• Bitte beachte, dass wir eine Serverliste sind!
    Wenn du ein Problem auf einem Server hast (z.B. Entbannantrag, etc), dann ist das Forum hier der falsche Ort.
  • Es freut uns dass du in unser Minecraft Forum gefunden hast. Hier kannst du mit über 130.000 Minecraft Fans über Minecraft diskutieren, Fragen stellen und anderen helfen. In diesem Minecraft Forum kannst du auch nach Teammitgliedern, Administratoren, Moderatoren , Supporter oder Sponsoren suchen. Gerne kannst du im Offtopic Bereich unseres Minecraft Forums auch über nicht Minecraft spezifische Themen reden. Wir hoffen dir gefällt es in unserem Minecraft Forum!

Let's talk server-monatarisation

AnonymusChaotic

Workaholic
Registriert
22 November 2013
Beiträge
760
Diamanten
0
Also einmal ganz ehrlich:

Diese ganzen minigames-megaserver wird die EULA hart treffen, das steht für mich nicht in Frage. Wenn die Owner intelligent waren, haben sie sich in guten Zeiten das verdiente Geld angelegt und können so die Server weiter finanzieren.

Ich persönlich finde es einen genialen Schritt von Mojang. Immerhin gibt es weiterhin Einnahmequellen für Server, die auch gut ausgebaut werden können. Natürlich braucht es eine Zeit lang, bis das ins Rollen kommt, aber Mojang gibt ja auch noch ein wenig Zeit bis alle Server umgestellt sein müssen.
Mir ging es schon lange auf die Nerven, dass man auf Minigamesservern teilweise keine Chance hat, da einige wenige Spenden und dann tolle Boni bekommen, die sie stärker machen....

Schlussendlich: ich freue mich über das Vorgehen von Mojang ;)
 

Chrisliebär❤️

nur echt mit ❤️
Moderator
Registriert
19 Mai 2014
Beiträge
1.672
Diamanten
726
Ich bin ja schon erstaunt darüber, wie leute hier das Urheberrecht verstehen. Erstmal kann ich überhaupt keine EULA verletzen oder unterworfen sein, wenn ich ihr nie zugestimmt haben, das mal gleich am Anfang, weil das scheint hier bei der Hälfte schon überhaupt nicht klar zu sein. Dann weiß ich auch nicht, wo Mojang auf die EULA hinweist. Erfolgt der Hinweis auf die EULA nicht beim Erwerb der Software, dann ist sie nach deutschem Recht schlicht nichtig. Überhaupt gelten die Bedingungen, die ihr beim KAUF akzeptiert habt, PUNKT. Wenn ihr nun ein Update runterladet, dann besteht die Möglichkeit, dass ihr dafür natürlich eine neue AGB oder neue Bedingungen bekommt, wobei auch hier der Hinweis während des Updates und vor der Kauf (bei einem Update in Minecraft gibt es natürlich keinen) erfolgen muss.

Nachdem wir das geklärt haben, gehen wir mal zum Geltungsbereich der EULA über: Wenn ich mir im Internet das Protokoll von Minecraft besorg und darauf einen Server programmier, dann bin ich Urheber, das ist in fast jedem Land so. Das bedeutet, dass ich frei über meine Arbeit verfügen kann und da bekommt überhaupt niemand einfach irgendwelche Rechte oder kann mir die Nutzung in bestimmer weise untersagen. Das Minecraftprotokoll ist in Deutschland nicht schützbar, es ist für Mojang nicht möglich mir die Implementierung zu untersagen oder überhaupt irgendwelche Bedingungen zu unterstellen. Und wenn ansonsten kein Mojang Code drin ist, dann kann ich mit diesem Server verkaufen, was ich will und wie lang ich will. Es spielt auch keine Rolle, ob ein Client sich damit verbinden kann, denn wie gesagt: Mein Server unterliegt keiner EULA, das ist MEIN Server (wir reden noch immer von einer eigenen Implementierung). So funktioniert Urheberrecht.

