1. Achtung Gast: Es ist verboten Beiträge zu erstellen, dessen einziger Zweck eine Kontaktanfrage sind. Die Themenersteller sind für Kontaktmöglichkeiten verantwortlich Es ist immer möglich unsere Unterhaltungsfunktion zu verwenden Diese Meldung verschwindet mit 250 Beiträgen.
  2. Hallo Gast, Minecraft ist ein Spiel und das soll es auch bleiben. Um Minecraft spielen zu können ist es nicht nötig anderen Spielern deinen echten Namen, deinen Wohnort oder dein Alter zu verraten. Fast alle Minecraftspieler sind Leute wie du die einfach nur bisschen Zeit in Minecraft verbingen wollen um Spaß zu haben. Es gibt jedoch auch ein paar wenige, die gezielt versuchen dich nach diesen Informationen zu befragen in der Hoffnung dass du ihnen antwortest. Gib diesen Personen keine Möglichkeit dir gefährlich zu werden in dem du dich an die einfache Regel hältst deinen Wohnort weder öffentlich noch in privaten Nachrichten oder Skype zu nennen und auch persönlichen Treffen nicht zustimmst! Sollte dich dennoch jemand hartnäckig danach fragen, informiere uns über unser Kontaktformular.

Terraconia - Innovatives Projekt sucht Unterstützung

Dieses Thema im Forum "Suche Teammitglieder" wurde erstellt von Baba43, 15. Januar 2015.

  1. Baba43
    Offline

    Baba43 Ehem. Teammitglied

    Registriert seit:
    5. November 2012
    Beiträge:
    590
    Stand: 15.01.2015

    Hallo Minecrafter,

    mit diesem Thread möchte ich qualifizierte Personen finden, die bei der Umsetzung unseres Projekts mitwirken wollen. Es handelt sich um eine Mischung aus Survival-/Freebuild- und Citybuild-Gameplay. Die Grundidee des Konzepts hatte ich bereits in einem anderen Thread vorgestellt, aber ich werde sie hier natürlich trotzdem noch einmal ausführlich erläutern.

    Server
    Der Server ist seit dem 01.03.2014 online und zu erreichen.


    Bilder findet ihr auf Facebook: http://facebook.com/terraconia

    Das Konzept

    Es ist mir sehr wichtig, dass unsere bisherigen Gedankengänge verstanden werden, da das Konzept sonst möglicherweise nicht begreifbar ist. Wir suchen Leute, die sich mit dieser Idee identifizieren können und sagen "Ja, das hört sich super an. Genau da möchte ich mitmachen!".

    Wie bereits erwähnt, vereinen wir Freebuild- mit Citybuild- und Survival-Elementen. Alle Drei ergeben gemeinsam ein einzigartiges Konzept, welches den Spieler vor große Herausforderungen stellt, wenn er sich gegenüber seinen Mitspielern behaupten will. Einzelgänger können in der Wildnis bauen, während andere Spieler um eine Monopolstellung kämpfen oder einfach Spaß daran haben, eine atemberaubende Stadt aufzubauen.


    Freies Bauen
    Grundsätzlich ist Esconia eine Freebuild-Welt, in welcher der Spieler uneingeschränkt bauen kann, sobald er sich für die Welt freigeschaltet hat (kleine Hürde, um die schöne Welt zu schützen). Mithilfe eines Grundsteins, der etwas Geld kostet, kann ein kleines Stück Land privatisiert werden, welches anschließend noch in alle Richtungen erweitert werden kann. Auf einem Grundstück haben fremde Spieler keine Baurechte und Truhen können gesichert werden. Während in allen Welten (mit Ausnahmen bestimmter Zonen in den Farmwelten) PvP grundsätzlich aktiviert ist, seid ihr auf eurem Grundstück ebenfalls ungeschützt, solange das Grundstück nicht um den PvP-Schutz erweitert wird.


    Städtesystem
    Sobald das Grundstück eine bestimmte Größe erreicht hat und über die Erweiterung für PvP-Schutz verfügt, erfüllt es die Voraussetzungen, um zu einer Stadt der Stufe 1 (Siedlung) aufzusteigen. Derzeit gibt es 5 Stadtstufen, die unterschiedliche Voraussetzungen haben und über unterschiedliche Erweiterungen verfügen. Wir arbeiten permanent an möglichen Erweiterungen für dieses Stufensystem, welches wesentlicher Bestandteil des Konzepts ist.

