1. Es freut uns dass du in unser Minecraft Forum gefunden hast. Hier kannst du mit über 130.000 Minecraft Fans über Minecraft diskutieren, Fragen stellen und anderen helfen. In diesem Minecraft Forum kannst du auch nach Teammitgliedern, Administratoren, Moderatoren , Supporter oder Sponsoren suchen. Gerne kannst du im Offtopic Bereich unseres Minecraft Forums auch über nicht Minecraft spezifische Themen reden. Wir hoffen dir gefällt es in unserem Minecraft Forum!

Marketing Konzept Entwicklung eines Servers

Dieses Thema im Forum "Tutorials" wurde erstellt von GermanUran, 18. Mai 2015.

?

Sollte ich dieses Tutorial weiterführen?

  1. Ja

    13 Stimme(n)
    48,1%
  2. Nein

    14 Stimme(n)
    51,9%

  1. GermanUran
    Offline

    GermanUran

    Registriert seit:
    17. Mai 2015
    Beiträge:
    33
    Geschlecht:
    männlich
    Minecraft:
    MrTintenfisch
    [​IMG]




    Das Konzept
    1. Einrichtung
    2. Gestaltung
    3. Server-Team
    4. Der Hoster
    5. Sponsoren Ja/Nein?
    6. Die Regeln
    Das Konzept ist das wichtigste am Server, abgesehen vom Server Team. Das Konzept ist die Grund Idee für euren Server.
    Zu erst einmal solltet ihr euch darüber Gedanken machen "Warum?, Warum möchte ich eigentlich einen Server machen?". Ihr solltet dabei nicht vergessen alles durchzuplanen, eine Art des Servers ist sehr wichtig (Einrichtung)_: Ihr entscheidet ob ihr Freebuild,Games Server,PvP Server (Player vs Player) oder etwas ganz neues macht!. Dabei solltet ihr achten das ihr darauf achten das der Spawn gut gestaltet ist.
    Hier ein Beispiel:
    [​IMG]

    Dann das Server-Team, das Server Team ist das A und O für den Server, er handelt bei Bestrafungen wie (Hacks,Cheating,Beleidigungen etc).
    Ihr solltet meiner Meinung nach eine Wöchentliche Besprechung einführen, wo ihr die Geschehnisse der Woche besprecht. Dabei solltet ihr darauf achten das ihr euch Themen aufschreibt, (Beförderungen, Kündigungen, Neue Ideen, etc ... ).

    Der Hoster, ohne ihn läuft der Server zu 0,0001% nicht. Ich schlage folgenden Hoster vor:
    1. Zap-Hosting
    2.Nitrado

    Ihr solltet euch einige Nächte Gedanken machen, welchen Hoster ihr nehmt ihr könnt natürlicherweise auch einen ganz anderen nehmen, das ist euch überlassen. Jedoch solltet ihr euch sehr gut überlegen "Kann ich mir das leisten?" "Wie viel kostet es Monatlich" "Wie viele Slots?".

    Die Sponsoren, wie der Name schon sagt spendieren euch ihr Geld für eine Gegenleistung, solltet ihr einen Sponsor suchen solltet ihr ihn einmal einladen um ein "Gespräch" zu führen. Damit kein Unerfahrender diese Aufgabe übernimmt.
    Solltet ihr keinen Sponsor brauchen, (MÜSST) ihr dies selbst bezahlen.


    DIe Regeln sind das b und c im Alphabet, die Regeln sind für Recht und Ordnung da.
    Hier ein paar der bekanntesten Regeln:
    1. Nicht Klauen
    2. Jegliche Hacks und Cheats sind verboten
    3. Niemand bekommt grundlos einen Rang
    Und immer so weiter, aber ihr solltet nicht nur die Bekannten Regeln nehmen, lasst euch auch ein paar neue Einfallen. Dabei solltet ihr darauf achten das ihr die Regeln am Spawn hinstellt (An eine Tafel etc) oder mit einem Kommando.


