• Bitte beachte, dass wir eine Serverliste sind!
    Wenn du ein Problem auf einem Server hast (z.B. Entbannantrag, etc), dann ist das Forum hier der falsche Ort.
  • Es freut uns dass du in unser Minecraft Forum gefunden hast. Hier kannst du mit über 130.000 Minecraft Fans über Minecraft diskutieren, Fragen stellen und anderen helfen. In diesem Minecraft Forum kannst du auch nach Teammitgliedern, Administratoren, Moderatoren , Supporter oder Sponsoren suchen. Gerne kannst du im Offtopic Bereich unseres Minecraft Forums auch über nicht Minecraft spezifische Themen reden. Wir hoffen dir gefällt es in unserem Minecraft Forum!

Server Sicherheitslücke schließen

Zachte

Kuhfänger
Registriert
7 Juni 2012
Beiträge
88
Alter
27
Diamanten
200
Minecraft
Zachte
Hallo Community,
Schließt ein Antivieren-Software auf einen Root die meisten Sicherheitslücken oder muss man dort noch mehr machen als nur die Software zu konfigurieren ???
 

Crafter6432

Workaholic
Registriert
22 Dezember 2011
Beiträge
681
Diamanten
0
Hallo Community,
Schließt ein Antivieren-Software auf einen Root die meisten Sicherheitslücken oder muss man dort noch mehr machen als nur die Software zu konfigurieren ???

Nein, die Lücken sind meist Fehler in Programmen, die Falsch Programmiert oder eingestellt sind und die Möglichkeit bieten schadecode auszuführen.Ein Avieren Programm nützt da nicht viel, ob dein Root schon "befallen" ist kannst du mit rkhunter ​prüfen.
 

Zachte

Kuhfänger
Registriert
7 Juni 2012
Beiträge
88
Alter
27
Diamanten
200
Minecraft
Zachte
Ich habe noch keinen Server gemietet.
Ich würde Linux nehmen. Ich hatte auch schon so eine Vermutung das es damit nicht getan ist.
Nur Versuch ich mich gerade in die Lage zu versetzten wie das alles so ist mit einen Rootserver zu hantieren.
Ich habe natürlich schon von Cabraca den Thread vollständig gelesen.
;)
 
H

Hecke29

Guest
Nein, dadurch wird eine Fehlkonfiguraton eines SSH Dienstes mit aktiviertem root login per Passwort-Auth auf Port 22 ohne Auto-ban nicht geschloßen...
Das hat etwa smit Konfiguration zu tun, da kann dir eine Antiviren-Software gar nicht helfen...

Eine AV bringt dir an Sicherheit nicht wirklich viel. Zumindest nicht gegenüber "täglichen" Angriffen auf Minecraft-Servern
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
C

C64

Guest
Blutrausch

Hallo leute ,
sicherlich habt ihr damit Recht aber es geht um viren und trojaner angriffe hauptsälich un die werden abgewärt


Wegen einer solchen [nicht jugendfrei] bin ich ganz klar dafür, ein Mindestalter auf 18 Jahre zu bestimmen mit Ausweispflicht oder gar PostIdent-Verfahren!

Wenn dir hier erwachsene kompetente Erwachsene mit fachspezifischen Ausbildungen ein Kommentar aufdrücken, dann ist das kein Nonsense wie dein Geblubber....
 

volibal23

Enderdragonjäger
Registriert
18 Februar 2012
Beiträge
954
Diamanten
1
Minecraft
volibal23
Wegen einer solchen [nicht jugendfrei] bin ich ganz klar dafür, ein Mindestalter auf 18 Jahre zu bestimmen mit Ausweispflicht oder gar PostIdent-Verfahren!

Wenn dir hier erwachsene kompetente Erwachsene mit fachspezifischen Ausbildungen ein Kommentar aufdrücken, dann ist das kein Nonsense wie dein Geblubber....


Also sollen dann Leute die unter 18 sind, aber trotzdem geistig Reifer sind und auch Schlauer sind von diesem Dienst hier ausgeschlossen werden?

Thema:
Nein, ein Virenprogramm auf ein Root zu ziehen, blockt nur die grobsten Angriffe, aber du musst trotzdem viel mehr selber absichern.

Wie schon gesagt wäre ein Gameserver besser für dich.
 
C

C64

Guest
Also sollen dann Leute die unter 18 sind, aber trotzdem geistig Reifer sind und auch Schlauer sind von diesem Dienst hier ausgeschlossen werden?

Knallhart gesagt; Ja!

Dafür gibts (was dieses Forum hier hervorragend zeigt) einen gewaltigen Vorrat an Gründen.

Um das noch genauer zu begründen: Vllt kannst du besser Auto fahren als so manch 40jähriger, dennoch ist die alleinige Verantwortung erst ab 18 zugelassen.

Alternative:
Wenn die Eltern nach einer umfassenden rechtlichen Aufklärung schriftlich für den Minderjährigen bürgen, dann meinetwegen.

Anhang für den ThreadErsteller:

Um die Sicherheit musst du natürlich dich selbst kümmern, und nicht irgendeine Software.
Dazu ein paar Stichpunkte:
- Angemessene Userverwaltung, nicht mit Adminaccounts arbeiten oder gar MC-Serversofteware darauf laufen lassen
- Auseinandersetzen mit der Firewall (Windows nur mit Ausnahmen, Linuxsysteme das selbige (iptables))
- Absichern der Adminkonsolen (Remotedesktops and/or SSH)
- Nur Softwarepakete installieren, die du kennst, bedienen kannst und auch unbedingt brauchst.

Nebenbei muss man sich immer über Updates informieren, welche Sicherheitslücken bekannt sind und werden, UND NIEMALS EINEN FREMDEN AUF DEN KÜBEL LASSEN!!!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben