Schlechte Nachrede

Dieses Thema im Forum "Feedback" wurde erstellt von AnonymusChaotic, 12. Januar 2015.

  1. AnonymusChaotic
    Offline

    AnonymusChaotic

    Registriert seit:
    22. November 2013
    Beiträge:
    762
    Ort:
    Wien, Österreich
    Minecraft:
    AnonymusChaotic
    Es war vor etwa einem halben Jahr, als uns durch ein Bauteam, das sich anscheinend nicht genug gehuldigt fühlte und das damals mangels Erfahrung noch mit OP ausgestattet war der gesamte Server gelöscht wurde. Glücklicherweise gab es ein Backup.

    Folgedessen erstellte ich einen Post im Forum, um vor dem Bauteam zu warnen. Gebrandmarkt für alle, die Google nutzen können. Wenige Stunden später war der Beitrag entfernt und ich um 5 Verwarnpunkte wegen schlechter Nachrede reicher.

    Erst kürzlich schrieb mich nun ein User an, der uns als REFERENZ!!! angegeben hatte, um sich über das Bauteam zu erkundigen. Ich schrieb meine damaligen Erfahrungen zusammen und versandte sie per pn.

    Ein andermal hatte ein Developer uns bereits ein erstes Plugin gesandt, im Vertrauen vergaben wir ein paar Rechte.

    Kurz darauf hingen einige Lavakugeln in der Welt herum. Ein kurzer Rollback und die Sache war erledigt.
    Als ich bemerkte, dass der User erneut einen Stellen-Suche-Thread eröffnete, vermerkte ich darunter, was bei uns vorgefallen war. Daraufhin schrieb mich ein Moderator an und bat um Beweise. Nach Versendung derselben wurde der Beitrag geschlossen und der User ich glaube gebannt.

    Wenige Stunden später erhielt ich eine pn, in ddr sich der neue Arbeitgeber darüber maßlos aufregte, dass ich durch meinen Post den Dev um seinen Forenaccount erleichtert hatte.

    Einige Tage später kam eine Mail, die besagte, dass der Owner ebenfalls gegrieft wurde.


    Ich schlage vor, die Regel, die die schlechte Nachrede regelt, zu reformieren, wie auch schon von Gerfisch in einem anderen Thread vorgeschlagen, um eine faire Diskussion zu ermöglichen.

    Mfg. AnonymusChaotic
     
    #1
    GerFisch und minecraftboy gefällt das.
  2. Daniel
    Offline

    Daniel Administrator Redakteur

    Registriert seit:
    24. November 2013
    Beiträge:
    721
    Ort:
    Hessen
    Minecraft:
    Loewengrube
    Hallo Anonymous,

    Das Problem ist, dass man hier nur ganz schwer differenzieren kann. Natürlich kann es hilfreich sein zu wissen, wenn jemand ein unseriöses Angebot betreibt, auf der anderen Seite gibt es so viele mutwillige Rufschädiger. Ich weiß nicht, ob bekannt ist, wie wir das aktuell handhaben, aber liegt ein solches Angebot vor, ist es möglich, unser Team zu kontaktieren und aussagekräftige Beweise beizulegen. Können wir das Ganze als glaubwürdig identifizieren, werden selbstverständlich von unserer Seite mögliche Konsequenzen ergriffen.

    MfG
     
    #2
  3. GerFisch
    Offline

    GerFisch

    Registriert seit:
    8. Oktober 2012
    Beiträge:
    271
    Ort:
    Die Weite See
    Minecraft:
    GerFisch
    Darauf basiert ja die von @AnonymusChaotic und mir angestrebte Möglichkeit, potentielle Gefährdungen offenzulegen.
     
    #3
  4. Daniel
    Offline

    Daniel Administrator Redakteur

    Registriert seit:
    24. November 2013
    Beiträge:
    721
    Ort:
    Hessen
    Minecraft:
    Loewengrube
    Klar, das muss aber nicht öffentlich in einer so großen Community geschehen. Liegen Beweise vor, kann und konnte man sich an ein Teammitglied wenden. An diesem Service wird sich auch nichts ändern.
     
    #4
  5. elaar
    Online

    elaar

    Das Problem hatte ich bereits auch schon mit gewissen Leuten die sich in der Community rum treiben und ein Team nach dem anderen Betrügen. Im Grunde ist jedes Team dafür selbst zuständig sich selbst zu schützen und genau Hier fängt aber das Problem an.