    Die Spieler
    Auch in der Geschichte aller Server kam es vor: Die User haben Wünsche. Auf diese Wünsche geht man verständlicher Weise ein, aber ... woher weiß ich welche gut sind? Und welche schlecht sind? Darauf solltet ihr achten, Wünsche wie : "Einen kleineren Spawn" dies ist totaler Schrott. Aber Wünsche wie: "Eine Bar in den Spawn bauen", das ist vielleicht nicht jedermanns Sache, aber es ist ein Anfang.

    Das Verhalten der Spieler sollte beobachtet werden, sowie von den Teammitglieder als auch von den Spielern selbst.

    Die Einstellungen
    Die Einstellungen sind wichtig damit Spieler z.b nicht Fliegen können, dies kann alles in der server properties eingestellt werden. Zum öffnen dieser Datei empfehle ich euch das Programm Notepad++.

    Auch die Plugins sind wichtig, am besten solltet ihr euch einen Zettel schnappen, oder eine .txd Datei erstellen, und eine Liste von Nötigen Plugins erstellen. (Worldguard, Worldedit, Essentials Groupmanager, Essentials Core, Essentials Gamemode) usw usw ... es ist wichtig das ihr auch mit diesen Plugins umgehen könnt, wenn ihr nun Worldguard runter ladet, aber nicht wisst wie man eine Spawn Zone sprich (No-PVP, Kein Abbauen) erstellt, ist dies ein Problem natürlich gibt es dafür auch Videos auf >>Youtube<<, hier ist z.b ein schönes Video von Minecraft Topic >>Klick zum Video<<.


    Im Web
    Im Web sollte man oft unterwegs sein, möglicherweise sollte man sich auch ein Forum erstellen ob Kostenlos oder Kostenpflichtig.
    Auch ein Teamspeak sollte möglichst vorhanden sein damit sich Spieler und Teammitglieder unterhalten können.


    Das war alles, ich dachte euch das ihr dieses Beitrag gelesen habt. ;):):3
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. August 2015
  2. GerFisch
    Offline

    GerFisch

    Registriert seit:
    8. Oktober 2012
    Beiträge:
    269
    Geschlecht:
    männlich
    Minecraft:
    GerFisch
    An und für sich hast du viele nützliche Ansätze genannt. Ein Post kann aber nicht vermitteln, welche Gedanken für ein Konzept nötig sind und schon garnicht, welche für ein gutes Konzept nötig sind. Es wäre aber schonmal schön, wenn diverse Server überhaupt ein (strukturiertes) Konzept haben.

    Zum Ersten wäre ein Hinweis gut: Einen Server kann man offline/via localhost vorbereiten. Wer sich einen Server kauft und dann mit dem Aufbau beginnt, der ist schlichtweg unbedacht und wird es nur mit einer ganzen Menge unverdientem Glück zu mittelmäßigem Erfolg bringen (, außer es ist ein sehr bekannter YouTuber, dann könnte diese Taktik funktionieren).

    Nitrado zu empfehlen halte ich auch für falsch. Das wäre eher der letzte Ausweg, wenn man keine andere Zahlungsmethode als Paysavecards hat.
    Grundsätzlich würde ich jeden Anbieter ablehnen, der seinen Preis nach Slots rechnet...
    Es wird gerne gesagt: "Hier und da, ist doch gut für den Anfang."
    Mit was man anfängt, daran gewöhnt man sich. Woran man gewöhnt ist, verlässt man so schnell nicht. Hat man tatsächlich Erfolg, so muss man irgendwann davon weg und zu diesem Zeitpunkt gestaltet sich ein Umzug als schwierig und die Neueinrichtung als Chaos, wobei es durch Zeitdruck nur zu Verlusten kommen kann. Besser man fängt gleich mit etwas an, das man auch behalten kann, wie erwähnt, sollte der Aufbau bereits offline erfolgt sein, es sei denn es handelt sich um spezielle Projekte.

    Aber warum wird überhaupt geraten: Idee für einen Server ... mach einen.

