Server eröffnen? Meine Meinung.

Dieses Thema im Forum "Diskussion" wurde erstellt von Mario52, 18. September 2014.

  1. Mario52
    Offline

    Mario52

    Registriert seit:
    19. August 2013
    Beiträge:
    511
    Minecraft:
    Mario_52
    Hallo zusammen,
    da meine Tutorials bei der Community anscheinend gut ankamen, habe ich mich heute wieder hingesetzt um einen etwas anderen Beitrag zu verfassen und würde auch gerne eure Meinung dazu wissen.

    Das heutige Thema lautet:
    Heute noch einen Minecraft-Server eröffnen oder nicht?

    Ich persönlich finde das ein schweres Thema. Zum einen ist es sehr sehr schwer, einen eigenen guten Server zu betreiben, zum anderen würde ich aber auch nicht unbedingt davon abraten. Es gibt sehr viele Faktoren, die bestimmen, ob ein Server Erfolg hat oder nicht. Der Serverbesitzer muss dazu für vieles bereit sein und auch schwere Zeiten wegstecken können. Wie die meisten wissen, gibt es immer mehr Server, das ist im Grunde genommen etwas schönes, das Problem liegt aber darin, das dann auch einen Server weniger Spieler kommen. Auch steigt die Anzahl der Server, die nach kurzer Zeit aus Geld- und Usermangel wieder schließen müssen. Woran liegt das? In den Anfängen war Minecraft nicht so bekannt, wie es heute ist. Server, auf denen man einfach nur bauen konnte, waren sehr beliebt und verbreitet. Auch Citybuild stand im Vordergrund. Der Altersdurchschnitt der Community war deutlich höher als jetzt, deshalb gab es auch wenig "Griefer" oder andere Personen, die den Servern schaden wollten. Die meisten Spieler besaßen keinen Server, zum Teil auch deswegen, weil es nicht so viele Hoster gab, die Minecraft-Server angeboten haben. Das hat sich nun geändert. Es ist sehr leicht. an einen Server zu kommen, deshalb steigt auch die Zahl der jüngeren Spieler, die ihr Taschengeld darin investieren. Der Singleplayer ist nicht mehr beliebt und das einfache Bauen wird von actionreichen Minigames abgelöst. Jeder ist heute in der Lage, sich einen Server zu besorgen. Einfache Plugins können direkt über das Webinterface installiert werden. Die Besitzer müssen nicht viel tun und sind dementsprechend auch nicht an aktuellen Themen beschäftigt. Das früher benötigte Grundwissen ist nicht mehr vorhanden.

    Auch ein Grund für den Spielermangel wird sein, das sogenannte "Hub- oder Lobbyserver" einen großen Teil der Minecraft-Welt einnimmt. Das führt dazu, das viele, vor allem jüngere Nutzer, sehr auf Minigames aus sind und das eigentliche Bauen vernachlässigen.

    Minigames sind die zur Zeit meist gefragten Spielmodi. Doch im Gegensatz zum einfachen Bauen wird dafür durchaus mehr benötigt. Die Spieler wollen immer neue und fehlerfreie Spielmodi haben. Eigene Ideen und Plugins müssen her, diese sind aber schwer zu beschaffen. Die Besitzer besitzen nicht das "Know How" um für dieses Spielerlebniss zu sorgen. Es ist nicht genügend geeignetes Personal vorhanden. Es fehlt an Plugin-Schreibern, Architekten und anderen Teammitgliedern.

    Ein anderer, wichtiger Punkt ist die Werbung. Viele Owner denken sich, mit einem Servereintrag ist das getan, das ist aber falsch. Zwar wird der Server für einige Minuten angezeigt, doch das reicht meistens nur für ein paar User. Danach ist der Server weit hinten in der Liste und kann bei einer so großen Anzahl kaum zufällig entdeckt werden. Wichtig sind z. B. Foreneinträge, YouTube Videos, Servernews, usw.

