mönchengladbach
    Minecraft:
    gaRt3n
    Interessanterweise zählt auch darunter das Entbannen. Sprich entbannen darf man nicht mehr verkaufen.
     
    #16
  17. RikuExile
    Offline

    RikuExile

    Registriert seit:
    15. Januar 2014
    Beiträge:
    89
    Ort:
    Zürich
    Minecraft:
    Raijatsu
    Hoffentlich auch, entbannungen zu verkaufen ist das absolut dümmste was mir je zu Ohren kam, dasselbe gilt dem Verkauf von Ingamewährung.

    Im grossen Ganzen deklariert Mojang es so, dass wirklich absolut nur Kosmetische sachen verkauft werden, sprich Pets, Hats, Titel usw.
    Schon wenn du einen VIP Bereich hast, welcher ein schlichtweg Leerer Raum sein kann ist das auch schon verboten, weil das ein Spielinhalt ist welcher nicht fur jeden Zugänglich ist.
    In der heutigen Zeit, wo so ziemlich über die hälfte aller Multiplayerspiele ein Pay2win Systen haben (Sogar ja auch Singleplayerspiele!) lobe ich Mojang echt dafür, dass sie in einem der meistverkauften Spiele dagegen ankämpfen.
     
    #17
    Malte und Xhadius gefällt das.
  18. gaRt3n
    Online

    gaRt3n

    Registriert seit:
    28. Dezember 2011
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Mönchengladbach
    Minecraft:
    gaRt3n
    Eine Ausnahme hat Mojang im Bezug auf kosmetischen Dingen. Der Verkauf von Capes sind verboten.
     
    #18
  19. MappleTV
    Offline

    MappleTV

    Registriert seit:
    24. November 2015
    Beiträge:
    573
    Ort:
    NRW
    Minecraft:
    Clymb3r
    Ein Server kann prinzipiell alles verkaufen. Und wenn es LIMA Bohnen sind. Man muss nur damit Rechnen dafür auch die Konsequenzen zu tragen! Wenn Mojang sagt du darfst es nicht und akzeptierst unsere EULA und REGELN mit dem kauf und der Installation des Spiels und man bricht es, dann PECH.
     
    #19