    Wer ernsthaft daran interessiert ist, ein eigenes Serverprojekt zu haben, der soll sich Mühe geben und bei einem mittelgroßen bis großen Server als Teammitglied bewerben. Dabei lernt er all das, was er braucht, um einen eigenen Server überhaupt erstellen zu können. All das, was sich unbedachte Leute über Stunden an YouTube-Tutorials reinzuhämmern versuchen, wenn sie ihren Server schon gekauft haben und dann merken, dass man ja auch noch daran arbeiten muss, bis sie schließlich resigniert aufgeben und die Bestellung auslaufen lassen, indem sie ihre eigene generierte Welt mit Worldedir zergriefen.

    Man sollte in einem Serverteam anfangen. Es gibt zu viele Punkte, die zu beachten sind und Überblick findet man nur, wenn man sich mal bei einem ordentlichen Server bis zur Spitze hochgearbeitet hat:
    Was ist die richtige Serverbasis?
    Warum ist sie das?
    Was ist mit der richtigen Serverversion?
    Warum diese Serverversion?
    Wie und wo fange ich an?
    Warum?
    Brauche ich zu Anfang ein Team?
    Warum?
    Wen brauche ich im Team und was muss er können?
    Warum?
    Auf welcher Version soll mein Server mal laufen?
    Warum?
    Premium oder Cracked?
    Warum?
    Welche Bereiche?
    Warum?
    Eigene oder öffentliche Maps?
    Warum?
    Welche Plugins?
    Warum?
    ........

    Das sind übliche Fragen. Trotzdem findet man immer Server, deren Besitzer sich mindestens eine dieser Fragen nicht gestellt haben und dabei ist es kaum möglich die Liste zu komplettieren. Wer aber seine Zeit in einem Serverteam verbringt und dort lernt. Dessen eigener irgendwann existenter Server wird mit jedem Tag, den er in dem Serverteam verbringt, ein ganzes Stück besser.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
  3. GermanUran
    Offline

    GermanUran

    Registriert seit:
    17. Mai 2015
    Beiträge:
    33
    Geschlecht:
    männlich
    Minecraft:
    MrTintenfisch
    Hallo GerFish,
    danke für dein Kommentar, natürlich hast du dabei völlig recht, ohne große Erfahrung sollte man es sich 2x mal überlegen
    ob man einen Server erstellt.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
  4. GermanUran
    Offline

    GermanUran

    Registriert seit:
    17. Mai 2015
    Beiträge:
    33
    Geschlecht:
    männlich
    Minecraft:
    MrTintenfisch
    Hallo, solltest du den ersten Teil noch nicht kennen (Klicke hier)
    ____________________________________________________________
    Willkommen im zweiten Teil.
    Es tut mir leid wenn sich einige Themen wiederhohlen.

    Dieser Beitrag ist wie folgt gegliedert.
    • Das erreichen von Spieler (3 richtige Tipps / 3 falsche Tipps)
    • Probleme am Anfang
    • Wünsche, bauten und Plugins
    • Das Team
    • Lohnt sich eine Facebook Seite?
    • Welche Version?
    • Was für eine Art des Servers?
    • Das "Motd"
    ________________________________________________________
    Das erreichen der Spieler
    Der Server ist aufgebaut? Gut, doch? Moment mal, der Server ist doch noch leer?
    Hier sind 10 Tipps um mehr Spieler zu erreichen

