Server im Alleingang?

Dieses Thema im Forum "Diskussion" wurde erstellt von neo2012, 19. November 2013.

  1. neo2012
    Offline

    neo2012 Gesperrt

    Registriert seit:
    17. August 2011
    Beiträge:
    379
    Ort:
    An einem Ort weit weg von diesem Dreck
    Minecraft:
    bubbleblubbla
    Grüßt euch liebe Community,
    Man sieht im Forum ja des öfteren Beiträge wie "Serverteam gesucht", "Techniker gesucht" oder auch "suche Entwickler". Aber braucht man denn überhaupt ein Team? Ich meine Plugins sind schnell konfiguriert, Die maps einfach zu gestalten und dank cms sind Websites bzw. Foren
    auch keine Herausforderung. In den Rest liest man sich ein. Zwar ist es schön mit den teammitgliedern über Probleme reden zu können aber das kann man auch mit den Nutzern machen. Zudem fällt die Organisation weg, man braucht keine Bewerbungen lesen und beantworten. Und ich finde man ist ein bisschen freier was Entscheidungen angeht. Daher würde ich fast sagen das ein einzelner durchaus in der Lage ist, einen erfolgreichen Server zu leiten. Was denk ihr darüber? Kann so etwas überhaupt funktionieren? Gibt es solche Server?
     
    #1
  2. anticreeperpartei
    Offline

    anticreeperpartei

    Registriert seit:
    28. November 2011
    Beiträge:
    29
    Minecraft:
    MMM_okc
    Ja gibt es *grins*

    Ich habe meinen Server komplett alleine aufgebaut...

    Der Server war vor zwei Jahren schonmal ein Jahr online und ich habe mir im typischen Leichtsinn jeden ins Team geholt der nur so aussah, als ob er was könne...
    Ergo... (ich hätt' auch also sagen können aber ergo klingt schöner) Ergo.... ging der Server down weil ich keinen Bock mehr auf den Mist und den ganzen Stress mit den Teammitgliedern haben wollte...

    Vor 5 Wochen hatte ich aber mal wieder so richtig Lust darauf, nen Server zu machen und habe einfach angefangen mir auf meinem Rechner die alte Map zu nehmen, aufzumöbeln und die Plugins (inzwischen 50 an der Zahl und keine Laggs!!!) zu konfigurieren und umzuschreiben...
    Vor 2 Wochen bin ich dann mit dem Server public gegangen und mit der Hilfe von dem Forum hier hatte ich auch recht fix echt viele Leute online... das hält auch bis heute an (neuer Rekord von gestern: 35 Spieler)

    Inzwischen habe ich mir einen guten Freund dazugeholt, der den Server ab und zu mit ein paar coolen kleinen Funplugins bereichert... Ich habe auch 2 Supporter, die aber vermutlich wieder rausfliegen, weil sie einfach nichts zu tun haben, da der Server mit SimpleRegionmarket, Createyourownmenus und Mycmd ziemlich gut automatisiert ist (was die Vergabe von Grundstücken und die Hilfestellung für die User angeht).

    Also ich denke deine Idee ist durchaus machbar :) kannst ja gerne mal vorbeischauen (Minecraftname: MMM_okc)

    cs!
     
    #2
  3. Baba43
    Offline

    Baba43 Ehem. Teammitglied

    Registriert seit:
    5. November 2012
    Beiträge:
    590
    Dazu habe ich mehrere Überlegungen:

    1. Damit man ein durchschnittliches Projekt auf die Beine stellen kann, muss man sich mit relativ vielen Fachbereichen auskennen. Du musst dich mit Bukkit auskennen, vielleicht mit einem Root-Server, mit Teamspeak, mit irgendeinem CMS für Webseiten, mit Grafikgestaltung, mit Videobearbeitung, vernünftig schreiben können und vielleicht auch programmieren können. Wenn du das alles kannst, wärst du zumindest theoretisch in der Lage, ein Projekt auf die Beine zu stellen, aber mir sind solche Personen nicht bekannt, die das alles gut können.
    2. Auch wenn es stark vom Projekt abhängt, bedeutet es in der Regel anhaltende Arbeit, denn es tauchen ständig Probleme und Ideen auf, um die du dich kümmern musst. Du kannst den Server dann nicht sich selbst überlassen und hast es als nicht-Arbeitsloser nicht einfach, das Projekt neben dem Reallife zu betreiben. Ausnahmen bestätigen die Regel.
    3. Wenn du alleine die Entscheidungen trägst, bist du zwar schneller, aber du hast niemanden, der dich in deiner Meinung bestärken oder dir neue Argumente auf den Tisch legen kann. Natürlich kannst du dich auch mit den Spielern unterhalten, aber solange Spieler dir bei der Projektplanung helfen müssen, sind es keine Spieler, sondern Teammitglieder, egal wie du sie nennst.
    4. Ich könnte mir nicht vorstellen, alleine zu arbeiten und als einziger Mensch in dem Projekt die Motivation aufbringen zu müssen, damit es voran geht. Es ist unglaublich hilfreich und motivierend, wenn du Menschen an deiner Seite hast, die ein Ziel mit dir teilen. Dafür musst dich aber auf diese Menschen auch verlassen können.

    Die größte Gefahr sehe ich darin, dass du das Projekt dadurch von dir und deiner Motivation abhängig machst. Wozu das meiner Meinung nach zwangsläufig führt, habe ich bereits in einem anderen Beitrag geschrieben. Trotzdem ist es natürlich möglich und hast auch gewisse Vorteile, aber ich würde trotzdem davon abraten.
     
    #3
  4. anticreeperpartei
    Offline

    anticreeperpartei

    Registriert seit:
    28. November 2011
    Beiträge:
    29
    Minecraft:
    MMM_okc
    Und genau das ist das Problem... :( Aber guter Beitrag!
     
    #4
  5. neo2012
    Offline

    neo2012 Gesperrt

    Registriert seit:
    17. August 2011
    Beiträge:
    379
    Ort:
    An einem Ort weit weg von diesem Dreck
    Minecraft:
    bubbleblubbla
    1)
    Ein durchschnittliches Projekt ist nicht das Ziel, der Durchschnitt besteht aus Citybuild ermöglicht durch plotme und events vereint auf einer hasslichen flatmap und das kann wirklich jeder. ...
    Das man nicht in allem gut sein kann ist klar, aber für das Meiste reichen auch logisches denken und wenige Kenntnisse
    2)
    Ich denke es ist egal ob man ein Team hat oder nicht, der Server ist dem Untergang geweiht sobald der Leiter das Interesse verliert
    3)
    Ich kann mir die Interessen und Meinungen der Spieler anhören und mir davon ein Bild machen. Das sie an der Ausführung teil haben werden war nicht gemeint
    4)
    Das team kann nicht nur zur Motivation Beitragen es ksnn auch genau dad Gegenteil bewirken
     
    #5
  6. Baba43
    Offline

    Baba43 Ehem. Teammitglied

    Registriert seit:
    5. November 2012
    Beiträge:
    590
    Wenn man nicht auf den Kopf gefallen ist, bekommt man alles hin. Bedeutet aber gerade bei geringer Qualifikation ggf. Risiko und zumindest mehr Arbeit für die Person selbst. In vielen Fällen ist es bei mir aber schon so, dass ich es lieber selber mache, anstatt meine Zeit damit zu verbringen, ewig nach jemandem suchen und ihm dann noch zu erklären, was ich haben möchte.

    Nehmen wir aber z.B. an, es würden sich zwei Leute dieser Art zusammenfinden. Dann kann man doch nur gegenseitig von seinen Fähigkeiten profitieren und muss eben nicht alles alleine machen.

