• Bitte beachte, dass wir eine Serverliste sind!
    Wenn du ein Problem auf einem Server hast (z.B. Entbannantrag, etc), dann ist das Forum hier der falsche Ort.
  • Es freut uns dass du in unser Minecraft Forum gefunden hast. Hier kannst du mit über 130.000 Minecraft Fans über Minecraft diskutieren, Fragen stellen und anderen helfen. In diesem Minecraft Forum kannst du auch nach Teammitgliedern, Administratoren, Moderatoren , Supporter oder Sponsoren suchen. Gerne kannst du im Offtopic Bereich unseres Minecraft Forums auch über nicht Minecraft spezifische Themen reden. Wir hoffen dir gefällt es in unserem Minecraft Forum!

Ist Freebuild heute noch angesagt?

Lukas DST

Kuhfänger
Mitglied seit
8 Februar 2013
Beiträge
50
Minecraft
dxVIKINGxb
Hallo ihr Lieben,
ich melde mich seit 2014 mal wieder zurück in der Minecraft-Szene.

In den letzten 5 Jahren ist viel passiert und auch die Server haben sich stark verändert. Die alten Buddelbuden von damals sind irgendwie auch nicht mehr das, was sie mal waren. Fast überall Echtgeldsysteme, stupider Plotbau und irgendwelche Minigames die zu immer gleicher aussehenden Servern zusammengewürfelt wurden.

So zumindest mein erster Eindruck, nachdem ich das ganze mal wieder ein wenig überflogen habe.

Natürlich gibt es sie noch: schöne, kleine Server auf denen man sich ein bisschen Land absteckt und etwas tolles in der Gemeinschaft errichtet. InGame handelt, Quests absolviert, usw. ... doch habe ich den Eindruck, dass diese Art von Servern stark zurückgegangen ist und sie leider oft nur sehr/ zu wenig Nutzer haben um entsprechende Konzepte vernünftig umzusetzen.

Ist es aus der Mode gekommen auf diese Art und Weise Minecraft zu spielen, oder habe ich einfach nur nicht die richtigen Anlaufstellen gefunden?


Ich wäre auf Beiträge hierzu sehr gespannt.

Liebe Grüße
Lukas
 

Adenor

Minecrafter
Mitglied seit
14 August 2015
Beiträge
1
Alter
19
Minecraft
Adenor
Ja, leider sind diese Server "ausgestorben". Es gibt Einzelfälle, jedoch ist aktuell die Nachfrage nach vielen Rängen, MiniGames und SkyBlock relativ hoch.
 

PixelEmpires

Kuhfänger
Mitglied seit
21 März 2018
Beiträge
65
Alter
18
Minecraft
_Supreme_Hero_
Hallo ihr Lieben,
ich melde mich seit 2014 mal wieder zurück in der Minecraft-Szene.

In den letzten 5 Jahren ist viel passiert und auch die Server haben sich stark verändert. Die alten Buddelbuden von damals sind irgendwie auch nicht mehr das, was sie mal waren. Fast überall Echtgeldsysteme, stupider Plotbau und irgendwelche Minigames die zu immer gleicher aussehenden Servern zusammengewürfelt wurden.

So zumindest mein erster Eindruck, nachdem ich das ganze mal wieder ein wenig überflogen habe.

Natürlich gibt es sie noch: schöne, kleine Server auf denen man sich ein bisschen Land absteckt und etwas tolles in der Gemeinschaft errichtet. InGame handelt, Quests absolviert, usw. ... doch habe ich den Eindruck, dass diese Art von Servern stark zurückgegangen ist und sie leider oft nur sehr/ zu wenig Nutzer haben um entsprechende Konzepte vernünftig umzusetzen.

Ist es aus der Mode gekommen auf diese Art und Weise Minecraft zu spielen, oder habe ich einfach nur nicht die richtigen Anlaufstellen gefunden?


Ich wäre auf Beiträge hierzu sehr gespannt.

Liebe Grüße
Lukas

Man brauch halt nur nen gutes Konzept was selten ist.
 

PixelEmpires

Kuhfänger
Mitglied seit
21 März 2018
Beiträge
65
Alter
18
Minecraft
_Supreme_Hero_
Da gebe ich dir Recht: das Konzept ist das A & O ... aber ich denke mal, dass sich die Nutzerbasis über die Jahre doch stark verändert hat und andere Prioritäten setzt. Schade.
Ja, aber das liegt auch daran, dass es so viele Server gibt. Die meisten spielen halt dort wo auch ihre YouTuber spielen. Ein Beispiel:
Ich weiß nicht ob du DieBuddies kennst, aber sie spielen für einen längeren Zeitraum auch einem Factions Server und durch diese YouTuber kannten plötzlic sehr viele den Server.

Ich denke man brauch halt genügend Werbung und muss die Spielerzahl dann auch halten können. In meinem Beispiel ist es am Ende so gewesen, dass das Serverteam nicht mehr mit den Plugins hinterherkam und die YouTuber haben dann nicht mehr gespielt....
 
D

deleted194135

Guest
Hallo Lukas DST,

mir ging es bei der Suche genauso, und wurde nicht fündig.
Entweder Echtgeld Ränge oder Plots dicht an dicht was schon ehr an Citybuild erinnert...

Kurz gesagt wir haben ein eigenes Projekt ins Leben gerufen um Minecraft wie früher zu spielen.
Minecraft Survival Freebuild auf dem Patch 1.13.2. Ohne Echtgeld, ohne Plot an Plot ohne....


Ich möchte hier auch keine große Werbung machen, da es bestimmt nicht erwünscht ist, aber falls
du Interesse hast oder neugierig geworden bist können wir ja gerne Privat darüber schreiben.

Grüße
 

Lukas DST

Kuhfänger
Mitglied seit
8 Februar 2013
Beiträge
50
Minecraft
dxVIKINGxb
Ja, aber das liegt auch daran, dass es so viele Server gibt. Die meisten spielen halt dort wo auch ihre YouTuber spielen. Ein Beispiel:
Ich weiß nicht ob du DieBuddies kennst, aber sie spielen für einen längeren Zeitraum auch einem Factions Server und durch diese YouTuber kannten plötzlic sehr viele den Server.

Ich denke man brauch halt genügend Werbung und muss die Spielerzahl dann auch halten können. In meinem Beispiel ist es am Ende so gewesen, dass das Serverteam nicht mehr mit den Plugins hinterherkam und die YouTuber haben dann nicht mehr gespielt....
Moin Pixel,

Da hast du recht. Die Influencer machen heutzutage einfach viel zu viel aus. Man sieht's gut an Abgegrieft. Habe mich mal ein wenig mit ihm beschäftigt.
Alles gescripted und die Kiddys fahren voll drauf ab. Gute (GrafBonze) und böse Figuren (AdminEvil) welche sich Storyähnlich durch die Videos sehen. Zwischendrin: 24h als Griefer, armer/ reicher Spieler, Scammer, ... . Einfacher geht's eig nicht mehr.

LG Lukas

Hallo Lukas DST,

mir ging es bei der Suche genauso, und wurde nicht fündig.
Entweder Echtgeld Ränge oder Plots dicht an dicht was schon ehr an Citybuild erinnert...

Kurz gesagt wir haben ein eigenes Projekt ins Leben gerufen um Minecraft wie früher zu spielen.
Minecraft Survival Freebuild auf dem Patch 1.13.2. Ohne Echtgeld, ohne Plot an Plot ohne....


Ich möchte hier auch keine große Werbung machen, da es bestimmt nicht erwünscht ist, aber falls
du Interesse hast oder neugierig geworden bist können wir ja gerne Privat darüber schreiben.

Grüße
Moin Borkaz,

davon sollte es mehr geben. Ich schreibe dir gleich mal eine DM. :)


LG Lukas
 

SgtSwiffer777

Minecrafter
Mitglied seit
25 März 2019
Beiträge
7
Alter
19
Minecraft
SgtSwiffer777
Hey Kollege ;D ,
ich würde da auch eher zu einem klaren "Nein", tendieren, allerdings hält mich das zumindest nicht auf!
Wir bauen in unser aktuelles Server Projekt, auch einen großen "Freebuild", Bereich rein.