Nur hat Minecraft noch den Authservice, der die Nicknames validiert. Okay, das ist ein Dienst von Mojang, vor dessen Nutzung wir gewisser Bedingungen zustimmen könnten, wenn Mojang das wollte. Hier wäre es sogar möglich die gewerbliche oder kommerzielle Nutzung zu verbieten. Wär zwar egal, weil so einen Authservice kann ich ebenfalls nachbauen und die Spieler können über umgeschriebene DNS Einträge dann auf meinen Authserver verbinden, damit bin ich nach wie vor nicht im Geltungsbereich der EULA (Wohl gemerkt ICH, als Serverbetreiber mit einer eigenen Software). Der Spieler ist es vielleicht, wobei ich bezweifel, dass das ändern der DNS Einträge bereits als Modifikation gilt, die man in Deutschland per EULA verbieten könnte, aber da bin ich unsicher. Natürlich könnte Mojang auch den Nutzern des Clients verbieten den Client für das Verbinden auf nicht-Mojangserver zu verbieten. Ich wünsche viel Spaß beim kontrollieren.

Also bisher haben wir einen Server, der nach wie vor für jede Art von Betrieb genutzt werden darf. Aber natürlich hat niemand so einen Server und nun werden viele sofort an Bukkit denken. Für Bukkit ist die Sache GANZ einfach. Bukkit ist GPL -> DONE. Die GPL erlaubt uns die freie Modifikation, Verbreitung und auch kommerzielle Nutzung. Also kein Problem. Okay, nun könnte ich ja jede Software klauen, als GPL irgendwo veröffentlichen und dann behaupten, ich hätte die von dort geladen, obwohl der Hersteller dem natürlich nicht zugestimmt hat. Also erstmal würde ein solcher Hersteller mich in diesem Fall vermutlich totklagen. Entscheident ist also, ob die Veröffentlichung unter der GPL rechtens war. Hier kommen wir nun an die Stelle, die auch für den Download von Musik über Youtube relevant wird: Was müssen wir annehmen? Darf ich annehmen, dass ein Kinofilm vor Start in den Kinos legal auf Youtube gelandet ist? Ganz klar Nein! Darf ich annehmen, dass Adobe über einen russischen Account in einem Forum völlig kostenfrei als GPL anbietet? Ebenfall nicht! Also vorauf will ich hinnaus? Ganz einfach: Darf ich annehmen, dass eine modifizierte Software eines Computerspiels rechtmäßig unter der GPL veröffentlicht wurde, wenn zwischen den Leitern der Entwicklung (Bukkit) und dem Hersteller der Software (Mojang) reger Austausch besteht, wenn sogar Mitarbeiter von Mojang selbst aktiv an diesem Server arbeiten und das für mehrere Jahre? Ganz klar JA! Es gibt keinen Grund anzunehmen, dass Mojang mit der Veröffentlichtung von Bukkit nicht einverstanden ist.

Und damit ist auch schon alles gesagt. Bukkit ist GPL, Frage geklärt ob ich es kommerziell nutzen darf, ich darf. Der gesamte Code von Bukkit und Craftbukkit (um diese Unterscheidung zumindest einmal hier aufgeführt zu haben) ist GPL/LGPL und darf kommerziell genutzt werden. Wenn ihr Bukkit runterladet geht ihr keinen Vertrag mit Mojang ein. Und würde nun Bukkit um diesen Eintrag ergänzt werden, bleiben 1. alte Versionen davon unberührt und 2. Verletzt damit Bukkit das Urheberrecht der GPL Autoren, da Bukkit nun nämlich zwar mit einer GPL und damit FOSS Lizenz werben würde, die jedoch modifiziert wurde und eigentlich das genaue Gegenteil davon ist. Zumal es den Leuten außerdem freisteht einfach die letzte Version von Bukkit zu forken und getrennt weiterzuentwickeln.


Und was ist mit dem Client? Nun, der Client unterliegt verschiedenen Bedingungen welche Mojang auch durchsetzen kann. Jedoch können sich diese niemals an den Server richten, sofern dieser keinen Vertrag mich Mojang abgeschlossen hat. Mojang könnte nun einen haufen DRM und Schutzsysteme in den Client einbauen, damit dieser nicht länger auf nicht Mojang Server joinen kann, aber dann wäre natürlich von heute auf morgen Minecraft tot oder es gäbe eine Abwanderung in die Cracked Szene und Mojang hätte ebenfalls die Community verloren. Man könnte natürlich auch einen eigenen Client bauen, der dann ebenfalls komplett frei von Mojang wäre, auch wenn des natürlich extrem aufwendig wäre. Daten aus dem orginal Client dürfte man natürlich nicht verwenden, sollte aber eh klar sein.