    1. Einen vernünftigen Namen, Namen wie -SuperMegaAffensteilersuperMegaMinecraftserver (Im übertriebenen Sinne) klingt nicht sehr elegant. Es können auch Simple Namen sein, die zum Aufstieg der User führt wie MineCity -Bau dein Traum.
    2. Sucht euch einen Sponsor der Werbung für euren Server macht, aber bitte, probiert dies erst aus wenn ihr mit den anderen Tipps scheitert.
    3. Facebook, Twitter, es wäre sinnvoll auf einer dieser Platform (Oder auch auf alle) eine Seite anzulegen wodurch ihr neue User gewinnen könnt.
    4. Freundlich sein
    5. Hilfsbereit sein
    6. In einem vernünftigen Ton mit deinen Spielern sprechen
    7. Erfahrung haben
    8. Wissen was in Notsituationen zu tun ist
    9. Wissen was man tut
    10. Korrekt Antworten
    11. Aufmerksam sein
    12. sich um den Server kümmern
    13. Das Team nicht im regen stehen lassen
    1. Seine User im Teamspeak direkt anschreien
    2. Wie ein (Wortwörtlich) Assozialer Sadistischer Mensch reden
    3. Einfach unfreundlich und in keiner Form Hilfsbereit sein
    4. Sich nicht um seine User kümmern
    5. Auf die Wünsche der User nicht eingehen
    6. Werbung auf anderen Servern machen
    7. Andere AUFORDERN ja ... AUFORDERN auf deinen Server zu kommen
    8. Eine Halbfertigen Server eröffnen
    9. Aggressiv sein (Bezieht sich auf Nummer 2)
    10. Sich selbst in keinster weise unter Kontrolle haben
    11. Einfach nur stinken Faul sein, nach dem Motto: Mh ... ja okey ich habe jetzt ein Server Team, warum soll ich jetzt noch was machen? Die machen doch das alles für mich
    12. Keine "Updates" für den Server bringen
    ________________________________________________________
    Probleme am Anfang
    Am Anfang ist es meistens so, das irgendwelche Spieler fragen ob sie einen Spawn bauen sollen, ob sie irgendeinen Rang haben dürfen, dies ist
    mit der Zeit ziemlich nervig und Stressig. Doch, dort gibt es eine gute Antwort "Nein". Ich weiß, ich habe geschrieben man sollte auf die Wünsche eingehen, aber man sollte es nicht übertreiben, dafür gibt es auch gute Gründe:

    1. Du kennst diese Person nicht
    2. Die Person hat sich nicht vorgestellt
    3. Es könnte zum Problem werden
    ________________________________________________________
    Wünsche, bauten und Plugins
    Wo wir grade bei Wünsche sind

    >>Doch, dort gibt es eine gute Antwort "Nein". Ich weiß, ich habe geschrieben man sollte auf die Wünsche eingehen, aber man sollte es nicht übertreiben, dafür gibt es auch gute Gründe. <<

    ________________________________________________________
    Das Team
    Server-Team, das Server Team ist das A und O für den Server, er handelt bei Bestrafungen wie (Hacks,Cheating,Beleidigungen etc).
    Ihr solltet meiner Meinung nach eine Wöchentliche Besprechung einführen, wo ihr die Geschehnisse der Woche besprecht. Dabei solltet ihr darauf achten das ihr euch Themen aufschreibt, (Beförderungen, Kündigungen, Neue Ideen, etc ... ).
    ________________________________________________________
    Lohnt sich eine Facebook Seite?
    Ja, mit einer Facebook Seite ensteht eine indirekte Verbindung mit dem Team und den Usern. Logischer weise ist eine FB-Seite (Facebook Seite) keine Pflicht.
    ________________________________________________________
    Die Version
    Man sollte sich im klaren sein, so ist meine Meinung das der Server auf dem neusten Stand der Versionen sein sollten das heißt, soweit man in einer Severliste *hust hust Minecraftä-server.eu hust hust* mehrere Server sieht die auf der Version (was weiß ich) 1.9.7 laufen, sollte man langsam aus dem Schlaf kommen.
    Auch bei neuen Version für den Server, sollte man den Changelog lesen um zu wissen ob User nun in dieser Version einen Bug ausnutzten können.
    ________________________________________________________

    Was für eine Art des Servers?
    Bei dieser Frage könnte ich mir immer und immer und immer wieder vor dem Kopf hauen. Ich habe nun schon mehrmals und ich meine wirklich MEHRMALS gesehen das aus einen Freebuild Server, plötzlich ein Grundstück Server wird, und am nächsten Tag ist es ein PVP Server, und an übernächsten Tag ein Bedwars Server. Wenn ihr versteht was ich meine man sollte sich darauf einigen was man machen möchte, dazu fallen mir wieder die W--Fragen ein.
    ________________________________________________________
    Was für ein Motd?
    Für alle die nicht wissen was ein "Motd" ist:
    [​IMG]
    Das ist eigentlich recht egal, es sollte nur einen Sinn ergeben und nicht anstößig sein.








