• Bitte beachte, dass wir eine Serverliste sind!
    Wenn du ein Problem auf einem Server hast (z.B. Entbannantrag, etc), dann ist das Forum hier der falsche Ort.
  • Es freut uns dass du in unser Minecraft Forum gefunden hast. Hier kannst du mit über 130.000 Minecraft Fans über Minecraft diskutieren, Fragen stellen und anderen helfen. In diesem Minecraft Forum kannst du auch nach Teammitgliedern, Administratoren, Moderatoren , Supporter oder Sponsoren suchen. Gerne kannst du im Offtopic Bereich unseres Minecraft Forums auch über nicht Minecraft spezifische Themen reden. Wir hoffen dir gefällt es in unserem Minecraft Forum!

vServer Minecraft Server

Blackiiiii

Kuhfänger
Registriert
31 Oktober 2019
Beiträge
54
Diamanten
53
Minecraft
Blackiiiii
Guten Abend an alle,

ich bin momentan nach der Suche nach einem guten vServer für einen Minecraft Server. Und könnte da mal kurz Hilfe gebrauchen ob ich da zufällig nicht etwas vergessen habe...

Und zwar, wir wollen einen Survival Minecraft Server hosten auf einem vServer.
Es sollen da um die 30 - 40 Spieler drauf spielen später.
Wir haben folgende Plugins geplant:
- Worldedit/Worldguard
- MythicMobs/MythicArtifacts
- es werden später so um die 50 - 70 Plugins

und ich habe folgenden Server rausgesucht und wollte mal fragen ob dieser ausreichen würde?
Dort den LinuxV 40 mit 32GB Ram und 880GB SSD

Vielleicht kann mir ja jemand Empfehlungen dazu aussprechen.

Danke!
 

Oberfail1

Kuhfänger
Registriert
28 Juli 2019
Beiträge
74
Diamanten
137
Naja je nach Version ist ein vServer der sich seine CPU Ressourcen mit anderen teilt für 30-40 Spieler etwas zu schwach. Da sollte man sich schon eher einen Root Server holen.
16gb sollten wie MCCasinoOrg es bereits gesagt hat auch mehr als ausreichend sein wenn mans richtig einstellt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Blackiiiii

Kuhfänger
Registriert
31 Oktober 2019
Beiträge
54
Diamanten
53
Minecraft
Blackiiiii
Wir haben dort mit deren Absprache einen TestServer bekommen und wie zu erwarten fing der Server an zu laggen...

DIe Plugin Liste mit den Plugins die wir aufjedenfall drauf haben wollen sind im Anhang...
Hat jemand vielleicht konkrete Vorschläge? Ich hab leider noch keinen passenden Server gefunden...

Gehe mal davon aus das ein Server mit 3,3 GHz nicht ausreichen wird...
 

Anhänge

  • plugin.PNG
    plugin.PNG
    87,9 KB · Aufrufe: 129

Malfrador

Threadripper
Registriert
16 Juni 2013
Beiträge
1.473
Diamanten
296
Minecraft
Malfrador
3,5 GHz sollten eigentlich durchaus ausreichen. Mehr ist natürlich immer besser.
Wie war denn die CPU-Auslastung beim testen? Welche Version habt ihr genutzt? Bis zur 1.13.2 laufen Minecraft-Server leider deutlich deutlich besser, in 1.14 hat Mojang Änderungen am Chunkloader und Entities vorgenommen, die zu sehr schlechter Serverperformance seitdem führen.

Generell würde ich dir empfehlen, beim Testen Timings zu nehmen und diese dann auszuwerten. Damit lässt sich gut eingrenzen, woran die die niedrigen TPS/Lags lagen. Timings startest du mit /timings on bzw. /timings reset. Dann einfach einige Zeit warten (in der es natürlich dann auch laggen sollte) und /timings paste eingeben. Zum korrekten lesen der Timings findest du hier ein (englisches) Video-Tutorial des Entwicklers, alternativ hier eine schriftliche, kürzere Version.

