server

Dieses Thema im Forum "Technischer Support" wurde erstellt von Darkking4, 31. Oktober 2013.

  1. Darkking4
    Offline

    Darkking4

    Registriert seit:
    30. Oktober 2013
    Beiträge:
    1
    Minecraft:
    Darkking4
    Kann mir bitte jemand beim server helfen oder mir ein machen kostenlos
    Ich würd mich freuen .
     
    #1
  2. Baba43
    Offline

    Baba43 Ehem. Teammitglied

    Registriert seit:
    5. November 2012
    Beiträge:
    589
    Dann stellen wir doch zunächst mal die wichtigste Frage: Was willst du mit einem Server?
     
    #2
  3. Ich könnte dir diesen Thread empfehlen, dort wird beschrieben, wie du einen Privaten Server erstellst und einen Öffentlichen.

    http://minecraft-server.eu/board/showthread.php?14581-MBS-Mein-Eigender-Bukkit-Server


    Ich würde dir allerdings noch raten, diesen Thread einmal durch zu lesen, und dir Gedanken zu machen, ob du nicht lieber noch warten möchtest einen Server zu erstellen. Und dich nicht lieber einem schon bestehenden Projekt anzuschliessen.

    http://minecraft-server.eu/board/showthread.php?18329-Wieso-man-keinen-Server-er%F6ffnen-sollte
     
    #3
  4. JokelCraft
    Offline

    JokelCraft Gesperrt

    Registriert seit:
    1. November 2013
    Beiträge:
    1
    Minecraft Bukkit server:

    Öffentlichen Server erstellen

    Also, bevor du startest: Du musst dir im bewussten sein, dass ein öffentlicher Server Geld kostet. Dieses wird monatlich gezahlt, in speziellen Fällen einmalig. Ein empfehlenswerter Anbieter vom Hosten von Minecraft-Servern ist Rock-Server. Achte jedoch darauf, dass du egal wo möglichst einen Prepaid-Server mietest. Prepaid bedeutet soviel, wie dass du nicht monatlich verbunden bist. Wenn du nicht mehr zahlst, wird dein Server stoniert. Andernfalls bist du vertragsgebunden, was zu Problemen führen kann. Nun zum wesentlichen: Wenn du einen Server bestellt hast, solltest du je nach Anbieter eine E-Mail bekommen haben. Dort stehen sogenannte "FTP-Daten" drin. Um diese nutzen zu können, brauchst du einen FTP-Klienten wie zum Beispiel FileZilla. Wenn du diesen runtergeladen und installiert hast, brauchst du nun die FTP-Daten. Diese gibst du nun oben ein, und klickst auf "Verbinden" oder "Connect". Jetzt siehst du einen oder mehrere Ordner. Wenn du ein bisschen stöberst, findest du den Haupt-Ordner. Dort sollten um die 10-20 Dateien enthalten sein. Eine wichtige der Dateien ist die "server.properties"-Datei. In dieser kannst du alles einstellen. Ich werde dir hier mal die wichtigesten Funktionen erklären:

    "allow-nether": Setze es auf true/false um einzustellen ob User den Nether betreten dürfen.
    "pvp": Setze es auf true/false um einzustellen ob User andere User angreifen dürfen.
    "motd": Setze es auf einen Text, der in der Serverliste angezeigt wird.
    "max-players": Gibt an wie viele Spieler maximal gleichzeitig online sein dürfen.
    "level-name": Gibt den Namen der Standart-Welt an.
    "level-type": Setze es auf einen Level-Typ. Diese werden dir gut in der Minecraft-Wiki erklärt.
    "gamemode": Start Modus. 0 = Survival. 1 = Creative. 2 = Adventure.
    "online-mode": Wenn auf false gesetzt, dürfen auch User mit der gecrackten Version joinen.
    "generate-structures": Gibt an ob Bauten wie Dörfer generiert werden.
    "difficulty": Gibt den Schwierigkeitsgrad an. 0 = Friedlich. 1 = Einfach. 2 = Normal. 3 = Hart. (Klick)
    "white-list": Gibt an ob nur Spieler die auf der White-List eingetragen sind joinen dürfen.


    Gut, das wäre der Teil der Konfiguration. Jetzt kommen wir zum eigentlichen Server-Teil. Als erstes musst du dich selbst zum "Operator" ernennen. Ein Operator ist kurz gefasst ein Administrator der den Server verwaltet. Um dich selbst zum Operator zur ernennen, gehe nun in ops.txt. Dort trägst du ganz simpel den Namen ein, den du auch in Minecraft benutzt. Jetzt startest du den Server neu, und du bist Administrator. Nun hast du volle Rechte auf deinem Server, und kannst spezielle Befehle ausführen. Eine umfangreiche Liste der Befehle findest du hier. Nun kommen wir zum letzten und wichtigstem Teil, zu dem Installieren von Plugins. Plugins sind kurz gefasst Erweiterungen für Bukkit, die das Spielverhalten verändern können. Um ein Plugin zu installieren, navigierst du ganz einfach im Hauptverzeichnis von Bukkit in den "plugins"-Ordner, und verschiebst dein Plugin hinein. Ein Plugin ist immer eine .jar Datei, achte darauf! Um Plugins zu downloaden, besuche einfach oben unsere "Plugins"-Seite, oder besuche diesen Link. Das einzige was du nun nur noch zu tun hast, ist deine eigenen Kreationen und Welten zu erbauen. Viel Spaß mit deinem neuen Bukkit-Server!


