How to: Roleplay

Dieses Thema im Forum "Tutorials" wurde erstellt von ZeracDelta, 22. Mai 2016.

?

War dieser Beitrag Hilfreich?

  1. Sehr gut, es hat mir weiter geholfen

    5 Stimme(n)
    71,4%
  2. ein wenig geholfen hat es

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. Kaum hilfreich.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. gar nicht.

    2 Stimme(n)
    28,6%
  1. ZeracDelta
    Offline

    ZeracDelta

    Registriert seit:
    15. Juni 2013
    Beiträge:
    48
    Minecraft:
    KnuffelChan
    Hey Leute!

    Da ich mich viel mit Roleplay beschäftige und festgestellt habe das viele Neueinsteiger Probleme haben sich einzufinden, und noch viele Fehler machen, besonders die Jüngeren also würde ich euch hier gerne mein How To: Roleplay präsentieren, und lade jeden dazu ein mitzuhelfen und verbesserungen, vorschläge oder Rechtschreibverbesserung zu machen (das macht mir nämlich öfters noch Probleme).

    Anmerkung: Die Regeln können jederzeit gebrochen werden. Doch wichtig!: ihr müsst jedoch wissen wie ihr es tut damit es dem Roleplay nicht Schadet, außerdem sollten stark ausschlagende Charakter mit dem GM abgesprochen werden. Das How to ist im Original von einem Space Engeneers Projekt genommen somit sind viele Beispiele oder Formulierungen darauf abgestimmt, es wurde jedoch trotzdem komplett von mir geschrieben. Wenn Namen genannt werden oder das Wort "Log" fällt liegt es daran das die Videos zu diesem Projekt "Logs" genannt wurden und die genannten Personen an diesem Projekt teilgenommen haben.


    Inhalt
    • 1 Begriffe
    • 2 Grundlegendes
    • 3 Einen Charakter erschaffen
      • 3.1 Individualität
      • 3.2 Spannung durch Schwäche
      • 3.3 Fähigkeiten
      • 3.4 Details und Extras
    • 4 Schreiben einer Geschichte
      • 4.1 an euren Charakter denken
      • 4.2 Perspektive und Erzählart
      • 4.3 die Details der Geschichte
      • 4.4 Nebencharaktere
      • 4.5 Ideen Teilen
      • 4.6 Aufstieg
      • 4.7 Logik
    • 5 InGame Roleplay
      • 5.1 Charakter Treue
      • 5.2 Interaktion mit anderen
      • 5.3 Wissen

    Begriffe
    Nicht jeder dieser Begriffe wird im "How To" verwendet, aber sie können euch im RP jederzeit begegnen.

    RP =
    Roleplay, bedeutet ganz einfach sich in einen Charakter zu versetzen und so zu handeln als wäre man er, Schauspielern so gesehen.
    GM = GameMaster, der GameMaster ist der erschaffer der Welt, er entscheidet über Regeln und das geschehen der Welt, im allgemeinen spielen wir in der Fantasiewelt des GM's
    OOC = Out of Charakter, OOC schreibt man wenn man Informationen oder ein Gespräch außerhalb seines Charakters (also außerhalb des Roleplay's) austauchen will.
    Char = Wie in jedem MMO steht der Begriff "Char" ganz einfach für "Charakter".
    Story Breaker = wie der Name sagt bedeutet es das ihr eure Geschichte oder die Geschichte einer Situation Brecht.
    PG = Power Gaming, bedeutet ganz einfach das ihr einem anderen Charakter einen nachteil aufzwingt. (mehr dazu findet ihr unter "Interaktion mit anderen".)

    Grundlegendes
    Lest euch etwas in die vorgegebene Geschichte und vor allem in das gegebene Genre, hier Sci-Fi, ein. Jedes Rollenspiel hat seine eigenen Regeln über die ihr euch auch informieren solltet z.B. Fortschritt oder das verhalten verschiedener Rassen, es gibt einige Sachen die von Story zu Story variieren.
    Bitte denkt auch dran: es geht im Roleplay nicht darum wer die traurigste Geschichte hat, das schlimmste Leben oder am meisten erlebt, viele Bewerber versuchen jeweils immer das Depressivere Leben und das Schlimmere Ereignis zu haben als der Bewerber darüber, das sorgt dafür das die Geschichten immer Grausamer werden und immer unspannender, es geht genau so wenig darum das euer Charakter mehr kann als jeder andere Bewerber. Versucht nicht mainstream zu werden aber sonst Ignoriert das schreiben der anderen Bewerber.