     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
  5. Vanityra
    Offline

    Vanityra

    Registriert seit:
    9. Juni 2015
    Beiträge:
    219
    Minecraft:
    Vanityra
    Sehr gutes Tutorial :)

    1.9.7 wäre ja recht schön, 1.9 reicht mir auch... waiting for minecraft updates!
     
  6. GermanUran
    Offline

    GermanUran

    Registriert seit:
    17. Mai 2015
    Beiträge:
    33
    Geschlecht:
    männlich
    Minecraft:
    MrTintenfisch
    Hehe,
    danke :)
     
  7. SilberRegen
    Online

    SilberRegen

    Registriert seit:
    23. März 2012
    Beiträge:
    704
    Minecraft:
    SilberRegen
    Man sieht, dass du dir Mühe gegeben hast, beim erstellen dieses Tutorials. In einigen Punkten stimme ich dir zu, in anderen nicht und die gehe ich mal der Reihe nach durch.

    Erstmal finde ich die Einfärbung (insbesondere des grünen Parts) furchtbar und schlecht leserlich. Inhaltlich bringst du an für sich vernünftige Sachen, aber der Großteil sollte eigentlich selbstverständlich sein. Und diejenigen, die derlei Tipps benötigen könnten, werden dieses Tutorial leider nicht lesen. Kann ich dir fast garantieren.
    Im Zusammenhang mit der Überschrift hätte ich auch spezifischeres zur Bekanntmachung meines Servers erwartet. Die Genannten sind häufig erst anwendbar wenn ich bereits Spieler auf meinem Server habe, vorher kann ich sie auch nicht anschreien ;)

    Nicht nur das, sondern auch ein erhebliches Sicherheitsrisiko, wenn auf solche Nutzer eingegangen wird. Das Thema ist zwar als "Konzepttutorial" angegeben, wirkt auf mich aber sehr allgemein, womit ich darauf zurückkomme, dass mir das Thema "Absicherung" fehlt.

    Gerade bei neu eingetragenen Servern in der Liste, kommen massenhaft Spieler vorbei, die nur darauf aus sind Stress zu machen. Frag mal @Roeddelproemm, er hat einen ganzen Thread diesem Thema gewidmet.

    Halte ich schwer für überbewertet.
    Besonders kritisch sehe ich, dass es bei vielen das Rangeln um die Ränge zum Spielkonzept gehört und darüber die Spieler beschäftigt werden. Größere Server nutzen dies teils natürlich sehr geschickt, ohne dabei wirklich wichtige Rechte zu vergeben. Kann ich ihnen nicht verübeln, würde ich an ihrer Stelle auch machen.
    Bei kleineren Servern führt es aber häufig einfach nur ins Chaos.
    Bin schon auf 10 Slot Servern zu Gast gewesen auf denen 5 Admins/Mods/Supps oder wie sie sich auch immer nannten auf einen Spieler kamen, nämlich mich. Wie sollte ich die denn alle beschäftigen?
    Irgendwer hatte sich da bestimmt verrechnet ^^


    Tipps zur Reduzierung des Moderations- und Supportaufwandes und damit Bedarfs an Teammitgliedern fände ich daher viel nützlicher :)


    Der Rest ist soweit ordentlich zusammengefasst. Von Facebook halte ich zwar nicht allzu viel, und lohnt sich meiner Meinung nach auch nur für größere Server, dagegen beim Thema Konzepttreue kann ich nur zustimmen.
    Eine aktuelle Serversoftware ist im Regelfall sicher auch empfehlenswert, Ausnahmen kann es hier allerdings geben für gemoddete, sowie stark spezialisierte Server.

