• Bitte beachte, dass wir eine Serverliste sind!
    Wenn du ein Problem auf einem Server hast (z.B. Entbannantrag, etc), dann ist das Forum hier der falsche Ort.
  • Es freut uns dass du in unser Minecraft Forum gefunden hast. Hier kannst du mit über 130.000 Minecraft Fans über Minecraft diskutieren, Fragen stellen und anderen helfen. In diesem Minecraft Forum kannst du auch nach Teammitgliedern, Administratoren, Moderatoren , Supporter oder Sponsoren suchen. Gerne kannst du im Offtopic Bereich unseres Minecraft Forums auch über nicht Minecraft spezifische Themen reden. Wir hoffen dir gefällt es in unserem Minecraft Forum!

Wieso man keinen Server eröffnen sollte

I

Intense Xperience

Guest
Auch kosten kommen dazu und man weiß nie ob man sie tragen kann.

Nein? Wenn einen Gameserver für 20€ mietest, wirst du doch wohl wissen, ob du diese Kosten tragen kannst.

Andere trauen sich zuviel und suchen schlieslich nach einem Sponsor. Meist ohne Konzept, und gehen Offline.
 
D

DrNoD

Guest
Der Beitrag gefällt mir sehr gut.

Durchgemacht hab ich das alles. Vom Serverowner der keine Rechte abgeben will, bis hin zu Teamlern die sich selbst verwirklichen wollten. Fleissige Teamler, die arbeiten bis sie ausgebrannt sind. Auch die, die gemächlich mittreiben im Serverstrom.

Hobby? Nein, ich sehe es definitv als Arbeit an. Trotz dass es kein Geld dafür gibt.

Was treibt einen an? Begeisterte User? Userzahlen? Platzierungen in Listen? die Technik? Community?

Für mich ist diese Frage nach 3 Jahren des Spielens/Server betreibens sehr klar definiert:



Der Spass an der Sache soll nicht leiden.
Die Community und die Freundschaften die sich aus solchen Projekten ergeben sind das wertvollste.
 

Baba43

Ehem. Teammitglied
Ehem. Teammitglied
Registriert
5 November 2012
Beiträge
858
Diamanten
34
schöner Beitrag - wird nur leider nicht von der "Zielgruppe" gelesen werden.

Dabei kann aber jeder helfen. Schließlich werden hier bei 90% der Posts, wo Teammitglieder für einen (neuen) Server gesucht werden, immer auch Dinge wie "Welches Konzept und blub blub" gefragt. Da könnte man einen kleinen Verweis auf dieses Thema unterbringen, damit es letztendlich doch wieder Leute erreicht.
 

Foxconn11

Kuhfänger
Registriert
23 Juni 2012
Beiträge
58
Diamanten
50
Minecraft
Foxconn11
Grad schrieb ich einen riesen text nun ist er weg... schaaajajs internet.

Stimme dir zu! Gut gesagt.

(Ja bin zu faul es nochmal zu schreiben)

Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk-4 now Free
 

Tolonath

Minecrafter
Registriert
15 August 2013
Beiträge
21
Diamanten
0
Ich habs nur über die Sigi von geko gefunden :D
Und irgendwie find ich das Thema gut aber die Art sehe ich als FAIL an.

1. "minecraft server" ist ein Begrif den jeder neuer Spieler benutzt, je nach dem wann seine Zeit kommt im Multiplayer zu spielen, um gemeinsam (chat, komunikation) aber dennoch einsam (ich bin der beste) zu spielen und voila er landet hier (google an erster stelle).
Sollte ein Spieler doch über andere Quellen auf einen Server kommen der hier gelistet ist kommt er durch das Votesystem spättestens am 2ten Tag hier hin.

2. Da dieses Forum eher als Serversuchanlaufstelle zum spielen fungiert landen hier keine Personen die bereit sind professionel einen Server aufzubauen und damit sind alle ServerTeams die hier posten und Spieler die Teams suchen auf der suche nach einer Hobbytätigkeit; immer wieder liest man "das RL geht vor" <- das erlaubt nicht mehr als eine Hobbytätigkeit.