    Beispiele für Erweiterungen
    • Schutz vor Monstern
    • Begrüßungen für Regionen
    • Höhere Vergütung fürs Voten
    • Geld für Onlinezeit
    • Lizenzen für Shops
    • Kein Hunger in der Stadt
    • Heilung innerhalb der Stadt
    • Teleportknoten
    • Markierung auf der Karte
    • Schutz vor Blitzen, Endermen, usw
    • Schutz vor Enderperlen
    • Eigenen Chatraum / TS-Channel
    • Sprechende NPCs
    • ..

    Beispiele für Voraussetzungen
    • Geld
    • Größe des Grundstücks
    • Vorhandene Erweiterung
    • Anzahl von Einwohnern
    • Bautechnische Voraussetzungen
      (z. B. Haupthaus, Marktplatz/Shop, Wahrzeichen)
    • ..

    Die meisten genannten Erweiterungen sind bereits verfügbar und automatisiert. Es stehen noch eine Menge zur Diskussion, aber es dauert immer etwas, bis neue Erweiterungen und Voraussetzungen umgesetzt werden können, da ich derzeit alleine an diesem System arbeite.


    Citybuild
    Besitzer einer Stadt können je nach Stufe eine gewisse Anzahl von Grundstücken anlegen, welche sie an andere Spieler vermieten, verkaufen oder verschenken können. Dieses System ist vollständige automatisiert, sodass keiner auf irgendetwas warten muss.

    Das Grundstück gehört anschließend ganz allein dem Spieler und der Statthalter hat keinen Einfluss mehr darauf, außer dass er es erweitern kann. Der neue Besitzer kann nach Belieben weiteren Spielern Baurechte auf seinem Grundstück gewähren. Erst wenn der Eigentümer das Grundstück verlässt (siehe später Eigendynamik), der Eigentümer inaktiv wird oder das Grundstück stark verschuldet ist, geht es wieder in Besitz des Statthalters über, der es wieder vermieten oder auflösen kann.

    Zudem sind Bürger eine Voraussetzung für den Stufenaufstieg. Dabei zählt jedes Stadtgrundstück, welches mindestens einem Spieler gehört und einem Haus gleicht. Damit eine Siedlung zu einem kleinen Dorf aufsteigen kann, benötigt diese Stadt z. B. 2 Stadtgrundstücke, die mindestens Maße von 15x11x15 haben. Die Anzahl der erforderlichen Grundstücke wächst ebenso wie die minimale Größe pro Grundstück mit der Stadtstufe.

    Von den oben genannten Erweiterungen profitieren die Bürger einer Stadt natürlich auch. Wurde ein PvP-Schutz gekauft, sind auch alle Stadtgrundstücke geschützt. Aber auch globale Boni, wie z. B. mehr Geld fürs Voten, wirken sich auf alle Bürger einer Stadt aus.

    Weitere Details
    Eigendynamik
    Nun die theoretische Dynamik, die das gesamte Konzept stützen soll. Es sollte möglichst ohne Eingriffe vom Team funktionieren und selbstständig laufen, damit sich das Team um die Community und Weiterentwicklung des Servers kümmern kann.

    Da neue Spieler ohne Grundstein keinerlei Schutz haben, lohnt es sich für sie, sich in eine vorhandene Stadt zu begeben. Dort profitieren sie außerdem von weiteren Vorteilen, wie z. B. einem erhöhten Einkommen und was uns noch alles einfällt. Sie bauen dort ihr Haus, sammeln Rohstoffe, verdienen Geld und können sich dann ihren eigenen Grundstein kaufen, sofern sie wollen.

    Damit Spieler keine Grundstücke blockieren, indem sie beispielsweise inaktiv werden oder weil sie den Statthalter ärgern wollen, ist es nicht möglich, ein Grundstück zu besitzen und gleichzeitig Bürger einer Stadt zu sein. Bevor also jemand sein eigenes Grundstück anlegen oder Statthalter einer Stadt werden kann, muss er das alte Grundstück verlassen. Es ist aber möglich, mehrere Städte zu besitzen.

    Dadurch helfen neue Spieler den vorhandenen Städten beim Stufenaufstieg, bevor sie selbst ein Grundstück oder eine Stadt errichten können. Auch wenn niemand dazu gezwungen wird, werden die Spieler durch Vorteile trotzdem in die Städte gelockt. Wer keine Lust auf das Städtesystem hat, kann natürlich frei in der Wildnis bauen.


    Langzeit-Motivation
    Wir kennen das Problem, dass viele Server schnell langweilig werden, weil es für Spieler, die etwas erreichen wollen, nicht viel zu erreichen gibt oder sie nach wenigen Wochen bereits alles haben. Aus diesem Grund haben wir viel Wert darauf gelegt, dass unser neues Konzept langfristig beschäftigt und nicht innerhalb eines Monats durchgespielt werden kann.

