Root-Server

Dieses Thema im Forum "Technischer Support" wurde erstellt von nicolas207, 14. Oktober 2013.

  1. nicolas207
    Offline

    nicolas207

    Registriert seit:
    20. Januar 2012
    Beiträge:
    5
    Hallo,

    ich bin seit 2 Monaten Admin eines Minecraft Nitrado-Gameservers(32 Slots).
    Jetzt wollte ich auf einen "Root Server" umsteigen. Ich habe leider nicht wirklich einen guten Plan.
    Ich weiß nur von Root Servern dass Hive,GommeHD,Heavy-War auch über Root hosten.
    (Natürlich weiß ich das Hive für 10000 Slots keine 9,99 € Im Monat zahlen)
    Ich möchte jetzt auch einen Root Server den ich habe gehört das man für weniger Geld
    mehr Slots/GB bekommt. z.B 6GB für 60 Slots.Da wollte ich euch mal Fragen welche
    Vorteile/Nachteile haben Root-Server wo kann ich sie bestellen etc.

    (Mit diesem Theard möchte ich mich schlauer über Root-Server machen, also haut alles raus!)

    LG nicolas207
     
    #1
  2. Crafter6432
    Offline

    Crafter6432

    Registriert seit:
    22. Dezember 2011
    Beiträge:
    686
    http://root-und-kein-plan.ath.cx/


    Wenn du nicht mal in der Lage bist zu Googlen wirst du nicht weit kommen, behalte deinen Nitrado Server erstmal und beschäftige dich in einer VM mit Linux.
     
    #2
  3. Xhadius
    Online

    Xhadius Administrator

    Registriert seit:
    9. März 2012
    Beiträge:
    762
    Ort:
    Freiburg im Breisgau
    Minecraft:
    Xhadius
    #3
  4. Jumpy
    Offline

    Jumpy

    Registriert seit:
    14. Februar 2013
    Beiträge:
    43
    Minecraft:
    Jumpy91
    ich glaube er sucht eine hoster...
     
    #4
  5. nicolas207
    Offline

    nicolas207

    Registriert seit:
    20. Januar 2012
    Beiträge:
    5
    Danke

    Ich danke euch beiden ich habe mir jetzt die Idee aus dem Kopf geschlagen und bleibe bei einem Game-Server XD
     
    #5
  6. Gamerscraftserver
    Offline

    Gamerscraftserver

    Registriert seit:
    1. November 2012
    Beiträge:
    8
    Ein Root-Server ist mit viel Arbeit und Aufwand gerade am Anfang verbunden, zudem ist eine ständige Pflege und Wartung unerlässlich um ständig Dienstleistungen anbieten zu können. Dennoch ist der Root-Server ein Schritt zur Selbstverwirklichung und um seine Kenntnisse zu erweitern, wenn man in der Sparte tätig ist oder tätig sein will irgendwann mal, ein großer Vorteil.

    Jedoch überwiegen Preis+Komplexität die Freiheit, nur um einen Minecraftserver online zu stellen.

    Auch ist ratsam ein Projekt was du mit einem Root-Server starten oder weiterführen willst, nicht alleine durchzuführen und einer des Teams sollte erweiterte Linux Kenntnisse besitzen, denn für einen Root-Server und alles damit verbundene ist man selbst verantwortlich. So wird bei selbst nicht geschlossenen Sicherheitslücken der Root-Hoster sich ein Dreck für scheren und es auch meistens betonen, denn sowas ist nicht tragbar.
     
    #6
  7. ExaN
    Offline

    ExaN

    Registriert seit:
    7. März 2012
    Beiträge:
    56
    Wenn es dir nur darum geht weniger Geld zu zahlen, kannst du auch einfach auf einen anderen Gameserver Hoster umsteigen. Nehmen wir zum Beispiel myLoc (DawnServer, PG-server, Linemaxx, Gamed!). Bei Dawnserver zahlst du für 4Gb ca.10 Euro im Monat (Je nach Zusatzleistung, Laufzeit), das sollte für 32 Slots locker ausreichen. Performance ist eigtl. die Gleiche. Allerdings sind halt viele Premiumzusatzdienste von Nitrado nicht mehr vorhanden und du musst dich mehr mit einem minimalistischem Webinterface anfreunden.
    Wenn man damit kein Problem hat, kann man nochmal mächtig sparen. Ich meine Nitrado 30 Euro - Dawnserver 10 Euro is schon nochmal ein ordentlicher unterschied.
     
    #7
  8. J-R-L
    Offline

    J-R-L

    Registriert seit:
    4. Januar 2013
    Beiträge:
    212
    Ort:
    Schaffhausen
    Minecraft:
    JoniTaki
    Ich habe auch mal ein par Preise verglich und fest gestellt, das ein Rot-Server im Verhältnis zu den Ram um einiges teurer ist.
     
    #8