    Individualität
    Während ihr euren Charakter erstellt, könnt ihr ruhig mal einen Blick auf die anderen Spieler werfen, nicht um ihnen alles nach zu machen, sondern anhand dem könnt ihr sehen in was für eine Richtung sich diese Welt entwickelt, ihr solltet darauf achten was schon öfters vorgekommen ist, und vermeiden es wieder zu tun denn das macht euren Charakter einstück weniger zum Individuum und es ist schlicht langweilig 20 Schiffsbrüchige zu haben die auf irgendeinem Planeten gelandet sind von denen Jeder ein Soldat ist oder Sohn eines Generals oder Königs. Wenn eure Idee bereits zu oft vertreten ist, versucht etwas anderes, wenn ihr raus stecht wird man euch besser in Erinnerung behalten und euren Charakter besser annehmen. Da ihr auf vielen Roleplay-Servern erst einmal angenommen werden müsst ist es wichtig eine gute, individuelle Story zu haben.

    Spannung durch Schwäche
    Bleiben wir auch gleich bei der Schwäche oder eher den Nachteilen eines Charakters: euer Charakter braucht einen oder ein paar Nachteile um spannend zu bleiben, und anderen Spielern die Möglichkeit zu geben gegen oder mit ihm zu agieren. Nehmen wir uns mal ein Beispiel an Crazy Dealer's Charakter Crazy: Crazy ist ein gewiefter Händler und kennt sich ganz gut in den mitunter illegalen Grauzonen dieser Welt aus, das ist seine Stärke, noch ziemlich Langweilig. Spannend wird es jetzt: wie man bereits im 6. Log gesehen hat, scheint Crazy ein Halluzinationsproblem und Panikattacken zu haben, sowie starke Angst vor Spinnen, er rastet im Log komplett aus und verliert die Kontrolle über sich selbst. Er ist in diesem Moment stark verwundbar, auch wenn vielleicht nicht Körperlich, und reagiert absolut unberechenbar da kann einige passieren was ihn in große Probleme zieht, das macht Crazy sehr viel spannender als der, der alles kann, so wie das Finale in einem guten Film in dem der Held (sagen wir doch lieber Protagonist), in dem der Protagonist irgendetwas, was sehr wichtig ist, evtl. sogar etwas was er gut kann, vermasselt und in ein übles Problem gerät und versuchen muss da wieder raus zu kommen. Ihr könnt diese Schwäche in der Geschichte möglicherweise sogar begründen. Also denk dran: Schwäche ist gleich Spannung und somit Stärke.

    Fähigkeiten
    Was soll euer Charakter können? kommen wir jetzt doch einmal zu dem Teil der euren Charakter Stark macht und ihm Vorteile gegenüber anderen gibt und einen Grund mit oder gegen ihn zu interagieren, vergesst hier auf keinen Fall die "don't do Godmode"Regel, bleibt realistisch, denn auch ein Starker Charakter muss ja nicht gleich der beste sein. Hier solltet ihr eurem Charakter sogar am besten gleich einen Beruf geben welcher seine Fähigkeiten noch einmal unterstreicht. Stellt euch ein paar Fragen zu eurem Charakter um etwas passendes zu finden, was tut euer Charakter so? was hat er früher mal getan? oder wie war sein Umfeld? Familie, Freunde oder vielleicht sogar der Ort? Wichtig ist aber noch, das ihr euren Charakter nicht selber "Pusht" das müssen andere Entscheiden, andere Spieler. Das bedeutet so viel wie, sagt nicht von euren eigenen Charakter er sei ein "Experte" oder "Meister", "Profie" oder ähnliches, das lässt euch an Glaubwürdigkeit verlieren und man wird sich schnell denken "oh man, noch so ein bester Held der Galaxie", wollt ihr euren Charakter in etwas sehr stark wirken lassen, dann erklärt es ohne zu übertreiben, und bedenkt je stärker euer Charakter in etwas ist, desto schwäche muss er in etwas anderem sein, seht es wie ein Skill-System in einem Spiel, skillt ihr viel auf Stärke könnt ihr nicht auch noch viel auf Intelligenz skillen.

    Aussehen
    Auch wenn sich Roleplay in der Fantasie der Betreiber abspielt ist es wichtig das Aussehen anzupassen, denn was man Sieht schafft Feeling, und Feeling ist eigentlich alles worum es im Roleplay geht, solltet Ihr also die möglichkeit haben das Aussehen eures Charakters anzupassen solltet ihr das tun. Spiele bieten euch oft die Möglichkeit selber zu entscheiden wie der Charakter aussieht auch wenn manchmal nur grob.