3. Da es ein Hobby ist nimmt man es nicht so ernst. Zum Teil wissen viele Owner/Admins und wie sie sich alle schimpfen nichtmal was ein Chunk ist (UND DAS IST KEIN WITZ MIT DEM CHUNK!!!). Da will ich erst garnicht auf andere spielrelevanten Inhalte eingehen, die für einen laufenden Server wichtig sind.

4. Da sie als Owner die Spielmechanik nicht kennen, da es nur ein Hobby ist wird es am Ende auch nur ein Hobby bleiben. Bukkit-Pluigins-überlastete-Server, die am Ende garnicht funktionieren.

5. Was am Ende bleibt ist, je nach dem wie Lernwillig jeder der Serverbetreibenden ist, die Erfahrung die der jenige ins RL mitnimmt.

6. Und sollte jemand im RL wirklich mit dem Gedanken Spielen einen funktionierenden Server auf die beine zu stellen, hat er hier sehr viel gelernnt und tut es in anderen Foren, wo er auch andere Personen findet die das gleiche vorhaben; in den anderen Foren gibts aber keine Spieler mehr!

Am Ende ist man sehr dankbar hier in dem einem oder anderem Team reingeschnuppert zu haben, um wenn es einem gefällt sich anderswo umzuschauen, denn hier ... seien wir doch mal erlich ... in jedem Thema heisst es nur Bukkit und Plugins und diese reichen für ein Hobby vollkommen aus aber nicht, um einen Server aufzubauen von dem ihr alle träumt.

Belasst es einfach beim Hobby und macht die 12-jährigen nicht schlecht, denn die haben meist die besten Ideen, Ihr aber versteht auf Grund mangelnder Interesse bei JAVA & Co. nur Bahnhof. Die meisten Ideen werden doch nicht verworfen weil sie nicht ins Konzept passen, sondern weil die sich selbst sogenannten Admins nicht mal ansatzweise wissen wie sie diese umzusetzen sind, weil es kein Bukkitplugin für gibt. Schon alleine die Begriffe "Konzept" und "Bukkit" in einem Satz ... ah das ist das selbe wie "suche Developer um Bukkit zu configurieren".

Und zum Schluss, die erfolgreichsten Games entstanden alle im ALLEINGANG !!!
Falls ok ist paar zu nennen ... DieStämme, Goodgames ... Facebook, das ding hat nur eine person auf den Markt gebracht, die eine Idee hatte und bereit war sein Leben für diese zu opfern.

Also wenn euch die Mitglieder hier nicht passen versucht diese anderswo zu finden; wie ein alter Spruch es seit tausenden von Jahren meint: "Wenn du es richtig gemacht haben willst, dann mach es selbat!"

in diesem Sinne
Tolonath

PS. meine 13 jährigen MC-Freunde warten :D
 
Zuletzt bearbeitet:

BlueFreakLP

Kuhfänger
Registriert
10 Januar 2012
Beiträge
95
Diamanten
0
Du hast schon recht mit GoodGame, Stämme usw.

Aber wir Reden hier wieder von Minecraft... Hier brauchst du Spieler. Du wirst wohl kaum wie solche Großen Unternehmen Werbung schalten oder?
 

Tolonath

Minecrafter
Registriert
15 August 2013
Beiträge
21
Diamanten
0
Siehst du den Wiederspruch in deinem Post nicht?
Du gibst mir recht und im nächsten Satz schreibst von grossen Unternemmen?
Also sry schau dir an wie diese 2 angefangen haben, da ist nichts mit groß.
Da ist nur viel Harte Arbeit und ein mehr oder weniger langer Weg zum Erfolg.
Die eine Firma war eine der ersten OnlineBrowserGames ... falsch es gab auch andere.
Goodgames ... die haben mit Facebook sehr schnell viele Spieler erreicht (Gratis Werbung)
und wenn mans genauer nimmt haben sie alles von Upjers kopiert.