    Man sollte sich die Frage stellen: "Wieso sollte ein Spieler auf meinem Server bleiben?"
    Die Antwort? Meistens findet man keine. Dabei gibt es genug Lösungsmöglichkeiten.
    "Eigene Plugins, gute Bauwerke, nettes Team, Ts3-Server, Website, usw."

    Wer denkt, das sein Server von allein erfolgreich wird, hat sich geirrt. Man benötigt Geduld, Geld und Glück, um einen erfolgreichen Server zu eröffnen.

    So, schon wieder am Ende.
    Was sagt ihr zu dem Thema?
    Lasst es mich wissen!

    LG Mario52
     
    #1
    TheSkola und J-R-L gefällt das.
  2. Middicom
    Offline

    Middicom

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    74
    Minecraft:
    Middicom
    Find ich gut, nur haben nicht alle Besitzer kein Grundwissen und/oder Expertenwissen und auf dessen Servern sind manchmal trotzdem leider weniger User als auf Servern die von einem unwissenden 9-Jährigen geleitet werden. (Bitte nicht falsch verstehen)
     
    #2
  3. Darthluke
    Offline

    Darthluke

    Registriert seit:
    3. Februar 2012
    Beiträge:
    66
    Hi,
    Ich finde es sehr bedenklich das heutzutage der Erfolg eines Minecraft-Servers häufig anhand von Spielerzahlen festgemacht wird. Ein sehr kleiner Server auf dem 1-2 Leute spielen, diese dafür aber sehr glücklich sind, finde ich erfolgreicher als den größten Server mit zig neuen Spielern pro Sekunde.
    Wenn ich einen Server eröffnen würde, würde es mir vorallem darum gehen, dass mir das Konzept gefällt und ich selbst gut damit spielen kann, nicht dass ich möglichst viele Spieler gewinne. Wobei gute Mitspieler natürlich immer eine Bereicherung sind ;)

    Deinen Text halte ich im Bezug auf Spieler- und Serverentwicklung für richtig.

    Grüße Darthluke
     
    #3
    Roeddelproemm, andythegambler und J-R-L gefällt das.
  4. J-R-L
    Offline

    J-R-L

    Registriert seit:
    4. Januar 2013
    Beiträge:
    212
    Ort:
    Schaffhausen
    Minecraft:
    JoniTaki
    Finde dass ein sehr guter Beitrag. Meiner Meinung nach ist es jedoch nicht das "Grundwissen" dass entscheidet, wie erfolgreich ein Server wird. Als ich anfing, hatte ich kein "KnowHow" oder geistige Reife, beides habe ich auch jetzt noch nicht :) was meiner Meinung nach viel wichtiger ist als Wissen und Geld, ist dass man weiss, was sein eigener Server ausmacht, dass man eine Grundidee hat und diese nicht ändert. Wenn man sein Konzept ändert, verliert man oft, seine Spieler, man muss wissen, wieso die Spieler auf den eigenen Server kommen.
     
    #4
  5. Daniel
    Offline

    Daniel Administrator Redakteur

    Registriert seit:
    24. November 2013
    Beiträge:
    721
    Ort:
    Hessen
    Minecraft:
    Loewengrube
    Einen Server zu eröffnen ist keinesfalls ein spontanes Unterfangen. Sieht man mal von dem allseits beliebten und üblichen 10-Slot Nitrado-Server ab, gehört zu solch einem Projekt eine lange Planungs- und Umsetzungsphase, damit es auch nur die Chance hat, etwas zu werden. Nicht zuletzt sollte man sich um ein kompetentes Team und eine laufende finanzielle Versorgung kümmern, um diesen neuen Server länger als 1 Monat am Laufen zu halten. Auch wenn das für ein Teammitglied einer Serverliste vielleicht blöd klingen mag, finde ich doch, dass es eindeutig zu viele Server gibt. Sie sind schlecht geplant, schlecht umgesetzt und von Admins geführt, die ihre Motivation aus ihrem roten Präfix ziehen. Besonders ärgerlich und unfair ist es dann, dass langfristige Projekte, wo Leute alles richtig gemacht haben, in dieser Masse schlichtweg untergehen. Spontan einen Server eröffnen kommt bei mir sowieso nicht in die Tüte, sowas will geplant und durchdacht sein. Erst, wer einen Stift und einen Zettel zur Hand nimmt, eine Idee hat, die es sich lohnt, umgesetzt zu werden und das dann auch schafft, der hat meiner Meinung als einziger das Recht dazu, einen Server zu dieser riesigen Masse an Servern zuzufügen.
    Abgesehen davon ist es aufgrund der aktuellen Geschehnisse um Mojang und vor allem wegen seiner EULA vielleicht sowieso nicht mehr so günstig, einen Server zu eröffnen, wenn man nicht selbst über die nötigen finanziellen Mittel verfügt.
     
