Wieso Minecraft-Updates schlecht sind!

Dieses Thema im Forum "Diskussion" wurde erstellt von Mario52, 11. September 2015.

  1. Mario52
    Offline

    Mario52

    Registriert seit:
    19. August 2013
    Beiträge:
    511
    Minecraft:
    Mario_52
    Hallo liebe MCSEU-Community,
    nachdem ich mir letztens ein Vorstellungs-Video der neuen 1.9 Features angeschaut habe, verspührte ich wieder diesen leichten Drang persönlich nach Schweden zu fahren und den Mojang-Entwicklern meine Meinung ins Gesicht zu sagen.

    Zur besseren Verständnis fasse ich hier nochmal die neuen, wichtigen 1.9 Features zusammen:
    • Starke Veränderungen im Kampfsystem, darunter: Neue Pfeile, Schilde, Ausdauer und das wohl bekannteste, Dual wielding.
    • Weiterentwicklung der der Command-Blocks und Befehlstechnik.
    • Ausbau des Endes mit neuen Blöcken, neuen Mobs und der Möglichkeit den Drachen neu zu spawnen.
    Dazu noch einige andere Änderungen, auf die ich aber nicht eingehen möchte.

    Entwicklung
    Eines der Hauptprobleme der Updates ist, dass durch die Veränderungen der Spieldateien auch Änderungen in der Plugin- und Mod-Entwicklung vorgenommen werden müssen. Das heißt, jede Server-Software, jedes Plugin, jeder Mod und jedes Programm, das Versionsabhängig ist, (und das sind fast alle) muss geupdatet werden. Dafür muss es aber erstmal die passenden Voraussetzungen geben: Bei Plugins die Server-Software und bei Mods der Modloader.

    Das führt dann z.B. dazu, dass wenn Ende diesen Jahren die erste brauchbare Sponge-Beta mit Modsupport erscheint, es also die erste Möglichkeit gibt Mods + 1.8 + Sponge-Plugins zu nutzen aber in absehbarer Zeit schon die nächste Version, also die 1.9 erscheint.

    Features/Inhalt:
    Der Inhalt ist wohl das größte Problem, das mich stört.
    Einige Neuheiten werden zwar dem ein oder anderen Singeplayer-Spieler gefallen, aber wer dann lieber PvP spielt, muss sich auf ein ganz neues Spielerlebnis gefasst machen.

    Statt nämlich ein neues Spiel zu programmieren, das meinetwegen auch die gleiche Grafik wie Minecraft hat, kamen die Entwickler auf die grandios beknackte Idee, Minecraft zu einem RPG-ähnlichen Spiel umzugestalten. Durch neue Features wie z.B. die Ausdauer werden Kämpfe verlangsamt und der Nutzen der einzelnen Gegenstände komplett aufgemischt. Die Dual Wielding-Funktion könnte zwar zu interessanteren Kämpfen führen, gehört aber meines Erachtens nicht zu Minecraft dazu.

    Und was bedeutet das für die Server? Ganz einfach, jeder Server muss früher oder später auf die neue Version updatet, wenn er die maximale Spieleranzahl erreichen will, und sich so an die vorgegebenen Änderungen halten.

    Ich will gar nicht wissen was dann im nächsten Update kommt. Ein Skillbaum oder was?

    Aber diese Dummheit nimmt kein Ende, seit Jahren ist die Modding-API angekündigt, die es Programmierern ermöglichen soll, Minecraft leichter zu modifizieren und die Funktionen für Spieler zugänglich zu machen.
    Hört sich anfangs ganz vernünftig an, wäre es auch, wenn dann nicht solche Änderungen wie die Abschaffung der Zahlen-IDs entstehen, die dann z.B. die Sub-ID Funktion abschaffen, mit der eigentlich genau das, was diese Neuerung eigentlich bewirken soll, einen Ansatz hatte. Dadurch konnte man nämlich z.B. eine Texture für eine neue Holzart erstellen, die dann z.B. die ID 5:20 hatte.

    Durch solche Änderungen legt Mojang Steine für einen der wichtigsten Bereiche Minecrafts, den PC-Multiplayer in den Weg.

    Statt endlich an der versprochenen API zu arbeiten, veröffentlicht man lieber, getrieben von Microsoft weitere Versionen des Spiels für Konsolen oder Geräte, die sowieso kein Mensch benutzt.

    Übrigens: Markus 'Notch' Persson bereut es jetzt schon, dass er Minecraft an Microsoft verkauft hat.
    Jetzt hat er zwar viel Geld, (was ihn wahrscheinlich auch dazu getrieben hat), aber sitzt nach eigenen Angaben einsam und gelangweilt in seiner Villa.

