• Es freut uns dass du in unser Minecraft Forum gefunden hast. Hier kannst du mit über 130.000 Minecraft Fans über Minecraft diskutieren, Fragen stellen und anderen helfen. In diesem Minecraft Forum kannst du auch nach Teammitgliedern, Administratoren, Moderatoren , Supporter oder Sponsoren suchen. Gerne kannst du im Offtopic Bereich unseres Minecraft Forums auch über nicht Minecraft spezifische Themen reden. Wir hoffen dir gefällt es in unserem Minecraft Forum!

Konzeption - Stimmige und umsetzbare Konzepte erstellen

Hadde-chan

Social Media Manager
Osterei Experte
Social Media
Showcase Teilnehmer
Mitglied seit
24 März 2013
Beiträge
133
Alter
23
Minecraft
Hadde
Hallo Community.

Für die die mich nicht kennen: Mein Name ist Hadde und ich studiere derzeit im zweiten Semester Gamedesign. Minecraft Server mache ich seit etwa 4-5 Jahren. Derzeit arbeite ich an einem RPG Server mit einem Umfangreichen Konzept.

Im laufe meines Guides werde ich immer wieder auf mein eigenes Konzept eingehen und euch erklären, wie ich vorgegangen bin. Bei meinem Server handelt es sich um einen Hybrid Server. Was das ist? Das erkläre ich euch nachher :)

Na dann viel Spaß beim lesen und lasst ne Bewertung da oder Feedback, wenn es euch gefällt ^-^

Übersicht:
Rahmenbedingungen – Welches Genre
Research I – Marktanalyse
Brainstorming – Was will ich machen?
Reduzierung – Was will ich unbeding machen?
Reflektion I – Ist es in sich stimmig?
Reflektion I Nacharbeitung – Was fehlt noch?
Research II – Was kann ich umsetzen?
Reflektion II – Was ist übrig?
Reflektion II Nacharbeit - Passt es?


Rahmenbedingungen – Welches Genre

Einer der wohl wichtigsten Teile ist die Festlegung auf ein Genre. Dabei seid ihr so flexible, wie ihr kreativ seid. Sei es ein Hybrid zwischen Roleplay und Wirtschaftsserver wie bei mir und der allseits beliebte Hybrid zwischen Citybuild und Minigame Server. Die Grenzen setzt ihr euch hier selber.

Ob eure Idee gut ist, werdet ihr den späteren Teilen merken. Aber auch hier solltet ihr bereits Reflektieren, ob es wirklich Sinnvoll ist, was ihr da vorhabt.

Ich empfehle euch maximal 2 Gerne zu nehmen und zu Beginn lieber in einem Genre zu bleiben. Hybrid Server, die ausgeglichen sind, ohne dass sich eine Usergruppe benachteiligt fühlt ist schwer.

Es wäre beispielsweise für mich ziemlich schwer einen Minigame und RPG Server zu vereinen. Warum das schwierig ist, dazu kommen wir später.


Research I – Markanalyse

Das wohl wichtigste kommt direkt im zweiten Schritt.

Die „Konkurrenz“ auschecken. Das hat drei wichtige Gründe.

Der erste Grund ist simpel und einfach: Was machen die anderen Server, was ihr vielleicht auch machen wollt? Sucht nach Lücken in ihrer Konzeption. Was stört euch? Was wollt ihr anders machen?

Der zweite: Gibt es einen Server der exakt das gleiche macht wie ihr? Wenn ja nicht schlimm. Schaut ihn euch an. Was fällt euch auf. Was gefällt euch und was findet ihr nicht gut. Und was könnt oder wollt ihr anders oder auch besser machen?