    #5
    FightingPlay, Ohelert, Tom_Kipka und 2 anderen gefällt das.
  6. andythegambler
    Offline

    andythegambler

    Registriert seit:
    7. September 2013
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Niedersachsen
    Minecraft:
    janustwofaces
    sehe ich wie darthluke ähnlich, eine Servereröffnug sollte m.E. als Grundlage Spaß am Game haben. Ein möglicher Erfolg tritt dann ein wenn du/das Team authentisch sind und nicht sofort jeder neuen MC Richtung nachjagen.
     
    #6
  7. ray_67
    Offline

    ray_67

    Registriert seit:
    25. März 2013
    Beiträge:
    14
    hi,
    bei uns stand auch der spaß im vordergrund. wir haben unsere festen stammspieler und müssen nicht jedes update durchführen. dadurch das wir nicht jeden tag dutzende neuer spieler auf den server haben ist u.a. auch das griefingproblem gering.

    lg

    ray
     
    #7
  8. Mario52
    Offline

    Mario52

    Registriert seit:
    19. August 2013
    Beiträge:
    511
    Minecraft:
    Mario_52
    Das damit Spaß verbunden ist, sollte selbstverständlich sein. Heute wollen aber viele Besitzer vor allem Erfolg, und den muss man sich verdienen.
     
    #8
    Tom_Kipka gefällt das.
  9. Fipoki
    Offline

    Fipoki

    Registriert seit:
    25. Juni 2014
    Beiträge:
    26
    Minecraft:
    Fipoki
    Hallo,

    ich finde, dass es im ersten Beitrag recht pessimistisch beschrieben ist, was die derzeitige Situation angeht, ein Server zu eröffnen.
    Das sehen wir ja im Suche-Bereich in diesem Forum, dass es immer wieder Leute gibt, die einen Job suchen, bzw. einen Job anbieten. Sicher sind nur die wenigsten aus einem Erste-Klasse-Holz geschnitten, aber das kann man vor allem hier nicht erwarten, wenn es um ein Spiel geht, das vor allem die jungen Altersklassen fasziniert.

    Wie schon erwähnt, sollte der Gründer eines Servers sich das Ziel setzen, den Server erfolgreich zu führen - alle Ressourcen sollten dafür derzeit zur Verfügung stehen.
    Wie ein Gründer bzw. ein Admin ideal ein Server führen sollte, da hat der Mario in einem Beitrag ein ausführliches Tutorial beschrieben: http://minecraft-server.eu/board/in...rd-man-ein-richtiger-admin.25198/#post-165492

    Ich bemesse den Erfolg eines Servers in erster Linie an den Userzahlen. Ein oft besuchter Server muss ja etwas haben, dass die Spieler lockt. Und ich finde, dass jeder, der dieses Engagement besitzt auch in der jetzigen Lage ein Server auf die Beine stellen kann.


    Gruß

    Fipoki
     
    #9
  10. Mario52
    Offline

    Mario52

    Registriert seit:
    19. August 2013
    Beiträge:
    511
    Minecraft:
    Mario_52
    Stimme dir zu.
    Natürlich kann man einen Server auch nur aus Spaß führen. Aber Spaß macht es meistens nur, wenn man auch mehrere Spieler hat, und die muss man sich erarbeiten.