Ansonsten schau dir diesen Guide zur Server-Optimierung mal an - einige Dinge dort sind bei höheren Spielerzahlen ein Muss, wie z.B. Paper nutzen, async-chunkloading, eigencraft-redstone.
Nur zum Vergleich: Unser Server läuft aktuell auf einem Prozessor mit 2 Kernen und 2,1 GHz sowie 2 GB RAM, was mit 1.13.2 für bis zu 15-20 Spieler in Peak-Zeiten für meist 20 TPS ohne Laggs ausreicht. Wir nutzen ebenfalls MythicMobs (für Random Spawns mit durchaus aufwendigeren Mobs), DungeonsXL und andere aufwendige Plugins und haben keine einschränkenden Regelungen zu Redstone oder Mobfarmen.
Dementsprechend würde ich nicht allzu viel auf Hardware bauen - Optimierungen auf der Software-Seite sind mindestens genauso wichtig und sollten erst vorgenommen werden, bevor man nochmal mehr Geld für Hardware ausgibt.
 

Blackiiiii

Kuhfänger
Registriert
31 Oktober 2019
Beiträge
54
Diamanten
53
Minecraft
Blackiiiii
Vielen Dank für die Antwort,

wir haben die 1.15.2 Paper verwendet.
Die Timings hab ich schon mehrmals aufgerufen. Fehler war oft "PlayerJoinEvent" und halt die Mobs...

Weiß jemand wie sich die Server bei G-Portal verhalten?
Ich finde einfach nicht den perfekten Anbieter gerade...
 

Arimos

Redstoneengineer
Registriert
1 September 2019
Beiträge
43
Alter
23
Diamanten
150
Ich weiß nicht wie ihr finanziell aufgestellt seid aber wie einer schon meinte, evtl. einen Root Server oder vllt. auch einen Dedicated Server?
Webtropia z.B. die Dedicated Server mit einem Ryzen 5 3600 oder einen i5 9600k für knapp 50 Euro im Monat. Diese werden ausreichend sein und wenn man dann noch Bungeecord oder Waterfall nutzt, um den Server auf einzelne Server zu verteilen, dann reicht es eigentlich easy hin, bei den Spielerzahlen. Bei vServern, root oder dedicated sollte man sich dementsprechend auskennen oder sich in der Thematik einlesen auch bzgl. der Absicherung etc.

EDIT: Die Punkte die @Malfrador angesprochen hat bzgl. der Optimierung der Software sollte natürlich auch beachtet werden. Sonst kann man noch den krassesten Server mit der Hardware besitzen aber bekommt nicht draus weil (100 aktive Welten auf einem Server, Entitys etc. irgendwelche sinnlosen Plugins wie "clearlag" usw.)
 
Zuletzt bearbeitet:

Blackiiiii

Kuhfänger
Registriert
31 Oktober 2019
Beiträge
54
Diamanten
53
Minecraft
Blackiiiii
Und die Server die @Arimos vorgeschlagen hat reichen dann aus? Wir wollen gerne langfristig planen... Ich hab nur bedenken das wir uns den Server holen und dann bald wieder wechseln müssen...

Ja, das ist klar das an der Optimierung gearbeitet werden muss. Reichen dann nur die Punkte aus die im Guide den @Malfrador erwähnt hat beachtet oder muss man irgendwo evtl. einbuße machen?

Edit: Und welcher wäre besser? Der AMD oder der Intel? Meines Achtens müsste der Intel ja besser sein aufgrund der höheren Taktrate. Oder sehe ich das falsch?

Gruß
 

Arimos

Redstoneengineer
Registriert
1 September 2019
Beiträge
43
Alter
23
Diamanten
150
Ich weiß nicht mit wie vielen Spielern ihr "in späterer Zukunft" planen wollt (wahrscheinlich über 50 laut deinem Thread) aber normal sollte das erstmal reichen... Was die Singlecore Performance angeht würde ich zu dem AMD tendieren im Gegensatz zu dem i5. Ansonsten könnt ihr euch die teureren Server dort Mal anschauen, bzw. die einzelnen Hardwarekomponenten im Benchmark vergleichen aber euch nützt kein "Thread/Core Monster" weil einem MC Server übertrieben gesagt 12/16 Kerne egal sind, falls ihr alles auf einer Instanz laufen habt. Deshalb arbeitet erstmal die Configs ab bevor ihr an die 80 Euro im Monat ausgebt...
 