    Details und Extras
    Es sind die kleinen Dinge die etwas richtig schön machen könnnen! Wenn man alles bis hier hin hat, dann kann man dem Charakter noch einen kleinen Feinschliff geben, irgendetwas kleines was eurem Charakter noch die ein oder andere Besonderheit und Individualität gibt. Zum Beispiel nehmen wir hier mal meinen Elden: Elden ist ein Sehr intelligenter Charakter, er hat die Schule schneller beendet als die meisten anderen, trotz seiner Interesse und seinem Talent hat er jedoch nie Studiert obwohl ihm vom Anfang an klar war das er mit seinem Vater Forschen wird und er die Fähigkeit dazu hat. Dazu: trotz, dass wir uns in einem Sci-Fi universum befinden hat Elden nie seine Heimatstadt verlassen, zumindes nie für längere Zeit. Etwas was sehr bedeutungslos scheint aber dem Charakter einen Feinschliff gibt und am Ende doch Situationen ergeben kann z.B.: Elden ist grade zum ersten mal so fern von der Heimat an einem Ort dem er gar nicht kennt und ist plötzlich in einer absolut unbekannten Situation. Diese Details sind am Ende doch immer mehr Wert als man Anfangs denkt, auch wenn ihr sie niemanden wirklich sagt, es reicht wenn ihr sie im Kopf habt, und ihr werdet sehen es wird einige Situationen beeinflussen.

    Die Geschichte wird euren Gesamten Charakter beschreiben und darstellen. Sie ist ein wichtiger Teil, denn ohne Sie ist es sehr langweilig sich über euren Charakter zu informieren außerdem ist Sie auf vielen RP-Servern und Foren wie auch auf unseren Pflicht um mit machen zu dürfen. Der größte Teil hiervon muss jedoch in eurem Kopf stattfinden, wir können euch hier nicht sagen welche Story die Optimale ist, nur wie ihr eure eigene spannender machen könnt.

    Nochmals ist es wichtig zu erwähnen, dass ihr euch über die anderen Protagonisten informiert, um im Rollenspiel entsprechend mit allen agieren zu können. So kann vermieden werden, dass z.B. ein Soldat mit enormer Kampferfahrung aus heiterem Himmel von einem Wissenschaftler niedergeschossen wird, weil der sich dachte "wieso nicht?". Im Vordergrund steht immer der Spaß am Spiel. Habt ihr Spaß an eurer Rolle, werden es die anderen auch haben, denn nur so ensteht ein harmonisches und intensives Miteinander.

    Schreiben einer Geschichte
    Zu einer guten Geschichte gehört vieles dazu, unter anderem ein interessanter Charakter und am besten eine klare Vorstellung von seinem Leben, seiner Umgebung und seinem Charakter. Einer der größten Punkte ist doch tatsächlich das man nicht zu mainstream wird oder Story's schreibt die schon 100 mal genutzt worden sind. Versucht auf jeden Fall dafür zu sorgen das man nicht schon aus den ersten 2 Sätzen dem gesamten rest schon weiß, versucht dem Leser zu überraschen und lasst unerwartetes passieren, es ist als würdet ihr einen dieser Filme sehen, bei denen ihr schon im vorraus sagen könnt "Pass auf, gleich kommt der Mörder um die Ecke". Wenn ich viele unserer Bewerber Story's lese sagen wir schon oft nach 2 Sätzen "und gleich stürtz er mit einem Schiff ab, ist der einzige überlebende und wird von Söldnern gefunden, bla bla bla" bis jetzt hatten wir in 100% der Fälle die wir zusammen gelesen haben recht mit dem was wir geschätzt haben. Mein Tipp: Lest euch mal Geschichten andere durch und versucht aus ihren Fehlern etwas zu lernen, ihr werden Schnell merken wie oft euch passiert das ihr bereits wisst was passiert, lasst eure Geschichte vielleicht einmal von jemanden durchlesen der sie noch nicht kennt.

    an euren Charakter denken
    Wichtig bei eurer Geschichte ist: sie sollte die Eigenschaften eures Charakter unterstreichen! Das heißt, dass die Geschichte euren Charakter etwas erklären soll, die Leser sollen durch die Geschichte etwas auf eine interessante Art und Weise über euren Charakter erfahren.