    Ein Server mit Survivalgames und GS-Welt ist wie jeder andere auch. Wieso sollte jemand auf solchen Servern bleiben, wenn es das gleiche besser und geordneter gibt?
     
    #10
  11. elaar
    Online

    elaar

    Guten Tag,
    Sicherlich ist es heutzutage schwerer denn je einen Server aufzubauen der auch noch etwas erfolgreich läuft.
    das ganze bedarf halt enorm arbeit und mit dem Online bringen des Servers ist es halt nicht getan!
    es bedarf ständig an Updates, neuen Inhalt usw um die User bei Laune zu halten...

    Ende weg muss es jeder für sich wissen und allein der Erfahrungshalber ist es auf jeden Fall interessant sich daran zu versuchen einen Server ins leben zu rufen. Jedoch muss man sich im klaren sein das das Real Life dann ruck zuck darunter leiden wird da der Server ohne ordentliches Team zum Full-time-Job mutiert!
     
    #11
  12. Porter
    Offline

    Porter

    Registriert seit:
    21. September 2014
    Beiträge:
    8
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    ja da kann ich bisher nur Zustimmen, einen Minecraft erfolgreich zu betreiben, ist in dieser (Besonders wegen der neuen EULA) eine schwierige aber nicht unmögliche Sache. Ich selbst stehe gerade an dem Punkt, dass ich ein Server aufmachen möchte. Aber heute muss man sich ja wirklich was überlegen, was man machen muss, damit man aus der Masse der tausenden Minecraft Server heraus sticht. Darüber hinaus sehe ich das sehr Fatal, dass hier manche 13 (in dem Alter halt) Jährige Kinder meinen, einen Minecraft Server zu betreiben und denken mit das es ein Kinderspiel ist! Aber so ist das Wahrlich nichts, ich selbst Investiere seit Wochen, viel Zeit und Geld in das Projekt.
    Ich habe mir dazu einen Server zugelegt mit 16 GB RAM und 4 CPU Kernen, für einen guten Preis, worauf man einen guten Minecraft Server plus TeamSpeak Server laufen lassen kann. Doch wie hier auch schon steht, alleine wird das nichts. Ein paar Freunde helfen mir da schon, aber hier suche ich ja z.b noch weitere Leute fürs Team. Das Planen und die Anfänge vom Bauen laufen schon, aber naja mal schauen wie es läuft.
    Aber wenn ich schon dabei bin, mal eine Frage an euch: Würdet ihr als Homepage, sowas wie WordPress und Co nehmen und parallel auf einer Sub-Domain ein Forum (Woltlab Burning Board 4 nehmen). Oder als Homepage direkt das Forum. Weil meiner Meinung nach könnte man die Informationen die auf der News Seite auf der HP sind, auch wie hier unter einem Ankündigen Thred stecken? Was ist eure Meinung dazu?

    Mit freundlichen Grüßen

    Porter
     
    #12
  13. matteoderva
    Offline

    matteoderva Ehem. Teammitglied

    Registriert seit:
    8. November 2013
    Beiträge:
    148
    Ort:
    Irgendwo in Oberbayern
    Minecraft:
    matteoderva
    Einerseits ist die Masse ein Server ein Segen, da es immer wieder Server gibt, die wirklich gut sind.Andererseits gibt es dann natürlich die "Kiddy Server" die wirklich unnötig sind, aber wenn es den Kinder. Spass macht, warum nicht?
     
    #13
  14. TheSkola
    Offline

    TheSkola

    Registriert seit:
    11. Oktober 2014
    Beiträge:
    4
    Finde ich echt gut, dass du mal die ganzen schwierigkeiten aufgelistet hast die es bei einer Servereröffnung gibt. Viele sehen da immer nur die positiven Aspekte und denken sich das sie nach 1ner Woche 70 Spieler auf dem Server haben, dabei denkt niemand an die ganze Arbeit die dahinter steckt.
     
    #14
  15. TheBigApple
    Offline

    TheBigApple

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    40
    Minecraft:
    Managment
    Hey, erstmal danke für die informativen Chatverlauf (an alle).