    Durch die Kosten und Voraussetzungen für Erweiterungen ist es möglich, den Aufstieg zur höchsten Stadtstufe zu erschweren. Ziel der Sache ist es natürlich nicht, dass die Statthalter 24/7 am Tag Geld farmen müssen, weshalb die vorhandenen Grundstücke ein regelmäßiges Einkommen bieten. Über Zeit rentiert sich also jede Investition und man ist natürlich schneller, wenn man nicht allein arbeitet. Dazu kommt die "Wartezeit", bis Bürger die erforderliche Anzahl von Grundstücken belegen. Wir setzen diese Stellschraube zwar immer so, dass sie der durchschnittlichen Anzahl neuer Spieler gerecht wird, aber es soll nicht zu einfach sein. Auch wenn man einen Bürger gefunden hat, kann es noch einige Tage dauern, bis derjenige seinen Soll erfüllt hat, dort ein Häuschen zu errichten.

    Wer gerne Monopoly spielt, wird mit Sicherheit auch Spaß daran haben, als der ultimative Kapitalist eine Stadt nach der anderen hochzuziehen und immer erfolgreicher zu werden. Wenn die Welt ausgespielt ist, können wir einfach eine weitere Welt aufmachen, die unabhängig von der ersten ist und schon beginnt das Spiel für neue Spieler von vorn.


    Besonderheiten
    Ich finde dieses Konzept deshalb wahnsinnig interessant, weil es die Zusammenarbeit von Spielern erfordert. Wer das Ziel einer möglichst großen Stadt erreichen möchte, muss mit anderen Spielern zusammenarbeiten. Jeder Statthalter muss sich überlegen, ob und wie er Bürger für seine Stadt wirbt. Er muss auch Acht darauf geben, dass er seine Grundstücke nicht an Spieler verschwendet, die ihm nichts nutzen würden. Ob er zusätzlich Miete für die Vorteile eintriebt, ist alleine ihm überlassen so wie es auch jedem Spieler überlassen ist, in welche Stadt er einzieht: Soll es die Unterwasser-Stadt von Spieler A sein oder lieber die Wüstenstadt von Spieler B, die wesentlich größere Grundstücke anbietet?

    In der Beta-Phase wurden viele Bürger nachträglich zu Einwohnern der Stadt, wodurch sie Baurechte in der gesamten Region erhalten. Hier zeigt sich deutliches Potenzial, denn wenn Spieler sich erst einmal kennen gelernt haben, entwickeln sie vielleicht Freude daran, die Stadt gemeinsam aufzubauen. Angefangen hat diese Beziehung mit der Notwendigkeit, einem Spieler ein Zuhause zu geben.

    Wer allein bleiben will, bleibt allein. Wer zusammenspielen will, spielt zusammen. Wer bauen möchte, baut sich sein eigenes kleines Reich und wer Macht erlangen möchte, baut sich ein Imperium auf.

    Eventwelt
    Unabhängig vom oben genannten System gibt es natürlich eine Eventwelt, in welcher regelmäßige Events stattfinden und die den Spielern Abwechslung vom regulären Gameplay bietet. Unsere Eventwelt wurde von uns individuell gestaltet und beherbergt eine Reihe von Veranstaltungsorten und Arenen für verschiedene Events.


    Jobs & Quests
    Für die Jobs haben wir mittlerweile ein eigenes Plugin entwickelt, welches Spieler für bestimmte Tätigkeiten entlohnt. Je mehr Erfahrung sie in ihrem Job sammeln, umso höher wird die jeweilige Tätigkeit vergütet.

    Zusätzlich gibt es jeden Tag eine bestimmte Aufgabe zu erledigen, die unterschiedliche Belohnungen für diejenigen verspricht, die sich häufig an der täglichen Quest beteiligen.

    Derzeit ist geplant, das Jobs- und Questsystem an das Städtesystem anzuschließen, aber dafür fehlte bisher leider die Zeit.


    Farmwelten
    Damit unsere Welten nicht sofort verunstaltet werden, gibt es externe Farmwelten, die mit einem ebenfalls selbstentwickelten Plugin funktionieren: Die Welt ist nach Radius in unterschiedliche Zonen aufgeteilt, die von außen (wo sich verteilte Einstiegspunkte befinden) nach innen sowohl schwerer werden (z. B. mehr Schaden, mehr Monster, Hunger, mögliches PvP), als auch spielerische Vorteile bieten (z. B. erhöhte Drop-Chance, besondere Drops, mehr Erfahrung).