    Wenn ich jetzt aufgeben würde, hätte ich mindestens zwei Personen, die mein Projekt weiterführen könnten. Das geht aber nur, weil diese Personen involviert sind und sich mit dem Server auskennen. Wenn du alleine bist und das Projekt damit fest an dich bindest, dann fällt dieses Projekt mit dir.
    Ich rede auch nicht von der Umsetzung. Die häufigsten Vorschläge der Spieler betreffen ihren eigenen Vorteil, also was soll ich mit so einer Meinung anfangen? Mal beteiligt sich jemand, dann wieder nicht. Damit mein Gesprächspartner auf einem aktuellen Stand ist, müsste er das gesamte Projekt verstehen. Beteiligt sich jemand regelmäßig und interessiert sich unabhängig von seinem Spieler-Ich, ist er in dem Sinne kein Spieler mehr.

    Oh ja das stimmt, aber da bist du selbst dran. Du könntest z.B. aufgeschlossen sein und sagen: "Hey ich bin auf niemanden angewiesen, aber wenn da jemand ist, dann nehme ich ihn, solange er Zeit hat".

    Frag dich nur, was aus dem Projekt werden soll, wenn du mal im Urlaub bist oder mal nicht so motiviert bist, wie jetzt vielleicht.
     
    #6
  7. neo2012
    Offline

    neo2012 Gesperrt

    Registriert seit:
    17. August 2011
    Beiträge:
    379
    Ort:
    An einem Ort weit weg von diesem Dreck
    Minecraft:
    bubbleblubbla
    Woraus schließt du, dass ich derzeit nicht motiviert bin/sein könnte?
     
    #7
  8. Baba43
    Offline

    Baba43 Ehem. Teammitglied

    Registriert seit:
    5. November 2012
    Beiträge:
    590
    Ah das war eine blöde Formulierung. Ich meinte natürlich, was passieren soll, wenn du mal nicht so motiviert bist, wie du es (vielleicht) jetzt bist.

    Das sind aber wie gesagt nur meine Ansichten und wenn du kein Bock auf ein Team hast, dann mach es alleine. Ich persönlich sehe darin nur keinen besonderen Vorteil, aber auf der anderen Seite einige Nachteile.

    Nun weiß ich bei dir ja, dass du viel kannst. Deshalb würde ich dir auch zutrauen, das Projekt alleine zu managen, aber die Zukunft kann niemand vorhersagen. Falls du es machst, dann wünsche ich dir viel Erfolg.
     
    #8
  9. part640
    Offline

    part640

    Registriert seit:
    27. November 2011
    Beiträge:
    16
    Server in Alleingang

    Hallo,
    Ich denke Server im Alleingang ist vor allem Anfangs der Richtige weg. In der Weltgeschichte sind es auch meist einzelne Personen die Großen Ideen den Anfang gegeben haben. Woraus wiederum nach und nach große Dinge mit vielen Menschen gewachsen sind. (Mit du meine ich nicht eine Bestimmte Person sondern allgemein die Anrede der Person die sich diesen Beitrag durchlest.)

