• Es freut uns dass du in unser Minecraft Forum gefunden hast. Hier kannst du mit über 130.000 Minecraft Fans über Minecraft diskutieren, Fragen stellen und anderen helfen. In diesem Minecraft Forum kannst du auch nach Teammitgliedern, Administratoren, Moderatoren , Supporter oder Sponsoren suchen. Gerne kannst du im Offtopic Bereich unseres Minecraft Forums auch über nicht Minecraft spezifische Themen reden. Wir hoffen dir gefällt es in unserem Minecraft Forum!
  • Möchtest du für deinen Server werben und mehr Spieler finden, solltest du an unseren Bauwerk Showcases teilnehmen. Damit erreichst du innerhalb von 14 Tagen bis zu 50.000 Aufrufe. Mehr dazu hier.

Was gibt es alles so für Teamränge auf Servern

Teayo

Minecrafter
Mitglied seit
Apr 1, 2015
Beiträge
18
Gefällt mir
1
Minecraft
Teayo
#1
Hallo Leser und Leserinnen,

Ich verzichte auf die Einleitung und beginne direkt mit den Fragen :

Welcher Aufgabenbereiche oder Rechte(allgemein) haben diese Ränge ?
Müssen diese Ränge auf einen Server vorhanden sein ?
Gibt es Gemeinsamkeiten oder Unterschiede zwischen den Rängen ?
Gibt es noch weitere Serverteamränge*1 die hier unten nicht aufgezählt wurden ?

Serverinhaber
Administrator
Entwickler
Moderator
Helfer
Architekt
Bauer
Tester

*1 Server spezifische Ränge z.b Spender oder Premium etc. sind nicht gemeint.

Mit diesen Beitrag möchte ich mein Wissen zu Rängen ergänzen und erweitern.
Beste Grüße an alle !
 

Baba43

Ehem. Teammitglied
Ehem. Teammitglied
Mitglied seit
Nov 5, 2012
Beiträge
749
Gefällt mir
436
#2
Leg doch einfach dann einen Rang an, wenn es Sinn ergibt und gib diesem Rang die Rechte, die er braucht, um seinen Sinn und Zweck zu erfüllen :)
 

Hadde-chan

Schafhirte
Showcase Teilnehmer
Mitglied seit
Mrz 24, 2013
Beiträge
122
Gefällt mir
258
Alter
22
Minecraft
Hadde
#3
Och Also man kann das aufbauschen wie man will :D
Wir haben auch ne Menge Stuff :D

Projektleitung -> Organisation des Teams
Webdeveloper
Lead-Webdeveloper
Javadeveloper
Lead- Javadeveloper
Architekten
Lead-Architekt
Consultant für Bauangelegenheiten -> Feedback für Architekten
Community Management
Social Media Management
Betatester
Gamemaster -> Support
Low Level Moderator -> Ingame ansprechpartner bei Fragen aus der Community
Artists -> Zeichnen
Quest Designer

Ansonsten wenns ne Aufgabe gibt findet man auch immer nen rang :D

Ingame selbst gibt es nur Gamemaster und nicht Gamemaster. Alles andere sind Teaminterne aufgabenbeschreibungen.

Meistens ist die Aufgabe vor dem Rang da
 
Zuletzt bearbeitet:

Majoox

Chatboxuser
Mitglied seit
Mai 6, 2014
Beiträge
984
Gefällt mir
481
Alter
18
Minecraft
Majoox
#4
Ich verstehe nicht ganz, wieso du dir da so einen Kopf machst. Ich bin der Auffassung, dass es ohne hin falsch ist bei Teammitgliedern in Hierarchien zu denken. Als ich vor gefühlt tausend Jahren ein eigenständiges Projekt in den Zeiten der 1.4.5 leitete, gab es bei mir dutzende Ränge für Spieler, die alle mit der Zeit und durch weitreichendes spielen freigeschaltet wurden. Bei den Teammitgliedern gab es insgesamt zwei Hauptränge - so unter anderem Staff und Staff auf Probe. Fertig.