    Perspektive und Erzählart
    Jeder der mal ein Buch gelesen hat wird das wissen, eine Geschichte wird immer aus einer Perspektive erzähl in der Roleplay Geschichte kommen da 2 in Frage: Die Ich-Perspektive, in der es euer Charakter selbst ist der über sich erzählt oder die Perspektive in der Ihr als allwissende aber nicht existierende Person über euren Charakter erzählt als ein Beobachter der von oben alles sieht und weiß. Ganz wichtig ist jedoch; bleibt dabei! (ich persönlich finde es Spannender wenn der Charakter selber erzählt)

    Im Sci-fi kann man immer verschiedene Arten verwenden, z.B. durch Logeinträge, oder als Gespräch sucht euch etwas aus, wichtig ist auch hier; bleibt dabei!

    die Details der Geschichte
    Die Geschichte kann euch helfen kleine Details für euren Charakter zu finden, am besten wenn ihr über das gesamte Leben des Charakters berichtet oder euch wenigstens Gedanken dazu macht und ihm langsam eine Zukunft aufbaut. Somit könnt ihr immer wieder mal kleinere oder auch Größere ausschlaggebende Ereignisse Stück für Stück hinzufügen. Aber denkt dran, dass auch ganz kleine Ereignisse euren Charakter erklären besonders für das Detail, nehmen wir hier noch mal Elden: er ist sehr gut in der Schule gewesen und auch immer noch ein starker Wissenschaftler, hat aber nie eine Uni besucht oder etwas weiteres gelernt, klingt Anfangs sehr irrelevant bei genauerem Nachdenken fällt einem jedoch ein das er also sehr hinter der Forschung seines Vaters gestanden haben muss und ungeduldig war anzufangen, also wissen wir nun das er vielleicht nicht sehr geduldig ist. Das spannende daran ist, das es einfach Spekulationen sind die etwas erzählen können was aber nicht gewiss ist aber das Bild des Charakters komplett ändert.

    Nebencharaktere
    Nutz Nebencharaktere um eure Welt und Geschichte zu füllen, sie lassen eure Welt wesentlich persönlicher und liebevoller wirken und geben anderen Spielern mehr Interaktions Möglichkeiten in eurer Story, ihr müsst nicht mal selber welche erschaffen, ihr könnt auch bereits bestehende nehmen. Nur denkt auch hier dran, ändert nicht deren da sein, denken oder ähnliches, ihr fügt ausschließlich einen kleinen Teil seiner Story hinzu der den anderen natürlich nicht widersprechen darf.

    Ideen Teilen
    Ihr könnt (oder solltet) auch sehr gut andere Teile der Welt (im Wiki gibt es genug tolle Dinge zu finden) eigentlich ist es sogar ein sehr starker Vorteil diese zu nutzen da es euch zeigt, dass ihr euch mit der Welt und Story anderer beschäftigt, sie versteht und respektiert. Andere Nutzer, unter anderem auch ich, freuen sich oftmals sehr wenn ihre Artikel und Ideen genutzt werden. Sehr wichtig ist jedoch das ihr darauf achtet dem Sinn und die Idee eines Anderen nicht kaputt zu machen, denn natürlich dürft ihre diese nicht einfach nach euren Wünschen verändern. (Im Fall fragt ihr einfach dem Verfasser des Artikels dem ihr verwendet wollt einfach mal ob es für ihm in Ordnung ist.)

    Aufstieg
    Der aufstieg soll erklären wie euer Charakter zu dem gekommen ist, wo hat er angefangen? (hier könnt ihr sogar schon als Kind anfangen, je nachdem wie eure Story werden soll). Und was hat er Dort gemacht? wie war es für ihm? Der Aufstieg hat mehrere Möglichkeiten, euer Charakter kann auch durch Unfälle "aufsteigen" denn der Aufstieg ist eigentlich nur das Voranschreiten, vergleicht es vielleicht wie Leveln, euer Charakter kann am ende Schlechter sein oder weniger haben wie am Anfang, es ist eher eine Art aufstieg an Erfahrung wie wir es alle in unserem Leben erfahren.

    Wollt ihr euren Charakter etwas großes machen lassen dann lasst es ihm vielleicht nicht alleine tun, das lässt ihm nicht gleich so stark wirken, denn hier vergessen viele die wichtigste aller Regeln: Don't do God mode.