Und der dritte zum Schluss: Glaubt ihr, dass ich mit dem was ihr in dem Genre machen wollt, so machen könnt, dass ihr Spaß daran habt und auch Erfolg, wenn ihr Erfolg haben wollt? Denn so ziemlich jeder möchte Erfolg haben, auch wenn er es nicht direkt merkt. Könnt ihr das nicht mit Ja antworten, kehrt zurück zu „Rahmenbedingungen“

Ich selber habe mir bei meinem Server andere größere RPG Server angeschaut. Sowohl international, aber auch im deutschen Raum, was ja schließlich mein Markt ist, auf dem ich bestehen möchte und mich niederlassen will.

Dabei ist mir vor allem aufgefallen, dass es im deutschen Raum zwar Servergibt die ähnliches anbieten, aber die Schwerpunkte völlig anders setzen als ich es vorhabe. Somit kommen wir zum nächsten Punkt.


Brainstorming – Was will ich machen?

Das ist der lustigste und gemütlichste Teil. Schreibt alles auf, was euch gefällt und machen wollt. Und mit alles meine ich wirklich alles. Seid nicht wählerisch. Am Ende solltet ihr eine große Sammlung von Ideen haben die ihr umsetzen wollt. Ob sie zusammenpassen oder nicht ist erst mal zweitrangig.

Achtet jedoch darauf, dass ihr in eurem Genre bleibt, dass ihr euch zu Beginn ausgesucht habt. Fällt euch das schwer, solltet ihr eure Auswahl noch einmal überdenken.

Des Weiteren solltet ihr darauf achten, dass ihr euch überlegt welche Zielgruppe ihr ansprechen wollt. Eher erwachsene, junge Erwachsene, Jugendliche oder Kinder. Minigames ziehen vorwiegend eine junge Spielergruppe an im Alter von 7- 13. RPGs beispielsweise eher eine ältere Zielgruppe die vorwiegend 16+ ist. Desto komplexer euer System wird, desto älter wird eure Zielgruppe.


Reduzierung – Was will ich unbedingt machen.

Jetzt kommt der lustigste und Schmerzhafteste Teil. Nachdem ihr im vorigen Schritt fleißig Ideen gesammelt habt werden nun fast alle verworfen. Ja das tut weh. Man will viel machen und am Ende soll so wenig übrigbleiben.

Zuerst beginnt ihr Euren Ideen Prioritäten zu geben. Am besten teilt ihr sie in drei Klassen ein.

1. Die wichtigen und essentiellen Sachen die meinen Server ausmachen sollen. Bei Minigames Server solltet ihr hier eure drei Haupt Minigames hinschreiben, die ihr haben wollt. Ich selber habe mich hier auf „Questsystem“, „Dynamische Wirtschaft“, „Berufe als Roleplayelement“ und „Benutzerfreundlichkeit“ festgelegt. Das sind die vier Kernelemente meines Servers. Die sollte 3- 5 sein und beschreiben den Kern eures Servers. Sie definieren euch und euer Konzept.

2. Die zweite Kategorie sind die „nice-to-have“ Sachen. Sie verbessern euren Server, sind aber nicht zwingend für seine Funktionalität erforderlich. Bei mir waren das beispielsweise „Jahreszeiten mit Kalender“, „Schnellreisesystem“, „Verbessertes Shopsystem“ „Auktionshaus“ „Briefe und Pakete verschicken“ und „Gilden“.

Diese Elemente sind alle nicht zwingend erforderlich, damit der Server läuft, aber sie verbessern das Spielerlebnis. Das sind Dinge, die man sich auch gut aufheben kann um sie später als Updates ins Spiel zu bringen. Die Kategorie könnt ihr beliebig großmachen. Achtet jedoch darauf, dass sie passen und wählt für den beginn maximal 3 aus, die ihr zu Beginn umsetzt und behaltet den Rest nur im Hintergrund.

3. Die dritte Kategorie sind Elemente die nicht zusammen passen mit den anderen Elementen. Die das Spiel eventuell unnötig verkomplizieren und das Spielerlebnis verschlechtern. Hier solltet ihr großzügig sein und euch nicht scheuen Elemente in diese Kategorie schieben. Ansonsten ist hier auch die letzte Instanz Elemente rauszuschmeißen die partout nicht zum Genre passen.