Es gab insgesamt zwei Fachbereiche, so unter anderem Gestaltung und Personal. Die Bereichsleitung für den Bereich Gestaltung übernahm dann das koordinieren und verwalten von einer kleinen Gruppe an Spielern, die durch ihre Qualifikation dieses kleine Privileg genossen haben exklusive Bauwerke zu erstellen. Alles andere, abgesehen von Personal und Gestaltung, was mein Bereich war, wurde in den Staff-Rang inkludiert. Weitergehende Fragen, Fehler, die Administration aber auch das Testen des Spiels war immer ein Zusammenspiel zwischen Stammspieler (jeder ist potentiell in der Lage, als Stammspieler anderen zu helfen) und dem Staff.

Da mein Server damals dezentral organisiert war, was bedeutet, dass benutzerdefinierte Städte auch eigene Hierarchien und Ränge festlegen konnten, musste auch kein Übermaß an Aufgabenteilung existieren. Für temporär arbeitende Außenstehende gab es eine entgeltliche Entlohnung (meist Programmierer, war damals aber auch noch nicht so wichtig).

Generell stellt sich mir die Frage, wie oben an meinem Modell schon zu erkennen ist, wieso jedem ein einzelnes Aufgabenfeld zugeordnet werden soll. Besonders die Differenzierung zwischen Supporter und Moderator ist mir seit Urbeginn nicht geläufig, denn einerseits beantwortet der eine Fragen und gibt Hilfe, der andere hingegen sanktioniert und "räumt den Chat auf" - für mich redundant, denn ein gewisses Maß an Hilfe können auch Spieler anbieten. Gleiches gilt für Sanktionen oder bei Problemen, die dann natürlich vom Staff erledigt wurden. Auch einen Architekten dauerhaft beschäftigt zu halten, ist in Abhängigkeit der Größe des Servers teilweise unrealistisch (siehe Zeile 6).

Immerhin setzt du nicht auf völlig überzogene Hierarchien in dem man jeden einzelnen Rang aufspaltet in... ach, schau es dir selbst an.
Achtung, Hyperbell
  • Owner
  • Co-Owner
  • Head of Administration
  • Senior-Admin
  • Admin
  • Junior-Admin
  • Head of Moderation
  • Senior-Moderator
  • Moderator
  • Junior-Moderator
  • Head of Support
  • Senior-Supporter
  • Supporter
  • Junior-Supporter
  • Head of Eventmanagement
  • Senior-Eventmanager
  • Eventmanager
  • Junior-Eventmanager
  • Head of Architects
  • Senior-Architect
  • Architect
  • Junior-Architect
  • Supreme
  • Ultra
  • Master
  • God
  • Premium
  • VIP++
  • VIP+
  • VIP
  • Special
  • Youtuber
  • Sponsor
  • Spieler
 
Zuletzt bearbeitet:

LapisMC

Redstoneengineer
Mitglied seit
Mrz 29, 2014
Beiträge
32
Gefällt mir
16
Alter
20
Minecraft
LapisMC
#5
Im Allgemeinen gibt es keinen "Standard" für den Aufbau eines Teams. Du musst eine Arbeitsteilung (und damit auch Ränge) finden, die für deinen Server funktionieren und möglichst produktiv sind.
Meiner Meinung nach ist es besser, so wenige Teamränge wie möglich anzubieten. Eine extrem komplexe Hierarchie mit diversen Jr-/Probe-/Sr-Abwandlungen von allen Rängen bringt niemanden weiter und sorgt für unnötig viel "Bürokratie". Es wäre auch wichtig, dass jeder Rang tatsächlich auch unterschiedliche Aufgaben hat. Ich kenne viele Server, auf denen es die Ränge Supporter, Moderator, Helper usw. gibt und niemand wusste, worin sich diese Ränge unterscheiden. Wenn dir selbst also kein Unterschied zwischen zwei Rängen einfällt, ist es vielleicht besser, einen davon abzuschaffen.
 

Mannke

Kuhfänger
Mitglied seit
Apr 18, 2012
Beiträge
84
Gefällt mir
64
#6
Sehe es wie meine Vorredner. Möglichst flache und transparente Hierarchien sind für kleine bis mittelgroße Server schöner.
In meiner Idealwelt gibt es sogar nur 3 Ränge. Spieler, Moderator und Admin. Aber, aber die Builder und Devs und... nicht jeder braucht einen Rang. Ich glaube für viele ist das einfach eine Prestige Sache. Wie der dicke Firmenwagen, das teure Handy oder...
 
