Konzept für Wirtschaftssystem

Dieses Thema im Forum "Diskussion" wurde erstellt von MuSc1, 29. Juli 2015.

  1. MuSc1
    Offline

    MuSc1

    Registriert seit:
    9. Februar 2015
    Beiträge:
    49
    Minecraft:
    MuSc1
    Hallo Minecraftler,
    entschuldigung zunächst falls ich mit diesem Beitrag die falsche Forum-Sparte erwischt habe, denke aber das dies am besten zu Diskussionen passen würde. Es geht um folgendes:

    Ich bin mit dem derzeitigem Wirtschaftssystem auf meinem Server sehr unzufrieden. Der eigentliche Plan war es, dass man kurzfristig ( mit dem Verkauf von Gold, Dias, Smaragden) zu 200.000 Talern kommt. Die Preise derzeit sind:

    Smaragde Kaufpreis 1000 Taler Verkaufspreis 450 Taler
    Diamanten Kaufpreis 1000 Taler Verkaufspreis 600 Taler
    Gold Ingot Kaufpreis 2000 Taler Verkaufspreis 550 Taler

    Das war wie gesagt dafür gedacht, dass man relativ schnell 200.000 Taler für eine eigene Stadt zusammen bekommt, wer allerdings langfristig als Stadt Erfolgreich sein möchte ( Spielern was bieten, Waffen leisten, Materialien zum bauen haben) muss sich mit anderen Usern zum handeln treffen, dafür gibt es bei uns auch einen Marktplatz den man sich mieten muss ( wenn man Waren im großen Stil verticken will), für kleinere Shops kann man easy eine Kiste benutzen.

    Leider funktioniert das System nicht so wie gewollt. Wie bereits oben angesprochen soll es eine freie Marktwirtschaft sein wo sich die Preise für Items selber bestimmen( nur Mobspawner für 1 Million Taler und dazu Spawneier noch mal für bis zu 500.000 Taler sowie Erfahrungsflaschen) gibt es im Staatsshop zu kaufen.

    Nun die Frage, zu meinem Problem:
    Wie schafft man es, dass Spieler untereinander handel betreiben, dass Geld einen gewissen Wert bekommt und vor allem Diamanten, Gold und Smaragde nicht zu wertvoll werden?

    Ich würde die Preise im Verkauf mehr als halbieren, denkt ihr es würde etwas bringen? Bitte um dringende Hilfe!
    M.f.G
    Curry
     
    #1
  2. Vanityra
    Offline

    Vanityra

    Registriert seit:
    9. Juni 2015
    Beiträge:
    219
    Ort:
    Heidelberg
    Minecraft:
    Vanityra
    Den Verkauf von Dias etc. begrenzen, Prämien/Erfolge für das Handeln untereinander etc.
     
    #2
  3. MuSc1
    Offline

    MuSc1

    Registriert seit:
    9. Februar 2015
    Beiträge:
    49
    Minecraft:
    MuSc1
    Wie stellst du dir das vor? Und wie den Kauf begrenzen?
     
    #3
  4. Vanityra
    Offline

    Vanityra

    Registriert seit:
    9. Juni 2015
    Beiträge:
    219
    Ort:
    Heidelberg
    Minecraft:
    Vanityra
    Mit einem Fingerschnippen? :D
     
    #4
  5. MuSc1
    Offline

    MuSc1

    Registriert seit:
    9. Februar 2015
    Beiträge:
    49
    Minecraft:
    MuSc1
    Mit einem Plugin? Dass wenn man eine bestimmte Anzahl an Items gehandelt hat, man einen Erfolg bekommt?
     