Und am Rande vielleicht noch der Hinweis: Blizzard jagt seit Ewigkeiten private World of Warcraft Server. Inzwischen ist das zurückgegangen, da einfach die Welt zu komplex geworden ist um sie 1:1 zu kopieren, aber Blizzard hatte schon immer Probleme überhaupt eine rechtliche Handhabe gegen diese Server zu bekommen, dass sie auf komplett eigener Software laufen und das Protokoll nicht geschützt werden kann. Die meisten Verfahren stüzten sich daher auf die Missbräuchliche Verwendung von Marken.


Lustig ist das Thema natürlich trozdem, weil dadurch mal wieder zum vorschein kommt, wie jung und unerfahren die Minecraft Spieler eigentlich sind. Hätte Mojang die Monetarisierung nicht gewollt, hätten sie Bukkit in dieser Form nie erlauben dürfen.
 
Zuletzt bearbeitet:

AnonymusChaotic

Workaholic
Registriert
22 November 2013
Beiträge
760
Diamanten
0
guter beitrag ;)

Zugegebenermaßen, ich kenne mich mit Lizenzen, Urheberrecht usw. etwas weniger als gar nicht aus. Daher kann ich nur abtippeln, was mojang schreibt, was ich in etwa auch getan habe ;)
 

sourcemaker

Redstoneengineer
Registriert
11 Juli 2011
Beiträge
40
Alter
39
Diamanten
200
Minecraft
ich habe viele Namen ;-)
Ich frage mich ehrlich, in Anbetracht der Allmachtsphantasien, wann der Paragraph "du wirst uns dein Erstgeborenes geben" in der EULA steht und wie viele ihr Kind dann auch wirklich abgeben.

Uneingeschränkte Nutzungs- Veröffentlichungs- und Verwertungsrechte für meine Plugins und Mods? Nö. Gibts nicht.
Egal was eine EULA sagt. Nach deutschem Recht (und das wäre dann der Gerichtsstand) sind eindeutig solche Benachteiligungen ausgeschlossen - egal wie viel ich nicht unterschreibe.

Interessant ist auch: Als ich meinen Account damals gekauft habe, gab es diese EULA noch nicht.
Ich wurde auch nicht über irgendwelche Änderungen informiert und eine einseitige Vertragsänderung ist nichtig.

Ergo: Bevor hier überhaupt irgendetwas losgeht:
1.) Muss Mojang den Spieler informieren
2.) Ein Kündigungsrecht anbieten (aufgrund Vertragsänderung)

oder:
3.) Die EULA gilt nur für Version 1.7.10+ und für keine andere Version darunter

Das wiederum bedeutet: Alles bleibt auf 1.7.9 stehen, was in irgendeiner Weise Donations annehmen möchte und dafür Ingame-Vorteile verspricht.
Mal schauen, was so bahnbrechendes erscheinen wird, wenn 1.8 rauskommt.
 

AnonymusChaotic

Workaholic
Registriert
22 November 2013
Beiträge
760
Diamanten
0
Die EULA gibt es schon seit ewigkeiten, die war schon da als ich mir das spiel gekauft habe, und das war vor über einem Jahr. Davor habe ich auch schon im SP cracked gespielt.

Von daher gilt die EULA schon für die Mehrzahl der Spieler, da vor Allem in letzter Zeit die Verkaufszahlen extrem gestiegen sind. Und für sogut wie alle Server...
 
F

Fighter88

Guest
Aufruhr wegen EULA-Änderung

Was die Eula änderungen beinhalten könnt ihr in googel nachlesen möchte es nicht im forum verlinken hier wird ja gleich *naja

aber wie sollen Admins und Serverbetreiber auf die Änderung reagieren !?

Was läuft unter das verbot Items für Geld zu verkaufen oder die Standart VIP Ränge die an für sich fast jeder Server hat !?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Mario52

Workaholic
Registriert
19 August 2013
Beiträge
507
Diamanten
1
Minecraft
Mario_52
Ich stell hier mal was klar:
1: Die EULA wurde lange nicht mehr geändert. Mojang versucht jetzt aber, die Server dazu zu zwingen.

2: Grundsätzlich sind alle Inhalte im Spiel verboten, die Vorteile bringen (Items zum craften, fly, ...) und das Verkaufen von Mods, Plugins, etc.
Also es gilt: Mit Minecraft soll kein Geld gemacht werden.