    Mir fehlt ein wenig die Orientierung, für wen dieses Tutorial verfasst wurde bzw. wem es nützen könnte. Stellenweise ist der Schreibstil auch etwas hakelig.
    Da du offensichtlich Spaß daran hast Tutorials zu verfassen und auch die Zeit dazu, könnte ich mir gut vorstellen, dass du mit etwas mehr Orientierung auf eine bestimmte Zielgruppe und Beibehaltung des Themas passend zu Überschrift ein paar gute Tutorials produzieren könntest.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 3
  8. GermanUran
    Offline

    GermanUran

    Registriert seit:
    17. Mai 2015
    Beiträge:
    33
    Geschlecht:
    männlich
    Minecraft:
    MrTintenfisch
    Hallo,
    wow ... das war eine sehr schöne Kritik! Danke. :)
     
  9. SWreloaded
    Offline

    SWreloaded

    Registriert seit:
    4. Juni 2015
    Beiträge:
    22
    Meiner Meinung nach, kann man solange man kein Team mit Devs und Buildern zusammenbekommt auch anderen "kleinen" Servern Unterstützung bieten. Diese sind oftmals in einer ähnlichen Situation und ihr würdet ihnen nur Konkurenz machen.

    Das Tutorial ist hilfreich für Einsteiger. Gerne kann man zum "Spaß" einen Server aufmachen, schließlich fördert dies die Erfahrung, jedoch sollte man hier optimistisch sein und nicht von hunderten Spielern ausgehen.

    MfG
    LetzPlay
     
  10. GermanUran
    Offline

    GermanUran

    Registriert seit:
    17. Mai 2015
    Beiträge:
    33
    Geschlecht:
    männlich
    Minecraft:
    MrTintenfisch
    Hallo SWreloaded,
    danke erstmal für deinen Kommentar. :)
    Und ja, da hast du recht sollte auch für Einsteiger sein. :D :)
     
  11. GermanUran
    Offline

    GermanUran

    Registriert seit:
    17. Mai 2015
    Beiträge:
    33
    Geschlecht:
    männlich
    Minecraft:
    MrTintenfisch
    Hallo,
    vorerst möchte ich Anmerken, das wenn du die ersten zwei "Teile" noch nicht gelesen hast, wäre es hilfreich dir erst diesen gründlich durchzulesen.
    Server Konzept 1 (Hier klicken)
    Server Konzept 2 (Hier klicken)
    ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
    Gliederung
    1. Die Bauten
    1.1 Geschmack
    1.2 Anpassung

    2. Die Plugins
    2.1 Was ist ein Plugin?
    2.2 Wozu brauche ich Plugins?
    2.3 Welche Plugins ich empfehlen würde.

    3. Server Team
    3.1 Nachher oder doch vorher?
    3.2 Pro & Kontra
    3.4 Bewerben?

    4. Nach dem veröffentlichen
    4.1 Stress
    4.2 Zufall?
    ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
    1. Bauten
    Mit dem Begriff Bauten meine ich den Spawn / Lobby, irgendwelche Shops etc.
    Dabei sollte darauf geachtet werden, das es teilweise gut aussieht, und dort nicht ein Holz Haus steht.

    1.1 Geschmack
    Der Geschmack kommt teilweise von dir selbst. Wenn du die Farbe grün magst, dann bau halt viel grünes ... wenn du Rot magst, viel Rotes.
    Solltest du dich bei dieser Sache nicht entscheiden können, denke darüber eine Weile nach ... oder überlasse es dem Zufall und bau einfach darauf los.

    1.2 Anpassung
    Aber HALT!!!! wir sind noch nicht fertig. Denn die Umgebung spielt da auch teilweise mit, damit möchte ich nix anderes sagen außer das du darauf achten solltest, das du das Gebäude der Umgebung anpasst, denn Atlantis in der Wüste ... sieht nicht so schön aus.

