Frage Steammisierung :D

Dieses Thema im Forum "Games" wurde erstellt von rappdgamer, 26. Mai 2013.

  1. rappdgamer
    Offline

    rappdgamer

    Registriert seit:
    23. März 2013
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Würzburg
    Ich wollte euch mal fragen was ihr davon haltet das immer mehr Spiele nur noch mit Steam laufen (z.B.CoD) und nicht mehr "offline" gezockt werden können (Ich weiß das es bei Steam einen offline-modus gibt)Meiner Meinung nach finde ich den Online-zwang ziemlich blöd denn ich spiele öfters auch Singleplayer-Spiele komplett alleine nicht Online


    Jetzt seid ihr dran, schreibt mir eure Meinung :D



    Lg
     
    #1
  2. Chrisliebaer
    Offline

    Chrisliebaer

    Also wenn du nicht speziell nach Steam gefrag hättest, so wäre meine Antwort ganz klar gewesen, dass ich kein einziges Spiel kaufe, das eine Onlineverbindung erfordert (ob nur für den Start oder permanent ist dabei egal) obwohl es auch offline benutzbar wäre.

    Allerdings kommt bei Steam dazu, dass die Platform dahinter zum einen von Valve betrieben wird und das ja auch ein Urgestein in der Gamingbranche ist. Ich traue denen extreme Weitsicht zu, was das vorranbringen der Platform angeht ohne das der Kunde in den Hintergrund rückt. Außerdem sind viele Spiele bei Steam oft vergünstigt zu kaufen. Wenn ein Spiel nur 15€ kostet, dann schlag ich da gerne zu. Ich finde Steam in dem Punkt auch eigentlich echt gut. Viele Spiele, die ich nur gelegentlich mal Spiele kann ich somit sogar komplett Deinstallieren ohne dabei meinen Spielstand zu verlieren.

    Für Vollpreistitel erwarte ich jedoch eine Standaloneversion. Einfach, weil ich diese Spiele auch in 10 Jahren noch spielen möchte und dann bestimmt Userpatches notwendig sind, damit die Titel noch laufen. Da sehe ich dann einige Probleme, wenn man solche Spiele mit Steam starten möchte. Außerdem hab ich für so ein Spiel ja auch ne Menge Geld bezahlt, so dass ich damit auch tun und machen möchte was ich will. Leider wird das zunehmend unmöglich, wesswegen ich auch immer weniger große Spiele kaufe und daher lieber auf Indiegames ausweiche. Die kosten meist auch deutlich weniger und haben vor allem oft noch einen offline Coop, den ich einfach immer am besten finde.

    Wenn man das noch aus der Sicht des unter Umständen eher kleinen Entwicklerteams sieht, so bietet Steam für kleine Studios eine komplette Vermarktungsplatform für relativ wenig Geld und die Spieler freuen sich, dass sie problemlos mit ihren Freunden spielen können.

    Also von daher find ich Steam ganz okay. Vor allem die Möglichkeit die Spiele problemlos zu installieren (ich hasse das rumgefummel mit DVDs).

    Was jedoch Origin und Uplay angeht. Das können die gerne für sich behalten. Diese System sind extrem Kundenfeindlich und verdammt schlecht programmiert.
     
    #2
  3. Ragehoch2
    Offline

    Ragehoch2

    Steam ist super. Finde ich wesentlich besser als UPlay und Origin und kaufe auch da entsprechend lieber meine Spiele.
     
    #3