Reflektion I – Ist es in sich stimmig?

Nimm dir nun Kategorie 1 und 2 noch einmal vor. Schau, ob sie sich gegenseitig im Weg stehen und verschiebe sie in die passende Kategorie. Überlege, ob du das oder die gewählten Genres gut bedienst und sie die richtige Gewichtung bekommen.

Hier ist es auch an der Zeit noch einmal nach der Zielgruppe zu schauen. Wie komplex ist dein System und ist es benutzerfreundlich genug für die gewählte Gruppe. Ansonsten ist es auch wichtig bei mehreren Zielgruppen zu schauen, dass ihr nicht eine der Zielgruppen weniger oder zumindest zu wenig Content bietet, und ob die Zielgruppen jeweils in ihrem Teil geschützt sind.

Vor allem wenn man eine junge und alte Zielgruppe hat ist es wichtig, diese zu trennen, da dies von Natur aus ein großes Konfliktpotenzial bietet.


Reflektion I Nacharbeitung – Was fehlt noch

Verschiebe die Elemente in den Kategorien bis es passt. Beseitige Fehler und versuche es in sich stimmig zu bekommen. Bis du soweit bist kehre immer wieder zu Reflektion I zurück und reflektiere nach jedem Durchgang erneut.


Research II - Was kann ich umsetzen?

Jetzt kommt der wohl wichtigste und auch interessanteste Teil. Die zweite Research Lektion legt viel Wert auf Umsetzung und deine Möglichkeiten.

Hierbei kommt es stark drauf an, wie gut du Arbeit einschätzen kannst. Hast du bereits ein Bauteam oder Programmierer setze dich mit ihnen zusammen und versuche den Arbeitsaufwand einzuschätzen.

Vor allem beim Programmieren ist es wichtig, dass du schaust, welche vorhandenen Ressourcen du von GitHub, Spigot und Bukkit nutzen kannst. Versuche nicht das Rad neu zu erfinden, sondern schaue, wie gut du aktuelle Ressourcen verbinden kannst um zu erreichen, was du in Kategorie 1 eingeordnet hast.

Solltest du Probleme feststellen kehre zu „Reduzierung“ zurück und ordne die Kategorien neu.

Bist du zufrieden folgt der nächste Schritt.


Reflektion II – Was ist übrig?

Nun musst du dir die essentiellen Fragen stellen. Bist du selber zufrieden mit deinem Ergebnis. Stimmen deine Kernelemente miteinander überein und sind an deine Zielgruppe und Genre angepasst?

Bei Hybridservern musst du hier vor allem abschließend darauf achten, dass du die verschiedenen Abschnitte gut ausbalanciert hast.


Reflektion II Nacharbeit – Passt es?

Wenn du Zufrieden bist, hast du es geschafft. Du hast ein ausgereiftes Konzept und kannst beginnen dein Team zusammenzustellen. Halte am besten das gesamte Konzept mit Zusatzideen fest um deinem Team oder potenziellen Helfern etwas präsentieren zu können.

Ausarbeitung - Lege dich fest!
Der wohl wichtigste Teil. Der eigentliche Teil des sog. Gamedesigns. Dokumente und Tabellen. Gehe ins Detail und halte fest, wie genau du etwas machen willst. Erstelle Übersichten für dich und deine Helfer, wie etwas am ende sein soll. Vor allem für die Devs ist eine genaue Beschreibung für Plugins etc besonders wichtig.