Darum gehts: http://www.youtube.com/watch?v=EIuhJ1hKy1E
Das macht ein 12 jähriger nach paar stunden aus paar Comandoblöcken
und davon können die anderen Server nur träumen ^^
Wäre schöner würde er deutsch reden, aber egal wird in paar jahren Arbeitserlaubnnis hier bekommen :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Baba43

Ehem. Teammitglied
Ehem. Teammitglied
Registriert
5 November 2012
Beiträge
858
Diamanten
34
Und irgendwie find ich das Thema gut aber die Art sehe ich als FAIL an.
Ich gebe mir wirklich Mühe, aber finde einfach keinen Zusammenhang zwischen deinem Beitrag und den übrigen Beiträgen in diesem Thema. Da du eine fundierte Meinung zu haben scheinst, erläutere mir doch bitte folgende Punkte etwas ausführlicher:

"minecraft server" ist ein Begrif den jeder neuer Spieler benutzt, je nach dem wann seine Zeit kommt im Multiplayer zu spielen, um gemeinsam (chat, komunikation) aber dennoch einsam (ich bin der beste) zu spielen und voila er landet hier (google an erster stelle).
Sollte ein Spieler doch über andere Quellen auf einen Server kommen der hier gelistet ist kommt er durch das Votesystem spättestens am 2ten Tag hier hin.
Welche Erkenntnis gewinnen wir aus dieser Aussage?

Da dieses Forum eher als Serversuchanlaufstelle zum spielen fungiert landen hier keine Personen die bereit sind professionel einen Server aufzubauen und damit sind alle ServerTeams die hier posten und Spieler die Teams suchen auf der suche nach einer Hobbytätigkeit; immer wieder liest man "das RL geht vor" <- das erlaubt nicht mehr als eine Hobbytätigkeit.
Du denkst also, dass die hier besprochenen Probleme und Ratschläge nur auf Projekte zutreffen, die nicht hobbymäßig gestartet werden? Wenn du behauptest, dass nur Spieler hier landen, dann dürften sich hier ja weder hobbymäßige noch professionelle Serverbetreiber finden? Ich habe aber das Gefühl, dass dieses Forum von Serverbetreibern und Menschen, die bereits einen Server hatten, dominiert wird. Das wird an den Themen doch ganz deutlich.

Da es ein Hobby ist nimmt man es nicht so ernst.
Also ich nehme meine Hobby-Projekte ernst und ich würde behaupten, dass viele Serverbetreiber das ebenfalls tun. Was sollte ich an meiner Arbeitsstelle ernster nehmen? Was bedeutet für dich Ernsthaftigkeit und Professionalität? Hobby bedeutet ja nicht, dass man nur Spaß am Basteln hat, sondern auch am Projekt selbst und somit übernimmst du für ein Hobby immer ebenfalls Verantwortung, da es sonst gar nicht dein Hobby sein kann. Ob "professionell" (Definition bitte) oder nicht, wirst du das Projekt aufgeben, sobald du keine Lust mehr hast und um dieses Problem geht es hier.

[..] da es nur ein Hobby ist wird es am Ende auch nur ein Hobby bleiben. Bukkit-Pluigins-überlastete-Server, die am Ende garnicht funktionieren.
Die erste Unterstellung, dass Betreiber, die einen Server als Hobby betreiben, keine Ahnung davon haben, ist unsinnig. Es sind gerade die Leute die Ahnung haben, die sich bereits - meistens im Hobbybereich - diese Erfahrung angeeignet haben. Was du beschreibst ist Unfähigkeit, die es in jedem Projekt und jeder Firma der Welt gibt, aber die nichts mit den Absichten des Projekts zu tun hat.

