Marketing Warum euer Server keine Spieler hat

Dieses Thema im Forum "Tutorials" wurde erstellt von ModBot, 12. April 2016.

?

Ist/War dein Minecraft-Server in späteren Zeiten noch immer bekannt?

  1. Ja, eigentlich schon.

    50,0%
  2. Nein, es war niemand mehr online.

    25,0%
  3. Ich besitze/besaß keinen Server.

    25,0%
  1. ModBot
    Offline

    ModBot

    Registriert seit:
    12. April 2016
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Internet
    Minecraft:
    ModBot
    Kennt ihr das?

    Voller Vorfreude und mit Stolz joint ihr auf euren Server, den ihr in mühevollster, drei Wochen langer Handarbeit bis zur Perfektion verbessert habt. Eure Plugins sind fast unfehlbar, genauso wie euer Team, und eure eigens gebaute Spawnmap kann sich sehen lassen. Gestern erst habt ihr den Server hier in die Liste eingetragen, doch als euer MC Client die Welt schließlich lädt, erwartet euch gähnende Spieler-Leere. Woran liegt das? Sind die Admins zu schlecht? Etwas funktioniert nicht? Woran liegt es nur, dass Spieler wieder und wieder leere Server zurücklassen?

    Spielermangel ist trotz großer Spieleranzahl in Minecraft eines der größten Probleme von verzweifelten Serverownern (so wie ich). Die Ursachen reichen von schlichten Bugs bis hin zu Trolls und Griefern. In diesem Forumsbeitrag erkläre ich euch von A bis Z, wieso Spieler euren Server schlichtweg zu hassen scheinen.