Wenn du noch nicht zufrieden bist, kehre zurück zu Reflektion I oder Reduzierung bist du zufrieden bist. Und lass dich nicht deprimieren. Ein Konzept braucht Zeit und Ausdauer wenn es gut werden soll. Ich habe bis zur ersten endgültigen Version etwa ein halbes Jahr gearbeitet und hatte am Ende etwa 50 Seiten. Scheut euch auch nicht, nach Beginn der Arbeit weiter euer Konzept zu verbessern. Aber vergesst nicht zu Reflektieren und immer wieder Nach dem hier vorgestellten Schema vorzugehen.


Hat euch der Text gefallen? Lasst doch eine Bewertung da ;)

Das wars von meiner Seite für Konzeption.
Habt ihr Fragen oder Verbesserungen scheut euch nicht sie reinzuschreiben ^-^
 
Zuletzt bearbeitet:

DevSnox

Redstoneengineer
Mitglied seit
28 September 2016
Beiträge
33
Minecraft
DevSnox
Hadde,

Wieder einmal ein sehr hilfreicher Guide, Vielen Dank.
Dein Avatar siehst süss aus :p

Mit freundlichen Grüßen DevSnox
 

EckigerServer

Redstoneengineer
Mitglied seit
3 Dezember 2016
Beiträge
35
Alter
14
Minecraft
EckigerServer
Man sollte am besten auch noch überlegen ob man das auch durchsetzen kann.Wie würdest du den z.B mit 3 Buildern und 1 Developer einen ganzen RPG Server aufbauen der Groß rauskommen soll?
 

Hadde-chan

Social Media Manager
Osterei Experte
Social Media
Showcase Teilnehmer
Mitglied seit
24 März 2013
Beiträge
133
Alter
23
Minecraft
Hadde
Man sollte am besten auch noch überlegen ob man das auch durchsetzen kann.Wie würdest du den z.B mit 3 Buildern und 1 Developer einen ganzen RPG Server aufbauen der Groß rauskommen soll?
Gute Frage:
Research II - Was kann ich umsetzen?

Jetzt kommt der wohl wichtigste und auch interessanteste Teil. Die zweite Research Lektion legt viel Wert auf Umsetzung und deine Möglichkeiten.

Hierbei kommt es stark drauf an, wie gut du Arbeit einschätzen kannst. Hast du bereits ein Bauteam oder Programmierer setze dich mit ihnen zusammen und versuche den Arbeitsaufwand einzuschätzen.

Vor allem beim Programmieren ist es wichtig, dass du schaust, welche vorhandenen Ressourcen du von GitHub, Spigot und Bukkit nutzen kannst. Versuche nicht das Rad neu zu erfinden, sondern schaue, wie gut du aktuelle Ressourcen verbinden kannst um zu erreichen, was du in Kategorie 1 eingeordnet hast.

Solltest du Probleme feststellen kehre zu „Reduzierung“ zurück und ordne die Kategorien neu.

Bist du zufrieden folgt der nächste Schritt.
Dieser Teil sollte eigentlich zu dem Ergebnis kommen.

Theoretisch kann man jedoch mit jeder Team Größe jedes Projekt umsetzen. Die Frage die man sich auch stellen kann statt "Kann ich das umsetzen?" wäre "Halte ich lange genug durch bis ich es Umgesetzt habe". Dann handelt man getreu dem Motto: "Nichts ist unmöglich".
Da das jedoch ein Allgemeiner Guide ist ohne die Persönlichkeit der Person zu beachten lasse ich das hier außen vor. Wenn jemand meint er kann die Zeit durchhalten ohne die Lust zu verlieren, Rate ich ihm es zu probieren. Weil man auch nach zwei Jahren immer noch Spaß daran haben kann ^^
 

EckigerServer

Redstoneengineer
Mitglied seit
3 Dezember 2016
Beiträge
35
Alter
14
Minecraft
EckigerServer
Es kommst dann aber auch darauf an wieviel Zeit du pro Tag investierst.Wenn du nur ne Stunde online bist bringt dich das nicht weiter
 

Hadde-chan

Social Media Manager
Osterei Experte
Social Media
Showcase Teilnehmer
Mitglied seit
24 März 2013
Beiträge
133
Alter
23
Minecraft
Hadde
Es kommst dann aber auch darauf an wieviel Zeit du pro Tag investierst.Wenn du nur ne Stunde online bist bringt dich das nicht weiter
Das sollte man dann spätestens in research II erkennen.