Und sollte jemand im RL wirklich mit dem Gedanken Spielen einen funktionierenden Server auf die beine zu stellen, hat er hier sehr viel gelernnt und tut es in anderen Foren, wo er auch andere Personen findet die das gleiche vorhaben; in den anderen Foren gibts aber keine Spieler mehr!
Zu welcher Erkenntnis bringt uns diese Aussage? Ich kenne kein Forum, in dem mehr Serverbetreiber aktiv sind, als hier. Wo jemand nach Teammitgliedern sucht, spielt doch bei der Problematik der Projekteröffnung doch überhaupt keine Rolle.

Ich glaube du verstehst nicht ganz, worum es in diesem Thema geht. Es geht allgemein um Server, völlig unabhängig von den Absichten und es geht um die Erkenntnisse, die ich jedem Projektstarter auf den Weg geben möchte. Dabei ist es vollkommen egal, wo dieser Informationsaustausch stattfindet, denn es sind doch genau die Leute, die du ansprichst, die man hier überwiegend antreffen kann.

Und zum Schluss, die erfolgreichsten Games entstanden alle im ALLEINGANG !!!
Welche Erkenntnisse darf man davon denn gewinnen? Glaubst du, dass diese Projekte alleine groß geworden sind? Dort, wie in jedem Unternehmen und in jeder Firma, sind motivierte Menschen, ob nun der Betreiber selbst oder Angestellte, das einzig wichtige.

Also wenn euch die Mitglieder hier nicht passen versucht diese anderswo zu finden; wie ein alter Spruch es seit tausenden von Jahren meint: "Wenn du es richtig gemacht haben willst, dann mach es selbat!"
Wo hat denn hier irgendjemand sich über die Mitglieder beschwert?
 
D

deleted51256

Guest
Naja die Frage ist ja aber auch WARUM die Projektleiter oder Teammitglieder keine Motivation mehr haben.

Klar, einige Punkte hast du ja schon angesprochen z.B. das viele Projektleiter Ideen von Teammitgliedern ablehnen, weil es nicht ihre Ideen waren.

Meiner Meinung liegt das aber, speziell bei Minecraft, auch an diesen Updates.

Wenn jeden 2. Monat ein neues Update kommt, du aber noch warten musst auf die Plugins, verliert man da schon ganz schön viel Motivation.

Eine neue Version kommt raus -> Server kann nicht geupdatet werden -> Spieler können nicht auf Server joinen,weil die meisten schon die neue Version haben -> Spieler suchen anderen Server -> du updatest Server nach ner Weile -> Neue Spieler suchen

Das habe ich selber schon oft erlebt und ist einfach nur deprimierend.
 

Baba43

Ehem. Teammitglied
Ehem. Teammitglied
Registriert
5 November 2012
Beiträge
858
Diamanten
34
Eine neue Version kommt raus -> Server kann nicht geupdatet werden -> Spieler können nicht auf Server joinen,weil die meisten schon die neue Version haben -> Spieler suchen anderen Server -> du updatest Server nach ner Weile -> Neue Spieler suchen

Das ist das kleinste Problem, welches mir bei unserem Server begegnet. Damit wäre ich wirklich sorgenfrei :D

Zu Zeiten des aktuellen Launchers ist es kein großes Problem mehr, auch auf andere Server zu joinen. Wenn man nicht gerade einen Server hatte, an den die Spieler in keinster Weise durch Fortschritte oder erbaute Dinge gebunden sind, dann wird deshalb niemand den Server verlassen. Die anderen Server müssen schließlich auch aktualisieren.

Mir geht es aber gar nicht wirklich darum, warum man die Motivation verliert, sondern dass man es tut. Egal weshalb, Gründe gibts unendlich.
 

