1. Es freut uns dass du in unser Minecraft Forum gefunden hast. Hier kannst du mit über 130.000 Minecraft Fans über Minecraft diskutieren, Fragen stellen und anderen helfen. In diesem Minecraft Forum kannst du auch nach Teammitgliedern, Administratoren, Moderatoren , Supporter oder Sponsoren suchen. Gerne kannst du im Offtopic Bereich unseres Minecraft Forums auch über nicht Minecraft spezifische Themen reden. Wir hoffen dir gefällt es in unserem Minecraft Forum!

Multiverse: Tiere Spawnen obwohl es aus ist

Dieses Thema im Forum "Server Plugins" wurde erstellt von Remlt, 11. Juni 2015.

  1. Remlt
    Offline

    Remlt

    Registriert seit:
    11. Juni 2015
    Beiträge:
    26
    Hallo,

    Ich habe in meiner Hauptwelt ausgestellt das Monster und Tiere von alleine Spawnen aber trotzdem sehe ich immer wieder Tiere aber keine Monster weiß echt nicht woran das liegt wenn mir da einer Helfen könnte wäre das Super. (Multiverse worlds.yml: http://pastebin.com/nMmmgKia)

    MfG Remlt
     
    #1
  2. Werbung
    Online

    Werbung

  3. DASPOT
    Offline

    DASPOT Moderator

    Registriert seit:
    1. November 2011
    Beiträge:
    1.453
    Ort:
    Franken | Erlangen
    Minecraft:
    DASPOOT
    Hallo

    Ist jetzt leicht banal, aber hast du schon bei anderen Plugins bzw. Bei Bukkit nachgeschaut, ob da irgendwas evtl Multiverse überschreibt? Also on irgendwo noch Einstellungen dafür Ding? (spontan fallen mir da worldguard und Bukkit selbst ein). Einfach mal, wenn das möglich ist, bisschen experimentieren. Ich glaube, bei Bukkit bzw. Spigot o. Ä. Kann man Tiere nur allgemein aus oder an schalten. Musst du eben mal probieren, falls du in anderen Welten Tiere willst. Einfach sämtliche Konstellationen mal prüfen. Könnte mir vorstellen, dass es da evtl auch globale worldguard falgs gibt.
     
    #2
  4. Remlt
    Offline

    Remlt

    Registriert seit:
    11. Juni 2015
    Beiträge:
    26
    Danke für deine Antwort,
    habe einfach die Tiere allgemein ausgeschaltet brauche sie eh in keiner welt.
     
    #3