    Ich recherchiere meist fia Google über Bewerber und wenn man Betrüger deren vergehen man nachweißen kann nicht anprangert, ist nie etwas über den betroffenen Betrüger zu lesen! Ich weiß z.b das der Betrüger der uns Geschädigt hat bis heute zwei weitere Teams geschädigt hat. Dennoch betreibt er hier weiterhin Werbung für sich und schleicht sich immer wieder in junge Teams rein...

    Rechtliches vorgehen gegen Solche Betrüger ist schwer und der Anwalt hat mir in unserem Fall auch Signalisiert das ein Rechtlicher Schritt gegen ihn schwer ist und wohl kaum eine Wirkung erzielt.
    Nichts desto trotz bekommt er in unserem Falle derzeit Post.
     
    #5
  6. Es ist schwer nachvollziehbar wer hier wo im recht ist. Meldet ihr euch bei einem unserer Moderatoren, sollte ein Nutzer anfangen euch Probleme zu machen - Wenn Beweise vorliegen, dass es genau dieser Nutzer war (hierfür müsstet ihr dann auch unsere Platform verwendet haben), dann kann die Moderation auch etwas tun. - Ansonsten gibt es die sog. "Unschuldsvermutung" mit einem Schutz, der durch unsere Regeln versichert wird.

    PS: Diese Regel schützt vor jeglichen Anschuldigungen. Moderatoren können und werden euch bei bewiesenen Beschwerden freudig helfen.
    Ich habe dies bereits intern vermerkt, dass dies in der nächsten Teambesprechung näher durchgesprochen wird und alternativen vorgestellt werden. Solltet ihr konkrete Vorschläge haben, die auf die obigen Probleme eingehen, so könnt ihr diese selbstverständlich äußern.

    Niemand soll hier bloßgestellt werden - Gewisse Vorsicht solltet ihr bei potenziellen Teammitgliedern haben. Ich biete auch bei potenziellen Entwicklern weiterhin an, Plugins auf Schadcode zu untersuchen und euch ein bestmögliches Ergebnis (ohne Garantie) zu liefern. Ich denke es sollte auch leicht sein ein kleines Tutorial zu verfassen schnell Schadcode zu erkennen.
     
    #6
    Daniel gefällt das.
  7. GerFisch
    Offline

    GerFisch

    Registriert seit:
    8. Oktober 2012
    Beiträge:
    271
    Ort:
    Die Weite See
    Minecraft:
    GerFisch
    Wie oben vielleicht nicht deutlich genug geschrieben, hilft es aber nicht bloß, z.B. Stellensuchen von Betrügern zu löschen, oder vielleicht den Benutzer hier im Forum zu sperren.
    Sich um diese Maßnahmen herumzuschlängeln ist unproblematisch. Viel eher braucht man eine Art "Blacklist". Es ist Grundsatz, sich bei neuen Teamlern o.ä. über deren Verhalten in der Vergangenheit zu informieren. Globale Bannaggregatoren sind dafür zwar nützlich, registrieren aber nur einen kleinen Teil von Übeltätern und können verfälscht arbeiten.
    Da sich die Übeltäter auf dieser Seite herumtreiben, demnach auch überwiegend über diese Seite Opfer suchen, ist es die beste Lösung, einer Art "Blacklistfunktion" nachzugehen. Damit meine ich nichts Entwicklungstechnisches, sondern die Möglichkeit, Übeltäter, die auf dieser Seite aktiv sind, aktiv und öffentlich, sowie komplett auf Beweisen basierend, anzuklagen. Diese können sich, sollten es falsche Äußerungen oder Interpretationen sein, immernoch, selbst gegen eindeutige Beweise, verteidigen und rechtfertigen.
    Darüber hinaus hat auch die erfolgreiche Beutesuche auf dieser Seite ein Ende, PN/Mail usw. eingeschlossen, was eine Löschung einer Stellensuche nicht bewirken kann. Weiter gibt es auch Übeltäter die über diese Seite lediglich ihre Opfer auswählen, aber auf deren eigenen Homepages/Servern anwerben. Wer sich hier im Forum darüber schlau machen kann, hat einen Vorteil. Das Löschen von Stellensuchen, oder das Blockieren des Benutzers führen da im besten Fall zu garnichts, im schlechtesten Fall sogar zu weiteren Schwierigkeiten unter neuem Account und Nickname...
     
    #7
    AnonymusChaotic gefällt das.
  8. elaar
    Online

    elaar

    Das Problem seiten´s MCSEU ist das eine solche Liste oder anderes weiteren enormen Aufwand vom Team abverlangt und wir dürfen auch nicht vergessen das MCSEU für uns völlig Kostenfrei ist!

