Minecraft-Server eröffnen ? So gelingt der Start!

Dieses Thema im Forum "Diskussion" wurde erstellt von Mario52, 5. Februar 2014.

  1. Mario52
    Offline

    Mario52

    Registriert seit:
    19. August 2013
    Beiträge:
    511
    Minecraft:
    Mario_52
    Hallo
    Da ich immer mehr Server sehe, denen es an vielem fehlt, habe ich hier einen kleinen Bericht geschrieben, der den Start eines Servers vereinfachen soll. Jeder darf an diesem Beitrag mitarbeiten.

    Dieser Bericht bezieht sich auf Bukkit-Server, Vanilla-Server werden zwar so ähnlich aufgebaut, doch es fehlen Plugins etc.

    Inhalt:
    1. Einleitung
    2. Plugins
    3. Serverbeginn/Sicherheit etc.
    3. Werbung
    4. Bauwerke
    5. Feinschliff

    1. Einleitung 1/2
    Einen Server gut zu verwalten und umzusetzen, erfördert einiges Grundwissen. Das wichtigste wird hier aufgelistet:

    -Man sollte sich mit Minecraft und Minecraft-Servern ein bisschen auseinandergesetzt haben. So sollte man ungefähr wissen was ein Plugin und was Bukkit ist. Man sollte vor einem Serverstart min. bei 1 Projekt mitgearbeitet haben. Wichtige Punkte:

    -Man sollte sich ein Konzept überlegen, das am Anfang die Grundlage des Servers darstellt.

    -Man sollte sich auch mit dem Umgang von Usern auskennen, bzw. schon mal auf einem anderen Server einen Team-Rang gehabt haben.

    -Man sollte viel Zeit mitbringen können, denn einen Server zu führen ist kein Zuckerschlecken.

    Sollte einer dieser Punkte nicht zutreffen, sollte man eventuell im Internet nach passenden Erklärungen suchen.

    1. Einleitung 2/2

    Als erstes sollte ein Server bei einem Serverhoster gehostet werden. Sobald der Server veröffentlicht wurde sollte er alleine oder mit Freunden oder Bekannten eine Grundausstattung bekommen. Der Server muss/sollte in dieser Zeit noch nicht für jeden zugänglich sein, bzw. er sollte eine Whitelist haben. Dazu wird ein Spawn gebaut (siehe Bauwerke). Grundplugins (siehe Plugins) sollten installiert werden. Der Server sollte sein erstes Gesicht bekommen. Ein kreativer Name, ein Anfangs-Konzept und ein Anfangs-Team sollten festgelegt werden.

    2. Plugins

    Ein Bukkit-Server sollte zumindest grundlegende Plugins besitzen. Die Einstellungen an diesen Plugins sollten vom Owner durchgeführt werden. Ist der Ower nicht in der Lage dies zu tun, sieht es für den weiteren Verlauf schlecht aus. Die wichtigsten Plugins werden hier aufgelistet:

    Essentials - Sofern kein anderes Grundbefehls-Plugin vorhanden ist, ist Essentials ein muss!

    PermissionsEX/GroupManager - Ein Permission- bzw. Rang-Plugin sollte auf jedem Server vorhanden sein.

    AuthMe (falls Chracked) - Ermöglicht einen Login und sichert den Server vor Identitätsraub. Ist auf einem Chracked-Server kein AuthMe installiert, besteht große Gefahr!

    WorldEdit - Kann in kürze große Landschaften bearbeiten.

    WorldGuard - Kann Regionen erstellen, die das Abbauen etc. verbieten.

    NoCheatPlus/AntiCheat - Schützt vor Hackern und sendet Nachrichten, falls ein Spieler hackt.

    Multiverse-Core - Ermöglicht das Benutzen von mehreren Welten.


    Diese Plugins bieten die Grundlage. Danach können die Plugins beliebig erweitert werden. Diese Plugins reichen für das Konzept meist noch nicht aus. Deshalb müssen noch mehr Plugins installiert werden. Die Anzahl der Plugins sollte aber normalerweise nicht 50 übersteigen und alle Plugins sollten schon fertig eingestellt sein.

    3. Serverbeginn / Sicherheit etc.

    Serverbeginn
    Sobald der Server sich fast im Endstatus der Aufbauphase befindet, also alle Plugins einsatzbereit und fertig eingestellt sind. Kann nach einiger Vorbereitung die Whitelist abgeschaltet und der Server auf minecraft-server.eu geaddet werden. Auch beim Eintragen sollte eine sachliche Beschreibung des Servers und ein geeigneter Name eingetragen werden. Zudem sollte das Server-Team vielleicht schon 2-4 Leute umfassen, die sich in der ersten Zeit um die User kümmern können. Der Server sollte beim joinen eine einigermaßen gute Join-Message haben und beim ersten Betreten einen guten Eindruck machen. Hier werden nochmal wichtige Informationen aufgelistet:

    -Eigene/Passende Join Nachricht, Server-Icon und Server Motto (kleiner Text in der Minecraft Serverliste).

    -Gut aussehender Spawn (am besten kein Superflat). (Siehe Bauwerke)

    -Angemessene Begrüßung.

    -Wenn nötig Einweisung in den Server.



    Nicht erwünscht:


    -Ärgern von Usern beim 1. joinen(betreten).

    -Unhöfliche Begrüßung

    -Keine Servereinweisung (bei Nachfrage eines Users)


    Serversicherheit
    Zum Schutz gegen Hackern, Griefern und anderen unerwünschten Gästen gibt es neben NoCheat Plugins auch Global-Ban Plugins und wichtige Grundregeln. Diese sind:

    -Keine Serverwerbung.

    -Keine Beleidigung/Rassismus/etc.

    -Kein Betteln nach Rängen.

    -Kein Hacking, Cheating, Griefing.

    Zusätzlich sollte weder eine Team-Position, außer VIP zum Verkauf stehen. Die Preise sollten dabei zwichen 5 und 30 Euro liegen. Höhere Preise wirken meist oft abschreckend, und auch Ablauf eines Ranges ist eher negativ.

    Zuletzt noch die wichtigste Regel:
    Gib keinem Admin oder OP dem du nicht sehr gut vertraust. Bei Plugins von anderen, die nicht von der Bukkit-Seite kommen, sollte man auch vorsichtig sein. Gebe Pluginschreibern erst Rechte, wenn sie das Plugin geschrieben haben. Achte auch bei der restlichen Teameinstellung immer darauf, das du keine Ränge verschenkst. Die Voraussetzungen für einen Rang sollten nicht zu niedrig sein.

    4. Werbung
    minecraft-server.eu bietet eine gute Möglichkeit, seinen Server bekannt zu machen. Diese sollte man auch nutzen, da gerade auf dieser Seite viele auf Serversuche. Natürlich kann die Server-IP auch an Freunde und Bekannte weitergegeben werden. Wenn dein Server sehr gut eingestellt ist und es Spaß macht zu spielen, werden die User deinem Server sicher öfters einen Besuch abstatten.

    5. Bauwerke
    Dein Server sollte den Usern gefallen, sie zum staunen bringen. Große Bauwerke sind daher sehr beliebt. Der Spawn sollte schön gestaltet sein und nicht nur aus einer kleinen Holzhütte bestehen. Er sollte mit Schildern und Informationen ausgestattet sein. Auch Themenwelten und Bauwerke oder eine Kreativ Welt, wo jeder seine Baukünste zeigen kann sind meistens erwünscht.

    6. Feinschliff

    Zu guter Letzt noch ein paar Stichpunkte, die den Server verbessern können, aber nicht unbedingt notwendig sind:

    -Farbige TAB-Liste

    -Eigene Plugins

    -eigenes Help Menü / Join Message.