    Wenn ich diesen Beitrag so betrachte, merke ich schnell, dass Mojang doch nur ein Team aus Hobbyprogrammierern ist, die einen guten Einfall hatten.

    Das war's jetzt fürs erste mit der Aufregung. Mich würde eure Meinung interessieren.

    Ich freue mich auf eure Antwort!

    Mario_52
     
    #1
  2. Victini151
    Offline

    Victini151

    Das liegt keinesfalls in der Schuld der Minecraft-Entwickler - und es wäre ein komplett falscher Ansatz, es diesen zuzuschreiben.

    Muss man eben nicht. Es gibt genug Beispiele für andere Software/Spiele, die Updates wesentlich konsequenter durchsetzt, und dem Endanwender und z.T. auch dem professionellen Anwender keinen Handlungsspielraum lässt. (Siehe z.B. Windows-Updates)
     
    #2
  3. JTK222
    Offline

    JTK222

    Registriert seit:
    5. September 2013
    Beiträge:
    665
    Ort:
    Planet Erde
    Minecraft:
    JTK222
    Ich kann diesem Thread nur wenig zustimmen:
    Falsch absolut falsch!
    Durch die Abschaffung der Zahlen ID's gibt es zwischen Mods immer weniger Probleme.
    Früher musste man bei Mods die die gleichen ID's nutzen diese in den Configs umstellen und dies ging auch nicht bei jeder Mod!

    Und die Sub-ID Funktion wurde nicht abgeschafft, sie wurde verbessert und umfassender gemacht, wo früher ein Block nicht mehr als 16
    Sub ID's haben konnte und somit auch nur 16 verschiedene aussehen haben konnte ist es nun möglich ohne größere Probleme Blöcken mehr als 1000 verschiedene aussehen zu geben die zwar lediglich über Blöcke in der Umgebung oder sogar über das Biom genau gesetzt werden können jedoch weiterhin recht praktisch sein können.
    Ich bin mir sicher dies wird vielen Entwicklern arbeit sparen.

    Dies ist nicht zwingend die Wahrheit jeder Server Entwickler den die Änderungen im PvP System stören so gut wie alle Rückgängig machen.
    Es wäre ja nicht einmal ein großes Problem ein Plugin zu schreiben das diese Änderungen rückgängig macht.

    Ich sehe keinen Grund wieso das Updaten länger dauern sollte als bei der 1.7 oder 1.6.
    Lediglich dass den Mod und Plugin Entwicklern weitere Möglichkeiten zur Verfügung stehen werden.
    Bis jetzt ist diese Version eine der Wenigen bei denen man nur wenige Sachen ändern muss.
    Bei Waffen vielleicht eine Angriffsgeschwindigkeit hinzufügen was noch? Habe ich etwas vergessen?
    Als einer der Wenigen Mods könnte Draconic Evolution Probleme mit dem World Generator im End haben,
    dies sollte jedoch sehr schnell durch ein Streichen der "End Meteoriten" gefixt werden können.
    Ansonsten fallen mir keine Mods ein die durch die jetzigen Änderungen viel arbeit haben würden.
    Oder habe ich eine Änderung verpasst?
    Ich bin mir auch sicher das das neue Item Cooldown Feature vielen Moddern und eventuell auch Plugin Enticklern eine Freude bereiten wird.
    Sollte der Cooldown auch Server seitig pro ItemStack einstellbar sein würde es Plugin Entwicklern eine menge arbeit sparen.
    Man würde keine Scheduler mehr benötigen um Items mit Cooldowns zumachen oder wie in einigen Spielmodi Skills.

    Nun noch ein Persönlich Statement zum Update:
    Ich finde einige Features wie das Dualwielding zwar gewöhnungsbedürftig,
    jedoch finde ich nicht das Minecraft dadurch mehr zum RPG wird.
    Durch die schlag Geschwindigkeit etc. wird meiner meinung auch eine menge mehr Taktik verlangt und auch mehr Skill.
    Früher musste man nur Treffen nun wird man auch im Richtigen Moment treffen müssen.
    Mir ist bewusst dass es vielen Spielern nicht gefällt.
    Wenn ich mir jedoch andere Foren anschaue ist dies nur eine Minderheit.
    Und wie bereits oben erwähnt wem diese Änderung nicht gefällt der kann diese Rückgängig machen und ich bin mir auch Sicher das relativ schnell nach Release eine Mod erscheint die genau diese Änderung rückgängig macht.

    Ich könnte auch noch auf andere Punkte des Posts eingehen aber dann würde dieser hier zu lang werden.
    Grüße -JTK222
     
    #3
  4. SilberRegen
    Online

    SilberRegen

    Registriert seit:
    23. März 2012
    Beiträge:
    579
    Minecraft:
    SilberRegen
    Ich kann verstehen, dass nicht jedes Update jedem gefällt, gerade wenn einzelne Inhalte sonst gern gespielte Modi verändern/kaputt (?) machen.
    Es wäre aber nicht das erste Mal, dass das passiert und in MC gab es über die Jahre immer mal wieder Updates, die für den ein oder anderen die Konzeptbasis verändert haben.

