[Info] Neues Bukkit Release System / Infos neue Bukkit.yml

Dieses Thema im Forum "Technischer Support" wurde erstellt von Jobsti, 8. März 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Jobsti
    Offline

    Jobsti

    Registriert seit:
    18. August 2011
    Beiträge:
    1.226
    Ort:
    Steinau (Hessen)
    Minecraft:
    Jobsti
    Vielleicht haben es noch net alle mitbekommen, deswegen poste ich das mal für euch.

    Wie ihr sicher alle gelesen habt, gibt's nen neues Release System, nun netmehr Dev und RB,
    sondern Next, Dev, Beta und RB.


    Next-builds sind absolut auf eigene Gefahr und eher zum Testen und Entwickeln.

    Dev-Builds sind wie immer, Nutzung auf eigene Gefahr und man weiß was man tut.

    Beta-Builds können durchaus schon für öffentliche Server genutzt werden, haben in der Regel aber noch net alle API Änderungen und Features eingebaut,
    können auch noch Mini Bugs enthalten, aber definitiv keine Critical Bugs.

    Recommended-Builds: Wie immer, die empfohlenen Versionen, neuerdings wohl etwas besser auf Herz und Nieren geprüft, werden allerdings seltener erscheinen, dafür nun aber vermehrt Beta Releases.
    ____________________________________________________________

    Auch neu:
    Bukkit.yml Update-Notification!

    Hier könnt ihr festlegen, dass ihr/Ops über Updates informiert werden, per Console, ingame oder beides.
    Der Kanal ist ebenfalls wählbar, Next, Dev, beta oder RB.


    Code (Text):
    1.  
    2. auto-updater:
    3.   enabled: true
    4.   on-broken:
    5.   - warn-console
    6.   - warn-ops
    7.   on-update:
    8.   - warn-console
    9.   - warn-ops
    10.   preferred-channel: rb
    11.   host: dl.bukkit.org
    Die neue Seite hierzu:
    http://dl.bukkit.org/downloads/craftbukkit/


    Weitere Neuerung:
    help.yml.
    Hier kann die Bukkit eigene /help seite angepasst werden.
    Werden aber die wenigsten benötigen, da es massiv viele Plugins gibt, welche
    weitaus einfacher und flexibler anpassbar sind.




    Schon eine Weile verbaut, aber vielleicht kennen's noch net alle:
    bukkit.yml

    Code (Text):
    1. ticks-per:
    2.   animal-spawns: 400
    3.   monster-spawns: 1
    Werte:
    1 Mobs werden/können bei jedem Tick gespawnt werden
    400 Mobs werden/können alle 400 Ticks gespawnt werden
    0 Spawning deaktiviert (Sollte aber lieber in der server.props deaktiviert werden!)
    -1 Minecraft Vanilla Default.

    400/1 sind die Bukkit Defaults, welche Vanilla wohl nahe kommen.


    Code (Text):
    1.   use-exact-login-location: false
    Sollte selbst erklärend sein.
    false: vanilla, man spawnt immer oberhalb der Blöcke, somit net in Höhlen oder Häusern.
    true: Exaktes einloggen/reloggen. Man spawn auch unterhalb von Blöcken.

    Dennoch empfehle ich selbst dafür nen Plugin zu nutzen, wie ExactSpawn, Xspawn, HomeSpawnPlus etc.



    Code (Text):
    1. world-container:
    Hier kann festgelegt werden, ob die Welten in einem separaten Ordner gespeichert werden und net alle einzeln im Root-Dir.
    Wird die zeile komplett weg gelassen, ist alles wie immer, Welten im Root.

    Info: leider kommen damit net alle Plugins klar, deswegen die Empfehlung die Welten Vanilla-Bukkit zu lassen



    NEU: Bukkit.yml
    spawn-limits
    Code (Text):
    1.  
    2. spawn-limits:
    3.   monsters: 100
    4.   animals: 16
    5.   water-animals: 5
    6.  
    Mobs per (geladenem) Chunk limitieren



    Sonstiges
    Code (Text):
    1.  
    2.   plugin-profiling: false
    3.   connection-throttle: 4000
    4.   permissions-file: permissions.yml
    5.   update-folder: update
    6.   query-plugins: true
    7.   ping-packet-limit: 100
    8.  
    - Zeit der Plugins messen (Speed/Perfomance), schaltet den command /timings frei
    - Zeit in ms, in welcher ein Client rejoinen kann. 0 = deaktivieren
    - Name der CraftBukkit eigenen permissions File.
    - Name des Ordners, in welchen Plugin Updates kommen, welche beim nächsten Restart geupdatet werden sollen. (muss in /plugins sein!)
    - Ob der Server beim Query eine Liste der Plugins mit ausgeben darf.
    - Wie viele Pakete/s die interne Ping-Liste nutzen darf.



    Code (Text):
    1.  
    2. worlds:
    3.  Weltname1:
    4.    generator: WorldGeneratorName
    5.  
    Festlegen, welche Welt mit welchem Worldgenerator generiert wird (Worldgenerator-Plugin)



    Code (Text):
    1.  
    2. aliases:
    3.     savestop: [save-all, stop]
    4.  
    Alternative Commands/Aktionen anlegen (auch mehrere Commands per Alias möglich)
     
    #1
  2. Jobsti
    Offline

    Jobsti

    Registriert seit:
    18. August 2011
    Beiträge:
    1.226
    Ort:
    Steinau (Hessen)
    Minecraft:
    Jobsti
    Update, spawn-limits und sonstige neue Settings.
    Stand #2222
     
    #2
  3. TooliaMc
    Offline

    TooliaMc

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Beiträge:
    159
    Ort:
    /home
    Minecraft:
    LukeTheMast3r
    :thumbup: :thumbsup:

    Danke Jobsti !

    Gruß
     
    #3
  4. Coole Funktionen muss ich sagen, vorallem das mit dem save-all/stop das man das in einem Befehl machen kann ist saugut.
    Mit diesen ganzen Funktionen werden denke ich aber auch einige Plugins überflüssig ^^
     
    #4
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.