    -Automatische Nachrichten

    -Events

    -Mehrere Konzepte

    -Minigames

    Schlusswort

    Wenn dir der Beitrag gefallen hat, kannst du mir gerne ein Feedback geben.
    Der Beitrag ist noch nicht vollständig ausgereift. Weitere Texte kommen noch.
     
    #1
  2. Ich sag mal so. Serverlisten machen vielleicht 30% deiner User aus. Nur Serverliste reicht nicht.

    Ich hörs ja immer wieder in der Schule. Geht der eine auf den Server, gefällt er ihm, weiß die ganze Klasse von dem Server. Was machen sie? Sie spielen drauf.

    Ein aktiver Youtubekannal ist natürlich auch toll. Dieser muss ja nicht 1000 Abonnenten haben. Ein guter Trailer genügt.

    Facebookseite wäre auch noch eine Möglichkeit. Viele deiner User haben sicher Facebook. Wenn sie deine Seite liken, und oft auf Facebook sind. Ihr regelmäßig etwas Postet, dann könnten viele deine Seite teilen, liken, abonnieren, oder wie das ganze Zeugs sonst noch heißt.
     
    #2
  3. Baba43
    Offline

    Baba43 Ehem. Teammitglied

    Registriert seit:
    5. November 2012
    Beiträge:
    590
    Facebook bringt im Bezug auf Minecraft wirklich kaum Virales Marketing.

    Die Serverlisten sind aber nicht zu unterschätzen, denn du bist ja nicht in jeder Klasse Deutschlands, um Freunde abzuwerben. Damit der Server ein Selbstläufer wird, brauchst du also erstmal eine Menge Leute, die wiederum ihre Freunde mitbringen können.
     
    #3
  4. Soeren1987
    Offline

    Soeren1987 Administrator

    Registriert seit:
    14. August 2011
    Beiträge:
    332
    Ort:
    VS
    Minecraft:
    soeren1987
    Vorallem fehlt mir hier "YouTube" als Plattform zur Werbung!
    .
    Darüber kannst Du mit einem ansprechenden Trailer viele Leute erreichen. Also das auch nicht unterschätzen. Da kommen ganz schnell viele Views , Abos und Co zusammen, wenn man es "ordentlich" anstellt.
     
    #4
  5. MissFlauschi
    Offline

    MissFlauschi

    Registriert seit:
    7. November 2013
    Beiträge:
    61
    Minecraft:
    xxLadyxFailxx
    Mir fehlt hier eventuell auch noch die Erreichbarkeit außerhalb des Spiels zwecks Support.
    Nicht immer sind Teamler online wenn ein Spieler auf dem Server ist. Hier und da bieten Server deshalb auch Erreichbarkeit über Skype, Facebook oder E-Mail, Forum, Websites an.

    Ein guter Support sollte vor allem bei kleineren Servern vorhanden sein.
     
    #5
  6. Minecraft-Zocker
    Offline

    Minecraft-Zocker

    Registriert seit:
    16. Dezember 2013
    Beiträge:
    15
    Minecraft:
    Critch125
    sehr gute eindruck macht auch eine professionelle Website mit deiner .de Domain.Und auch vielleicht noch ein ts3server und z.b auch skype support.ich rede auch nur aus eigener Erfahrung.

    bei fragen könnt ihr mich gerne fragen
     
    #6
  7. Bournie
    Offline

    Bournie

    Registriert seit:
    1. April 2013
    Beiträge:
    18
    Ich finde websites mit komischen Domains z. B. .tl oder so komisch. :D
     
    #7
  8. spyfly123456
    Offline

    spyfly123456

    Registriert seit:
    25. März 2013
    Beiträge:
    66
    Minecraft:
    spyfly123456
    Ich benutzte auch meinen Pocket Edition Server als Werbeplattform.

    Was ist denn daran so komisch? Meine Website hat .tk als Endung. .tk=Telekommunikation. Meine User störts nich mich auch nich, also alles super.
     
    #8