Mitglied seit
Mrz 23, 2012
Beiträge
859
Gefällt mir
407
Alter
28
Minecraft
SilberRegen
#7
Wenn man pragmatisch an die Sache rangeht, brauchen Ingame eigentlich nur Leute extra Bezeichnungen/Titel/Indentifikationsmarker, deren Tätigkeit Relevanz für Spieler hat und daher identifizierbar sein soll.
Konkret würde ich hier soweit gehen und nur den First-Level-Support (unterster Supportrang, wie auch immer man den bei sich nennt) sichtbar machen, gibt schließlich keinen Grund bei den meisten Fällen, direkt einen Administrator anzuschreiben, wozu die meisten User aber neigen ("Supporter sind eh doof, der Admin regelt").

Alles, was die Spieler nicht betrifft (Development, Building), muss eigentlich nicht deklariert werden und dient wie Vorredner schon anrissen als Statussymbol und/oder Werbung.
Wer Leute sucht, die bestimmte Aufgaben übernehmen, hat sicher Interesse daran, nach außen zu zeigen, dass es diese Posten gibt und mögliche "Karriereoptionen" darstellen.

Eine gängige Praxis ist es auch, das Team/den Staff durch Aufstiegsmöglichkeiten innerhalb des Teams interessiert zu halten an Aktivitäten, die sonst schnell ihren Reiz verlieren. Dies kann ein valider Grund sein, einen riesigen Baum von Teamrängen aufzustellen, artet aber auch schnell aus. Gerade bei kleinen Servern mit wenig "speziellem" Arbeitsaufkommen und mehr Bedarf an profanen Supportarbeiten, kann dies dazu führen, dass sich keiner mehr für diese Arbeit zuständig fühlt.

Unabhängig davon, welche Philosophie man verfolgt würde ich in jedem Fall daran festhalten, das Ränge, die keinerlei Funktion erfüllen und sich nicht von einem anderen absetzen, überflüssig sind. Wie man für sich Funktion bestimmt, sei freie Entscheidung eines jeden. Auch Prestige kann eine Funktion sein, verliert aber bei Überangebot ihre Wirksamkeit.
 

Teayo

Minecrafter
Mitglied seit
Apr 1, 2015
Beiträge
18
Gefällt mir
1
Minecraft
Teayo
#8
Ich verstehe nicht ganz, wieso du dir da so einen Kopf machst. Ich bin der Auffassung, dass es ohne hin falsch ist bei Teammitgliedern in Hierarchien zu denken. Als ich vor gefühlt tausend Jahren ein eigenständiges Projekt in den Zeiten der 1.4.5 leitete, gab es bei mir dutzende Ränge für Spieler, die alle mit der Zeit und durch weitreichendes spielen freigeschaltet wurden. Bei den Teammitgliedern gab es insgesamt zwei Hauptränge - so unter anderem Staff und Staff auf Probe. Fertig.

Es gab insgesamt zwei Fachbereiche, so unter anderem Gestaltung und Personal. Die Bereichsleitung für den Bereich Gestaltung übernahm dann das koordinieren und verwalten von einer kleinen Gruppe an Spielern, die durch ihre Qualifikation dieses kleine Privileg genossen haben exklusive Bauwerke zu erstellen. Alles andere, abgesehen von Personal und Gestaltung, was mein Bereich war, wurde in den Staff-Rang inkludiert. Weitergehende Fragen, Fehler, die Administration aber auch das Testen des Spiels war immer ein Zusammenspiel zwischen Stammspieler (jeder ist potentiell in der Lage, als Stammspieler anderen zu helfen) und dem Staff.

Da mein Server damals dezentral organisiert war, was bedeutet, dass benutzerdefinierte Städte auch eigene Hierarchien und Ränge festlegen konnten, musste auch kein Übermaß an Aufgabenteilung existieren. Für temporär arbeitende Außenstehende gab es eine entgeltliche Entlohnung (meist Programmierer, war damals aber auch noch nicht so wichtig).