    2. Die Plugins

    Die Plugins sind wichtig für dein Server, wenn du nun sagst "Ich brauche keine Plugins", gut wenn du ein Vanilla Server machen möchtest
    dann brauchst du wirklich keine, bzw. sehr wenig. Wenn du aber ein "Minigames Server" oder ähnliches machen möchtest, dann brauchst du schon einige.
    2.1 Was ist ein Plugin?
    Ein Plugin ist ein von Menschen erschaffendes Skript was einige Funkionen hat. Nehmen wir nun einmal als Beispiel das Plugin
    >>ColorSign<<. Dieses Plugin ist eine Art "Programm" dies ermöglicht dir farbige Schrift auf ein Schild zu machen, dies musste auch, hier wieder der Begriff "programmiert" werden.
    Um genauer zu sein, hat man immer mit Skripts zu tun. Windows, ist ein Skript ... naja gut, ehr ein Betriebssystem.
    2.2 Wozu brauche ich Plugins?
    Wie oben schon geschrieben
    Aber wir gehen nun einmal von dem zweiten Beispiel aus einem Minigames Server.
    Je nachdem wie der Server gestaltet ist, (Offline Mode- Online Mode (Cracked - Premium)), sollte man auch die Plugins bestimmen.
    Ein Beispiel:
    Bei einem Premium Server benötigt man nicht wirklich das Plugin "Authme Reloaded / Authme". Bei einem Cracked Server, wäre es doch schon sehr sinnvoll ein "Register / Login" Plugin zu haben.

    2.3 Welche Plugins würde ich empfehlen
    Diese Liste ist für Anfänger.

    1. Essentials
    2. Essentials Groupmanager
    3. Essentials Gamemode
    4. Essentials Spawn
    5. Authme Reloaded
    6. Serversigns
    7. Color Signs
    8. Iconomy
    9. Iconomy Chestshop
    10. Worldedit
    11. Worldguard
    12. Citizens
    13. Servertutorials

    3. Das ServerTeam
    Ich kann es nur immer und immer wieder wiederhohlen.

    3.1 Nachher oder doch vorher?
    Mit der Frage "Nachher oder doch vorher?" meine ich, das es sinnvoll wäre sich doch lieber schon vorher ein Server Team aufzustellen. Da es sonst zu Problemen kommen kann, denn ein "Owner" kann nicht die Rolle des "Architekten, Moderatoren, Supporter, Adminstrator" usw. auf EINMAL erledigen. Daher wäre es meiner Meinung nach sehr wichtig sich schon vorher ein Server Team zusammen zu stellen, natürlich können immer weiter dazukommen.

    3.2 Pro und Kontra
    Pro: Das Server Team kann helfen, man kann Spaß haben, Man kann sich freundlich unterhalten, man kann vertrauen aufbauen, man kann sich gegenseitig lustige Sachen erzählen


    Kontra: Das Server Team kann einen vollig ausnutzten und den Server im kompletten Sinne zerstören, kann alle User bannen, den Spawn / Warp etc. zerstören, die Permissions zerstören, unfreundlich sein.

    Pro = Positiv
    Kontra = Negativ

    3.4 Bewerben?

    Ob man sich Bewerben soll oder auch nicht, hängt vom Owner ab.
    Dazu fällt mir der folgende Beitrag von @KILLOVER ein.

    So gelingt die Bewerbung!

    4 Nach dem Veröffentlichen
    Die Freude ist groß, man kann nicht still sitzten. Ja! Der Server ist nun veröffentlicht, einige User kommen nun in den Server. Doch einen Moment mal, wird das ganze nicht extrem Stressig?

    4.1 Stress
    Der Stress ist am Anfang sehr groß, die meisten User betreten den Server nur deshalb: Sie wollen einen Rang, sinnlos irgendwelche Team Mitglieder Provozieren, oder sogar den Server zerstören. Darauf darf man nicht reinfallen, selbst wenn einer der ersten Fragt "Darf ich dir einen Spawn bauen?" Nein, einfach Nein. Ich kenne dieses Gefühl, tut mir leid für meine Ausdrucksweise, aber das geht einem ziemlich auf die Eier. Nunja, wie schon gesagt. Sag einfach Nein.