    Logik
    Immer sehr wichtig, und das betone ich extra noch mal, bleibt logisch!, das Betrifft auch oft dem aufstieg, ich habe mal in unserer Serverbewerbungs-Disskution eine Story gelesen in der der Verfasser geschrieben hat: "Ich war Mechaniker auf einem Raumschiff, und habe am Reaktor gearbeitet, und dann wurden wir Angegriffen und ich wurde plötzlich zum Waffen experten und habe die gesamte Verteidigung geplant und bin jetzt Sicherheits- und Waffenexperte" ein gutes Beispiel für nicht machen!. Überlegt in so einer Situation: Warum sollt der Captain plötzlich kommen und einen Mechaniker plötzlich die gesamte Bewaffnung übernehmen lassen? warum sollte er das tun? Dafür gibt es keinen Grund, einfach einen Grund dazu zu schreiben damit man sagen kann, "jetzt gibts einen Grund alles ok ich kanns machen". Geht nicht das wäre unlogisch und ein Storybreaker. Euer Charakter kann in diesem Fall nicht damit umgehen da er darin keinerlei Erfahrung hat, es ist für ihm schlicht und ergreifend nicht möglich.
     
    #1
    WrHansi und jensIO gefällt das.
  2. ZeracDelta
    Offline

    ZeracDelta

    Registriert seit:
    15. Juni 2013
    Beiträge:
    48
    Minecraft:
    KnuffelChan
    InGame Roleplay
    Wenn ihr euren Charakter erschaffen habt und ihm eine Geschichte gegeben habt, ist es noch lange nicht vorbei, nein, hier fängt es grade erst an. Das Roleplay im Spiel selber ist das worauf wir am Ende hinauswollen. Wie ihr euch vernünftig im Roleplay verhaltet und wie ihr etwas am besten angeht erkläre ich euch hier.

    Charakter Treue
    Die Goldene Regel die absolut nicht zu brechen ist lautet ganz einfach Charakter treue, das heißt soviel wie, spielt euren Charakter so wie er ist! Wenn ihr eine Aktion starten wollt solltet ihr euch genau Gedanken darüber machen wir euer Charakter das angehen würde und ob das überhaupt zu eurem Charakter passt, welche Beweggründe hätte er dafür? Tut nichts was gegen ihm sprechen würde. Habt ihr z.B. einen Arzt gemacht der um die Welt reist um Krankheiten zu heilen, dann baut euch keinen Folterkeller und sperrt da jemanden ein. Genau so ist das mit Anführer-rollen, viele besondern die Jungen versuchen oft in eine Anführer Rolle zu kommen wie z.B. ein König, was oft nicht logisch ist, wenn euer Charakter keine Anführer Fertigkeiten kann kann dieser auch nicht anführen, Genau so wie alleine der Versuch in eine solche Rolle zu kommen, wenn ihr keinen Charakter habt der für eine Anführer-Rolle kämpfen würde dann tut es gar nicht erst.

    Interaktion mit anderen
    Roleplay macht man nicht alleine mit anderen zu interagieren ist gar nicht so schwer doch einige Kleinigkeiten und Regeln sollte man schon kennen und befolgen. Es geht hier mehr um Roleplay im Chat, einige Regeln gelten jedoch überall. Beispiele werden meist übertrieben.
    Im Chat setzt man Animationen oder Taten die nicht vom Spiel zur Verfügung gestellt werden (oder wenn man in einem Forum spielt) zwischen Sterne ein Beispielt: "Hallo! *Wink*" das wäre die einfachste Art seine Aktion zu beschreiben man kann diese jedoch auch vertiefen wie z.B.: "Hallo! *Voller freunde und hüpfend Wink*". Jetzt hat mein Charakter in der Aktion nur "Hallo!" gesagt und dabei hat der glücklich hüpfend gewunken. Aktionen in Sternen werden also nicht gesagt sondern nur getan! dazu solltet ihr noch wissen das Smileys auch selten gemacht werden und durch solche Aktionen ersetzt ( ":)" = *Lächeln* etc.)
    Gedanken die ihr Jemanden mitteilen wollt oder kleine Infos werden in Klammern dargestellt, wie z.B. "Mein Funkgerät ist kaputt (Mein Mic ist kaputt, kann nicht TS)" das wäre eine Info oder halt einen Gedanken mitteilen: "hallo! *aufgeregt und Hüpfend Wink* (Ich freu mich ja so das du da bist)" Klammern werden also auch nicht gesagt und sind nur Gedanken oder aber Informationen die mit dem Roleplay nichts zu tun haben. Lasst eurem Gegenüber selbst wenn er feindlich gesinnt ist immer eine Chance zu reagieren und bleibt dabei auch fair! ein Beispiel für eine solche Aktion: "Ich werds dir zeigen! *ins Gesicht schlag so das du mit einem dreifach Salto zurück fliegst, alle zähle verlierst und ein Loch in der Mauer hinterlässt*" wie ihr es stattdessen machen könnt wäre: "Ich zeigs dir! *Mit voller kraft ins Gesicht schlag*" Nun kann euer gegen über dem Rest entscheiden und sagt selber ob er getroffen wird oder noch ausweicht oder ob er wirklich K.O. geht, natürlich muss man dabei auch einfach fair bleiben und kann nicht allem Ausweichen oder abwähren.
    Übernehmt NIEMALS die rolle eines anderen Spielers, auch nicht wenn dieser AFK (Away from Keyboard) ist er muss selber entscheiden noch mal ein no-go z.B. "hier bitte *ich werfe dir eine Münze zu und du Freust dich so sehr das du nackt tanzt* er muss selber entscheiden ob er tanz oder sich überhaupt freut.