    Man kann sich darauf einlassen und das Beste oder etwas Besseres daraus machen oder man bleibt beim gewohnten Alten, dass man lieb gewonnen hat. Die Wahl steht einem frei, es gibt auch heute noch Server, die auf noch älteren Versionen geblieben sind und bleiben werden.
    Viele werden sich aber an der Masse orientieren wollen und müssen, was früher oder später Updaten bedeutet und dadurch ein Zwang entstehen kann, wenn die User sonst flöten gehen.

    Persönlich freue ich mich immer auf neue Updates, auch wenn es in der Vergangenheit welche gab, die für mich einiges durcheinander geworfen haben.
    Zum neuen Update: Der PvP-Kram interessiert mich relativ wenig, wenn ich allerdings einen solchen Server betriebe, würde ich halt erstmal in Ruhe schauen, welche neuen Möglichkeiten mir das Update bietet, anstatt es direkt zu verurteilen. Sofort zu Updaten geht ja eh nicht und wenn man eigene Plugins hat, kann man die sicher an das neue System anpassen und früher oder später neue Spielvarianten entwickeln, die die Features nutzen.
     
    #4
  5. 可愛い
    Offline

    可愛い

    Registriert seit:
    19. Mai 2014
    Beiträge:
    656
    Du kannst einfach alte Versionsn spielen, wo ist das Problem? Du verlierst dadurch Spieler? Vielleicht weil diese Spieler doch lieber die neuste Version haben? Und es gibt kaum Modserver? Ja dann frag halt bei Mojang, die wollten vor 2 Jahren einen eigenen Server raus bringen, der eine Plugin-API hat. Mojang macht es halt fast schon absichtlich schwer einen eigenen Modserver zu entwickeln und zu warten. Das war aber schon immer so, guck dir doch mal den Minecraftquellcode an. Nicht ohne Grund hat das Spiel größere Hardwareanforderungen als manche Tripple A Titel.

    Ich versteh dein Problem wirklich überhaupt nicht. Außerdem bezahlst du ja nicht mal für die Updates,
     
    #5
  6. Mario52
    Offline

    Mario52

    Registriert seit:
    19. August 2013
    Beiträge:
    511
    Minecraft:
    Mario_52
    @Victini151
    Zur ersten Aussage:
    Im Prinzip schon. Dadurch, dass sich lieber auf die Entwicklung von Minecraft für andere Geräte konzentriert und deshalb die Entwicklung der (schon lange) versprochenen Modding-API vernachlässigt wird (welche es (hoffentlich) ermöglichen würde Mods und Plugins schneller für neuere Versionen zu aktuallisieren.).

    Zur zweiten Aussage:
    Ich habe es schon geahnt, das diese Zeile auf Widerstand treffen wird. Ich habe sie deshalb im Text jetzt umgeändert. Ja, ich kenne Server die auch sehr lange auf der 1.5 geblieben sind und Ja, man kann sich viel Zeit für die Updates lassen, aber wer die, in der Theorie, maximale Useranzahl erreichen will, sollte sich für Updates nur wenig Zeit lassen. Spätestens wenn der Server zwei Versionen hinterher hinkt, würde man (theoretisch) mehr User auf der neusten Version bekommen. Deshalb habe ich auch bewusst früher oder später erwähnt. Gezwungen wird natürlich keiner und auch im Vergleich zu anderen Spielen ist man da relativ frei.

    @JTK222


    Meines Wissenstandes nach (kann auch sein das ich nicht alles weis, kann tatsächlich vorkommen) sind die Sub-IDs jetzt aber Biom-Abhänging.
    Das es für Mod-Entwickler leichter ist einen Namen statt eine ID für einen Gegenstand zu definieren bzw. es dadurch zu weniger Problemen kommt ist zwar richtig, aber in meinem Fall (Ich spreche von einem RPG-Server) ist es für uns ein Nachteil, weil wir dadurch nur Biombedingte Sub-IDs verwenden können.

    Falls ich da irgendwo falsch liege kannst du mich auch gerne verbessern.



    Bist du dir dasicher? Weist du jetzt schon welche Funktionen man aus und welche man nicht abschalten kann?
    Ich wäre lieber vorsichtig spekulative Aussagen über diese Funktionen zu tätigen.



    In dem Punkt hast du leider unrecht, ich habe dort nicht von der 1.9 sondern generell von Updates gesprochen. Alle Anwendungen benötigen eine gewisse Zeit und auf eine neue Version geupdatet zu werden. Ich kenne einige Mods die bis jetzt noch nicht für die 1.8 zur Verfügung stehen...