Generell stellt sich mir die Frage, wie oben an meinem Modell schon zu erkennen ist, wieso jedem ein einzelnes Aufgabenfeld zugeordnet werden soll. Besonders die Differenzierung zwischen Supporter und Moderator ist mir seit Urbeginn nicht geläufig, denn einerseits beantwortet der eine Fragen und gibt Hilfe, der andere hingegen sanktioniert und "räumt den Chat auf" - für mich redundant, denn ein gewisses Maß an Hilfe können auch Spieler anbieten. Gleiches gilt für Sanktionen oder bei Problemen, die dann natürlich vom Staff erledigt wurden. Auch einen Architekten dauerhaft beschäftigt zu halten, ist in Abhängigkeit der Größe des Servers teilweise unrealistisch (siehe Zeile 6).

Immerhin setzt du nicht auf völlig überzogene Hierarchien in dem man jeden einzelnen Rang aufspaltet in... ach, schau es dir selbst an.
Achtung, Hyperbell
  • Owner
  • Co-Owner
  • Head of Administration
  • Senior-Admin
  • Admin
  • Junior-Admin
  • Head of Moderation
  • Senior-Moderator
  • Moderator
  • Junior-Moderator
  • Head of Support
  • Senior-Supporter
  • Supporter
  • Junior-Supporter
  • Head of Eventmanagement
  • Senior-Eventmanager
  • Eventmanager
  • Junior-Eventmanager
  • Head of Architects
  • Senior-Architect
  • Architect
  • Junior-Architect
  • Supreme
  • Ultra
  • Master
  • God
  • Premium
  • VIP++
  • VIP+
  • VIP
  • Special
  • Youtuber
  • Sponsor
  • Spieler
Ich verstehe nicht ganz, wieso du dir da so einen Kopf machst. Ich bin der Auffassung, dass es ohne hin falsch ist bei Teammitgliedern in Hierarchien zu denken. Als ich vor gefühlt tausend Jahren ein eigenständiges Projekt in den Zeiten der 1.4.5 leitete, gab es bei mir dutzende Ränge für Spieler, die alle mit der Zeit und durch weitreichendes spielen freigeschaltet wurden. Bei den Teammitgliedern gab es insgesamt zwei Hauptränge - so unter anderem Staff und Staff auf Probe. Fertig.

Es gab insgesamt zwei Fachbereiche, so unter anderem Gestaltung und Personal. Die Bereichsleitung für den Bereich Gestaltung übernahm dann das koordinieren und verwalten von einer kleinen Gruppe an Spielern, die durch ihre Qualifikation dieses kleine Privileg genossen haben exklusive Bauwerke zu erstellen. Alles andere, abgesehen von Personal und Gestaltung, was mein Bereich war, wurde in den Staff-Rang inkludiert. Weitergehende Fragen, Fehler, die Administration aber auch das Testen des Spiels war immer ein Zusammenspiel zwischen Stammspieler (jeder ist potentiell in der Lage, als Stammspieler anderen zu helfen) und dem Staff.

Da mein Server damals dezentral organisiert war, was bedeutet, dass benutzerdefinierte Städte auch eigene Hierarchien und Ränge festlegen konnten, musste auch kein Übermaß an Aufgabenteilung existieren. Für temporär arbeitende Außenstehende gab es eine entgeltliche Entlohnung (meist Programmierer, war damals aber auch noch nicht so wichtig).

Generell stellt sich mir die Frage, wie oben an meinem Modell schon zu erkennen ist, wieso jedem ein einzelnes Aufgabenfeld zugeordnet werden soll. Besonders die Differenzierung zwischen Supporter und Moderator ist mir seit Urbeginn nicht geläufig, denn einerseits beantwortet der eine Fragen und gibt Hilfe, der andere hingegen sanktioniert und "räumt den Chat auf" - für mich redundant, denn ein gewisses Maß an Hilfe können auch Spieler anbieten. Gleiches gilt für Sanktionen oder bei Problemen, die dann natürlich vom Staff erledigt wurden. Auch einen Architekten dauerhaft beschäftigt zu halten, ist in Abhängigkeit der Größe des Servers teilweise unrealistisch (siehe Zeile 6).

