Plugins und open source

Dieses Thema im Forum "Diskussion" wurde erstellt von Drago, 26. Juli 2013.

  1. Drago
    Offline

    Drago

    Registriert seit:
    2. April 2013
    Beiträge:
    83
    Ort:
    #LetsSee
    Ich las mir grade wieder viele "Suche Dev's" Einträge durch...
    Dabei stellte ich fest, dass es doch eigentlich schade ist das viele Programmierer ihre Plugins
    nur für ihre Server coden... klar ist es eine Menge Arbeit und die Server wollen exklusiv sein.
    Aber es gibt viele Server die selbst geschriebene Plugins haben und die dann schließen und somit die
    Plugins "mit ins Grab nehmen". Viele der Plugins sind ja auch nützlich und die Leute wollen doch
    auch etwas Anerkennung für ihre Arbeit haben!? Warum veröffentlichen sie die Plugins dann nicht?

    Auch diese Verschlossenheit bei kleineren Plugins finde ich schade sollte man nicht dem Open Source
    "Prinzip" etwas nachgehen und so Anfängern eine Chance geben um es zu lernen und ihnen so ermöglichen sich die Codes von anderen anzuschauen oder anderen ermöglichen die Plugins zu erweitern oder zu Integrieren?

    Wie seht ihr das?
     
    #1
  2. Cabraca
    Online

    Cabraca

    Ganz ehrlich wenn jemand der Meinung ist er will sein Plugin nicht veröffentlichen, dann ist das seine entscheidung.
    Gibt genüg gründe das nicht zu machen.
    Wenn ich z.B. von nem Programmierer die exklusiven Nutzungsrechte für nen Plugin kaufe dann werd ich das Plugin
    sicher nicht irgendwem kostenlos zur verfügung stellen.
     
    #2
  3. Drago
    Offline

    Drago

    Registriert seit:
    2. April 2013
    Beiträge:
    83
    Ort:
    #LetsSee
    Ja wenn du es kaufst ist das ja was anderes, ich meine die Developer an sich.
     
    #3
  4. Cabraca
    Online

    Cabraca

    Wenn man ein Plugin veröffentlicht bindest du dir auch nen ganzen Klumpen arbeit ans bein.
    Support, Bugfixes, Updates etc etc etc. Man kann zwar sagen "hier ist der code und jetzt macht was ihr wollt" aber ohne ne große nutzerschaft wird das wohl keiner einfach so übernehmen.
     
    #4
  5. Baba43
    Offline

    Baba43 Ehem. Teammitglied

    Registriert seit:
    5. November 2012
    Beiträge:
    590
    Ich habe aufgehört meine Plugins zu veröffentlichen, als ich merkte, dass irgendwelche Kinder Geld mit meiner Arbeit verdienen und ich davon 0 habe. Hier und da kommt ein Dankeschön, aber eigentlich melden sich die Leute erst dann, wenn es Probleme gibt.

    Mit OpenSource-Projekte ist das ähnlich, aber nicht so schlimm. Schließlich könnte man davon ausgehen, und eine derartige Kooperation pflegen wir auch, dass dort ein Geben und Nehmen herrscht. Das ist bei DevBukkit aber nicht so.. die Leute nehmen und nehmen und 99% der Leute, die dort nehmen, geben nie etwas zurück.

    Außerdem sind die Systeme, an denen ich arbeite, nur sehr schwer so allgemein zu halten, dass sie auf anderen Servern funktionieren würden. Ich will aber coole Sachen machen und mich nicht darum sorgen müssen, dass einzelne Module bei anderen Leuten nicht funktionieren würden. Also programmiere ich einfach mehr oder weniger geschlossen, weshalb es gar nicht möglich ist, die komplexeren Projekte einfach publik zu machen.

    Ansonsten gibt es nur einen Grund für DevBukkit: Betatester.
     
    #5
  6. Chrisliebaer
    Online

    Chrisliebaer

    Dem kann ich mich so nur anschließen. Die Bukkitcommunity ist undankbar und kindisch. Bei Problemen rennen sie dir die Tür ein, aber wenn alles geht, hörst du weder Dank noch bekommst du Bugfixes. Dafür wird aber in deinem Plugin rumgefummelt und es in closed Source umgewandelt.
     
    #6
  7. games6471
    Online

    games6471

    Den ersten Teil kann ich dir nicht wirklich bestätigen. Ich hab schon häufiger bei Projekten gesehen, dass sich die Leute für das Projekt bedanken und das sogar in Form von Spenden. Jedoch gilt das nur für einen wirklich kleinen Teil von der BukkitDev Community.
    Unteranderem gibt es auch Leute, die sogar bereit sind, sich am Projekt zu beteiligen.


    Ja das stimmt und ist meiner Meinung wirklich die größte Frechheit, zudem dass man später nicht mehr genannt wird. Egal, ob das Projekt Open-Source ist oder nicht, das Projekt einfach gnadenlos umgeschrieben, sodass sie sagen können, dass sie es selber programmiert haben. Wenn das Projekt nicht Open-Source, wird es einfach mal dekompiliert und eventuell wird danach noch jemand anders gefragt, wenn der Decompiler ein Fehler gemacht hat.