    Dacher würde sogar die Behauptung aufstellen, das du mit einem Team zwangsläufig ein durchschnittliches Projekt entwickeln wirst. Wenn aber das ganze dann Erfolg hat wirst du aber zwangsläufig Fachleute brauchen. Du selber solltes aber derjenige sein der immer den gesamten Überblick hat und in jeder Kategorie zu mindestens Grundwissen hat.
    Warum?
    1. um ein Team zu leiten.
    Und das ist häufig der Knackpunkt, damit ein Serverteam Funktioniert musst du fähig sein dieses zu leiten. Dazu gehören sehr viele Faktoren deiner seits. Es fängt damit an die Richtigen Menschen zu finden und dann diese Anzuleiten. In einer Gruppe übernehmen Menschen immer Unbewusst bestimmte Rollen, das nennt man Gruppendynamik d.h. kann sein das du der Serverleiter bist, aber von deinen Verhalten her wirst du vom Restlichen Team unterbewusst als solcher nicht wahrgenommen. Desweiteren besteht das Minecraft-Server Geschäft immer aus einem kommen und gehen d.h. du musst immer auf dem Blick haben in welcher Phase sich deine Community und dein Serverteam befindet. Beachte Subjektive Erfahrungen also z.B. gute Zeit mit Freunden ist der Hauptgrund warum Leute überhaupt auf deinen Server bleiben.
    2. um zu Entscheiden,
    "Wer Visionen hat der sollte zum Arzt gehen" Ich meine das Helmut Schmidt das mal gesagt hat, jedoch drückt das Ganze eine Wahrheit aus. In erster Linie geht es nicht um Visionen sondern um Entscheidungen die es zu Treffen gilt. Und man sollte immer hinter den Entscheidungen stehen, auch wenn es im nachhinein Fehlentscheidungen waren. Zuverlässigkeit ist Heut zu Tage ein rahers gut. So entscheidest du als Leiter was läuft, du kannst das Team miteinbeziehen oder etwas Rücksicht auf die Meinung der Community nehmen, aber in der Regel ist es dein Projekt welches du umsetzt. Demokratie auf einen Minecraft - Server gibt es nicht, wenigstens habe ich noch keinen solchen Server gesehen. Und wenn du versuchst die Meinung der anderen zu sehr einzubeziehen kommt meist nur ein kleinster gemeinsamer Nenner dabei raus, also ein 0815 Server der irgendwie alles und nix hat. Desweiteren gibt es immer wieder einzelne Leute die ihre Stimme erheben und Kritik an deinen Projekt äußeren. Dies ist sogar gut, jedoch wenn sie nicht Recht haben stehst du am ende wieder allein da, denn die Kritiker sind weg aber du hast immer noch das Problem.
    3. Feedback, denn gutes Konstruktives Feedback ist sehr rar, und wenn man welches bekommt ist es Gold wert. Wichtig beim Feedback ist immer das es keine Diskussion ist, Feedback ist eine Subjektive Meinung des anderen die bestenfalls begründet ist. Daher sollte man Feedback immer so stehen lassen wie es ist. Auch dort ist immer zu bedenken was will ich.
    Mann kann auch versuchen sein Projekt oder sein Verhalten selber zu Reflektieren indem man z.B. für sich selbst Dinge aufschreibt. Die sich durchlest, nach einer Zeit und dann Schwachstellen oder ähnliches erkennt.

    Wie sieht das Konkret aus:

    Ich denke einen kleinen Minecraft Server kannst du alleine komplett aufbauen und mangen. Problem wird nur sein wenn du verhindert bist und neben der ganzen Administration noch Zeit zum Spielen und Kontakte knüpfen finden willst. Es kann alles gut laufen es wird jedoch kritisch wenn es Anfragen von Spielern gibt und gleichzeig z.B. Technische Probleme. Kriegst du nicht alles schnell in Griff frustrierst du die Spieler und sie sind weg.

    Überlege dir gut in welchen Punkten du dich aussenkst und in welchen nicht. Es gibt viele Menschen die alles im Alleingang machen, das wird irgendwie, aber bedenke wenn du andere als dein Werkzeug einsetzen kannst wird es alles viel schneller Fertig. Wenn die Leute mitdenken ist es ideal.

    Überlege dir ein Konzept für dein Team, da gibt es 2 Ansätze einen Aufgaben orientieren und einen Personen orientieren. Bei den ersten überlegst du dir Aufgaben, z.B. Mod oder Admin und suchst eine Passende Person dazu aus. Bei den zweiten hast du eine Person und schaust nach den Passenden Aufgaben für diese. Dabei können sich die Bereiche überschneiden oder nicht eindeutig abgegrenzt sein. Ansonsten mach dir eine Liste was es alles auf dem Server so zutun gibt um besser deine Leute kontrollieren zu können. Aussagen wie "er ist nie Online" oder "der macht nix" sind meist Subjektiv und schlecht überprüfbar. Wenn es ein Katalog an Aufgaben gibt kannst du dein Team auch dran "festnageln".