    Ich würde ein System Begrüßen das einen Beschuldigten in ein Übergangs verfahren steckt und dann mittels Mittelsmann beide Seiten in ihrer Sichtweise und Beweiße anhört und dann entsprechend Vermittelt/ Urteilt.
    Im Grunde eine Art Ticket System das beide Parteien + Schlichter (+event weitere anschuldiger) in eine Unterhaltung steckt und dann das Thema behandelt!

    Problematisch hierbei, binnen Minuten hat man einen Neuen Account mit neuer Email und neue Skype Addy, und etc.

    Vorschlag: Jeder der den Marktplatz Suche/ Biete benutzen möchte muss in seinem MCSEU Profil einen gültigen Minecraft Account angeben als Voraussetzung im Suche Berich überhaupt Schreiben und Lesen zu dürfen!
    Anmerkung: Der Vorschlag würde nun Jeden Cracked Spieler vom Marktplatz ausschließen (Persöhnlich würde ich mich ja darüber freuen), Jedoch könnte man ggf Das Board auf Cracked und OnlineMode aufspalten.
     
    #8
  9. AnonymusChaotic
    Offline

    AnonymusChaotic

    Registriert seit:
    22. November 2013
    Beiträge:
    762
    Ort:
    Wien, Österreich
    Minecraft:
    AnonymusChaotic
    @elaar ich kann deinem System nicht zustimmen, das bedeutet wieder weiteren Aufwand. Einmal abgesehen davon haben viele Doppelaccounts. Von einer Aufspaltung des boards halte ich nichts, abgesehen davon betreffen fast keine Themen ausschließlich online oder Cracked - Server

    Deshalb schlage ich vor, einfach das Erstellen von Themen, die die Übeltäter einer Tat bezichtigen zu erlauben, vorausgesetzt, es gibt Beweise. Einen user zu bannen halte ich aus zweierlei grunden nicht für sinnvoll:
    × Das anlegen eines Doppel/ersatzaccounts ist denkbar einfach
    × Das Forum ist nicht der Server - Wer sich auf einem Server etwas zu Schulden kommen hat lassen, wird dort u.u. mit einem globalen bann bestraft. Ich sehe das Forum hier nicht als richtende Instanz.

    Ein Warn-Beitrag auf mcseu hat jedoch folgende Vorteile:
    × Aktive Diskussion ist möglich
    × Aufgrund der guten SEO Platzierung ist die Wahrscheinlichkeit, den Beitrag auch bei einer Google-Suche nach dem Namen zu finden, sehr hoch, nützt daher allen Minecraftspielern.
    × Der Name des Griefers ändert sich vermutlich nicht, er bleibt also greifbarer.
     
    #9
  10. GerFisch
    Offline

    GerFisch

    Registriert seit:
    8. Oktober 2012
    Beiträge:
    271
    Ort:
    Die Weite See
    Minecraft:
    GerFisch
    Ein schlichtes Erstellen eines Beitrags reicht aus. Keine technischen Veränderungen, lediglich Änderungen des Regelpunktes "Anprangern", der es bei eindeutigen Beweisen legalisieren sollte, öffentlich gegen eine bestimmte Person/ ein bestimmtes Team auszusagen und, unterstützt von den Beweisen, vor ihr/ihnen zu warnen. Sollte ich jetzt z.B. Beweise gegen einen Griefer haben, der gerade eine Stellensuche aufgemacht hat und diese Beweise unter die Stellensuche setzten, mitsamt einer Warnung vor dieser Person, so würde mein Beitrag entfernt und ich eine permanente Strafe (Strafpunkte) erhalten, da ich mich einer "schlechten Nachrede" schuldig gemacht hätte.

    Es geht ja nicht darum, Streit zu schlichten. Es geht darum, die restliche Community vor Übrltätern zu schützen und auf Übeltäter aufmerksam zu machen. Daneben wäre ein solcher Vorgang sehr viel Arbeit mit geringer Erfolgschance...

    Denke ich auch...

    Meiner Meinung nach eine sehr gute Grundidee, aber schwierig umzusetzen und noch schwieriger nachzuprüfen. Daneben halte ich es nicht für sinnvoll, Cracked-Nutzer auszuschließen.
    Nebenbei wollen wir keine Globale Bannliste kreieren sondern lesiglich die Möglichkeit, ohne Bestrafung vor sich hier aktiv rumtreibenden Übeltätern zu warnen, was schöner Weiss die Mgölichkeit beinhaltet, dass diese sich dazu rechtfertigen können.
     
    #10