[REDSTONE TUTORIAL] Kompakter ITEM SHOP

Dieses Thema im Forum "Tutorials" wurde erstellt von Drone552, 5. November 2013.

  1. Drone552
    Offline

    Drone552

    Registriert seit:
    10. Juni 2012
    Beiträge:
    39
    Minecraft:
    _Drone552_
    Hallo zusammen!

    Ich habe hier ein Tutorial zum Bau eines kompakten Item-Shops für euch.
    Das ganze wäre ein coole Sache für Adventuremaps oder Server die kein Plugin für Shops draufhauen möchten.
    Wie das funktioniert, könnt ihr im Video sehen.

    [YOUTUBE]YjQPL8u_nMY[/YOUTUBE]

    Da dies mein erstes Tutorial ist, würde ich mich sehr über Verbesserungsvorschläge freuen! :)

    MFG Drone552 / REnderman
     
    #1
  2. Kolola
    Offline

    Kolola

    Registriert seit:
    12. Juli 2012
    Beiträge:
    358
    Ort:
    Dor Ham
    Hey,

    schönes Video gut gemacht. Ich finde deine Stimme eignet sich für sowas sehr gut.

    Ich muss aber ein paar Sachen bemängeln. Das soll jetzt nicht heißen, dass es eine super abwertende Kritik werden soll und du keine Videos mehr machen sollt, sondern es soll dir helfen deine zukünftigen Videos noch besser zu machen.

    1. Gut gemeint aber das Texturepack, auch wenn es dir gefällt, eignet sich wohl, von den vielen die es gibt, am wenigsten um Restonesachen zu machen.
    2. Werde dir bitte selber einig ob du die Items/Blöcke beim deutschen oder englischen Namen nennst. Und falls englisch, dann arbeite bitte etwas an der Aussprache. Schaue dir ggf. ein paar englische Videos dazu an. Empfehlen kann ich da Sethbling, Docm77 oder JL2579 (die beiden letzten sind auch deutsche ;) )
    3. wie bereits genannt soll dir das für deine zukünftigen Videos helfen.
    4. Ich glaube niemand möchte um sich so einen Shop zu machen, 18 Diamanten "opfern" um diese evtl. geklaut zu bekommen. Da reicht der 1. Stapel und bei den anderen kannst du Sachen wie Samen oder Kakaobohen nehmen.
    5. Überlege dir ggf. vorher welche Sachen für was sind und wie du das erklären möchtest. Das bringt die Leute dazu, dass Sie es besser verstehen, mehr Interesse zeigen und deine Videos "flüssiger" sind und nicht so stockend

    Ansonsten hat mir noch gefallen, dass du im Hintergrund die Musik eingespielt hast. Sie wirkte etwas beruhigend und hat von der Lautstärke her auch gepasst.

    LG Kolola
     
    #2
  3. Drone552
    Offline

    Drone552

    Registriert seit:
    10. Juni 2012
    Beiträge:
    39
    Minecraft:
    _Drone552_
    Erstmal möchte ich mich bei Dir für die konstruktive Kritik danken. :)

    Ich bin sehr froh, dass Du mir ein paar Ratschläge gegeben hast und werde beim nächsten Tutorial sicher daran denken.

    MFG Drone552 / REnderman

    EDIT:

    Das stimmt nicht ganz. Man könnte die anderen 4 Slots mit nicht stackbaren Items füllen. Sonst könnte man - wie in Deinem Beispiel - auch mit Kakaobohnen oder Samen bezahlen. ;)
     
    #3