    Privaten Server erstellen

    Ein privater Server soll's sein? Kein Problem. Das ist relativ einfach. Das erste was du tun musst, ist Hamachi runterladen. Kaum ist es runtergeladen und installiert, bist du auch schon bald fertig. Du musst dir nun einfach ein Netzwerk erstellen. Schaue dir dazu eine Anleitung auf YouTube an. Hast du eins erstellt, können nun 4 deiner Freunde in dieses Netzwerk eintreten und über die IP die bei dir oben angezeigt wird joinen. Wenn du deinen Server an hast, muss auch Hamachi laufen. Nun musst du den Server starten, doch bevor du das tust, musst du natürlich Bukkit runterladen. Klicke auf diesen Link. Die runtergeladene Datei nennst du in "craftbukkit.jar" um, und tust sie in einen seperaten Ordner. Nun erstellst du eine neue Datei im selben Ordner, welche du "Start.bat" nennst. In diese schreibst du:

    java -Xms1024M -Xmx1024M -jar craftbukkit.jar PAUSE
    und speicherst sie ab. Nun kannst du Startdatei öffnen, und ein schwarzes Fenster mit weißer Schrift wird erscheinen. Dieses musst du offen lassen, ansonsten stürtzt der Server ab. Dein Server läuft nun! Herzlichen Glückwunsch! Jedoch musst du ihn noch einrichten. Dazu gibst du zuerst "stop" in das schwarze Fenster aka. Konsole ein, und wartest bis dort steht "Drücken sie eine beliebige Taste...", und drückst eine. Jetzt kannst du deinen Server wie folgt in der "server.properties" einrichten:

    "allow-nether": Setze es auf true/false um einzustellen ob User den Nether betreten dürfen.
    "pvp": Setze es auf true/false um einzustellen ob User andere User angreifen dürfen.
    "motd": Setze es auf einen Text, der in der Serverliste angezeigt wird.
    "max-players": Gibt an wie viele Spieler maximal gleichzeitig online sein dürfen.
    "level-name": Gibt den Namen der Standart-Welt an.
    "level-type": Setze es auf einen Level-Typ. Diese werden dir gut in der Minecraft-Wiki erklärt.
    "gamemode": Start Modus. 0 = Survival. 1 = Creative. 2 = Adventure.
    "online-mode": Wenn auf false gesetzt, dürfen auch User mit der gecrackten Version joinen.
    "generate-structures": Gibt an ob Bauten wie Dörfer generiert werden.
    "difficulty": Gibt den Schwierigkeitsgrad an. 0 = Friedlich. 1 = Einfach. 2 = Normal. 3 = Hart. (Klick)
    "white-list": Gibt an ob nur Spieler die auf der White-List eingetragen sind joinen dürfen.


    Gut, das wäre der Teil der Konfiguration. Jetzt kommen wir zum eigentlichen Server-Teil. Als erstes musst du dich selbst zum "Operator" ernennen. Ein Operator ist kurz gefasst ein Administrator der den Server verwaltet. Um dich selbst zum Operator zur ernennen, gehe nun in ops.txt. Dort trägst du ganz simpel den Namen ein, den du auch in Minecraft benutzt. Jetzt startest du den Server, und du bist Administrator. Nun hast du volle Rechte auf deinem Server, und kannst spezielle Befehle ausführen. Eine umfangreiche Liste der Befehle findest du hier. Nun kommen wir zum letzten und wichtigstem Teil, zu dem Installieren von Plugins. Plugins sind kurz gefasst Erweiterungen für Bukkit, die das Spielverhalten verändern können. Um ein Plugin zu installieren, navigierst du ganz einfach im Hauptverzeichnis von Bukkit in den "plugins"-Ordner, und verschiebst dein Plugin hinein. Ein Plugin ist immer eine .jar Datei, achte darauf! Um Plugins zu downloaden, besuche einfach oben unsere "Plugins"-Seite, oder besuche diesen Link. Das einzige was du nun nur noch zu tun hast, ist nun mit deinen Freunden zu Zocken. Viel Spaß mit deinem neuen Bukkit-Server!

