Regeländerung Kein geld für gar nichts

Dieses Thema im Forum "Feedback" wurde erstellt von Arko93, 6. Mai 2013.

  1. Arko93
    Offline

    Arko93

    Registriert seit:
    9. März 2012
    Beiträge:
    529
    Minecraft:
    Arko93
    Ich schlage folgendes vor:
    Grafiker dürfen Geld für ihre Arbeit nehmen, gleiches gilt für Trailer und Websites (evtl. auf diese und andere Sachen beschränken)

    Warum?

    Weil es Arbeit ist. Wer kostenlos arbeiten möchte kann das natürlich weiterhin tun
    wer jedoch Geld für seine Arbeiten möchte muss entsprechend Qualität liefern sonst wird er nicht gebucht und es wird auf die "Free" sachen zurück gegriffen

    Ergebnis?


    Es könnte alles mögliche passieren:
    • Alle verkaufen nur noch
    • Niemand verkauft
    • Simple Grafiken und Trailer sind free, Aufwendigere arbeiten kosten dann 1-2€
    • Angebot wird Profesioneller und hochwertiger durch gewinnabsicht
     
    #1
  2. Hecke29
    Online

    Hecke29

    Ehrlich gesagt finde ich die Idee nicht gut.
    Im Nitrado-Forum sieht man sehr gut wie soetwas aussehen kann und ich möchte hier nicht sowas wie dort haben. Es wird dann unweigerlich dazu kommen, dass auch "Programmierer" Geld für das "Arbeiten" haben wollen.
    :D Das dauert höchstens 4 Wochen, dann ist hier nichts mehr 4free drin. Wie gesagt, siehe Nitrado-Forum.
    Nicht wirklich. Nur weil jemand Geld verlangt, wird seine Arbeit nicht besser...

    Die Leute werden einfach anfangen Preise dahin zu schreiben. Der Aspekt der "freien Marktwirtschaft" trifft auch nicht zu, die hast du jetzt auch schon. Du kannst auch jetzt schon aussuchen, wen du deine Logos machen lässt. Der Nachteil: Die "besseren" kosten dann noch mehr als die schlechten :D (dann hast du zwar deine Marktwirtschaft, aber teuer)

    Ich bin wie gehabt dafür, dass öffentlich nicht für Geld gearbeitet werden sollte; wer Geld für seine Arbeit haben will, soll das für Einzelprojekte vollständig per PN klären, dezent in die Signatur aufnehmen (ich denke nicht, dass da jemand was gegen hat) oder in die entsprechenden Foren gehen.
     
    #2
  3. mirco1337
    Offline

    mirco1337

    Registriert seit:
    7. September 2012
    Beiträge:
    8
    Ich bin der festen Überzeugung, dass diese "Regeländerung" Jacke wie Hose wär... denn die Entlohnung(seien es nun Rechte, Geld oder sonst etwas) wird immerhin zwischen dem Suchendem und dem Gefundenem persönlich geklärt! Ich wäre schon dafür, dass die Entlohnung nicht öffentlich im Forum ausdiskutiert wird! Aber was in den PRIVATEN Nachrichten, auf einem Teamspeak, oder auch per Skype abgemacht wird, da wirst du keinen Einfluss drauf nehmen können. Grundsätzlich gilt eh... Google hilft bei allen Problemen ;) Wer zu Faul ist Google zu nutzen, oder sich anderweitig mit einem Problem selbst auseinander zu setzten, kann entweder auf kostenfreie Lösungen zurückgreifen, oder holt sich wen der es kann ;)

    Wenn der Wasserhahn tropft und du es selber nicht lösen kannst, musst du dir ja auch einen Klempner holen und ihn bezahlen... oder einen Freund haben, der es kann und es für dich kostenfrei erledigt! Und selbst dort funktioniert es meistens nach dem Schema: Eine Hand wäscht die andere :up: Wenn es anders ist, wird selbst ein Freund irgendwann keine Zeit mehr für deine Probleme haben ;)

    MfG
    Mirco
     
    #3
  4. Baba43
    Offline

    Baba43 Ehem. Teammitglied

    Registriert seit:
    5. November 2012
    Beiträge:
    589
    Natürlich würden Programmierer auch Geld verlangen.. ist ja auch mehr Arbeit als Pixelschubserei ..

    Ich denke dieses Forum hat sich etwas dabei gedacht, kommerzielle Angebote auszuschließen, aber sollte die Überlegung in die andere Richtung gehen, dann sollte jeder für alles Geld nehmen dürfen, schließlich ist Dienstleistung Dienstleistung.
     
