Satireblatt minecraftnews.de - Das Aus für Pokémon GO? Pixelmon Entwickler verklagt Niantic Labs

Dieses Thema im Forum "Offtopic" wurde erstellt von DASPOT, 17. Juli 2016.

  1. DASPOT
    Offline

    DASPOT Moderator

    Registriert seit:
    1. November 2011
    Beiträge:
    1.445
    Ort:
    minecraftnews.de
    Minecraft:
    DASPOOT
    Link zum heutigen Beitrag: https://minecraftnews.de/2016/07/17...go-pixelmon-entwickler-verklagt-niantic-labs/

    [​IMG]
    San Francisco – Ist das Gedankengut des Pixelmon-Entwicklers ausreichend für eine Klage gegen Pokémon Go Entwickler Niantic Labs?
    Bereits seit April 2012 existiert die bekannte Minecraft Modifikation „Pixelmon“. Diese projeziert das bekannte und beliebte Spiel Pokémon in Minecraft. Der Spieler trifft in der Minecraft Welt auf Pokémon, die in dieser frei herumhüpfen. Diese ganz neue Pokémon Erfahrung war damals bei Minecraft und Pokémon Spielern sehr beliebt, da durch die Grafik und den Aufbau von Minecraft dies alles schon sehr real wirkte.

    Nun am 6. Juli 2016 ging die US-amerikanische Firma Niantic Labs noch einen Schritt weiter. Sie kopierte auf dreisteste Art die Idee von Pixelmon, Pokémon in eine reale Welt zu integrieren und veröffentlichte Pokémon GO.

    Einschub für die eine Person unter hundert, die noch nicht in den Nachrichten davon News überrollt wurde und deshalb nicht weiß, was Pokémon GO ist: Pokémon GO überträgt Pokémon in die reale Welt. Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Gamer sind nun in der Stadt und am dem Land unterwegs, um auf dem Handy abgezeigte reale virtuelle Pokémons zu finden und zu fangen, vergleichbar ist dieses Phänomen mit dem sogenannten“Geo-caching“. Der Verkehr und andere Umwelteinflüsse werden hierbei meist der Übersichtlichkeit halber ausgeblendet.

    Kennt man nun aber Pixelmon, wirkt Pokémon GO garnicht mehr so innovativ wie zuvor. Viele Spieler, die Pixelmon gespielt haben, berichteten von einem Déjà-vu beim Spielen von Pokémon Go.

    Auch dem Entwickler von Pixelmon sind durchaus Ähnlichkeiten aufgefallen. So wurde seine Idee, ein Spiel in eine reale Welt zu projezieren eindeutig kopiert. Diese Meinung will er nun auch gerichtlich durchbringen. Er hat Anzeige gegen Niantic Labs erstattet wegen unerlaubter Nutzung privater Ideen. Würde er Recht bekommen, wäre das wohl das Aus von Pokémon GO.

    Dass dies Verheerende Auswirkungen für uns alle hätte, ist ja klar. Experten prognostizieren, dass Jugendliche nach einem Verbot von Pokémon GO in wahrscheinlich 80% weniger gefährliche Situationen im Straßenverkehr gelangen würden und sich im Schnitt 60% weniger bewegen würden.

    Andererseits könnte ein Sieg von Niantic in diesem Prozess interessante Folgen haben. Wer weiß schon, was als nächstes kommt…? Minecraft GO?

    DASPOOT, San Francisco
     
    #1
    AtlanG, Xhadius, LordRazen und 2 anderen gefällt das.
  2. Nagerox
    Offline

    Nagerox

    Registriert seit:
    4. Januar 2016
    Beiträge:
    22
    Leider nicht real.
     
    #2
  3. LordRazen
    Offline

    LordRazen

    Registriert seit:
    23. Oktober 2013
    Beiträge:
    299
    Minecraft:
    LordRazen
    Ich freu mich schon drauf in MinecraftGo mit meine Hand am nächsten Baum blutig zu schlagen, kurz bevor sich ein Selbstmordattentäter im grünen Flecktarn hinter mir in die Luft sprengt. (Hoffentlich wird das nicht zensiert :-/)
     
    #3
    MrJack_15 gefällt das.
  4. DASPOT
    Offline

    DASPOT Moderator

    Registriert seit:
    1. November 2011
    Beiträge:
    1.445
    Ort:
    minecraftnews.de
    Minecraft:
    DASPOOT
    Jusssssssst a prankssssssssssss
     
    #4
  5. AtlanG
    Offline

    AtlanG

    Registriert seit:
    19. Oktober 2015
    Beiträge:
    0
    Ort:
    -
    Minecraft:
    Atlaan
    Diese Satire - einfach göttlich c: <3
     
    #5