    #5
  6. Vanityra
    Offline

    Vanityra

    Registriert seit:
    9. Juni 2015
    Beiträge:
    219
    Ort:
    Heidelberg
    Minecraft:
    Vanityra
    Zum Beispiel... man muss trotzdem jederzeit davon ausgehen, dass manche Nutzer irgendwo einen Fehler finden und ihn ausnutzen. Gerne können wir an so etwas arbeiten. :)

    Siehe PN
     
    #6
  7. SilberRegen
    Offline

    SilberRegen

    Registriert seit:
    23. März 2012
    Beiträge:
    577
    Minecraft:
    SilberRegen
    Angebot und Nachfrage sind hier die Stichwörter.

    Im normalen Minecraftspielverlauf sind im Prinzip alle Ressourcen für jeden im Überfluss vorhanden und müssen nur erfarmt werden. Wenn man nicht gerade extrem "farmfaul" ist wird dies auch machen. Ein Geldsystem ist hier eigentlich ziemlich sinnfrei, da in der Theorie jeder mit genug Arbeit unendlich viel Geld erzeugen kann.

    Um einen Markt zu erschaffen, musst du zunächst erstmal irgendwo einen Bedarf schaffen und einige Ressourcen künstlich verknappen. Ich kann dir gleich sagen, dass das nicht allen Spielern gefallen wird.
    Außerdem erfordert es viel Fingerspitzengefühl ein stabiles System zu schaffen und vorallem zu erhalten, früh Exploitmöglichkeiten aufzudecken und zu eliminieren.

    Ein wirklich funktionierendes System habe ich bis jetzt nur auf ganz wenigen Servern gesehen. Sobald du die Möglichkeit des freien Farmen gibst, ist das mit der "Wirtschaft" in meinen Augen nur noch ein nettes Gimmick, aber nichts spielbestimmendes.

    Ich würde dir tatsächlich eher dazu raten zu überlegen, ob es nicht vielleicht sinnvoller wäre, das vorhandene, nicht zufriedenstellende System komplett einzustellen. An einigen Stellen ist vielleicht etwas Kreativität gefragt um wegfallende "Features" zu ersetzen, aber da fände ich die Zeit doch sinnvoller investiert als in ein Wirtschaftssystem, das vorne und hinten immer neue Lücken aufweist und nicht funktionieren möchte.

    Beispiel: Bei dir scheinen Städte kaufbar zu sein. Nimm statt Geld einfach eine bestimmte Anzahl Ressourcen (drei Doppelkisten Dreck, vier Doppelkisten Stein, eine Kiste Ziegel etc. pp.) die als Tribut erbracht werden müssen. Hier hat man zudem die Sicherheit, dass die neuen Stadtherren eine gewisse Zeit gespielt und gefarmt haben und diese Blöcke bekommen Wert (nicht nur das olle Blingblingzeug).
    "Adminshopsachen" könntest du immer noch über Tauschshops (einige Handelsplugins können das) anbieten gegen Diamanten o.Ä.

    Wie du dich auch entscheidest, ich wünsche dir viel Spaß und Erfolg beim rumtüfteln :)
     
    #7
  8. MuSc1
    Offline

    MuSc1

    Registriert seit:
    9. Februar 2015
    Beiträge:
    49
    Minecraft:
    MuSc1
    Danke SilberRegen, war ein guter und konstruktiver Beitrag zu dem Problemen welches ich habe!

    Wie du es beschrieben hast, Angebot bestimmt die Nachfrage, genau so war es gedacht und ja, alle Ressourcen sind verfügbar, durch einen einmaligen Abbauwelt Reset wird es Zeiten geben, wo Spieler extrem viel Geld für Diamanten bekommen können. Außerdem können sie für Votes auf Serverlisten ebenso Diamanten bekommen.

    Ich glaube wirklich das Beste wäre, wenn man nur noch Gold, Smaragde und Diamanten für sehr wenig Geld im Verkaufspreis anbietet, ansonsten müssen Spieler sich eben durch Handel oder Jobs ( welche jeder Spieler anbieten kann, wie zum Beispiel Auftragsmorde ).