Arimos

Redstoneengineer
Registriert
1 September 2019
Beiträge
43
Alter
23
Diamanten
150
Okay, ich frage nur weil der Intel mit 0,1GHz mehr taktet... Läuft der AMD denn vergleichsweise besser als der Intel? Spieler bis 50 denke ich ist realistisch...
Wenn man die zwei Prozessoren im Benchmark vergleicht, dann hat der AMD eine bessere Singlecore Performance. So steht es auf dem Papier, wie sie sich letztendlich im Livebetrieb unter Last zeigen bzw welcher mehr aushält kann ich dir nicht sagen.

Nachtrag: Der aktuelle Benchmark (April), lässt doch den i5 höher einreihen als den Ryzen. Hab meinen Post auf einen eigenen bezogen und damalige Werte. Siehe hier.
 
Zuletzt bearbeitet:

Majoox

Ehemaliges Teammitglied
Ehem. Teammitglied
Registriert
6 Mai 2014
Beiträge
1.123
Alter
23
Diamanten
197
Minecraft
Excrushr
Die meiste Leistung holt man mehr aus der Software heraus, anstelle der Hardware. Dazu gibt es signifikante Unterschiede der Leistung in Abhängigkeit der Serversoftware. Als Vergleich dient Bukkit, Spigot und Paper, wohingegen Letzteres die beste Wahl ist. Da es jedoch primär um die Hardware geht, hier noch ein paar zusätzliche Punkte, die relevant sind:
  1. Dedizierte Hardware hat immer den Vorteil, dass man sich Ressourcen nicht teilen muss. Bei "Shared Hosting" handelt es sich um eine Virtualisierung von mehreren Instanzen auf einem Root, weshalb man hiermit nicht unbedingt das i-Tüpfelchen erreichen kann.
  2. Beim Arbeitsspeicher wird unterschieden zwischen ECC-RAM in Verbindung mit Intel Xeon-CPUs und herkömmlichen RAM in Verbindung mit Desktop-CPUs. Einen merkbaren Unterschied wird es nicht geben, die Menge an Arbeitsspeicher sollte nicht im Voraus quantitativ sein, sondern schrittweise erhöht werden können sofern ein Bedarf existiert.
  3. Festplatten müssen in jedem Fall SSDs sein, dazu Wert auf eine NVMe SSD für noch höhere Geschwindigkeiten beim Chunkloading legen.
Zusätzlich hat das englischsprachige Minecraftwiki Anforderungen an Minecraftserver definiert: https://minecraft.gamepedia.com/Server/Requirements/Server

Dabei wurde eine Konfiguration mit Windows 7 gewählt, unter Linux ist insbesondere der nötige Arbeitsspeicher für die gleiche Performance geringer.

Der i5-9600k hat in etwa 5% mehr Single-Core Leistung und ist damit geeigneter für einen Minecraftserver.
 

Malfrador

Threadripper
Registriert
16 Juni 2013
Beiträge
1.473
Diamanten
296
Minecraft
Malfrador
Noch kurz zu den Timings: Interessant ist der untere Teil, wenn man das den jeweiligen Punkt aufklappt. Was genau braucht beim JoinEvent so lange? Ich würde spontan auf Chunkloading tippen, dann lässt sich wenig machen (außer die Sichtweite reduzieren, was aber schnell einschränkend wird). Wenn da jedoch ein Plugin auf den oberen Plätzen auftaucht lohnt sich ein genauerer Blick.
Für die Mobs sollten die verlinkten Optionen deutlich helfen.
 

minifisch

Redstoneengineer
Registriert
3 Oktober 2012
Beiträge
40
Alter
29
Diamanten
175
Minecraft
minifisch
Wenn hier schon Empfehlung für Hardware ausgesprochen wird, würde ich gerne noch den Software-Aspekt ansprechen:

Gott verdammt bleib bitte vorerst bei einem fertigen Gameserver und versuche dich ein wenig mit Linux auseinanderzusetzen. Insbesondere dessen Rechtesystem (User, Groups, Permissions).
Du startest deinen "Minecraft Server" wohl als root oder loggst dich zumindest damit auf deine Kiste via SFTP ein.
Was für ein kapitaler Schwachsinn den man hier immer wieder sieht.

Es ist nicht nur den Server bei einem Anbieter bestellen - drauf mit SSH und direkt den MC Server installiert. Du bekommst hier eine nackte Kiste mit einen GBit Port und darfst im Prinzip tun und lassen was du willst solange du nach dem Recht des jeweiligen Landes handelst.