Immerhin setzt du nicht auf völlig überzogene Hierarchien in dem man jeden einzelnen Rang aufspaltet in... ach, schau es dir selbst an.
Achtung, Hyperbell
  • Owner
  • Co-Owner
  • Head of Administration
  • Senior-Admin
  • Admin
  • Junior-Admin
  • Head of Moderation
  • Senior-Moderator
  • Moderator
  • Junior-Moderator
  • Head of Support
  • Senior-Supporter
  • Supporter
  • Junior-Supporter
  • Head of Eventmanagement
  • Senior-Eventmanager
  • Eventmanager
  • Junior-Eventmanager
  • Head of Architects
  • Senior-Architect
  • Architect
  • Junior-Architect
  • Supreme
  • Ultra
  • Master
  • God
  • Premium
  • VIP++
  • VIP+
  • VIP
  • Special
  • Youtuber
  • Sponsor
  • Spieler
Es gab insgesamt zwei Fachbereiche, so unter anderem Gestaltung und Personal.
Liest sich widersprüchlich. Gestalter gehören doch zum Serverpersonal. Du meinst jedoch mit Personal bestimmt die Administration des Servers.

Da mein Server damals dezentral organisiert war
Das war dein Serverkonzept. Es gibt aber auch zentral organisierte Server. Und wenn ein Server nicht über ein Stadtbauen verfügt, wo jede Stadt Ihre eigenden Ränge hat, kann man dein Beispiel nicht auf jeden Server übertragen.
Hier kann man die Frage noch zusätzlich stellen ob dezentral oder zentral besser für ein Server ist.
Ich nehme an das es beide Systeme (dezentral und zentral) auf Minecraft Servern, in Bezug zur Rangstruktur noch gibt. Daraus Schlussfolgere ich das es Gründe geben muss für eines der jeweiligen Systeme. Und hier kann man noch weiter ins Detail gehen und die Frage zu "Hybrid-Systemen" stellen.

Immerhin setzt du nicht auf völlig überzogene Hierarchien in dem man jeden einzelnen Rang aufspaltet in... ach, schau es dir selbst an.
Achtung, Hyperbell
  • Owner
  • Co-Owner
  • Head of Administration
  • Senior-Admin
  • Admin
  • Junior-Admin
  • Head of Moderation
  • Senior-Moderator
  • Moderator
  • Junior-Moderator
  • Head of Support
  • Senior-Supporter
  • Supporter
  • Junior-Supporter
  • Head of Eventmanagement
  • Senior-Eventmanager
  • Eventmanager
  • Junior-Eventmanager
  • Head of Architects
  • Senior-Architect
  • Architect
  • Junior-Architect
  • Supreme
  • Ultra
  • Master
  • God
  • Premium
  • VIP++
  • VIP+
  • VIP
  • Special
  • Youtuber
  • Sponsor
  • Spieler
Solche Aufgeteilten Rangsysteme bringen bei kleinen Servern überhaupt nichts. Viel zu Groß das Angebot an zu belegenden Posten. Es würde wie in einer anderen Antwort nur unübersichtlich und zu Bürokratisch werden.[/spoiler]
 

Teayo

Minecrafter
Mitglied seit
Apr 1, 2015
Beiträge
18
Gefällt mir
1
Minecraft
Teayo
#9
Ich kenne viele Server, auf denen es die Ränge Supporter, Moderator, Helper usw. gibt und niemand wusste, worin sich diese Ränge unterscheiden. Wenn dir selbst also kein Unterschied zwischen zwei Rängen einfällt, ist es vielleicht besser, einen davon abzuschaffen.
z

Genau das war auch die Frage, die ich zum Anlass nahm, diesen Beitrag zu erstellen, um halt mein Wissen zu Rängen zu erweitern.
Bevor ich Majoox Antwort gelesen hab, wusste ich nicht den Unterschied, in Bezug zum Aufgabenbereich und der Rechte(allgemein), zwischen Helfern und Moderatoren.

