Bitte aktiviere JavaScript!

Freebuild Returns | Das blühende Reich ist auferstanden


Server Informationen
IP/Port
freebuild-returns.com
Status
Version
1.10
Spieler
3/32
Besitzer
Eingetragen
1 Woche

Voiceserver
ts.freebuild-returns.com

Freebuild Returns
Entstehungsgeschichte

„Nein großer Bruder geh nicht!“, schrie Irena ihrem Bruder Leonard noch hinter her, doch es war zu spät. Mit Tränen in den Augen, fest am Rock ihrer Mutter festhaltend drehte sie sich zu Ihrem Vater Georg und fragte: „Warum ist er gegangen?“ „Weil er für uns eine Neue Heimat sucht, damit es uns irgendwann mal besser geht, meine kleine“, sagte er mit ernster Mine, bückte sich und umarmte Irena. „Damit du eine sicher Zukunft hast“, meinte er noch und brach in Tränen aus.
„Lange ist es her, das zahlreiche Zuwanderer in unsere beschauliche Stadt kamen, um hier dauerhaft sesshaft zu werden. In allen Ländern und Kontinenten waren wir bekannt“, erzählte ein Baltasar, ein alter Bärtiger Mann. Er saß am Tresen der Taverne und um ihn herum versammelten sich ein Paar Männer und Frauen. „Wir sich die letzten die hier noch leben, aber kann man das noch leben nennen frag ich euch.... mit nichten, schon vor Jahren machte sich mein Sohn Leonard auf, um nach einem Neuanfang zu suchen, Viele eurer Söhne und Töchter folgten ihm, doch es kam bislang keiner...“ Zurück wollte der Alte Mann noch sagen doch plötzlich ging mit einem kräftigen ruck die Eingangstür zur Taverne auf und ein anscheinend sehr Wohlhabender Mann betrat den Raum. „Schweig still alter Mann! Hört sofort auf solche lügen zu verbreiten,! Uns geht’s doch prächtig oder etwa nicht?“, Sagte der Mann, und alle fingen an sich zu verneigen und willigten ein:“Ja mein König, ihr habt wie immer Recht!“
„Nun denn, ich bin gekommen um die fälligen Steuern einzutreiben. Soweit ich weiß schuldet ihr mir noch eine Menge.“ sprach der König ernst und schaute vorwurfsvoll zum Wirt. „Ich erwarte euch morgen Vormittag bei mir auf der Burg mit den Fälligen Steuern, plus 10% Zinsen.“, sprach er noch, drehte sich und sein Mantel wehte elegant hinter  ihm her.
Am nächsten Morgen wurde der König unsanft in seinem Seidenen Bett geweckt. „Alle sind weg mein König“ sprach ein Diener. „Wie alle?“ „Leonard ist heute Nacht zurück gekehrt und hat von einer neuen Welt berichtet und drauf hin haben auch die letzten Bürger sie Stadt endgültig verlassen“, sprach der Diner weiter.
Darauf hin ließ der erboste König die Stadt verriegeln und man hat nie wieder etwas von Ihm oder gar der Stadt gehört.
Die Jahre gingen ins Land und man kannte die Stadt nur noch aus alten Erzählungen.
„Das kann doch nicht sein, dass eine einst so prunkvolle Stadt einfach in Vergessenheit gerät, nur weil ein unfähiger Herrscher alle vergrault hat!“ Sprach ein junger Mann namens Backgooom. „Ich werde diese Stadt suchen und mit euch, meinen Freunden, wieder besiedeln und Neu aufbauen, fuhr er fort. Die anderen, MrsDeathGirl, Kenny47, Hansemann47 und die junge FluffiZockerGirl stimmten ihm zu und so machten sich der kleine Trupp auf und suchten nach dieser geheimnisvollen Stadt. „Aber wir alleine schaffen das doch gar nicht!“, meine MrsDeathGirl. Alle stimmten ihr zu und so trafen sie auf Hawk, Bash und Pankraz, welche ihnen in dieser Unternehmung bei Seite stehen wollten.
Nach einigen Schwierigkeiten fanden sie verlassene Stadt. „Da haben wir aber eine Menge Arbeit vor uns, wenn wir das schaffen wollen“ warf Pankratz in die Runde aber sofort fingen alle an fleißig mit dem Wiederaufbau zu beginnen. Da sich die Nachricht vom Neuaufbau der Stadt schnell herum sprach, kamen ab und zu ein paar Helfer vorbei.
Doch dann, gerade als die Stadt ihr Tore wieder für alle geöffnet werden sollte kam Pankratz mit einer erschreckenden Nachricht:“ Die ganze Stadt wurde zerstört, alles ist weg, kein Haus steht mehr!“ Alle waren sofort in Panik und erbost wie so etwas passieren konnte. „Ein verschieben der Kontinente muss daran schuld sein!“, warf er noch ein, aber ehe er sich versehen konnte waren schon alle wieder mir dem Neuaufbau beschäftigt, noch schöner und größer als zuvor. „Zum Glück haben wir ein paar Gebäude retten können“, freute sich Kenny47 und schon nach kurzer zeit war alles wieder wie neu.
„Heute ist es soweit!“, Sprach Hawk früh am morgen zur Runde, „ Heute öffnen wir die Tore zu Stadt und jedermann...“ „und jede Frau!“, unterbrach ihn FluffiZockerGirl. „und jeder Frau  und jeder ist eingeladen die Stadt zu besiedeln! Ein lauter Jubel brach aus und es wurde ein riesen Fest gefeiert. „Auf das diese Stadt ewig existieren soll, ich danke euch allen“, sprach Backgooom und war von da an immer glücklich.