    1. Der Serverlisteneintrag
      Wir starten mit dem trivialsten Thema: Dem Eintrag. Wenn euer Server in der Serverliste "Neu eingetragen" nicht hervorsticht, habt ihr keinerlei Chancen, gegen die Konkurrenz zu bestehen (und die ist ziemlich groß). Angefangen vom Namen des Servers (dieser sollte einzigartig & hervorstechend sein), bis zur Serverbeschreibung, die vielleicht ein paar (gut gemachte) Bilder beeinhalten sollte. (AUCH SEHR WICHTIG: Der Zeitpunkt, an dem ihr den Server einträgt!)
    2. Das Serverkonzept
      Das WICHTIGSTE UND HEIKLE Thema bei Minecraft Servern. Ein Freebuildserver mit gratis Plots? Nope. Ein RPG-Server mit zig tausend verschiedenen Waffen und einem eigenem Wiki? Nope. Was ist also das perfekte Serverprinzip? Die Antwort: Es gibt keines. Warum sollte ein Spieler auf eurem kleinen, 15-Mann-starken Plotserver spielen, wenn es tausende andere Server mit zigfachen Mitgliedern gibt? Warum sollte ein Spieler Lust und Laune haben, die gesamte Wiki eures eigenen RPG's durchzulesen, um die Basics zu verstehen? Hierbei spielt die goldene Mitte eine wichtige Rolle. Das Serverkonzept muss einzigartig, aber nicht zu kompliziert sein, leicht zu verstehen und trotzdem Spaß machen. Die Wahl des Themas spielt eine der wichtigsten Rollen, wenn es um MC-Server geht.
    3. Die Balance
      Manche Server-Owner missbrauchen Kits, um manchen Spielern und Donators einen unfairen Spielvorteil zu geben. Dieser Nachteil gegenüber den restlichen Spielern sollte auf eurem Server nicht existieren. Schließlich macht es auch keinen Spaß, in einer Lederrüstung gegen Diamantrüstung anzutreten, vor allem nicht, wenn diese auch noch verzaubert ist.
    4. Der erste Eindruck
      Ein Spieler joint auf euren Server und sieht einen 9x9 Spawn vor sich, der scheint, als wäre er in fünf Minuten hingepflastert worden? Kein guter erster Eindruck. Aber auch große Maps, die viel Ladezeit beanspruchen, kommen nicht gut an. Auch eine Option: Kein Spawnroom, sondern zufallsgeneriertes Spawnen. Wählt die Methode aus, die zu eurem Serverstil passt.
    5. Trolls & Griefen
      Auf JEDEN Fall solltet ihr stets ein Plugin gegen Trolls & Griefer bereithaben. Dieses sollte Basisfunktionen wie Muten, Tempban und Ban inkludieren (Optional auch Spam-Prevention). Damit könnt ihr effektiv und sicher gegen jegliche Art von mutwilligem Trolling vorgehen. (Keine schlechte Funktion wäre auch ein /report Command für die Spieler, um die Sache selbst in die Hand zu nehmen.
    6. Bewerbungen
      Mit Trolls und Griefer kommen auch On-Join-Bewerber. Diese Art von Menschen erkennt ihr meistens daran, dass sie sich als perfekte Builder, Devs, usw. vorstellen und als erstes am Server fragen: "Ist ein Admin on?". Diese Menschen kann man zwar nicht umgehen, jedoch nimmt die Anzahl dieser Menschen ab, je eindrucksvoller und vollkommener euer Server scheint. Die meisten lassen sich durch ein aufwendiges Bewerbungssystem abschrecken, die Bewerber, die sich wirklich interessieren, werden noch eine Woche später on sein, und die Trolle verschwinden nach einigen Minuten ohne Antwort wieder. (Auch ein guter Tipp: "Unser Serverteam ist leider komplett" hilft immer!)
    7. Das Serverteam
      Auch ein sehr wichtiger Punkt im heutigen Zeitalter. Für die meisten kleineren Server reichen 1-3 Admins, 2-5 Builder, 1 Moderator pro 10 Spieler und eine Handvoll Supporter, um den Server am Laufen zu halten. Beachte dabei bitte Punkt 6, die meisten "seriösen" Bewerber sind eher hier im Forum als auf einem MC Server anzutreffen. Auch dürfen eure Teammitglieder nicht schlecht mit dem Spielern umgehen, oder diese sogar vom Server jagen.
    8. Der Owner
      (Das seid ihr!) Ein Owner muss eine Mischung zwischen Moderator und Leiter sein. Ihr müsst es schaffen, gleichzeitig humorvoll und ausgeglichen zu wirken, sowie das gesamte Server-Team zu managen und ihnen Aufgaben zuzuteilen. Im Bedarfsfall hilft ein Teamspeak-Server weiter, wo ihr euch untereinander austauschen könnt, oder ihr regelt das im internen Chat.
    9. Whitelist / lange Abwesenheit
      Die meisten Spieler geben einen @§%"& darauf, wenn euer Server zurzeit in "Bauphase" ist oder erst am Abend eröffnet wird. Auch ein Server, der eine Whitelist besitzt, führt bei den Spielern meistens zu Ignoranz bzw. zum Öffnen des Browsers zur Suche eines anderen Servers.
    10. Langwährende Unterhaltung
      Ihr habt alle meine "Regeln" befolgt, um die 10-20 Spieler auf dem Server und sie scheinen zufrieden? Prima, dann ist dein letztes Problem nur noch, sie täglich wiederzusehen! Langwährender Spielspaß ist nur auf sehr wenigen Servern zu finden, was eigentlich eher ein Hauptbestandteil sein sollte. Mit 30 gefarmten Diablöcken im Inventar macht es irgendwann schließlich auch keinen Spaß mehr, neue zu finden. Ihr könnt mit Events (aber nicht zu viele!) und ständigen Updates / Erweiterungen / Bugfixes gegenhalten. Diese solltet ihr auch hier auf der Serverseite als neue Server-Mitteilung posten, um wiederum ein paar Spieler mehr aufmerksam zu machen.

    Danke sehr für euer Durchhaltevermögen (Falls ihr es bis hierhin geschafft habt ;) ). Falls ihr weitere Ideen habt, bin ich immer dafür offen. Ich hoffe ihr erschafft den nächsten großen MC-Server eurer Generation! (Und nehmt doch bei Bedarf einen armen, kleinen Roboter namens ModBot auf.)
    (+edit: Nachdem sich das ganze Tutorials-Forum mehr oder minder als mit diesem Thema befasst, sehe ich meinen Post mal als Zusammenfassung an.)