Man kann die beiden Ränge wie du vorschlägst auch zusammenfügen und damit einen Rang streichen.
Mein Vorschlag dazu Helfer und Moderator abschaffen und dafür den Rang Chatbetreuer/Chatverwalter einzufügen.
 

Majoox

Chatboxuser
Mitglied seit
Mai 6, 2014
Beiträge
984
Gefällt mir
481
Alter
18
Minecraft
Majoox
#11
Liest sich widersprüchlich. Gestalter gehören doch zum Serverpersonal. Du meinst jedoch mit Personal bestimmt die Administration des Servers.
Gestalter sind nicht klassisch als Designer oder Grafiker definiert, sondern als Architekt und "Builder". Da ich die Bezeichnung dafür jedoch merkwürdig finde und die Städte bereits den Architekt als Job hatten, wurde das so genannt. Diese Fachbereichszuordnung war dann für einen Administrator (Staff) zusätzlich ein Bereich, um den dieser sich zu kümmern hatte.

Staff oder
Staff [Gestaltung] oder
Staff [Personal]

Die Spieler hatten alle dutzende Ränge, waren jedoch möglich sich parallel zu dem normalen Rangsystem zum Vorbauen zu bewerben, und hatten dann die Möglichkeit flexibel bei den Projekten mitzuwirken, die von einem Administrator mit dem Bereich Gestaltung koordiniert wurden. In diesem Fall wurde übrigens kein Creativemode vergeben, sondern eine Ingame-Währung ausgezahlt, wovon die Materialien gekauft wurden. Ich war damals der Administrator mit dem Fachbereich Personal, da ich mich um potentielle Bewerber kümmerte und neue ins Team holte, mit einer basisdemokratische Abstimmung mit dem Rest.

Später hat sich auf Basis dieses Systems ein neues System entwickelt, aber da muss ich mich noch mal genauer selber mit beschäftigen.
 
Mitglied seit
Jan 4, 2016
Beiträge
12
Gefällt mir
7
Alter
18
Minecraft
GuardofHerobrine
#12
Grundsätzlich muss man sich die Frage stellen, was realistisch betrachtet an Struktur nötig und sinnvoll ist. Während bei einem Serverteam mit über 30 Teammitgliedern ein komplexes System mit mehreren Managementebenen sinnvoll und in der Regel auch nötig ist, blockieren sich kleinere Teams nur selber durch unnötige Hirachien. Es macht natürlich durchaus Sinn, längerfristig zu planen, wenn ich allerdings Teams mit 10 Mitgliedern sehe, welche dann einen Owner, Co-Owner, Teamleiter und Bereichsleiter haben schränkt man sich doch selber unnötig ein.

Gerade als Spieler habe ich, um es direkt zu sagen, keine Lust mich erst in das Teamkonzept einzuleßen um zu wissen, wer jetzt für mein Anliegen der Ansprechpartner ist. Die Entfremdung bestimmter üblicher Ränge verschlimmert das Problem dann noch. Wenn ich einen Moderator oder Supporter kontaktiere, erwartet der normale User mindestens First-Level-Support. Wenn ich einen Administrator kontaktiere, erwarte ich dass sich dieser tatsächlich um die Wartung des Servers usw. kümmert und nicht (wie leider auf vielen Servern) nur ein Moderator+ ist und von der Servertechnik keine Ahnung hat.

Bei der Planung der Teamstruktur würde ich wie folgt vorgehen:

1) Man überlegt sich zunächst, welche beständigen Aufgaben es gibt und welche man klar definieren und einzelnen Personen zuteilen kann.
Dabei kann man sich durchaus den üblichen Rängen bedienen, auch aus dem Grudn der nutzerfreundlichkeit. Man sollte aber nicht versuchen, krampfhaft eine Trennung zwischen z. B. Supporter und Moderator festzulegen, wenn es schlicht keinen nenneswerten Anlass dazu gibt. Allgemein kann man darüber Diskutieren, ob Posten nur für den Support von Spielern in der Aufbauphase erforderlich sind oder ob das nicht die anderen Teammitlieder zunächst übernehmen können.