    #4
  5. Ragehoch2
    Online

    Ragehoch2

    Vielleicht sollte es sowas wie "Verifizierte" Konto's geben. Damit auch nicht jeder Betrüger hier her kommt und Geld abstauben will. (Falls dein Vorschlag durchkommt)
     
    #5
  6. Hecke29
    Online

    Hecke29

    Wurde das Thema bereits TeamIntern behandelt?
     
    #6
  7. Arko93
    Offline

    Arko93

    Registriert seit:
    9. März 2012
    Beiträge:
    529
    Minecraft:
    Arko93
    eine Ansage eines Admins würde hier helfen, so könnte man weitere spekulationen einspaaren
     
    #7
  8. GlowDragon
    Offline

    GlowDragon

    Registriert seit:
    23. Juli 2011
    Beiträge:
    131
    Egal ob speziell angefertigte Plugins programmiert oder Grafiken designt werden. Beides zählt als Dienstleistung und sollte auch irgendwie belohnt werden. Es muss nicht kommerziell sein, eine Erwähnung des Entwicklers oder Designers, die ihn bekannter macht, reicht meistens schon aus.

    Außer es geht um Arbeit, die mehrere Tage oder sogar Wochen in Anspruch nimmt. Das sollte aber schon vorher abgesprochen werden und derjenige, der die Dienstleistung in Anspruch nimmt, sollte wissen, wie viele Stunden an der gearbeitet wird.
     
    #8
  9. Smuil
    Online

    Smuil

    Dies kann gerne Privat verhandelt werden, aber hier wird Kommerz nicht erlaubt. Es ist die Sache des Bittstellers ein Dankeschön zu geben oder nicht, aber wenn man seine Dienstleistung verkaufen will, dann woanders.....vielleicht gesellt ihr euch zu den anderen in Nitradoforum mit lauter Scammern etc...
     
    #9
  10. games6471
    Online

    games6471

    Ich bin ebenso dagegen. Es existiert nicht völlig grundlos diese Regel in den meisten Foren. Wie man bereits auf YouTube oder ähnlichen Plattformen gesehen hat, wird ein Mensch, wie es dort genannt schnell geld- oder ruhmgeil.
    (Dies trifft nicht auf alle zu, aber jeder Mensch hat wenigstens ein kleines bischen das Bedürfnis auf zum Beispiel Ruhm. Ansonsten würde man sich keine neuen Ziele setzen und versuchen sich zu verbessern.)

    Sobald man gehört hat, dass man mithilfe von YouTube Geld verdienen kann, haben sich viele Menschen schnell daran gemacht selber Videos zu produzieren, um somit später einmal Geld zu verdienen. Aber der Grundansatz ist hier völlig falsch.

    Auch in Foren bleibt so was nicht aus. In den Foren, wo Kommerzielles erlaubt ist, verkaufen viele Mitglieder lieber ihre Produkte anstatt sie kostenlos zugänglich zu machen und somit grössere Masse anzusprechen. Falls es ein Programm ist, vielleicht dieses auch Open-Source zu machen um somit anderen Entwicklern zu helfen oder sodass andere Entwickler bei der Entwicklung des jeweiligen Produktes helfen. Das auch ein Open-Source Projekt mit gemeinsamer Arbeit gute Resultate zeigen kann sieht man bereits häufig. Ein Beispiel wäre Bukkit oder den ganzen dazugehörigen Plugins. Andere bekannte Beispiele wären Apache, Linux oder der Firefox.

    Außerdem könnte der Entwickler trotzdem Spenden annehmen. Jedoch würde sich dies in diesem Forum aus drei Gründen nicht lohnen als im Vergleich zu BukkitDev.

    1. Dieses Forum ist wesentlich weniger besucht als BukkitDev. Was auch daran liegt, dass BukkitDev international ansprechend ist. Also ist somit die Anzahl der Downloads geringer und dadurch ist ebenso die Wahrscheinlichkeit geringer, dass man einen Spender findet.
    2. Das durschnittliche Alter dieses Forums ist geringer. Viele Mitglieder sind nicht einmal bereit in ihrem Alter schon zu spenden.
    3. Durschnittlich sind Amerikaner wesentlich bereitwilliger jemand Geld zu spenden als Deutsche.
     
    #10
  11. Hecke29
    Online

    Hecke29

    Was ist los? Es ist PARTY angesagt
     
    #11