    Wissen
    Ein sehr entscheidender Punkt für ein spielbares Roleplay ist: Ihr müsst euer Wissen von dem eures Charakters trennen. Das bedeutet das nicht alles was ihr wisst auch euer Charakter weiß, z.B. seh ich im Log von Gnomelied etwas, wie z.B. das er weggegangen ist, ich als Person, als Spieler, weiß das, aber Elden, als mein Charakter der nicht in der Kolonie von Gnome ist und nichts gesehen hat, weiß nicht bescheid und kann erst durch eine Aktion davon erfahren in dem Fall das Tài ihm das gesagt hat. Erst ab diesem Moment darf ich darauf reagieren und im z.B. suchen gehen aber nicht auf eigene Faust.

    Ende
    Bevor Ihr wirklich los legt mit dem erstellten Charakter zu spielen, solltet Ihr diesem der Community und besonders den Gamemastern vorstellen, wenn es nicht sogar schon Pflicht ist, denn das Ändern einer Geschichte während des Spielverlaufes ist sehr schlecht angesehen bis zu sogar verboten.

    Nutzung des How To's
    Es ist jedem erlaubt alle verwendeten Beschreibungen und Beispiele in seinem eigenen Projekt zu nutzen, mit der Bedingung das Website sowie Autor in der Quelle zurückzuverfolgen sind.


    Quelle: http://bit.ly/1YPeYpl
     
    #2
    WrHansi und jensIO gefällt das.
  3. ZeracDelta
    Offline

    ZeracDelta

    Registriert seit:
    15. Juni 2013
    Beiträge:
    48
    Minecraft:
    KnuffelChan
    Updates

    23.05 - Inhalt:

    • Links in dem Inhaltsverzeichnis entfernt.
    - Spannung durch Schwäche:
    • Links entfernt.
    10.06 - Hinzugefügt:
    • Ausshen
    • Ende
     
    #3
  4. jensIO
    Offline

    jensIO

    Registriert seit:
    28. Juli 2015
    Beiträge:
    602
    Ort:
    Internet, im Neuland
    Minecraft:
    jens1o
    Allesamt sehr ausführlich und interessant, weiter so!
     
    #4
  5. MappleTV
    Offline

    MappleTV

    Registriert seit:
    24. November 2015
    Beiträge:
    575
    Ort:
    NRW
    Minecraft:
    Clymb3r
    Schön geschrieben! Allerdings sollte man diesen Punkt beachten. Den hier schränken Serverbesitzer einen Spieler stark ein. Meistens gibt es nur vorgefertigte Fähigkeiten oder Skills die man nutzen kann, diese sollte man dann je nach seinem Charakter und seiner Rolle auf dem Server skillen. Das eventuell noch als Tipp.
     
    #5
  6. WrHansi
    Offline

    WrHansi

    Registriert seit:
    24. August 2013
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Yay xD
    Minecraft:
    WrHansi
    Noch ein kleiner Gedanke von mir, evtl. würde ich noch Skins ansprechen. Aus dem einfachen Grund es kommt schon bisel unglaubwürdig rüber wenn einer eigentlich nen Elfen spielt und dann wien Ork aussieht. Ansonsten alles Super!
     
    #6
  7. MappleTV
    Offline

    MappleTV

    Registriert seit:
    24. November 2015
    Beiträge:
    575
    Ort:
    NRW
    Minecraft:
    Clymb3r
    Wird dieser Thread eigentlich noch gepflegt?
     
    #7