Tolonath

Minecrafter
Registriert
15 August 2013
Beiträge
21
Diamanten
0
@SkiJoni die grossen Server laufen bereits mit 1.7.2 ... anscheinend haben sie sich darauf längst vorbereitet, oder sind halt etwas professioneler :p

@gecokraft
schöner Beitrag - wird nur leider nicht von der "Zielgruppe" gelesen werden.
Der Grund warum dir alle zustimmen ist weil sie denken sie könnten es besser ;)

Die 2 haben den Kern des Problems doch getroffen, jedoch einer der beiden ist im Unrecht ... nur welcher :D
Diese frage muss sich jeder selbst beantworten nach den pro und contra suchen und dann kommt er nen Schritt weiter
und weniger Fragen und mehr selbst nachgoogeln was herumgepostet wird (jemand wird schon nen Grund haben etwas zu posten)
obwohl google zensiert seit kurzem zu viel (Gesetzes wegen) ... yahooen wird es bald wieder heissen ... back to the roots :D

Gruß
Tolo

PC. http://minecraft-server.eu/board/showthread.php?18869-Server-Belastbarkeit
da gibts den ice, perfektes Beispiel eines angeblichen Serverbesitzers ... bestimmt ein Owner der Devs sucht xDDD
In diesem Forum ist er aufjeden FAll richtig um das Grundwissen sich anzueignen.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Lucy667

Guest
Motivation trifft es wirklich sehr genau. Finde den Beitrag sehr gut und ich finde das es sich wirklich viele, oder auch alle die einen Server ins Leben rufen, durchlesen sollten.

Habe das selber erlebt und mittlerweile baue ich meine Projekte lieber im Singelplayer. Das ist um einiges Stressfreier und man kommt viel besser, schneller vorran.

Survival spiele ich noch auf nem Server aber die Motivation etwas größeres für einen Server zu bauen fehlt mir momentan sehr und ich vermisse sie auch ehrlich gesagt nicht.

Anfangs ist alles schön. Alle sind motiviert bei der Sache und irgendwann kann es passieren das es immer mehr abnimmt. Aber so ist das nun mal. Es kommen andere Spiele raus, die Interessen verändern sich bei jedem anders. Das ist aber völlig natürlich.
Ich spiele gerne auf einem Server, aber als Member und nicht mehr als Team-Mitglied.
 

Eutanatos

Kuhfänger
Registriert
30 Januar 2012
Beiträge
50
Diamanten
0
du hast dich ja mit deinem Thread selbst auf minecraft.de zitiert, da tu ich es dir doch mal gleich... Hier sind ja noch andere Leute, die mitlesen ;-)


An sich kann ich dir bei einigen Dingen zustimmen, aber wie der ein oder andere Vorredner hier schon geschrieben hat...
Man sollte einfach nicht vergessen, dass Minecraft ein Spiel ist und Spaß machen soll. Wenn jmd also Spaß daran hat, sich einen Server aufzusetzen und sich daran zu versuchen was aufzubauen ist das meiner Meinung nach absolut nicht verkehrt. Egal ob derjenige 10 oder 40 Jahre alt ist.

Und den Spaß an der Sache vergessen seit einiger Zeit die Leute iwie ein wenig. Wenn ich mich einfach mal als Beispiel nehmen darf:
Ich leite seit fast 2 Jahren einen RPG-Server mit einem guten RL-Freund zusammen. Wir befinden uns aber immernoch im Aufbau. Jetzt werden einige Leute wahrscheinlich fragen, was wir denn überhaupt machen?
-Wir bauen eine große Welt auf, in der es 100e von Quests, dutzende Dungeons und Städte zu entdecken geben wird.
Und das Ganze wie gesagt fast 2 Jahre lang. Woher nehmen wir unsere Motivation? Ganz einfach, es macht uns einfach Spaß zu bauen, zu terraformen, uns Quests auszudenken, usw.

Ich denke, wenn wir das Projekt mit dem Gedanken betreiben würden, unbedingt einen erfolgreichen RPG-Server auf die Beine zu stellen und das Ganze möglichst schnell, dann wären wir schon längst gescheitert.

Und ich denke, genau das ist zur Zeit das Problem. Die Leute hören von Servern, die Gewinn machen und extrem erfolgreich und bekannt sind und denken sich "Das will ich auch"... und das Ganze möglichst schnell und mit wenig Aufwand.
Wenn man mit so einer Motivation an die Sache rangeht, ist das Projekt meiner Meinung nach schon zum Scheitern verurteilt.