Also von daher, ist eigentlich immer nützlich!
Die Leute können dort ja auch farmen! Dennoch, sollte man parallel zumindest eine PLOTWORLD, einbauen.
Denn da fühlen sich die People eindeutig sicherer ;-)

Viel Spaß und GG!
dein -SGTSWIFFER777-
 

Nevastus

Minecrafter
Mitglied seit
19 März 2014
Beiträge
11
Alter
29
Minecraft
_Nevastus_
Das stumpfe "kaufe dir einen Plot und crafte bla bla bla" ist, mMn. kein "Konzept" sondern mittlereweile nur noch ein Pflichtteil von Minigame Servern geworden. Viele Plotplugins sind nicht mal richtig eingestellt, bzw. hat man oft zwischen den Plots nicht mal richige Straßen, die einen zum Hub etc. bringen. Laufen ist wohl auch überflüssig geworden. Oft bewegen sich die Spieler nur noch via Commands durch die Welt...
 

LapisMC

Schafhirte
Osterei Experte
Mitglied seit
29 März 2014
Beiträge
109
Alter
21
Minecraft
LapisMC
Das stumpfe "kaufe dir einen Plot und crafte bla bla bla"
Was ist daran pauschal "stumpf"? Natürlich reicht dieses Element nicht für ein vollständiges Serverkonzept, genausowenig wie andere unbedacht in wenigen Minuten zusammengewürfelte Plugin-Ansammlungen. Wegen der vielen schlechten Beispiele, die es sowieso für jedes Spielprinzip gibt, sollte man Grundstücke bzw. Citybuild nicht als grundsätzlich schlecht darstellen, und schlechte Freebuild-Server gibt es auch mehr als genug. Beide Ansätze, wenn vernünftig umgesetzt, binden das Bauen als wichtiges Gameplay-Element von Minecraft in eine Server-Community ein.

Das Problem an Freebuild ist meiner Meinung nach das Verhalten des Durchschnittsspielers. Theoretisch achtet natürlich jeder darauf, dass die Landschaft einigermaßen gut aussieht und es gibt keine riesigen, kaputtgefarmten Gebiete. In der Praxis braucht es entweder eine Whitelist oder tonnenweise Regeln und riesigen personellen Aufwand (oder einfach sehr wenige Spieler), damit zumindest einige Gebiete eines Freebuilds annehmbar aussehen. Für sich genommen ist nichts daran besser oder weniger stumpf als Citybuild.
 

Nevastus

Minecrafter
Mitglied seit
19 März 2014
Beiträge
11
Alter
29
Minecraft
_Nevastus_
Mit "Stumpf" meine ich nicht direkt das bebauen und unterhalten von Grundstücken an sich, (das bauen ist ja quasi die Kernessenz von Minecraft), sondern wie damit umgegangen wird. Gerade das Zusammenspiel von Plugins und deren Einstellungen sind grundlegend für einen gesamt-flüssigen Spielablauf. Beispiel:

Ich weiß nicht, ob du den "Tür-Bug" kennst. Die Tür öffnet sich nur in dem Block, der angeklickt wird, der andere Block der Tür hingegen bleibt verschlossen. Somit ist nach spätestens 1-2 maligen nutzen die Tür verbuggt und muss abgebaut, bzw. wieder hingesetzt werden, da immer ein Tür-Block verschlossen ist.

Zu 75% findet sich das auf den meisten, mittelgroßen Plotbuild Servern wieder. Oft liegt es nur an der Feinabstimmung zwischen dem Weltbearbeitungstool (z.B. FAWE), dem Protecttool (z.B. Worldguard) und der zusätzlichen Nutzung eines dritten, wie etwas LWC oder gar noch eines vierten Plugins.

Den Bug bekommt mal leicht gefixt, wenn man sich mit den Plugins beschäftigt. Doch leider, wie du oben beschrieben hast, sind es oft die zusammengewürfelten Plugins, die z.B. in der Minigame-Nutzung vielleicht gut funktionieren, an solchen "kleinen" Dingen, wie etwa in der Plot-Welt die Türen zu nutzen, scheitern.