3: Erlaubt sind visuelle Effekte und Items, die keinen Spieleinfluss haben zu verkaufen. Außerdem darf man für das Spielen auf einem Server Geld verlangen.

4: Ränge, die es schon gibt, dürfen nur weiterexistieren, wenn sie mit Ingame-Geld oder Items oder Events etc. erwerbbar sind.

Sollte alles so stimmen. Wenn jemand trotzdem Fehler findet bitte sagen.
 
F

Fighter88

Guest
Frage dazu

- Wenn das Geld direkt an den Server Host geht und ich nichts mehr damit anfangen kann ausser den Server weiter am laufen zu hallten !?


zählen ingame Punkte dazu z.b 1 jahr punkte sammeln oder vip kaufen wie verpackt man das legal !?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Mario52

Workaholic
Registriert
19 August 2013
Beiträge
507
Diamanten
1
Minecraft
Mario_52
Die Nachricht keine VIP-Ränge mehr ist erstmal erschreckend, aber die Regel, das der Verkauf verboten ist gibt es schön länger. Mojang will damit bezwecken, das man bei ihrem Spiel unbegrenzt den Multiplayer genießen kann, ohne etwas zahlen zu müssen, was leider auf manchen großen Servern dazu führt, das man ohne VIP viel weniger Spaß hat.

Es ist egal, ob das Geld zum Host oder in die eigene Tasche fliest. Das Verkaufen von Ingame-Vorteilen ist verboten! Jeder soll den gleichen Spielspaß haben. Man kann ja immer noch VIP-Ränge verkaufen, aber nur mit Prefix, Visuellen-Effekten und Items ohne Spieleinfluss. Wenn das aber nicht genug ist kann man auch Eintritt verlangen.

Leider wird das auch für viele große Server das aus sein, aber auf manchen Servern sind die Schlangen vor den Servern recht groß und manche Serverbesitzer lassen das Geld in die eigene Tasche fließen und machen sich ein schönes Leben.

Ab jetzt sollten nur noch Server eröffnet werden, wenn diese auch bezahlt werden können.

Das mit Punkte sammeln ist glaube ich auch verboten und du solltest da keine Lücken suchen. Wir müssen es hinnehmen.
 
F

Fighter88

Guest
Nein so möchte ich Das Thema hier auch nicht lenken,
möchte nur auch von anderen die Reaktionen kennen lernen
wie weit es die Community eingeschnürt
 

Majoox

Ehemaliges Teammitglied
Ehem. Teammitglied
Registriert
6 Mai 2014
Beiträge
1.123
Alter
24
Diamanten
247
Minecraft
Excrushr
Wenn die Eula schon früher existiert hat, wieso wird sie erst jetzt hart kritisiert?
 

Baba43

Ehem. Teammitglied
Ehem. Teammitglied
Registriert
5 November 2012
Beiträge
865
Diamanten
57
Minecraft
baba43
Ich kann teilweise Mojang eigentlich verstehen, die nehmen pro ACC 20€ und große Netzwerk ca 1000€ im Monat.
Dein Vergleich hinkt ein wenig, denn kein Netzwerk bekommt 1000€ von einem Spieler.

Interessant wäre die Überlegung, ob alle Spieler eines Netzwerkes Mojang oder dem Servernetzwerk mehr Geld gegeben haben :p
 

Mario52

Workaholic
Registriert
19 August 2013
Beiträge
507
Diamanten
1
Minecraft
Mario_52
Weil sie geändert wurde!
Erst denken bevor man schreibt. ...
Die EULA wurde seit langem nicht geändert. Mojang hat aber nun die einzelnen Punkte genauer erklärt und will sie auch durchsetzen.
Egal wann du der EULA zugestimmt hast, du musst dich an die neuste Version halten sofern das dort geschrieben ist.
 

Alassien

Minecrafter
Registriert
11 Juni 2014
Beiträge
23
Diamanten
0
Egal wann du der EULA zugestimmt hast, du musst dich an die neuste Version halten sofern das dort geschrieben ist.

das ist quatsch. du musst dich nur an die eula halten zu der du zugestimmt hast.
was mojang machen könnte wäre dich bei jedem update die aktuelle eula akzeptieren zu lassen.
so macht es blizzard z.B. mit world of warcraft.
 
Oben