Selber einen Server basteln

Dieses Thema im Forum "Offtopic" wurde erstellt von Malcolm1111 [McMycraftDE], 24. Mai 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Malcolm1111 [McMycraftDE]
    Offline

    Malcolm1111 [McMycraftDE]

    Registriert seit:
    5. Februar 2012
    Beiträge:
    72
    Hey

    ich hoffe, mir kann hier jemand helfen.
    Ich möchte da ich sehr experimtierfreudig bin aus meinen alten Computer einen Minecrftserver machen.
    Als Betriebssystem werde ich Debian verwenden.
    Nur (jetzt kommt meine "Frage") weiß ich nicht wie ich es anstellen soll, dass ich den Server von einem anderen PC über Putty steuern kann.
    Also: Wie geht das, was muss ich da machen?

    MFG
     
    #1
  2. SilberRegen
    Offline

    SilberRegen

    Registriert seit:
    23. März 2012
    Beiträge:
    572
    Minecraft:
    SilberRegen
    Aus deinem Post lässt sich schließen, dass du wenig bis gar keine Erfahrung mit dem Debianbestriebssytem für Server hast. Mal davon abgesehen, dass dein alter PC wahrscheinlich nicht die Leistung aufbringt einen Minecraftserver flüssig laufen zu lassen, würde ich dir dringend dazu raten dich erst einmal in Ruhe mit Debian Linux oder dergleichen auseinanderzusetzen, bevor du versuchst einen Server zu starten.
    Und mit in Ruhe meine ich nicht ein, zwei Tage/Wochen sondern soweit, dass du damit richtig umgehen und arbeiten kannst und weißt was du machst.

    Unwissenheit schützt weder vor Hackern noch vor Gerichtsverfahren. Siehe: Admins haften und aus dem Forum Info: Eigener Server

    Wenn das dich dennoch nicht abschreckt, suche dir geeignete Literatur zu dem Thema, besuche ggbf. entsprechende Kurse und arbeite dich in Materie vernünftig ein, bevor du irgendetwas in dieser Richtung versuchst. Und nein, ehrlich: Das geht nicht innerhalb von 5 Minuten...

    Grüße, SilberRegen
     
    #2
  3. Malcolm1111 [McMycraftDE]
    Offline

    Malcolm1111 [McMycraftDE]

    Registriert seit:
    5. Februar 2012
    Beiträge:
    72
    Dieser Server soll auch mehr für Tests dienen und nicht gleich ein ganzer Teil eines weiteren Hosting Unternehmens sein...
     
    #3
  4. SilberRegen
    Offline

    SilberRegen

    Registriert seit:
    23. März 2012
    Beiträge:
    572
    Minecraft:
    SilberRegen
    Naja, es spricht nichts dagegen, dass du mit deinem alten PC übst einen Server aufzusetzen, Übung macht schließlich den Meister. Nur sobald dein Server über das Internet erreichbar ist sieht's ziemlich übel für dich aus, wenn du nicht erkennen kannst, was gerade auf deinem PC abgeht.

    Wenn es für dich nur darum geht ein bisschen mit Bukkitplugins und Minecraftservereinstellungen rumzubasteln gibt es entsprechende Programme mit dem du Bukkitminecraft auf deinem Rechner starten kannst und dann selber über deinen Client joinen kannst. Dafür einen Linuxserver aufzusetzen lohnt nicht wirklich. Und solltest du wirklich Freunde auf deinem Minecraftserver zum testen brauchen nutz ein Hamachinetzwerk oder miete dir für ein paar Euro einen kleinen Gameserver.

    Das ist kein Angriff auf deine Persönlichkeit, sondern ein ernst gemeinter Ratschlag: Wenn du nicht weißt wie man einen Linuxserver aufsetzt um darauf dann einen Minecraftserver zu starten, lass es. Oder lern es :)
     
    #4
  5. Malcolm1111 [McMycraftDE]
    Offline

    Malcolm1111 [McMycraftDE]

    Registriert seit:
    5. Februar 2012
    Beiträge:
    72
    Ratschläge nehme ich immer gerne an, und da ich auch eine Seite gefunden habe mit Schritt für Schritt Anleitungen wie das ganze mit Putty etc. geht würde ich das halt gerne probieren.
    Ich habe ja auch einen richtigen Gameserver, nur wiegesagt ich möchte verstehen was der Hoster alles machen und bereitstellen muss um dir das zu bieten.
    Es soll nur ein Test werden und auch nie als richtiger Server on gehen.
    Außerdem reicht das System ja nicht wirklich aus:
    256 Mb ATI Grafikkarte (gut, ich weiß nicht so wichtig)
    2 GHz Amd Athlon 64 Prozesser (bin nicht zu Hause, ich schreibe die Daten aus dem Kopf, 1. 64 Bit Prozessor)
    Festplatte würde reichen, allerdings nur 1 GB Ram --------

    MFG
     
    #5
  6. SilberRegen
    Offline

    SilberRegen

    Registriert seit:
    23. März 2012
    Beiträge:
    572
    Minecraft:
    SilberRegen
    Wie gesagt, Versuch macht klug. Probier es aus, und wähle deine Fragestellungen etwas glücklicher.

    Ein Minecraftserver ist wenn man es ganz einfach nimmt ein Programm, dass du auf einem PC starten kannst, der dann der Host/Server ist. "Server" als Begriff an sich kann sowohl die Hard- als auch die Software bezeichnen, und zu erklären man wolle einen Server aufsetzen ist nicht sehr präzise.

    Gerade in einem Minecraftforum in dem jeder dritte Post klingt wie: "Ich will 'nen Server wie geht das!!!!11einself" hat man als Leser nicht gerade die besten Erwartungen an den Poster.

    Mein Tipp, falls es dir wirklich Ernst ist: Such dir ein aktives Debianforum, lies dich ein, versuche es dann mit deiner Anleitung selber und poste dort, falls es zu Problemen kommt, dein Problem mit Fehlerausgabe etc. Dein Betriebssytsem hat ja ersteinmal nichts mit Minecraft zu tun.
     
    #6
  7. Malcolm1111 [McMycraftDE]
    Offline

    Malcolm1111 [McMycraftDE]

    Registriert seit:
    5. Februar 2012
    Beiträge:
    72
    Jo, ich habe auch schon ein Forum :) .
     
    #7
  8. Benni1000
    Offline

    Benni1000 Ehem. Teammitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2012
    Beiträge:
    1.408
    Anleitungen 1 zu 1 abzulesen ist eine sehr sehr schlechte idee.
    Lies dir die dokumentationen zu den benötigten Programmen durch, dann kannst du diese auch anständig konfigurieren.
    Da du hier nach z.b ssh gefragt hast, dafür benötigst du das packet openssh-server das kannst du ganz normal über die Aptitude installieren.
    Wenn du nicht weisst das die Aptitude ist -> google.de
    Hier findest du die Konfig für openssh http://www.openbsd.org/cgi-bin/man.cgi?query=sshd_config&sektion=5

    Wenn du alles durchführst dann mach alles langsam aber dafür genau, stelle sicher das du auch alles verstanden hast, dann tust du dir später leichter.
     
    #8
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.