Diesen Vorgang meine ich mit "Stumpf". Der Fokus liegt hier oft auf anderen Kernelementen des Server und die Plotwelt wird oft als "kleines, zusätlich verpflichtendes Übel" angesehen. Klar unser RPG-Server hat auch das ein oder andere Minigame drauf, dafür sind sie aber zu 100% nutzbar und eher nur für spielerbezogene, kurzweilige Wartezeiten gedacht.

Man sollte die Kernkompetenz des Servers immer im Auge haben und "unnötige" Inhalte nicht einfügen, wenn man sie nicht ordentlich Abstimmt. Das zieht sich durch alle Minecraft-Server.
 

LapisMC

Schafhirte
Osterei Experte
Mitglied seit
29 März 2014
Beiträge
109
Alter
21
Minecraft
LapisMC
Ich weiß nicht, ob du den "Tür-Bug" kennst. Die Tür öffnet sich nur in dem Block, der angeklickt wird, der andere Block der Tür hingegen bleibt verschlossen.
Das liegt, soweit ich weiß, an ViaVersion oder irgendeinem anderen Plugin zur Versionsunterstützung. Was letztendlich natürlich zeigt, dass man nicht einfach unbedacht irgendwelche Download-Plugins nutzen sollte. Die meisten sind entweder noch schlechter programmiert als Minecraft selbst oder müssen für richtige Nutzbarkeit erst konfiguriert werden.

Letztendlich ist in meinem letzten Post gerade diese Stelle zu betonen:
Beide Ansätze, wenn vernünftig umgesetzt[...]
Dazu zählt neben Konzept und Planung natürlich auch die Software. Dieser Bug ist eines von vielen guten Beispielen. Generell finde ich es etwas vorschnell, wenn man aufgrund der groben Server-"Kategorie" einen Server beurteilt. Dinge wie Citybuild, Minigames, RPG u.ä. sagen von sich aus nichts darüber aus, wie innovativ/einzigartig oder funktional die Umsetzung tatsächlich ist. Durch die große Masse an schlechten Servern und dementsprechend schlechten Erfahrungen tendieren aber gerade hier im Forum viele dazu, genau das zu tun.
 

AzraAnimating

Minecrafter
Osterei Experte
Mitglied seit
8 März 2019
Beiträge
2
Minecraft
AzraAnimating
Ich würde sagen, dass Freebuild wieder angesagt ist, da viele "ältere" aus eben dieser Zeit wieder zu Minecraft zurückfinden, weswegen auch die alten "Traditionen" wiederkehren
 

iTz_Proph3t

Professioneller Minecraft Spieler seit 2012
Moderator
Osterei Experte
Mitglied seit
24 Oktober 2012
Beiträge
1.221
Freebuild ist nie weg. Ich persönlich spiele liebend gerne mit Freunden, sowohl aus RL als auch durch das Internet, Survival Minecraft auf einem Server. Das Problem hier ist jedoch meistens, dass es immer Menschen gibt und geben wird, die anderen Sachen kaputt machen wollen. Sprich sobald ein Server Öffentlich ist und jeder joinen kann, braucht man schon wieder Schutzmechanismen, welche wieder einen Teil des einfachen Vanilla-Minecraft kaputt machen und zur Last werden.
 

Tomvapor

Kuhfänger
Mitglied seit
21 November 2013
Beiträge
50
Minecraft
Tomvapor
Es liegt einfach an den Servern sich den Trends anzupassen oder gegenzuwirken. Wenn man nur etwas erfolgreiches kopiert, dann ist das nichts von Dauer. Wenn man sich jedoch weiterentwickelt und auch mal andere Wege bestreitet, dann kann man dadurch natürlich wieder Spieler gewinnen, die nach sowas bisher vergeblich suchen oder kaum gefunden haben.
 