    Dadurch wird das RPG System auf dem Server hervorgehoben, eine Stadt gewinnt so noch mehr an Bedeutung. Ich werde das System denke ich machen, dass die Preise etwas weniger als halbiere, damit muss ein User ca. zwei Monate auf dem Server spielen, bis er eine Stadt mit allem drum und dran hat
     
    #8
  9. LordRazen
    Offline

    LordRazen

    Registriert seit:
    23. Oktober 2013
    Beiträge:
    299
    Minecraft:
    LordRazen
    Am Anfang unseres Servers standen wir vor dem selben Problem und haben uns Gedanken darum gemacht. Um die Wirtschaft stabil zu halten wussten wir, dass wir den Zufluss des Geldes ins Spiel möglichst gering halten sollten, denn Geld ins Spiel zu bringen ist einfach, es wieder herauszubekommen ist schwer. Kommt zu viel Geld ins Spiel rein gibt es Inflation.

    Deshalb haben wir uns entschieden nur an den Stellen mit dem Adminshop einzugreifen die entweder WIRKLICH selten sind oder die der User nicht erreichen kann. So haben wir zum Beispiel Blöcke verkauft die man nicht farmen kann und für die somit automatisch eine hohe Zahlungsbereitschaft vorlag.

    Auch was den Ankauf angeht: Wenn man sein Basic Equipment erstmal hat braucht man das ganze Edelmetall Zeug nur noch selten. Und gerade wenn man länger spielt liegt es nur noch rum und wird (bös gesagt) zum Abfallprodukt. Und warum sollte man Abfall für teuer Geld verkaufen nur weil einem das echte Leben vorgaukelt Diamanten sind viel wert? Deshalb haben wir uns von serverseite aus dem Handel mit diesen Waren herausgehalten und kaufen statt dessen echt seltene Items an wie Clownfische.

    Nun nach 20 Monaten mit diesem System hat nur eine Ware eine drastische Preisminderung erlebt: Diamanten. Der Preis lag am Anfang bei 40 und liegt nun bei 20 - es gab viele Nutzer die sich darüber beschwert haben und wollten, dass wir den Preis künstlich hochhalten, aber wie Silberregen schon sagte: Angebot und Nachfrage! Der Preis für Baumaterial, vor allem Holz ist nach wie vor konstant.
     
    #9
    SilberRegen gefällt das.
  10. Hitzo3
    Offline

    Hitzo3

    Registriert seit:
    14. Juli 2015
    Beiträge:
    2
    Wenn man es so sehen möchte: Effizient 5 / Glück 3 Spithacke und man bekomme sehr schnell viele Dias, Beim Baumfällen ist es immer nur 1 Stamm , ich persönlich farme lieber die DIas und kaufe das Holz, daher denke ich das die Preise auch viel aus den Betrachter Winkel angeschaut werden sollte ;)
     
    #10
  11. SilberRegen
    Offline

    SilberRegen

    Registriert seit:
    23. März 2012
    Beiträge:
    577
    Minecraft:
    SilberRegen
    Ich denke der letzte Beitrag bestätigt noch einmal gut Lordrazens Argument. Diamanten und andere Miningprodukte sind recht schnell erfarmt und haben wenig Anwendungsmöglichkeiten, verlieren somit schnell an Wert.

    In meinen Augen sind sie reines Verbrauchsmaterial für Werkzeug und für Bauwerke nur bedingt als einzelne Ziersteinchen brauchbar.
    In Masse also recht wertlos, da keine Nachfrage besteht.
    Wenn ich überlege, wonach bei uns Neulinge am häufigsten Fragen, sind es Materialien, die zu Farmen mehr Zeit benötigen. Zum Beispiel Lehm und die daraus hergestellten Ziegel.
    Diamanten wollen meist verkauft werden. Natürlich ist ein einzelner Ziegel immer noch günstiger, als ein Diamant, aber mit letzterem kann ich in der Einzahl auch was anfangen. Mit einem Ziegel wird es knapp ;-)
     
    #11