    Jobs funktionieren deshalb auch nur in den Farmwelten, aber es ist möglich, sich seine Rohstoffe auch aus der Spielwelt selbst zu besorgen.


    Schlusswort
    Natürlich konnte ich nicht jedes Detail beleuchten, aber wer hier angekommen ist, sollte sich eine ausreichend genaue Vorstellung davon machen können, wie das Konzept aussieht. Wer jetzt schon denkt "Ah ja und hier könnte man .. und da könnte man ..", sollte gar nicht zögern und sich direkt bewerben.

    Falls irgendetwas bisher unverständlich ist, könnt ihr natürlich gerne auch in diesem Thread nachfragen, da die Antwort womöglich auch andere Spieler interessiert. Ansonsten hoffe ich einfach, dass ich nicht zu viel vergessen habe.


    Was wir bieten

    Ich möchte euch nicht vorenthalten, was uns vielleicht von anderen Projekten unterscheidet, die ebenfalls Unterstützung suchen. Die folgende Liste soll euch einen groben Überblick geben.
    • Finanzielle Unabhängigkeit
      Seit fast zwei Jahren sind wir im Besitz eines 32GB Root-Servers, der bisher nur für Minecraft genutzt wird. Wir sind nicht auf Sponsoren angewiesen und müssen auch nicht fürchten, dass der Server bei 100 Spielern zusammenbricht. Ebenso sind wir unabhängig von Spenden.

    • Erfahrenes Projektmanagement
      Ich habe einiges an Projekterfahrung (auch außerhalb von Minecraft) gesammelt und lege sehr viel Wert darauf, dass ein Projekt ordentlich strukturiert und koordiniert wird. Wir nehmen dieses Projekt ernst und erwarten von euch, dass ihr das auch tut. Es soll uns allen Spaß machen, denn es ist ein Hobby, aber wir betreiben diesen Server dennoch professionell.

    • Erfahrene Administratoren
      Alle beteiligten Personen der Projektleitung haben bereits mehrere Minecraft-Server in der Vergangenheit betreut, weshalb sehr viel Projekterfahrung in diesem Projekt steckt. Natürlich lernt man nie aus und es wird nie alles klappen, aber mit der gesammelten Erfahrung sind wir vielen Projekten weit voraus.
    • Erfahrene Programmierer
      Derzeit haben wir zwei erfahrene Programmierer im Team. Ich selbst kenne mich im Bereich Java-/Webentwicklung sehr gut aus, weshalb uns vom programmiertechnischen Know-How her keine Grenzen gesetzt sind. Natürlich gebe ich meine Erfahrung gerne an unsere Programmierer weiter, damit wir das Projekt auch technisch noch einzigartiger gestalten können, als es bereits ist. So gibt es bereits eine Smartphone-App für den Server, mit der unsere Spieler unter anderem den Serverchat nutzen können.

    • Keine 12-jährigen Mentalität
      Mir ist einfach keine bessere Beschreibung für diesen Punkt eingefallen: Das Team besteht überwiegend aus volljährigen Spielern (was nicht so bleiben muss), die den nötigen Ernst haben und sich nicht kindisch verhalten, wie es auf über 90% der Server üblich ist. Wir sind humorvoll und haben Spaß an unserer Arbeit (und haben auf keinen Fall etwas gegen junge Mitspieler), aber wir sind eben keine unreifen Kinder, der sich an ihren Rechten aufgeilen oder Spieler belästigen müssen.

    • Es gab uns schon
      Häufig hört man, dass nur ein Bruchteil von Servern die ersten 6 Monate übersteht. Mein vorheriges Projekt lief über zwei Jahre und dieses läuft bereits knapp ein Jahr. Wir wissen bereits, was es heißt, ein Projekt langfristig und langanhaltend zu betreiben. Damit bieten wir euch eine solide und hoffentlich vielversprechende Grundlage.

    Was wir suchen

    Wir sind auf der Suche nach Menschen, die Spaß an ihrer Arbeit haben und bei diesem Projekt mitwirken möchten. Dabei ist uns wichtig, dass ihr selbstständig arbeiten könnt, da wir keine Sklaven brauchen, denen wir jeden Schritt vorgeben müssen. Mit dem Eintritt ins Team seid ihr automatisch an der Weiterentwicklung des Projekts beteiligt und deshalb suchen wir Leute, die kreativ sind und eigene Ideen haben. Ihr sollt uns unterstützen und mit uns arbeiten, nicht für uns.