Taois1

Minecrafter
Mitglied seit
8 Juni 2014
Beiträge
1
Ich bin, wie oben schon mal gesagt wurde, nach vielen Jahren Abwesenheit wieder in Minecraft zurück gekehrt (Wahrscheinlich braucht man immer mal wieder eine Pause, um den Spieltrieb wieder zu erwecken) und mich nach einigen Freebuild Servern umgeschaut, weil mir die großen Megaserver tatsächlich Angst gemacht haben. Ich habe einen heimelichen FB-Server gefunden, einige nette Spieler und ein super Team. Mit meiner Freundin eine nette Hütte gebaut, Handel mit den anderen betrieben, alles wunderbar wie damals. Nach nicht einmal 3 Wochen war der Server (der wohlbemerkt anfangs noch 10 gleichzeitig aktive Spieler hatte) tot. Leer, wie der Rest dieser Art. Ich habe einen eigenen kleinen Server aufgemacht, mit keinem Hintergedanken, ich wollte nur ein letztes Mal sehen, ob es funktionieren könnte. Und es hat funktioniert. Mit der richtigen Serverbeschreibung konnte ich ein lustiges und bodenständiges Team um mich herum aufbauen und das System, das ich mir ausgedacht habe, hat echt gewirkt. Auf ClassicRelaxed (sorry für die Namensnennung) gibt es keine Ränge außer Spieler, selbst ich, der Owner habe diesen und jeder, der sich am Aufbau eines schönes Servers beteiligen will, kann eine Funktion ausfüllen und ist nicht weniger Wert als die Stammspieler oder ich. Klar gab es auch viele, die sich verarscht gefühlt haben von der puren Einfachkeit, aber uns kümmert das nicht. Wir haben weiter Spaß am Freebuild!
 

Schpammer

Minecrafter
Mitglied seit
16 Dezember 2018
Beiträge
1
Nachdem sich unsere kleine Spielergruppe von einem Survival/Freebuild-Server distanziert hat, hatten wir ersteinmal einen privaten Server am Laufen gehabt. Nach einiger Zeit wurde uns das aber dann doch zu einsam. Wir wollten die Möglichkeit haben, neue Leute kennen zu lernen und hatten einen Freebuild-Server aufgebaut. Das ist jetzt drei Jahre her. Manch einer hier im Forum pocht ja immer auf irgendwelche einzigartigen Ideen und Konzepte. Dabei braucht es einfach nur ein paar Kernelemente um die man alles spinnt. Für uns war das einfach ein Survival-Server bei dem die Menschen im Mittelpunkt stehen. Klar gibt es bei uns auch Minigames, aber die sind eher rudimentär und existieren nur, weil wir Bock aufs Bauen der Games hatten und ab und an uns gerne die Zeit damit vertreiben.
In dem Sinn sind wir halt ein 08/15 Server... aber schon an der Freischaltung merkt man, dass mehr dahinter steckt und wir erhalten sehr viel Lob dafür.
Ich muss natürlich auch gestehen, dass wir nach dem Start total in ein Sommerloch geraten sind. 2 Spieler auf dem Server waren viel. Aber da wir einen Server für uns wollten, der lediglich die Möglichkeit bietet, neue Spieler kennen zu lernen, haben wir einfach weiter gemacht. Seit knapp einem Jahr haben wir eigentlich durchgehend Spieler auf dem Server. Oft sind es kurze Begegnungen, aber manche Spieler finden bei uns einen Platz um sich auszutoben und mit anderen Spaß zu haben. Beachtlich ist auch die Anzahl der Spieler, die auch nach Monate länger Abstinenz immer wieder blicken lassen. Da ist die Freude immer groß bei allen beteiligten.
Übrigens haben wir zwar nicht die Team-Ränge komplett entsorgt, aber aus Moderator und Supported wurde einfach nur Team. Owner gibt es nicht, da quasi das Team als ganzes den Server besitzt (und auch bezahlt, wir haben also auch keinen Abzock-Shop, bei dem Begriff Shop streuen wir schon sofort nen Salzkreis um unseren Server herum) und als Admin habe ich jetzt auch nicht das Verlangen und Gefühl, etwas besonderes zu sein ;)

Fazit für mich: es gibt genug Spieler, die Freebuild mögen. Es sind auch vornehmlich ältere Spieler in ihren 20ern (nach oben und unten gibt es natürlich auch Ausreißer) die halt genau dieses Minecraft in ihrer Kindheit oder Jugend kennengelernt haben. Und die sind treu wie eh und je!
 
Allgemein
Hilfe Benutzer
    Stern☆ Stern☆: Benzin rundherum um den Server gießen dann hast du ne gute Firewall. Ab und an nachschütten...
    Oben