Minecraft künftig als Schulfach?

Dieses Thema im Forum "Neuigkeiten" wurde erstellt von Pietsches, 1. Juli 2015.

  1. Pietsches
    Offline

    Pietsches

    Registriert seit:
    1. Juli 2015
    Beiträge:
    1
    Microsoft hat jetzt ein Programm für Schulen vorgestellt, mit dem es Lehrern helfen will , Minecraft in der Schule einzusetzen. Es gibt auch schon ein paar Beispiele von Schulen, die das gemacht haben, allerdings bisher nur aus Los Angeles, Seattle, Neuseeland und Nordirland. Die nutzen Minecraft zum Beispiel im Matheunterricht oder zum Nachbau von Plätzen historischer Schlachten. Wir haben das Programm hier kurz vorgestellt http://www.itespresso.de/2015/06/30/minecraft-microsoft-startet-angebot-fuer-lehrer/ und uns würde interessieren, was Ihr davon haltet. Danke für jedes Feedback!
     
    #1
  2. BuildingDave
    Offline

    BuildingDave

    Registriert seit:
    5. Juli 2012
    Beiträge:
    321
    Find eich persönlich gut. Das Ziel ist der Weg - wenn man dadurch besser etwas in die Köpfe bekommt...

    Ich merke oft bei einigen in der Community, dass das Grundverständnis in Mathe etwas zu wünschen übrig lässt.
    Einfache Flächenberechnung etc... Kommt häufig vor, dass das jemand nicht kann.
    In Minecraft kann man es visuell sehr stark unterstützen, weshalb manch einer besser lernen kann.
    Ich merke das auch mit den "Lehrvideos" die ich zu meinem Server gemacht habe. Nachdem man es visuell übermittelt hat verstehen es die User deutlich schneller.

    Das mal als kleine Meinung meinerseits...
     
    #2
    Robiix gefällt das.
  3. Andi_54
    Offline

    Andi_54 Moderator

    Registriert seit:
    28. Januar 2015
    Beiträge:
    86
    Minecraft:
    Andi_54
    Wie BuildingDave bereits erwähnt hat, zum Darstellen simpler mathematisher Gegebenheiten bestimmt eine gute Idee, vor allem um den Schülern die Beziehung zwischen z.B. Volumsumrechnungen zu zeigen. Je mehr Sinne beim Lernen zum Einsatz kommen, desto eher versteht und merkt man sich bestimmte Inhalte, eine visuelle Ergänzung durch Minecraft ist da bestimmt hilfreich.

    Für Projekte wie den Nachbau historischer Schauplätze u.Ä. darf jedoch eines nicht außer Acht gelassen werden, nämlich der Zeitfaktor.
    Jeder, der alleine oder auch zusammen mit Freunden ein großes Projekt gebaut hat, weiß, wie extrem zeitintensiv und aufwänidg das sein kann.
    Vielleicht für ein größeres Projekt pro Schuljahr gut gedacht, aber nicht, um mehrere historische Ereignisse darzustellen, dafür reicht die Zeit höchstwahrscheinlich nicht.
     
    #3
  4. Kurlux
    Offline

    Kurlux Moderator Redakteur

    Registriert seit:
    7. Juni 2015
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Bayern
    Minecraft:
    Kurlux
    Das ist ja ein Thema, das für viel Diskussion sorgen wird. Ich persönlich kann mich nicht einordnen, ob ich dafür oder dagegen bin. Na klar, ich bin noch Schüler und es gäbe für mich nix cooleres wie MC in der Schule zu spielen :D Andererseits wird die Jugend natürlich quasi "durch Zocken erzogen". Das wird gerade vielen Eltern nicht passen. Wobei natürlich die Argumente von @BuildingDave und @Andi_54 auch sehr gut sind. MC könnte vielen beim Lernen helfen.
     