2) Nun sollte man sich Gedanken über die Führung machen. Es mag zwar durchaus stimmen, dass zusätzliche Ränge für die Motivation förderlich sind. Dennoch sollte sich ein junges und kleines Serverteam auch hier die Frage stellen, wie viele Führungsebenen überhaupt notwendig sind. Grundsätzlich reicht zu Beginn eines Projektes mit Mitgliedern im einsteligen Bereich auch eine einfache Hirachie wie Projektleiter (+ggf. Stellvertretrer) und Projektmitglieder vollkommen aus. Darüber hinaus hängt es davon ab, ob man eine zentrale oder dezentrale Managementpolitik betreiben will. Bei einer dezentralen Führung ("Management my Delegtation") werden mehrere Fachbereiche geschaffen, welche im Rahmen ihrer Aufgaben weitgehend autonom arbeiten, übergreifende Entscheidungen werden in gemeinsamer Absprache und ggf. der des Projektleiters getroffen. Aber eben auch ein direktes/zentrales Management kann erfolgreich sein, gerade wenn die Führungskräfte entsprechend Vielseitig sind. Über die Vor- und Nachteile könnte man ewig schreiben, wichtig ist hier einfach, dass auch hier die Frage nach dem tatsächlichen Zweck im Vordergrund stehen muss.

3) Nachdem alle zweckmäßigen Stellen geschaffen sind und sich das System bewährt hat, kann man über die Erweiterung des aktuellen Konzepte in Anbetracht größer werdenden Teams nachdenken, wobei auch Sachen wie Aufstiegschancen usw. miteinbezogen werden können. Wenn ein Serverteam, welches beispielsweise bisher nur Architekten, Entwickler und zwei Administratoren hatte zunehmend Richtung Release geht oder anderweitig Verwaltungsaufwand ersichtlich wird, könnte hier problemlos der Zweig Moderation geschaffen werden. Oder wenn ein urspünglich fünf Personen Team sich langsam zu einem mit 15 Mitgliedern erweitert, könnte mir die Einführung eines mittleren Management mit Bereichsleitern usw. nachdenken. Wenn die ersten beiden Punkte nicht beachtet wurden, kommt spätestens hier das Problem auf, dass man praktisch das komplette Konzept neu umstellen und viele Personen neu zuordnen müsste.

Sich solche Managmentfragen zu stellen erscheint anfangs vielen vielleicht unnötig, spätestens wenn aber das Team entsprechenden Zuwachs hat oder die Umstände eine Änderung der Aufgaben erfordern, machen sich Fehler in der Planung bemerkbar. Mangelhaft vorbereitet (sowohl zu durchplant als auch zu ungenau) kann dann schnell eine komplette Umstellung erforderlich sein. Dies wiederrum kann die Arbeit des Teams tagelang blockieren und im schlimmsten Fall sogar zu dem Verlust von Mitgliedern führen, welche durch eine nötige Umstellung Entscheidungsgewalt verlieren.

Wie bereits erwähnt können komplexe Systeme mit drei oder mehreren Hirachieebenen durchaus sinnvoll sein, aber eben nur wenn die Aufgabenverteilung und Mitgliederzahl dies hergibt. Wozu braucht bitteschön ein neuer Server Helfer, Supporter, Moderator, Senior Moderator und Head-Moderator? In aller Regel reich hier ein gewöhnlicher Moderatorrang und ggf. einen Bereichsleiter vollkommen aus. Auch braucht man keine eigenen Ränge für Inneneinrichter, Terraformer usw. Hier ist ebenfalls ein einfacher Builder/Architektenrang ausreichend, und anstelle einschränkender Spezialisierungen tut einfach derjenige das bevorzugt, indem er gut ist. Im Idealfalll gibt der Rang verständlich für jeden an, was die groben Aufgaben des jeweiligen Teammitgliedes sind, ohne es dabei in der Umsetzung einzuschränken.

Ich glaube für viele ist das einfach eine Prestige Sache. Wie der dicke Firmenwagen, das teure Handy oder...
Das ist leider der ausschlaggebende Punkt, weshalb sich viele Serverteams in unnötig komplexe Bürrokratien verstricken, anstelle die Zeit für sinnvollere Arbeit zu nutzen.
 
Help Benutzer

You haven't joined any rooms.

    You haven't joined any rooms.
    Oben