Wie gesagt der Guide beruht darauf, dass du eine gewisse Selbstreflektion hast. Jemand der das nicht besitzt würde auch, wenn ich es reinschreibe das nicht realisieren, weil er sich denk "Ach ich kann das dann schon ändern und mehr Zeit haben"
 

EckigerServer

Redstoneengineer
Mitglied seit
3 Dezember 2016
Beiträge
35
Alter
14
Minecraft
EckigerServer
Achso,dann habe ich es vielleicht missverstanden. ^^
 

Zentix_HD

Kuhfänger
Mitglied seit
28 Dezember 2016
Beiträge
62
Alter
21
Hey Hadde,
Leider habe ich den Guid erst jetzt geleseln. Aber finde ihn sehr gut. Ich werde mir das Schema für den weiteren Weg meines Projektes im Hinterkopf behalten und sicher auch einaml in meinem Ratgeber erwähenen.

Lg
 
Allgemein
Hilfe Benutzer
  • HardSoul HardSoul:
    Gute Nacht!
  • Stern☆ Stern☆:
    gn8^^
  • realMaxW realMaxW:
    Guten Morgen <3:cow:
  • maybeto maybeto:
    guten Morgen....
  • Matthias Matthias:
    Guten Morgen
  • Matthias Matthias:
    heut mal richtig lang geschlafen
  • HardSoul HardSoul:
    Guten Morgen
  • LottaXL LottaXL:
    Moin, moin =)
  • SirYwell SirYwell:
    Was ist denn eigentlich mit den Farben von
    Code:
    Code
    im Dark Mode passiert? Ich find das irgendwie anstrengend zu lesen
  • Matthias Matthias:
    @Hadde-chan hatte da eine Beschwerde die @Dean beseitigt hat
  • HardSoul HardSoul:
    Ich kann @SirYwell Nur zustimmen. Hab auch Probleme das zu lesen
  • SirYwell SirYwell:
    Keine Ahnung über was sich Hadde beschwert hat, aber eventuell muss ich mal ein ernstes Wörtchen mit ihm reden
  • ❤️可愛いちゃん️❤️ ❤️可愛いちゃん️❤️:
    Hadde hat sich bestimmt darüber beschwert, dass sein Code so scheiße aussieht und Dean hat das Problem beseitigt
  • SirYwell SirYwell:
    voll offensive
  • Matthias Matthias:
    also im nicht dark mode sieht es gut aus
  • maybeto maybeto:
    und manchmal ist es auch besser, wenn man nicht alles lesen kann... :eek:
    +2
  • Dean Dean:
    Im nicht Darkmode gehen aber die Augen von denen kaputt, weil es zu hell ist
  • Matthias Matthias:
    mh ja, ich sitze nicht im dunkeln keller
  • ❤️可愛いちゃん️❤️ ❤️可愛いちゃん️❤️:
    fordere dark mode freundlichen avatar von matthias
  • ❤️可愛いちゃん️❤️ ❤️可愛いちゃん️❤️:
    das weiß im hintergrund blendet mich
  • maybeto maybeto:
    seit ich meine Fenster geputzt habe, ist es besser geworden.....
  • Dean Dean:
    im Darkmode kann ich ja die Avatare invertieren, sollte dann reichen
  • HardSoul HardSoul:
    Ein Herz für Kellerkinder! Manchmal hat man nunmal nicht die Wahl des Fensters!
    HardSoul HardSoul: Ein Herz für Kellerkinder! Manchmal hat man nunmal nicht die Wahl des Fensters!
    Oben