    #4
  5. iTz_Proph3t
    Online

    iTz_Proph3t Moderator

    Registriert seit:
    24. Oktober 2012
    Beiträge:
    1.117
    Minecraft:
    iTz_Proph3t
    Ich fände einen Teil von MC in der Schule sehr Interessant: Redstone
    Dadurch kann den Kindern spielerisch logisches Denken beigebracht werden.
    Ansonsten kann es natürlich auch leicht in Kunst oder Musik eingesetzt werden, alles andere wird schon etwas schwieriger. Mit entsprechenden Karten kann man vlt. auch in anderen Fächern gewisse Dinge (z.B. Organe) visuell anschaulich machen, jedoch bleibt bei sowas immer der Klötzchenfaktor.

    Also meine Meinung: In bestimmten Fächern/Situationen vlt. keine schlechte Idee, wie es umgesetzt wird, bleibt jedoch fraglich.
     
    #5
  6. MissFlauschi
    Offline

    MissFlauschi

    Registriert seit:
    7. November 2013
    Beiträge:
    61
    Minecraft:
    xxLadyxFailxx
    Das Thema wurde an meiner Schule wohl auch schon angeschnitten - jedenfalls hängen bei uns im Gebäude Bilder von Schülern, die in Minecraft ihr Traumhaus bauen sollten... Ich glaube das war ein Kunst-Projekt.
    Für andere Fächer ist das ganze natürlich auch gut anwendbar. An sich spricht für mich nicht allzu viel dagegen, sofern das ganze auch passend Umgesetzt wird und es den Schülern hilft, einige Sachen wie Flächenberechnung oder räumliches Denken leichter zu verstehen und anzuwenden...
     
    #6
  7. exfy
    Offline

    exfy

    Registriert seit:
    15. August 2011
    Beiträge:
    25
    Ort:
    München
    Minecraft:
    exfynation
    Da ist stellt sich halt die Frage ob das auf dem durchschnittlichen SchulPC mit win2000(mit Glück win xp) und 128mb Graka sinn macht. (Die haben erst vor 2 Jahren von win2000 auf XP umgestellt. Da gabs zwar schon win7... städte halt.) Sonst natürlich eine coole sache. Mit Redstone zb. Schalt-logiken zu demonstrieren oder Geometrie einfacher zu erklären.
     
    #7
  8. JTK222
    Online

    JTK222

    Registriert seit:
    5. September 2013
    Beiträge:
    665
    Ort:
    Planet Erde
    Minecraft:
    JTK222
    wtf.... was habt ihr für PC's. Kenne keinen der etwas älteres als Win XP hat ^^
    Mal ne runde mitleid für euch :D

    Back to Topic:
    Ich finde die Idee extrem gut.
    Nicht nur weil ich selber durch MC extrem viel gelernt habe wie Stromschaltungen, Abundzu etwas Mathe ^^ und einiges an anderem zeug.
    Sondern weil so der Unterricht mehr spaß macht und die kleinen Kinder endlich mal lernen das Griefen nicht cool ist :D
     
    #8
  9. motte_55
    Offline

    motte_55

    Registriert seit:
    1. Februar 2015
    Beiträge:
    174
    Minecraft:
    motte_55
    Also ich fände es für meine Mitschüler gut aber ich, nee. Ich kenn mich super mit Redstone aus und da is mir eig. nur langweilig.
    Da geh ich lieber auf meinen Server wenn ich dort internet hätte xD

    Weil Multiplayer macht irwie mehr Fun da ich nach 1 1/2 Jahren (Spielen, und da war ich 9) erst Kapiert habe wie man auf einen Server kommt.
     
    #9
  10. Andi_54
    Offline

    Andi_54 Moderator

    Registriert seit:
    28. Januar 2015
    Beiträge:
    86
    Minecraft:
    Andi_54
    @motte_55 : Nun, die Idee sollte ja nicht zwangsweise jedem eine Freude bereiten, das visuelle Vermitteln sollte lediglich eine weitere Betrachtungsmöglichkeit zu bestimmten Beispielen liefern und so die trockene Theorie etwas verständlicher darstellen.
    Redstoneschaltungen mögen zwar auf Dauer langweilig erscheinen, doch lassen sich viele Redstonebauteile auf die derzeitige Elektrotechnik projizieren, womit wir wieder bei der visuellen Vermittlung angelangt sind. ;)
     