Aber was noch viel schlimmer ist... Leute erwarten von anderen Servern gradezu, dass sie erfolgreich laufen. Ist ein Server nicht gut besucht, werden gleich Stimmen laut, dass man sich das Ganze doch eh sparen könne. Und genau das ist meiner Meinung nach viel schlimmer. Lasst die Leute doch Server eröffnen und lasst sich doch einfach machen. Und wenn sie kein Spaß mehr dran haben, dann sollen sies lassen.

Zum Thema "neuen Server suchen, wenn der alte dann down geht": Wenn sich jmd nicht wirklich um seinen Server kümmert, dann werden ihm auch nicht wirklich viele Spieler nachtrauern... Sprich, so ein kleiner Server tut doch keinem weh ;-)



quote_icon.png
Zitat von Baba43
Mittlerweile sind fast alle Konzepte breit vertreten



Dazu auch noch ne Kleinigkeit. Ich denke, dass stimmt nicht so ganz. Guckt man sich zb. jetzt mal RPG-Server (nicht zu verwechseln mit RP-Servern), dann kenn ich ehrlich gesagt nicht einen, der wirklich den Namen RPG verdienen würde und schon wirklich bespielbar ist.
Gute RP-Server kann man, denke ich, auch an einer Hand abzählen.

Aber das wäre an sich schon wieder ein ganz anderes Thema...


MfG
Eutanatos
 

neo2012

Braumeister
Gesperrt
Registriert
17 August 2011
Beiträge
374
Diamanten
0
Minecraft
bubbleblubbla
Ich leite seit fast 2 Jahren einen RPG-Server mit einem guten RL-Freund zusammen. Wir befinden uns aber immernoch im Aufbau. Jetzt werden einige Leute wahrscheinlich fragen, was wir denn überhaupt machen?
-Wir bauen eine große Welt auf, in der es 100e von Quests, dutzende Dungeons und Städte zu entdecken geben wird.
Und das Ganze wie gesagt fast 2 Jahre lang. Woher nehmen wir unsere Motivation? Ganz einfach, es macht uns einfach Spaß zu bauen, zu terraformen, uns Quests auszudenken, usw.

Kann man den von motivation sprechen, wenn man 2 Jahre an einer Serverwelt sitzt, die für einen Publicserver gedacht ist? Ich meine es ist schön, dass manche sich soviel Mühe machen, allerdings werden ständig neue Inhalte hinzugefügt, sodass man beispielsweise Formen besser oder Fassaden ansprechender gestalten kann. Zudem ändern sich die Ansprüche/Interessen der Spieler und der Serverleitung auch, sodass ich fast sagen würde, dass eine Map früher oder später hinfällig werden muss. Man wächst mit jedem neuen Projekt das man macht und irgendwann betrachte ich ältere "Bauwerke" als einen alten, schönen "Kasten". Große Maps und mehr Features haben auch noch das Problem, dass die neuen User mit immer mehr zurechtkommen müssen. Irgendwann wird das ganze für neulinge zu kompliziert und man muss sich eine klarere Struktur bilden. Ich bin zudem noch nie wirklich mit einer Map fertig geworden und ich denke, das ist bei Minecraft auch garnicht möglich,da schlichtweg keine Grenzen gesetzt sind.

Um einen Server zu leiten, sollte meiner Meinung nach lediglich die motivation vorhanden sein, sich mit seinen Plugins und der Serverhardware auseinander zu setzen, sich um die Interessen seiner Spieler zu kümmern und den Leuten wirklich etwas bieten zu wollen
 

Eutanatos

Kuhfänger
Registriert
30 Januar 2012
Beiträge
50
Diamanten
0
Kann man den von motivation sprechen, wenn man 2 Jahre an einer Serverwelt sitzt, die für einen Publicserver gedacht ist? Ich meine es ist schön, dass manche sich soviel Mühe machen, allerdings werden ständig neue Inhalte hinzugefügt, sodass man beispielsweise Formen besser oder Fassaden ansprechender gestalten kann. Zudem ändern sich die Ansprüche/Interessen der Spieler und der Serverleitung auch, sodass ich fast sagen würde, dass eine Map früher oder später hinfällig werden muss. Man wächst mit jedem neuen Projekt das man macht und irgendwann betrachte ich ältere "Bauwerke" als einen alten, schönen "Kasten". Große Maps und mehr Features haben auch noch das Problem, dass die neuen User mit immer mehr zurechtkommen müssen.