    Die mögliche Gegenmaßnahme wäre das Obfuskaten. (Das macht es trotzdem nicht unmöglich, jedoch hält es die ganzen Kiddies ab)
     
    #7
  8. Drago
    Offline

    Drago

    Registriert seit:
    2. April 2013
    Beiträge:
    83
    Ort:
    #LetsSee
    Open Source

    Naja updaten musst du ja sowieso :)

    Ja das liegt aber sicherlich auch mit daran das die ganzen Dev's zu wenig Open Source machen, vielleicht würde sich das ja ändern wenn alle an einem Strang ziehen, dann würde man mistrauisch werden wenn einer closed Source macht.
     
    #8
  9. Baba43
    Offline

    Baba43 Ehem. Teammitglied

    Registriert seit:
    5. November 2012
    Beiträge:
    590
    Das größere Problem daran ist, dass die meisten Entwickler aufhören, wenn sie zur oben genannten Erkenntnis gelangt sind. Die einzige Alternative für Leute, die dennoch durch Projekte ihre Fähigkeiten verbessern wollen, ist es, sich ein Projekt zu suchen, das ihnen zusagt. So habe ich es gemacht und ich kann es jedem empfehlen.. als Entwickler weißt du dann nämlich, wofür du etwas tust, auch wenn du nicht finanziell entlohnt wirst.

    Die meisten Plugins auf DevBukkit sind (wie meine ersten auch) einfach nur grottig programmiert, weil man ja noch am Ausprobieren war und keine Ahnung von der BukkitAPI, womöglich nicht einmal von Java hatte. Deswegen verwahrlosen so viele Plugins und werden nicht mehr supported. Da aber immer solche Leute nachkommen, die sich für ein paar Wochen für ein Plugin interessieren, überleben einige Plugins, wenn auch mehr schlecht als recht.

    Zum Betatesten kann man andere Server gut missbrauchen, aber es besteht halt die bereits genannte Gefahr, dass die Arbeit einfach geklaut wird. Dann macht es für mich ja auch keinen Sinn mehr, meine "einzigartigen" Plugins hochzuladen.

    Wie du schon sagst.. 0,5% der Benutzer bedanken sich, bevor oder nachdem sie auf den Download-Button gedrückt haben und 0,01% spenden dann mal etwas. Für DeathCube habe ich z.B. insgesamt 20$ von einem Betreiber bekommen, weil ich Support auf seinem Server geleistet habe. Nun ist DeathCube kein ultra bekanntes Plugin, aber es wurde oder wird womöglich immer noch von einigen Servern verwendet. Heute muss ich mir auf meinem Server sowas anhören wie "Ja DeathCube ist langweilig hat ja jeder Server, ist nix besonderes".
     
    #9
  10. Arko93
    Offline

    Arko93

    Registriert seit:
    9. März 2012
    Beiträge:
    529
    Minecraft:
    Arko93
    ICh halte es etwas anders...ich bin kein Programierer jedoch lasse ich die Leute auf Bukkit wissen was mir gefällt und wenn mal einen Monat etwas meh geld reingekommen ist wird sich auch mal erkentlich gezeigt...oder direkt ein ein Plugin gekauft.
    Leider ist es immer etwas schwierig...erstmal kommen nicht jeden monat 60€ zumsammen und zum 2. habe ich über 60Plugins laufen....wer hat nun die 5 oder 10 euro die über sind verdient? meine entscheidungs hilfe ist da immer wie die devs auf Probleme reagieren und welche Plugins den server einzigartig machen (heroes z.b hat auch schonmal was bekommen^^)
     
    #10
  11. Cabraca
    Online

    Cabraca

    Jap das unterschreibe ich so auch.
    Wenn man sieht, dass einige Server 100'e Euro im Monat spenden einnehmen und dann mal 5€ beim Entwickler landen.

    Was mich mal interessieren würde wäre, was passiert wenn man nen Plugin unter CC-NC Lizenz veröffentlicht, die Leute das auf ihre Server laden und dann "Spenden" einnehmen und man seine Anwälte losschickt.
     
    #11
  12. Drago
    Offline

    Drago

    Registriert seit:
    2. April 2013
    Beiträge:
    83
    Ort:
    #LetsSee
    Naja die Genugtuung wäre es Wert aber die Kosten würden sicherlich die Einnahmen übersteigen.
    Wobei es darauf ankommt wenn die Spenden ohne Gegenleistung sind ist es ja nichtkommerziell (NC)!
     
    #12
  13. TimBone
    Online

    TimBone

    Ich kann die Meinung anderer Programmierer nur teilen. Inzwischen veröffentlichte ich nichts mehr öffentlich, da alles auseinander genommen wird. Bei mir haben sich schon Leute beschwert, dass der decompilte Code nicht mehr funktioniert. Wenn ich jemandem ein Plugin schreibe, darf er sich gerne den Source ändern, aber nicht veröffentlichen. Denn auch, wenn es nicht wirklich strafbar ist, ist es eine ziemliche Schandtat, Codes zu klauen.
     
    #13