    Zum Cooldown: Meines Wissens wird nur die Schlagkraft beeinflusst, d.h. man kann die Items immernoch genau so schnell verwenden.
    Das dadurch auch einige gute Funktionen entstehen könne ist keine Frage.

    Wie angesprochen, dadurch steigt die benötige Taktik und der Skill, was beides mehr zu einem RPG passt als zum Minecraft-Grundgedanken.

    Natürlich haben einige Funktionen ihren Nutzen, die neuen Funktionen sollten aber optional zur Verfügung stehen und z.B. mit einem neuen Spielmodi hinzugefügt werden.

    Die Command-Block-Updates (bzw. generell die neuen Command-Features der 1.8) sind zwar für den Singeplayer ganz praktisch (und auch einige Funktionen aus der 1.8 können durchaus gut für Server und Mods verwendet werden) aber trotzdem ist die Mehrheit der Neuerungen für den Multiplayer eher weniger zu gebrauchen.

    Selbst wenn es vielen Spielern nicht gefällt. Frag mal einige Entwickler ob die ständigen Updates Spaß machen.

    Wieso etwas Rückgängig machen, nur weil die Entwickler versäumt haben die Funktionen nur optional einzubauen?

    Anmerkung
    Ich habe, da der Beitrag auch so schon ziemlich lang ist die guten Inhalte nicht aufgezählt. Natürlich ist das nicht alles negativ und einige Features werden Minecraft auch interessanter machen.
     
    #6
  7. Victini151
    Offline

    Victini151

    Dann finden die das Update gut. Und warum aktualisierst du dann nicht, wenn es dir was bringen würde?
     
    #7
  8. Mario52
    Offline

    Mario52

    Registriert seit:
    19. August 2013
    Beiträge:
    511
    Minecraft:
    Mario_52
    Modserver? Oder keine Lust auf die neuen Funktionen? Da gibt es viele Gründe...
     
    #8
  9. Victini151
    Offline

    Victini151

    Wenn du keine Lust auf neue Funktionen hast, deine User aber schon, hast du dann nicht deine Aufgabe verfehlt?
    Oder Modded-Server: Wenn so wenige den Mod spielen, lohnt sich der Server dann überhaupt?
     
    #9
  10. Äpfelchen
    Offline

    Äpfelchen

    Registriert seit:
    13. November 2014
    Beiträge:
    71
    Ort:
    Tau'ri
    Minecraft:
    Apfelforscher
    Das könnte ich übernehmen da ich in Schweden wohne^^
    Für einen kleinen Schwedisch Kurs einfach anschreiben. #Just4Fun

    Back to Topic:

    Ganz ehrlich:
    Mir gehen diese ständigen "Verbesserungen" auch langsam auf die Nerven da ich erst recht kein großer PVP Fan bin.

    LG
     
    #10
  11. Andi_54
    Online

    Andi_54 Moderator

    Registriert seit:
    28. Januar 2015
    Beiträge:
    88
    Minecraft:
    Andi_54
    Grundsätzlich bin ich froh, dass an Minecraft weiterhin gebastelt wird, das Spiel bietet so umfangreiche Möglichkeiten für Updates an.
    Was mich hierbei eher stört, ist der Fokus der Updates.
    Zwar bin ich kein aktiver PvP-Spieler, aber das jetzige System ist doch eher ein stupides Drücken der linken Maustaste, sobald man auf Nahkampfreichweite ist. Dank dem neuen Update kommt endlich auch ein bisschen Strategie dazu - sehr wünschenswert aus meiner Sicht.

    Doch gäbe es mMm viel wichtigere Aspekte, auf die sich Mojang/Microsoft konzentrieren sollte - z.B. eine von Mojang entwickelte Serversoftware (welche Modifikationen zulässt), die am Tag des Updates erscheint und effizienter arbeitet.
    Oder - um zurück zu Ingameelementen zu kommen - die Überarbeitung des Minecartsystems. Ich wünsche mir schon so lange die Möglichkeit, Minecarts (ohne Plugins) ganz einfach zu verbinden und evt. eine richtige Zugtextur hinzuzufügen.
    Ein weiterer wichtiger Punkt wäre meiner Meinung nach das "Beleben" der Welt durch Einfügen von Tieren wie Vöglen und Insekten bzw. die Unterwasserwelt endlich interessanter zu gestalten (Haie, Delphine... ).

    Im Großen und Ganzen kann ich nichts Schlechtes an den Updates erkennen, das Potential von Minecraft ist noch lange nicht ausgeschöpft und wird es wohl auch noch lange nicht sein.
     
    #11
    meytro gefällt das.