Ok, das kam vllt falsch rüber... Das Projekt an sich besteht seit fast 2 Jahren. Im Laufe der Zeit haben wir aber einige Fehler gemacht und daher eine komplett neue Welt mit Worldpainter erstellt. An dieser finalen Map bauen wir jetzt seit etwas mehr als einem Jahr. Hintergrund dabei war etwas, das du selbst schon angesprochen hast, dass uns unsere alten Sachen zum Teil rein gar nicht mehr gefallen haben. Zudem haben wir anfangs den Fehler gemacht, dass wir sehr tolerant bei der Auswahl von Bauleuten waren und fast täglich irgendwelche Schandflecke auf der Map entdecken mussten. Sprich, das erste dreiviertel Jahr haben wir ordentlich Lehrgeld bezahlen müssen. Was aber an sich nicht verkehrt war, da wir aus unseren Fehlern gelernt haben.

Wo die Motivation bei der Ganzen Sache liegt? Wie gesagt, macht es uns einfach Spaß zu bauen und uns zum gebauten Stories und Quests auszudenken und die Welt damit zu beleben. Und klar, das ultimative Ziel ist dann natürlich etwas nie dagewesenes zu erschaffen und später vielen Minecraft Spielern damit eine Freude zu machen und langfristigen Spielspaß zu bieten.

Um nochmal aufs eigentliche Thema zurückzukommen: Ich finde einfach, jeder sollte es ausprobieren, ob ihm das Aufbauen und Leiten eines Servers liegt, wenn er den Drang dazu hat. Nur wenn man etwas Neues versucht und auch teilweise scheitert, kann man was dazulernen ;-)
Und ich denke, jeder Server, auch die wirklich großen und erfolgreichen waren mind. einmal an dem Punkt, wo es fast gescheitert wäre. Da zeigt sich dann halt, ob es Leute gibt, die an die ganze Sache glauben oder nicht. Sprich, die Motivation geht iwann mal bei allen flöten. Ist der Server es aber wert, dann wird er auch weitergeführt werden, auch wenn auch vllt teilweise dann unter neuer Flagge (ja, ich weiß, es gibt auch hier Ausnahmen).


MfG
Eutanatos
 

part640

Minecrafter
Registriert
27 November 2011
Beiträge
16
Diamanten
0
Ein Missverständniss sollte Ausgeräumt werden:

Noch mein Beitrag in wie bei minecraft.de dazu,

Wir haben wir seid 2 Jahren einen Minecraft Hype. Den Gipfel haben wir 2012 erreicht dazu kam sogar ein Film raus. Seit den ist es für viele 8 bis 13 Jährige einfach nur Cool (vor ihren Freunden, oder weil sie kein Bock auf Regeln haben) ihren eigenen Minecraft Server aufzusetzen. Diese danken jedoch nicht wie Erwachsene also Idee --> Konsequenzen --> Entscheidung --> Ergebnis sondern wie Kinder Idee --> Ergebnis.
In der Praxis bedeutet das ich mache meinen Super Geilen Server mit 4 Slots auf und warte das sich nur noch Schwärme von Minecraft Spielern drauf stürzen und der Laden voll ist. Es ist ihnen egal ob der Markt überlaufen ist, sie können nicht verstehen das die Probleme an ihren Server liegen könnten (Selbstwahrnehmung / Fremdwahrnehmung) , vieles wird nicht Reflektiert sondern einfach so von woanders Übernommen.
Den Kiddy von Heute reicht auch nicht nur ein Server sondern gleich ein ganzes Servernetzwerk. Dabei ist das Vorbild meist irgend ein Großserver der eher einen Mittelständischen Unternehmen gleicht als einem Hobbyprojekt. Interessant ist das diese Server sich in großen sehr ähneln und viele Elemente sich wieder Finden.