    Home Server erstellen

    Du willst einen Home Server? Das wird ein wenig kompliziert. Als erstes musst du Ports freigeben. Das machst du, indem du am besten dieses Video schaust. Dort musst du den Port 25565 freigeben. Anschließend erfolgt alles wie beim Privaten Server:

    Starte nun deinen Server. Doch bevor du das tust, musst du natürlich Bukkit runterladen. Klicke auf diesen Link. Die runtergeladene Datei nennst du in "craftbukkit.jar" um, und tust sie in einen seperaten Ordner. Nun erstellst du eine neue Datei im selben Ordner, welche du "Start.bat" nennst. In diese schreibst du:

    java -Xms1024M -Xmx1024M -jar craftbukkit.jar PAUSE
    und speicherst sie ab. Nun kannst du Startdatei öffnen, und ein schwarzes Fenster mit weißer Schrift wird erscheinen. Dieses musst du offen lassen, ansonsten stürtzt der Server ab. Dein Server läuft nun! Herzlichen Glückwunsch! Jedoch musst du ihn noch einrichten. Dazu gibst du zuerst "stop" in das schwarze Fenster aka. Konsole ein, und wartest bis dort steht "Drücken sie eine beliebige Taste...", und drückst eine. Jetzt kannst du deinen Server wie folgt in der "server.properties" einrichten:

    "allow-nether": Setze es auf true/false um einzustellen ob User den Nether betreten dürfen.
    "pvp": Setze es auf true/false um einzustellen ob User andere User angreifen dürfen.
    "motd": Setze es auf einen Text, der in der Serverliste angezeigt wird.
    "max-players": Gibt an wie viele Spieler maximal gleichzeitig online sein dürfen.
    "level-name": Gibt den Namen der Standart-Welt an.
    "level-type": Setze es auf einen Level-Typ. Diese werden dir gut in der Minecraft-Wiki erklärt.
    "gamemode": Start Modus. 0 = Survival. 1 = Creative. 2 = Adventure.
    "online-mode": Wenn auf false gesetzt, dürfen auch User mit der gecrackten Version joinen.
    "generate-structures": Gibt an ob Bauten wie Dörfer generiert werden.
    "difficulty": Gibt den Schwierigkeitsgrad an. 0 = Friedlich. 1 = Einfach. 2 = Normal. 3 = Hart. (Klick)
    "white-list": Gibt an ob nur Spieler die auf der White-List eingetragen sind joinen dürfen.


    Gut, das wäre der Teil der Konfiguration. Jetzt kommen wir zum eigentlichen Server-Teil. Als erstes musst du dich selbst zum "Operator" ernennen. Ein Operator ist kurz gefasst ein Administrator der den Server verwaltet. Um dich selbst zum Operator zur ernennen, gehe nun in ops.txt. Dort trägst du ganz simpel den Namen ein, den du auch in Minecraft benutzt. Jetzt startest du den Server, und du bist Administrator. Nun hast du volle Rechte auf deinem Server, und kannst spezielle Befehle ausführen. Eine umfangreiche Liste der Befehle findest du hier. Nun kommen wir zum letzten und wichtigstem Teil, zu dem Installieren von Plugins. Plugins sind kurz gefasst Erweiterungen für Bukkit, die das Spielverhalten verändern können. Um ein Plugin zu installieren, navigierst du ganz einfach im Hauptverzeichnis von Bukkit in den "plugins"-Ordner, und verschiebst dein Plugin hinein. Ein Plugin ist immer eine .jar Datei, achte darauf! Um Plugins zu downloaden, besuche einfach oben unsere "Plugins"-Seite, oder besuche diesen Link. Das einzige was du nun nur noch zu tun hast, ist nun mit deinen Freunden zu Zocken. Viel Spaß mit deinem neuen Bukkit-Server!


    Weitere Infos Gibts auf unserer Homepage: http://ni27873_1.vweb05.nitrado.net/...rver/index.php
    (wird noch geändert)

    Die Webside ist Entstanden da wir oft mal gefragt wurden wie man einen Erstellt

    Viel Glück
     
    #4
  5. ProfessorLogout
    Offline

    ProfessorLogout

    Registriert seit:
    3. November 2012
    Beiträge:
    10
    Minecraft:
    ProfessorLogout
    Fertiger Downloadserver

    Auf Wearecraft.org findest du einen kompletten Server gratis zum download.
    Einfach mal im Forum suchen.

    MfG
    Marco-Von We are Craft
     
    #5
  6. afaik4711
    Offline

    afaik4711

    Registriert seit:
    29. Februar 2012
    Beiträge:
    24
    Ha! Genau!
    So hab ich auch früher angefangen. Meine erste Testkiste war auch von Wearecraft. Die dazugehörigen YT Tutorials kamen von MrTropicalDreamz.
    Das war für den Einstieg perfekt! Sicherlich muss man immer noch viel lesen, lesen, lesen. Aber jeder fängt ja mal klein an!
    :D
     
    #6