    #10
  11. GPSforLEGENDS
    Offline

    GPSforLEGENDS

    Registriert seit:
    21. März 2014
    Beiträge:
    295
    Ort:
    Bürostuhl
    Minecraft:
    GPSforLEGENDS
    Naja viel spass beim versuch die Lehrer zu überzeugen xD ich glaube nicht das sie ihre 'alten und bewährten' Methoden aufgeben werden. Ausserdem ist meistens eh bulimielernen angesagt und da hat logik einfach kein Platz :( mal sehen wann ein politiker das checkt und das unser schulsystem dringend erneuert werden muss. Meistens würd diese erneuerung aber auch mit kosten gleich gesetzt und man blendet Faktoren wie effizienteres arbeiten einfach aus... comjell währe ein Beispiel dafür.
     
    #11
  12. GermanUran
    Offline

    GermanUran

    Registriert seit:
    17. Mai 2015
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Schönebeck (Sachsen - Anhalt)
    Minecraft:
    MrTintenfisch
    Hallo, ich möchte hier nun einmal den Klugscheißer Spielen. :)
    Ich finde, das ist die schlechteste Methode ist um Kinder etwas beizubringen, was lernen sie denn daraus?
    Was 3 Holzblöcke + 4 Holzblöcke sind? Das ist quatsch!
    Kinder sollten lernen was 3x6 ist, und nicht wie schon gesagt 3 Holzblöcke + 4 Holzblöcke.

    Fazit ist: Kann man sich drüber streiten.
     
    #12
  13. GPSforLEGENDS
    Offline

    GPSforLEGENDS

    Registriert seit:
    21. März 2014
    Beiträge:
    295
    Ort:
    Bürostuhl
    Minecraft:
    GPSforLEGENDS
    Mit Worldedit kann man z.B. Funktionen darstellen, oder man kann Atome nachbauen ect. Es ist aufjedenfall eine Variante wie es anders gemacht werden könnte
     
    #13
  14. Earthigel
    Offline

    Earthigel

    Registriert seit:
    10. Dezember 2011
    Beiträge:
    49
    Ich will mich hier jetzt nicht outen, aber ich finde die Idee nicht zu gut.
    Berechtigt ist ein GEdanke darüber, aber mehr auch nicht.

    Gründe dazu sind :

    Zocken ist heute ein Großer Bestand unserer Gesellschaft. Aber mit diesem Ansatz wird das Spielen zu stark auf das lernen verbunden.
    So können Kinder den Ganzen Tag oftmals zocken, bloß mit der Begründung "Ich lerne für dich Schule". Nun mögen manche sagen "Man kann als Elternteil doch darüber machen" aber ich finde auch gerade MC ist ein Spiel welches bei vielen zu Spielesucht ausreift. Daher glaube ich das manche Eltern nicht toll fänden wenn die Kleinen wegen der Schule PC/Spielesüchtig werden. Ich kenne das von mir. Mal hier und da mal was austesten, vllt aus Redstone und auf einmal ist der Tag herum. Desweiteren neigt ein solches Programm dazu, das Fächer wie Sport und Biologie etc vernachlässig werden, weil die Schüler sogesehen für den PC angeregt werden. Klar PC- Kenntnisse sind heute wichtig. Deshalb ist es natürlich gut wenn Schulen diese Kentnisse Vermitteln. Aber MC.... ICh frage mich was z.b. Survival mit lernen tun hat. Creative Mode kann man maximal für Kunst verwenden wobei auch das immer so ne Sache ist. Physik und Redstone? ähm je nach Schulform ist sowas im Lehrplan nicht vorgesehen. Ich selbst, hab das Spiel früher oft gespielt und Elektrische Schaltungen mit Redstone dargestellt.

    Um das Thema von GPSforLEGENDS aufzugreifen. Natürlich kann man mit Worldedit Funktionen darstellen, aber ich persönlich finde es schwerer eine Funktion in MC nachzuvollziehen als auf Papier..
    Natürlich könntet ihr da anderer Meinung sein. Es gibt in diesem Thema wohl kein Richtig oder Falsch.

    Man könnte aber auch das Thema erweitern, so ist es nicht. Mit MC kann man auch viel Gutes erreichen, wie Programmieren lernen, wobei ich auch da der Meinung bin, Allgemeines vermitteln ist da die bessere Lösung. Es hat keinen Zwekc wenn die alle wunderbar Plugins programmieren können aber , ich stells jetzt mal übertrieben dar keine Ahnung haben was ein Integer ist. Leider hab ich bei gerade kleineren Plugin Dev's den Eindruck die wissen gar nicht so genau was da im Hintergrund abläuft. Ich selbst kann kein Java, aber ich hab mit anderen Sprachen wie Python, php, C# und Ruby schon gerarbeitet. Und der Sprachenbaum von "C" ist dem von Java sehr ähnlich, weswegen ich denke, dass ich da doch ein Statement dazu abgeben kann.

    Mit Mods wie ComputerCraft könnte man Lua angehen aber auch das basiert mehr aus "machen wie es gemacht werden soll"


    Schlusswort:

    Es kommt zunächst auf das Alter der Schüler an, als auch die Schulform. Ich persönlich kenne Studenten die ihre Kentnisse in Elektronik in MC komplett nachvollziehen (auch da hat das durchaus Sinn). Ebenso kommt es auch auf das Suchtverhalten der Schüler an im Bezug auf Computerspiele. Manche von uns können das klar voneinander trennen und zwischen lernen und zocken unterscheiden , andere nicht so.


    So Genug geredet. Würde gerne wissen was ihr über meine Meinung denkt. Bitte denkt daran, wenn ihr Kritik darüber übt, dann aber bitte sachlich und nicht beleidigend. (Ist mir schon öfters in Foren passiert [nicht unbedingt hier], wo die Leute unsachliche Kritik üben)
    Solltet ihr Rechtschreibfehler finden, so bitte ich um Entschuldigung. Die Hitze in meinem Zimmer von über 39° macht das Aufpassen auf Fehler zu einer großen Herausforderung.
     
    #14
  15. GermanUran
    Offline

    GermanUran

    Registriert seit:
    17. Mai 2015
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Schönebeck (Sachsen - Anhalt)
    Minecraft:
    MrTintenfisch
    Gut, nun stell dir mal vor, einer bewirbt sich als Chemiker, wenn er Erwachsen ist und er soll ein Atom zeichnen?
    Wir beide wissen wie das aussehen wird.
     
    #15
  16. iTz_Proph3t
    Online

    iTz_Proph3t Moderator

    Registriert seit:
    24. Oktober 2012
    Beiträge:
    1.117
    Minecraft:
    iTz_Proph3t
    Dieser Satz hat meinen Glauben an die Menschheit endgültig zerstört...

    Wenn du mir einen Menschen findest, der Chemie studieren(!) will, was Abitur vorraussetzt, der nicht weiß, dass man ein in Minecraft gebautes Atom nicht mit einem echten vergleichen kann.

    Sorry, aber erst denken, dann schreiben bitte, danke.
     
    #16
  17. GermanUran
    Offline

    GermanUran

    Registriert seit:
    17. Mai 2015
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Schönebeck (Sachsen - Anhalt)
    Minecraft:
    MrTintenfisch
    Das weiß ich selber,
    dein kein Mensch so zurückgeblieben ist uns dann ein "Viereckiges" Atom zeichnet, aber ich gehe vom Prinzip aus.
    Aber gut,
     
    #17
  18. Andi_54
    Offline

    Andi_54 Moderator

    Registriert seit:
    28. Januar 2015
    Beiträge:
    86
    Minecraft:
    Andi_54
    Ich verstehe nicht so ganz, warum das die "schlechteste Methode" sein sollte. Ob man jetzt unbedingt 3+4 über Minecraft visuell vermitteln muss - gut,darüber lässt sich streiten, aber speziell um Dinge wie Zusammenhänge quadratischer oder kubischer Natur darzustellen, ist dies doch eine tolle und einfache Möglichkeit. Dabei geht es auch nicht darum, dass Kinder erst lernen, was "3x6" ist, wenn sie es dargestellt bekommen, sondern, dass sie verstehen, warum das so ist.