    Euer
    ModBot
     
    #1
    Matthias, Majoox und MeeriSchatz gefällt das.
  2. DASPOT
    Offline

    DASPOT Moderator

    Registriert seit:
    1. November 2011
    Beiträge:
    1.445
    Ort:
    minecraftnews.de
    Minecraft:
    DASPOOT
    An sich ganz schöner Beitrag, was bei der Zielgruppe, die mit den meisten Minecraftservern angesprochen wird auch wichtig ist, ist Social Media. Darüber kann man auch gut für sich "werben". In Sozialen Medien aktiv zu sein (in Deutschland am Meisten Facebook und Twitter), kann durchaus auch den einen oder anderen auf ein Projekt aufmerksam machen. Auch nicht nur Sachen zum Server posten, auch mal paar Interessante News zu Minecraft, etc. Mit Social Media kann man sehr viele Leute erreichen.

    Was auch wichtig ist (das machen selbst viele Unternehmen falsch!), ist, so viele Sachen wie möglich statistisch zu erfassen und auszuwerten. Zum Beispiel bei Websiten. Wie oft wurde meine Website besucht? Von wo aus? Was war da gerade zu der Zeit? Warum sind da mehr/weniger Leute auf meine Website gekommen?
    Das Ganze kann man auch auf den Server und Social Media anwenden. In Facebook und Twitter sieht man, wenn man eine bestimmte Reichweite bzw. eine bestimmte "Likeanzahl" erreicht hat auch, wie viele Leute die jeweiligen Post gesehen haben, wie viele auf Links geklickt haben,...

    Das Thema an sich ist aber doch relativ komplex. Nicht umsonst kümmern sich in Firmen einzelne Personen oder ganze Abteilungen um dieses Thema. Bei einem Minecraftserver ist das natürlich overpowered, doch ein paar Statistiken sollte man schon führen & analysieren.
     
    #2
    Matthias, jensIO und ModBot gefällt das.
  3. MappleTV
    Offline

    MappleTV

    Registriert seit:
    24. November 2015
    Beiträge:
    573
    Ort:
    NRW
    Minecraft:
    Clymb3r
    Ein wirklich schöner Beitrag! Der hoffentlich auch vielen jüngeren Nutzern helfen wird. Ich denke nicht das Social Werbung jetzt so Ark viel ausmacht wenn ich ehrlich bin.. Ich spiele seit 4 Jahren Minecraft und hab nicht ein mal irgendeine Facebook Seite eines Servers geliket. Ich wüsste auch nicht wieso.. Informationen erfahre ich auf der Webseite oder dem Server selber.

    Werbung.. naja.. sind wir mal ehrlich ich glaube Weniger das Leute über Facebook nach einem Server suchen, ich denke eher über Serverlisten wie diese. Das wurde oben gut benannt.

    Ich hätte aber auch noch etwas zu editieren;

    Es geht um die Aktivität des Teams. Ich würde als Spieler ziemlich erdrückt, wenn 3 Owner, 3 Builder, 2 MODs, und genau 1 Spieler auf dem Server Online ist. Entweder sollte man es so Regeln das die Tabliste nicht alle Anzeigt bzw. die Ränge oder Zeiten aus machen.. den ich hätte ein komisches Gefühl wenn fast nur Teamler Online sind.

    Auch ein Punkt, den neuen Spieler nicht mit Liebe erdrücken.. was ich damit meine? Nicht direkt 2 Supporter auf den neuen Nutzer hetzen und Ihn vollspammen mit Hilfen. Erfahrende Spieler kommen auch einigermaßen alleine gut klar. Ich meine Ihr wollt wenn ihr eine neue Hose kauft ja auch nicht das ein Verkäufer ankommt und euch so zu quatscht das ihr nachher gar keine Hose kauft.
     
    #3