    4.2 Zufall?
    Ist es zufall das nun so viele Spieler auf meinem Server sind?
    Nein, das ist voraussehbar, denn ein neu eingetragener Server in der Serverliste hat einen gewissen "Rum". Da er sofort in der Liste auffällt. Doch es ist wie beim Dart. Einige fallen, und einige bleiben kleben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juli 2015
    • Gefällt mir Gefällt mir x 2
  12. Vanityra
    Offline

    Vanityra

    Registriert seit:
    9. Juni 2015
    Beiträge:
    219
    Minecraft:
    Vanityra
    Du machst echt die besten Beiträge zu diesem Thema! :)

    Interesse an einer Zusammenarbeit an einem solchen Thread? :)
     
  13. GermanUran
    Offline

    GermanUran

    Registriert seit:
    17. Mai 2015
    Beiträge:
    33
    Geschlecht:
    männlich
    Minecraft:
    MrTintenfisch
    Werde mich einmal mit dir per PN in Kontakt setzten. :)
     
  14. Mario52
    Offline

    Mario52

    Registriert seit:
    19. August 2013
    Beiträge:
    504
    Geschlecht:
    männlich
    Minecraft:
    Mario_52
    Da stimme ich nicht ganz zu. Plugins werden zwar von Bukkit interpretiert, was zwar ein typisches Merkmal eines Skripts ist, aber sie sind keine Quelltextdateien, was auch ein typisches Merkmal für ein Script ist. Ich gehe deshalb davon aus, dass Plugins keine Scripts sind und habe auch noch nie gehört, dass Plugins "geskriptet" werden. Stattdesen passt der Begriff "programmiert" eindeutig besser.

    Plugins sind kompilierte JAR-Dateien, die von der Serversoftware Bukkit verarbeitet und ausgeführt werden.
     
  15. GermanUran
    Offline

    GermanUran

    Registriert seit:
    17. Mai 2015
    Beiträge:
    33
    Geschlecht:
    männlich
    Minecraft:
    MrTintenfisch
    Danke für die Information. Werde ich gleich mal bearbeiten.
     
  16. Vanityra
    Offline

    Vanityra

    Registriert seit:
    9. Juni 2015
    Beiträge:
    219
    Minecraft:
    Vanityra
    Es gibt aber auch das Plugin Skript, mit dem man eigene kleine Plugins ("Scripts") schreiben kann.
     
  17. Sabbertran
    Offline

    Sabbertran

    Registriert seit:
    24. April 2012
    Beiträge:
    75
    Minecraft:
    Sabbertran
    Schönes Anfängertutorial.
    Ich würde jedoch an den Pluginvorschlägen ein bisschen was ändern: Zum einen sollte PermissionsEx als sehr gute GroupManager Alternative gelistet werden. Des weiteren ist mir das Plugin Essentials Gamemode nicht bekannt (Normaler Gamemodewechsel funktioniert mit Essentials). Außerdem ist Color Signs unnötig, da dieses Feature bereits in Essentials integriert ist (es muss jedoch in der config aktiviert werden).
    Ansonsten ist die Pluginauswahl für einen Anfängerserver grundsolide.
     
  18. Vanityra
    Offline

    Vanityra

    Registriert seit:
    9. Juni 2015
    Beiträge:
    219
    Minecraft:
    Vanityra
    Multiverse eventuell auch noch. :)
    Skript vielleicht
    Und natürlich mein AntiCrashSign-Plugin =)
    etc.
     
  19. SalamiBrot
    Offline

    SalamiBrot

    Registriert seit:
    17. Juni 2013
    Beiträge:
    7
    Minecraft:
    codex01
    1. ist ein Skript nur ein Programm das in einer Skriptsprache geschrieben worden ist -> Java ist eine Programmiersprache.
    2. Auch wenn ich eine künstliche intelligenz mache die für mich Plugins schreibt (Gute Idee btw) währe es trotzdem ein Plugin.

    Letzter release war vor 3 Jahren (Minecraft 1.2.4), Veraltete Plugins zu nutzen ist nicht gut.
    Btw. Du solltest Logblock oder ein ähnliches Plugin adden.
     
  20. SalamiBrot
    Offline

    SalamiBrot

    Registriert seit:
    17. Juni 2013
    Beiträge:
    7
    Minecraft:
    codex01
    Wat? Sponsoren sind doch nicht für Werbung sondern für Geld / Server

    Ehm was hat den der liebe Satan damit zu tun, soll man die Spieler nicht opfern oder foltern? ._.








     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1