    Ob andere Fächer wie Sport oder Biologie davon betroffen wären, wage ich mal zu bezweifeln. Man könnte wohl kaum Eltern bzw. Lehrer von dieser Idee überzeugen, wenn solch wichtige Fächer einfach gestrichen werden würden.

    Meine Meinung dazu ist: Als Ergänzung könnte sich Minecraft tatsächlich als hilfreich erweisen, vielleicht um während des Mathe-Unterrichts als Anschauungsmaterial zu dienen. Ein eigenes, verpflichtendes Schulfach wäre jedoch etwas übertrieben, höchstens als freiwilligen Zusatz für z.B. Kunstprojekte.
     
    #18
  19. 可愛い
    Offline

    可愛い

    Registriert seit:
    19. Mai 2014
    Beiträge:
    654
    Die Möglichkeit 3D Animationen zu erstellen gibt es schon ewig. Anschauliche Zeichnungen sind auch möglich. Wird es gemacht? Nein! Warum sollte man das nun also mit Minecraft machen? Die meisten Schulen haben ja nichtmal einen Computer und einen Beamer in jedem Klassenzimmer, geschweige denn eine ordentliche Tafel, die nicht total kaputt ist, wobei digitale Tafeln eh mal angebracht wären.

    Redstone ist schön für logische Schaltungen, ja. Aber wer genau hat von euch in der Schule Informatik? Und wer von euch hat lernt dort richtige Informatik und nicht wie man Office verwendet? Richtig, niemand. Das kommt maximal als Leistungskurs oder Wahlfach im Abitur.

    Ansonsten sind die Argumente im Blog von Microsoft auch nur lächerlich. Die einzigen Pedagogischen Effekte, die dort genannt werden ist die gemeinsame Arbeit im Team. Ich erinner an der Stelle mal ganz kurz an das Thema Griefing und wüsste gerne, wie ein Lehrer da bitte reagieren soll, wenn die 30 Leute sich gegenseitig die Häuser abfackeln.

    Gut, Apple hat ähnliche Projekte. Dabei geht es i.d.R. auch eher um die PR, als um einen richtigen Effekt. Hier im Endeffekt nicht anderst.
     
    #19
  20. Mario52
    Offline

    Mario52

    Registriert seit:
    19. August 2013
    Beiträge:
    511
    Minecraft:
    Mario_52
    Natürlich ist es möglich mit Minecraft irgendwelche Lernprogramme für Schüler zu erstellen, aber ich frage mich ob das wirklich Sinn ergibt.
    Wir als eingefleischte Minecraft-Spieler wissen was alles möglich ist, aber die Schule ist nunmal zum Lernen und nicht zum Spielen, deshalb finde ich die Idee mit z.B. Organen nachbauen nicht wirklich gut, denn es gibt deutlich besser Programme und Möglichkeiten ein Organ, meinetwegen auch am PC darzustellen, als es in Minecraft nachzubauen, außerdem wird der Spieler/Schüler nur unnötig durch die anderen Möglichkeiten abgelenkt.

    Für spezielle Schulen und/oder spezielle Anwendungsfächer könnte man Minecraft aber theoretisch durchaus verwenden.

    Ich sehe hier Möglichkeiten vor allem in Kunst, da man in Minecraft einfach dreidimensionale Objekte darstellen kann.

    Redstone vielleicht auch, aber man muss immer bedenken, dass es auch wirklich sinnvoller sein soll als andere Methoden!
    Deshalb finde ich @iTz_Proph3t 's Vorstellungen etwas übertrieben und finde es extrem unangebracht andere wegen ihrer Meinung anzugehen...

    Mathematik könnte man vielleicht in Kombination mit Redstone wirklich darstellen, da es ja mit den Zuständen 0 und 1 funkioniert und wie vielleicht manche schon wissen sogar Taschenrechner in Minecraft möglich sind.

    Musik ist mit Notenblöcken vielleicht möglich, aber das bezweifle ich eher.

    Ansonsten habe ich keine Verwendungsmöglichkeiten in Minecraft, außer vielleicht auf speziellen Schulen, in denen z.B. Teamarbeit gefördert werden muss.

    MfG
     
    #20