    Überlege dir auch welche Organisation Struktur überhaupt ein Server haben soll, klassisch sind Minecraft Server stark Herarchisch magst du mehr wenn die Pyramide der Herarchie etwas abgeflacht ist, sprich die Leute mehr auf einem Level oder bist du der Gottgleiche Unirrbare Admin an deren Spitze.

    Motiviere und Pushe, Motiviere deine Leute ohne sie dabei zu überrennen, lass sie denken es ist auch ihr eigenes Projekt, belohne sie für geschaffte Teilabschnitte und verbringe Zeit mit ihnen z.B. indem du über allgemeine Dinge redest. Motivation ist alles, wer Motiviert ist kann sich wissen aneignen und selbständig handeln. Ist die Motivation nicht vorhanden entferne die betreffenden Personen schnell aus dem Team. Niemand soll im Team aus Mitleid zum Admin dabei sein, auch nicht wenn es ein Tolle Projekt ist. Motivation lässt sich zuerst damit messen wie viel Zeit derjenige bereit ist am Projekt zu verbringen.

    Ich hoffe der Beitrag konnte ein etwas dereferenzierten Blick auf das Thema lenken. Leider ist nicht jeder von vorn herein der geborene Leiter man kann aber in die Rolle hineinwachsen und vieles leren. Erfahrungen wie die am Anfangs dieses Threads beschreiben sind der erste schritt dazu.
     
    #9
  10. neo2012
    Offline

    neo2012 Gesperrt

    Registriert seit:
    17. August 2011
    Beiträge:
    379
    Ort:
    An einem Ort weit weg von diesem Dreck
    Minecraft:
    bubbleblubbla
    Ich finde zwar, es ist dem Team gegenüber nicht fair sie als simples Werkzeug zu bezeichnen/betrachten, aber Sinnbildlich gut.
    Ich werde vorerst in der Steinzeit leben. Erstmal angucken wie es angenommen wird und bei Bedarf greif ich dann zum Hammer um das Ganze gerade zu Rücken ;)
     
    #10
  11. Eutanatos
    Offline

    Eutanatos

    Registriert seit:
    30. Januar 2012
    Beiträge:
    46
    Mal ganz davon abgesehen, dass man sich einfach in allen Themengebieten, die bei einer Servererstellung und Leitung anfallen, auskennen müsste und meiner Meinung nach einfach in Arbeit untergehen würde, würde es mir schlicht und einfach keinen Spaß machen, denke ich. Man sitzt ja oft dann Abende im TS zusammen, der eine arbeitet grade an Plugins, andere an einer Quest und wieder andere bauen etwas für den Server. Und nebenbei wird über irgendein Quatsch philosophiert. Da fällt die "Arbeit" dann wesentlich leichter. Ich denke, müsste ich das alles allein machen, wäre mir schon nach wenigen Wochen die Motivation flöten gegangen.
     
    #11
  12. TheBlueFireF125
    Offline

    TheBlueFireF125

    Registriert seit:
    5. April 2013
    Beiträge:
    3
    Minecraft:
    TheBlueFireF125
    Ich kann nur die Meinung der meisten hier teilen, bei uns giebt es sogar eine gleichwertige Doppelspitze :)
    Ich habe den (bewusst sehr kleinen) Server mit meinem Cousin gegründet, und bis auf ein paar Auseinandersetzungen ist alles gutes TeamWork. Wir haben gerade über TeamSpeak einige sehr nette Leute kennengelernt, mit denen sich gut zusammenarbeiten lässt. Und es macht einfach mehr Spaß zu mehrt an etwas zu sitzen und nach anderen Meinungen zu fragen, als über allem drüber der "Admin" zu sein.
     
