vServer auf privaten Computer erstellen

Dieses Thema im Forum "Technischer Support" wurde erstellt von LukBukkit, 20. November 2013.

  1. LukBukkit
    Offline

    LukBukkit

    Registriert seit:
    27. August 2013
    Beiträge:
    79
    Minecraft:
    LukBukkit
    RootServer auf privaten Computer erstellen

    Hallo,
    ich wollte fragen, wie man einen vServer einem PC (den ich nicht mehr brauche) erstellen kann.
    Diesen Server möchte ich zum probieren benutzen, bevor ich entscheide, ob ich mir einen vServer kaufen möchte.

    Vielen Dank schon mal für eure Antworten.
    Mfg LukBukkit
     
    #1
  2. ChunkNorris
    Online

    ChunkNorris

    Wozu nen extra Computer dafür? Mit zB. VirtualBox kannst du auch auf deinem normalen Windows-PC eine virtuelle Maschine erstellen.
     
    #2
  3. LukBukkit
    Offline

    LukBukkit

    Registriert seit:
    27. August 2013
    Beiträge:
    79
    Minecraft:
    LukBukkit
    Ich hab noch einen übrig.
     
    #3
  4. Chrisliebaer
    Online

    Chrisliebaer

    Ich glaube du weißt nicht, was ein vServer ist. Ich will hier jetzt auch keine Erklärung posten, denn dann verstehst du es trozdem nicht.
     
    #4
  5. ChunkNorris
    Online

    ChunkNorris

    iCh dönke er will so einen Rooterserwer haben so wie die andern.
     
    #5
  6. LukBukkit
    Offline

    LukBukkit

    Registriert seit:
    27. August 2013
    Beiträge:
    79
    Minecraft:
    LukBukkit
    Okay ich mache mich noch mal schlauer, wenn dann noch frage offen sind schreibe ich einen neuen Theard.
     
    #6
  7. Ketrwu14
    Offline

    Ketrwu14

    Registriert seit:
    4. Juni 2013
    Beiträge:
    12
    Wie man einen Root-Server erstellt: (Da du einen eigenen Server hast, ist ein vServer sinnlos, da du Leistung verschwenden würdest: Also ein Root-Server - Etwa das selbe nur das dir nicht nur eine VM zur Verfügung steht)

    - Debian installieren (Meist ist Debian 6 auf solchen Servern und natürlich 64 Bit)
    - Ports öffnen (Google hilft dir - Kannst du auch weglassen wenn dus nur Lokal testen willst.)
    - apt-get update und apt-get upgrade (Einmal Pakete und Quelle aktualisieren)
    - Dann alles installieren was du brauchst. (zB Java, da ich davon ausgehe das du Minecraft Server betreiben willst.)
    - Fertig.
     
    #7
  8. Thomas
    Offline

    Thomas

    Registriert seit:
    14. Juli 2011
    Beiträge:
    644
    Naja, das ist nicht umbedingt sinnlos. Falls man mal eine VM versaut durch einen Fehler, dauert die Neuinstallation nur wenige Sekunden. Debian auf ein System zu installieren dauert (trotz guter Internetanbindung) mindestens eine halbe Stunde. Viel resourcen frisst eine Virtualisierung auch nicht, bei mir auf einem Atom D2700 ist es fast nicht erkennbar. (Debian 7 minimal + OpenVZ)

    Das ist sehr oberflächlich. Außerdem ist apt-get update und apt-get upgrade nicht nötig, da dies Debian bei der Installation macht (ausgenommen bei einem OpenVZ Image). Weiterhin sollte man Ports nur öffnen, wenn man das unbedingt braucht. SSH Port zu öffnen ist zum Beispiel eine blöde Idee. Alles zu installieren was man braucht? Dass kann auch bei einem Minecraft-Server recht viel sein. Manche Dinge, die vorinstalliert sind, sind bei Minecraft-Hosts auch nicht nötig. Da kann man auch einiges deinstallieren. ;)
     
    #8
  9. Ketrwu14
    Offline

    Ketrwu14

    Registriert seit:
    4. Juni 2013
    Beiträge:
    12
    Er wollte nur wissen wie man einen vServer installiert und da reicht "Installier Debian", den Rest den ich erklärt hab wollte er genaugenommen gar nicht wissen. - Es muss ja nicht mal Linux sein Windows tuts auch und viele Hoster stellen Windows Server (meinst 1-2 Euro extra) auch zur Verfügung.
     
    #9
  10. neo2012
    Offline

    neo2012 Gesperrt

    Registriert seit:
    17. August 2011
    Beiträge:
    379
    Ort:
    An einem Ort weit weg von diesem Dreck
    Minecraft:
    bubbleblubbla
    Ich finde es lobenswert, dass es Leute gibt, die bevor sie etwas mieten, sich ersteinmal mit den Produkt auseinander setzen. Daher verstehe ich solche aussagen wie "ich könnte es dir ja erklären, aber das wirst du sowieso nicht verstehen" nicht
    Erklärungsversuch (ich bin auch nur ein leihe):
    Rootserver-vServer
    Ein rootserver ist ein kompletter Rechner wie er bei dir zu hause steht, er hat lediglich ein anderes Betriebssystem und andere Hardware um den Anforderungen gerecht zu werden. Wenn du einen rootserver mietest, mietest du also einen ganzen computer der an einem ort mit "guter internetleitung" steht.
    Ein vserver (virtueller server) ist ein teil eines roots. Der rootserver wird in voneinander unabhängige Bereiche unterteilt, welche ein eigenes Betriebssystem haben können. Diesen Bereichen gibt man vor, wieviel leistung sie vom kompletten System nutzen dürfen, du hast beispielsweise einen root mit 12 gb Arbeitsspeicher auf diesem lässt du 2vserver laufen. Jeder der vserver kann 5gb Arbeitsspeicher nutzen. Die restlichen 2gb braucht der root selbst.

    Vserver unterscheiden sich praktisch nur durch die Leistung von rootservern.
    (Unterschiede gibt es zwar, sind aber für Einsteiger irrelevant)

    Installiere einfach ein beliebiges Betriebssystem auf deinem Rechner und richte einen ssh-zugang ein, danach entfernst du alle Eingabegeräte und anzeigegeräte des "testroots". jetzt hast du die perfekte Testumgebung, denn grafische Oberflächen gibt es zu anfangs nicht. Du steuerst deinen server nur über eine textkonsole die über den ssh-terminal die eingegeben befehle an den server sendet.

    Falls ich hier irgendwas falsch erklärt habe, korrigiert es! Vergesst bitte nicht, dass ihr euch an einen Neuling wendet
    Lg Neo
     
    #10
  11. Thomas
    Offline

    Thomas

    Registriert seit:
    14. Juli 2011
    Beiträge:
    644
    Soweit ist fast alles richtig, neo. :)
    Orte mit guter Internetanbindung nennt man Rechenzentrum. Diese sind meinst in größeren Städten angesiedelt, zum Beispiel Frankfurt, Nürnberg, München, Berlin, Hamburg oder im Ruhrgebiet.

    Ich bin gerne bereit, anderen Leuten bei Servern zu helfen, fragen zu beantworten und gegebenenfalls Probleme zu lösen. Dazu darf man sich per PN an mich wenden, danach wird eine Kontaktmöglichkeit gesucht. ;)
     
    #11
  12. LukBukkit
    Offline

    LukBukkit

    Registriert seit:
    27. August 2013
    Beiträge:
    79
    Minecraft:
    LukBukkit
    Danke für eure Antworten!
     
    #12