    Für uns ist daher auch wichtig, dass ihr unabhängig von eurem Tätigkeitsbereich aktiv bei uns spielt.

    • Java-/Web-/Frontend-Entwickler
      Auch wenn ich nicht mehr der einzige Programmierer bin, haben wir so viele Ideen, dass wir mit der Programmierung einfach nicht hinterherkommen. Neben komplexen Systemen, die euch vor eine Herausforderung stellen könnten, haben wir natürlich auch immer wieder kleine Aufgaben und Projekte, für die wir Programmierer suchen.

      Ihr solltet euch in eurem Bereich bereits gut auskennen, denn wir suchen Unterstützung und keinen Entwickler, die wir langfristig betreuen müssen. Wir tauschen uns gerne aus und probieren immer neue Dinge aus, aber ihr müsst selbständig dazu in der Lage sein, vernünftig zu arbeiten.

    • Videos
      Derzeit fehlt uns eine Person, die sich aktiv um Videos vom und über den Server kümmert. Es geht um Tutorials, Trailer, Vorstellungen, Events, Vorstellung von Bauwerken usw. Wozu ihr eben Lust habt. Hierbei ist es natürlich wichtig, dass ihr etwas von Videoaufnahmen und Videobearbeitung versteht, denn die Qualität der Videos muss zum Rest des Projekts passen.

    • Werbepartner
      Du hast eine gut besuchte Website zum Thema Minecraft oder betreibst einen YouTube-Kanal mit vielen Abonnenten? Dann haben wir ein möglicherweise interessantes Angebot für dich. Wir freuen uns sowohl über langfristige Kooperation, wie auch über einmalige Aktionen.

    • Dich habe ich vergessen?
      Du verfügst über andere Fähigkeiten und bist der Überzeugung, dass du diesem Projekt damit weiterhelfen kannst? Dann bewirb dich und wir schauen, ob wir dich tatsächlich in das Projekt einspannen können.

    Was ihr sonst mitbringen müsst?
    • Geistige Reife (Alter spielt keine Rolle)
    • Spaß an diesem Projekt
    • Motivation & Arbeitsbereitschaft
    • Zeit für eure Aufgaben
    • Ein funktionierendes Headset

    Wie ihr euch bewerben könnt
    Bewerbungen nehme ich ausnahmslos per per E-Mail an, da ich keine Zeit dafür habe, mich mit jedem Verrückten persönlich auseinanderzusetzen. Auf eine schriftliche Bewerbung folgt ein persönliches Gespräch (ich bin ganz lieb :)), aber ich möchte unbedingt eine Bewerbung vor mir haben, die über folgende Punkte Aufschluss gibt:
    • Wie alt seid ihr?
    • Wo kommt ihr her?
    • Wie ist eure berufliche Situation?
    • Was könnt/wollt ihr machen?
    • Wieso dieses Projekt?
    • Könnt ihr mir etwas von euren Fähigkeiten zeigen?
    • Wart ihr schon mal Teil eines Serverteams, wenn ja wo?
    • Wie viel Zeit bringt ihr mit?

    Damit bedanke ich mich für die Aufmerksamkeit und hoffe, dass diese Ausschreibung die richtigen Menschen zusammenbringt :) l
     
    #1
    MeeriSchatz gefällt das.
  2. Sasu
    Offline

    Sasu

    Registriert seit:
    12. Februar 2015
    Beiträge:
    0
    Wow. Ich kenne keinen Server mit so einem durchdachten, einzigartigen System, dass einem Spaß macht und langfristig beschäftigt. Aber da ich erst 13 bin und vom Progammieren keine Ahnung habe, denke ich nicht, dass ich geeignet wäre. Außerdem habe ich bisher noch keine Erfahrungen als Moderator habe und da diese Stelle sowieso nicht frei ist, werde ich dem Server wohl kaum behilflich sein können. Ich werde ihn trotzdem weiterempfelen und ihm zumindest als gewöhnliches Mitglied beitreten.
    In Hoffnung auf eine schöne Zeit auf dem Server, Sasu. :)
     
    #2
    Baba43 gefällt das.
  3. Sasu
    Offline

    Sasu

    Registriert seit:
    12. Februar 2015
    Beiträge:
    0
    Ich bin jetzt auch auf dem Server und finde ihn super. :)
    Wenns mal Sachen gibt bei denen ich helfen kann einfach sagen. ;)
     
    #3
  4. Baba43
    Offline

    Baba43 Ehem. Teammitglied

    Registriert seit:
    5. November 2012
    Beiträge:
    590
    Wir würden uns sehr über Unterstützung im Bereich Entwicklung freuen ;)
     
    #4