Bitte informiere dich zuerst ob ein Root oder dedizierter Baremetal-Server wirklich etwas für dich ist.
 

Blackiiiii

Kuhfänger
Registriert
31 Oktober 2019
Beiträge
54
Diamanten
53
Minecraft
Blackiiiii
Also,

ich kenne mich mit Linux aus (Habe einen Server über 3 Jahre hinweg administriert der auf einem Linux Server basierte. Zudem hab ich beruflich mit dem zutun :) ). Aber meine Leute die mit mir dran arbeiten haben quasi keine Ahnung von Servern und wollte denen ermöglichen mal selbstständig den Server zu starten und zu stoppen. Wir haben uns jetzt nen Root Server geholt und werde dann wohl oder über denen eine kleine Schulung geben müssen in der Hoffnung das die dann das gelernte Anwenden können. Man weiß ja nie ob man vielleicht zu der jetzigen Zeit doch mal im Krankenhaus sein sollte :/

Naja wird schon, aber trotzdem vielen Dank für die Hilfen :)
 

Oberfail1

Kuhfänger
Registriert
28 Juli 2019
Beiträge
74
Diamanten
137
Wir haben uns jetzt nen Root Server geholt und werde dann wohl oder über denen eine kleine Schulung geben müssen in der Hoffnung das die dann das gelernte Anwenden können. Man weiß ja nie ob man vielleicht zu der jetzigen Zeit doch mal im Krankenhaus sein sollte :/

Da haben deine Leute ein bequemes Web Panel mit Zugang.
 

Taminoful

Schafhirte
Registriert
3 August 2012
Beiträge
137
Diamanten
190
Minecraft
Taminoful
Du startest deinen "Minecraft Server" wohl als root oder loggst dich zumindest damit auf deine Kiste via SFTP ein.

Habe einen Server über 3 Jahre hinweg administriert der auf einem Linux Server basierte. Zudem hab ich beruflich mit dem zutun

Woher willst du wissen, dass der OP von Linux keine Ahnung hat? Natürlich gibt es so einige unvernünftige Serverbesitzer, die Server mieten, mit denen sie nicht zurechtkommen, trotzdem gibt es keinen Grund, ohne weitere Informationen davon auszugehen.

Ich sehe root:root und File Permissions von 644 und 664, das allein führt mich schon zur Erkenntnis, dass eine Eignung nicht gegeben ist.
Natürlich ist die 664 bei der Datei, die nicht dem root Benutzer gehört, da kann man dann nur hoffen, dass der Benutzer "minecraft" nicht auch Teil der root Gruppe geworden ist, damit er in das Verzeichnis schreiben darf.
Auch, wenn es nicht selbst angelegt ist, die Tatsache, dass Laien Zugang zum System haben und dann auch noch zum Root Account halt mehr als fahrlässig. Wenn du bereits beruflich damit zutun hattest, solltest du auch die Grundlagen der IT Sicherheit kennen bzw. grundlegende Berechtigungskonzepte - das seh ich hier allerdings nicht.
 

Blackiiiii

Kuhfänger
Registriert
31 Oktober 2019
Beiträge
54
Diamanten
53
Minecraft
Blackiiiii
Der Server war nur ein zeitweiser Übergang, der war nicht geplant für das große Projekt ;) Die Richtigen Einstellungen kommen mit dem richtigen Root Server. Wir wollten nur schon mal die Maps bauen etc. Aber danke für die Anmerkung :)
 

Taminoful

Schafhirte
Registriert
3 August 2012
Beiträge
137
Diamanten
190
Minecraft
Taminoful
Der Server war nur ein zeitweiser Übergang, der war nicht geplant für das große Projekt ;) Die Richtigen Einstellungen kommen mit dem richtigen Root Server. Wir wollten nur schon mal die Maps bauen etc. Aber danke für die Anmerkung :)
Auch ein "zeitweiser Übergangsserver" hängt für jeden Erreichbar am Internet und bietet bei kaum oder falscher Konfiguration unheimlich viele Angriffsvektoren. Sich erst um "richtige" Konfigurationen zu kümmern, wenn es einem passt, ist nicht nur fahrlässig sondern in dem Fall auch moralisch fragwürdig da du hier explizit die Verantwortung, die du als Serverbetreiber besitzt, ignorierst.
 
Oben