    #12
  13. Kaladial
    Offline

    Kaladial

    Registriert seit:
    25. Mai 2013
    Beiträge:
    91
    es ist schon so eine zwiespältige sache mit dem team ...
    mein server läuft seit ca 6 monaten (3 monate testphase 3 monate public)
    und ich muss auch sagen man sieht viele teamler kommen und gehn ...
    aber ein gewisser kern bleibt da und das ist auch ganz gut so

    ein server läuft prinzipell von alleine, aber man will ja auch mal irgendwas auf dem server machen (events oder so)
    da ist es schon gut wenn man sich eben nicht alles selbst ausdenken muss ... auch hin und wieder sollte man den spielern etwas
    bieten sonst wird minecraft halt langweilig ... immer nur bauen und farmen ist halt net jedermans sache ..

    auch sollte ein server sich ständig weiter entwickeln ... stillstand ist immer ein schritt zurück

    daher ist es schwierig ... ein team bedeutet in den meisten fällen stress ... aber ohne team geht es halt viel langsamer
    vorran und das werden viele user eher mit abwanderung danken als mit geduld

    mfg Kala
     
    #13
  14. Bin ganz der Meinung des TE.

    Ich habe gelernt, dass ich einfach kein Team Mensch bin. Wenn jemand etwas sagt, und alle anderen das toll finden, nur ich nicht, höre ich ganz schnell auf. Ich finde auch, dass es durch aus möglich ist, einen Server alleine zu erstellen.
     
    #14
  15. McBeth
    Offline

    McBeth

    Registriert seit:
    18. November 2013
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Ballenstedt/Harz
    Minecraft:
    Betty80
    Ich bin auch der Meinung, dass man einen Server durchaus allein aufbauen kann. Und man muss sich nicht mit allem perfekt oder auch gut auskennen. Der deutschen Sprache sollte man mächtig sein, ein bissl Ahnung von Plugins kann hilfreich sein, ist aber auch nicht zwingend nötig. Denn durch all die vielen Tutorials (egal ob schriftlich oder als Video) erleichtern dem Server-Besitzer das Ganze ungemein. Ich selbst habe auch nicht viel Ahnung gehabt und habe mir so dermaßen viel selbst beigebracht. Und das ist mit dem nötigen Elan und Enthusiasmus auch schaffbar.

    Es kommt natürlich drauf an, was man auf seinem Server machen will. Wenn man einen kleinen, eher familiären Server mit Stadt und Farmwelt aufbauen möchte, dann schafft man das allein. Inspirationen, um die Leute neben dem Bauen und Farmen zu unterhalten, findet man im Internet und sogar im RL genug. Und das ist auch allein schaffbar. Und wenn man dann auch noch selbst Spaß am Bauen hat (und natürlich auch die nötige Kreativität mitbringt), dann kann man auch sämtliche Bauwerke selbst errichten.

    Ein Team kann gewisse Vorteile bringen - aber hier sei ganz klar gesagt: KANN! Allerdings gibt es immer Nachteile. Und gerade wenn man sich Leute ins Team holt, die man erst auf seinem eigenen Server kennengelernt hat, dann kann das problematisch werden.

    Mein Fazit: Server im Alleingang? Auf jeden Fall!
     
    #15
  16. SkyJoni
    Offline

    SkyJoni

    Registriert seit:
    31. Juli 2012
    Beiträge:
    36
    Es ist zwar möglich einen Server im Alleingang zu verwalten aber auch ein Haufen Arbeit.
    Ich mein klar, manchmal wird auch ein RIESEN Team Zusammengestellt für alle nur denkbaren Bereiche, das braucht man wenn überhaupt nur für wirklich große Server.
    Aber Unterstützung sollte man schon haben, und am besten nicht von Leuten die auf deinem Server spielen um Moderator oder Admin zu werden, eher von Freunden und Leuten die du persönlich kennst und die du besser einschätzen kannst.
    Natürlich kommt es auch darauf an was für einen Server du hast. Wenn dein Server auf Minispiele ausgelegt ist, braucht du nicht wirklich ein Team, da die Plugins das ja alles Regeln.

    Aber gerade bei Citybuild & Freebuild Servern sollte schon ausreichend Support vorhanden sein, die meisten Spieler blicken da nämlich nicht durch und sind zu faul alles durchzulesen.

    Ansonsten geht das natürlich, man braucht nur Zeit und Geduld :D
     
    #16