    Ich persönlich werde auch einen Server eröffnen, so wie hier gesagt wurde ist es sehr viel Arbeit und zwar für das ganze Team. Wir haben das Glück gesponsert zu werden (32Gb V-Server), und haben ein eigenes Konzept ausgedacht, welches es so nicht gab, das war für viele Teammitglieder die Motivation mitzumachen, nun kommen Architekten des Gomme Teams und helfen uns mit, ebenfalls von Muxcraft kamen Developer.

    Das bedeutet sobald man ein neues sowie einzigartiges Konzept hat kommen die Leute automatisch.
     
    #15
  16. Mario52
    Offline

    Mario52

    Registriert seit:
    19. August 2013
    Beiträge:
    511
    Minecraft:
    Mario_52
    Automatisch geht nichts. Man muss sich auch darum bemühen und z.B. in Foren aktiv sein. Von nichts kommt nichts und nur durch ein Konzept kann ein Server nicht funktionieren. Es müssen auch die richtigen Leute an der Umsetzung arbeiten.
     
    #16
  17. Daniel
    Offline

    Daniel Administrator Redakteur

    Registriert seit:
    24. November 2013
    Beiträge:
    721
    Ort:
    Hessen
    Minecraft:
    Loewengrube
    Nicht ganz. Die Leute kommen automatisch, wenn man bekannt ist und ihnen Aussicht auf Erfolg bietet. Ein YouTuber mit mehreren hunderttausend (oder sogar nur zehntausend) Abonnenten könnte innerhalb kürzester Zeit ein komplettes Serverteam inkl. Sponsoren aufstellen. Das Problem dabei ist, dass man erstmal bekannt werden muss - und das ist die harte Arbeit. Ich könnte wetten, dass eine Person wie Ungespielt oder WasWeißIch einen extrem gutbesuchten Server laufen lassen kann - und bedauerlicherweise kann das Konzept so bescheiden sein wie es will. Ich sehe in unserer Liste teils Server, deren Konzepte mich umhauen, die aber keine Spielerzahlen von über 20 erreichen. Bei anderen wiederrum wundert es mich, wie sie so erfolgreich werden konnten, da sowohl die Umsetzung als auch das Konzept mangelhaft sind. Die Serverwelt ist nicht immer fair. Man kann alles richtig machen und guckt trotzdem in die Röhre, oder man hat einfach mal Glück.
     
    #17
    AnonymusChaotic gefällt das.
  18. TheBigApple
    Offline

    TheBigApple

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    40
    Minecraft:
    Managment
    @mario Auch unser Team ist sehr erfahren, warum denckst du das Architekten vom Gomme Team (Server hat 10.000 volle Slots) zu uns gestoßen sind, oder bzw. Von Muxcraft.
     
    #18
  19. Mario52
    Offline

    Mario52

    Registriert seit:
    19. August 2013
    Beiträge:
    511
    Minecraft:
    Mario_52
    Ich bezweifle nicht, das dein Server gut ist.
    Wie sollten Leute auf den Server kommen, wenn er keine Werbung macht? Da hilft auch kein gutes Konzept, das Team und die Leitung muss gut sein, sonst funktioniert die Zusammenarbeit nicht.

    Das Konzept ist der Grundbaustein. Auf einem Konzept baut der Server auf. Aber das Konzept allein reicht für einen guten Server nicht aus.
     
    #19
  20. TheBigApple
    Offline

    TheBigApple

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    40
    Minecraft:
    Managment
    @mario Mario du denckst darum kümmern wir uns nicht? Wir haben zu 10 YouTubern Kontakt aufgenommen die zwischen 30k-100k Abbonenten haben (Dies war gestern abend). Heute haben wir schon 3 Chatverläufe mit diesen Youtubern und einer mit 60k wird sich den Server anschauen und ein Video machen, bei den anderen sind die Aussichten ebenfals positiv. Nur auf die anderen 7 Müssen wir warten.
     
    #20