Was Folgt nun daraus:

Kiddie Server wird es immer geben, und es werden nicht weniger, da Kinder anders Denken und andere Bedürfnisse haben als Erwachsene. viele Texte und Regeln überfordern die Kiddies. Diese sind außerdem nicht in der Lage sich langfristig auf irgendetwas zu Konzentrieren, daher sind PvP und Minigames so beliebt. Real existierende Kinder Spielplätze sind sehr statisch so wie die Heutige Wirklichkeit für Kinder sowieso. Minecraft bietet da eine gute Abwechslung, in unser Gesellschaft voller Vorgaben etwas Kreativität zu endwicklen. Vor allen im Gegensatz zu Lego mach man kein Durcheinender im Zimmer.

Kinder möchten sich der Kontrolle der Erwachsenen entziehen, das können sie nicht im Alltag, aber auf einem Minecraft Server (der ihnen gehört) Da es genug Erwachsene gibt die Server betreiben haben die Kiddies mehr Grund eigene Server zu Starten. Auch hier ist es glaube ich eine Unterscheidung zwischen Erwachsenen Jugendlichen und Kindern zu berücksichtigen, wobei jeder seinen Individuellen Entwicklungstand hat. Die Zielgruppe dieses Beitrags würde die Posts hier meist mit einem Satz beantworten wobei ich mir bei vielen nicht Vorstellen kann Freiwillig so viel zu lesen. Festzuhalten ist im Alltag Bestimmen die Erwachsenen über den Tagesablauf des Kindes/Jugendlichen und was es zu Machen(Aufgaben) hat, in Minecraft kann das Kind über alles selbst bestimmen.

Der Eigentlichen Übeltäter sind die Minecraft Server Hoster, die sich durch Zahlsysteme wie PaySafeCard eine Goldene Nase an den Kindern die unter sich bleiben möchten verdienen. Die Einfachen Zahlungssysteme machen die Hörden für das ganze sehr gering. Ich weiß auch nicht in wieweit die Eltern die Ausgaben ihrer Kinder kontrollieren. Dadurch entstehen sehr viele Server ohne das sie ein Sinn oder eine Existenzgrundlage haben, nur weil manche einfach unter sich mit Klötzen Spielen wollen, oder dies ihren Freunden zeigen. Die Freunde sehen es auch und gehen dann zu Rewe und bald gibt es wieder einen Neuen Server. Negative Konsequenz kann natürlich auch sein dass das Taschengeld woanders dann Fehlt.

Was müsste man Tun?

Man kann eigentlich nichts tun außer zu überlegen wie ein Kinderfreundlicher Server aussehen könnte, oder gar das Schulen zukünftig Minecraft Server anbieten und dort als Team Pädagogisches Personal einstellen (Also Minecraft Spielen --> Reflektieren --> Draus fürs Leben Lernen). Außerdem könnte man die betreffende Altersklasse (4-6te Klasse) aufklären das es nicht gut sei so viel Taschengeld für Minecraft Server auszugeben, da aus Erwachsenen Sicht daran viel zu viele mit verdienen und die Kinder ein wenig Verarscht werden. (Medienpädagogik)

Ich denke da haben wir als Erwachsene Versagt und es ist eine Dynamik entstanden die sich sämtlicher Kontrolle entzogen hat. Warum sollen wir was Tun, weil wir als Gesellschaft und Minecraft Community einer gewissen Solidarität untereinander verpichtet sind. Was passier wenn nichts passiert? Frustrierte Kiddie Admins, griefen gerne andere Server auf welche sie Neidisch sind, oder Beleidigen deren Spieler häufig. Desweiteren sind Kinder sehr naiv und Erwachsenen unterlegen. Daher können sie sich z.B. gegen Mobbing u. Beleidigungen, Machtmissbrauch wehren. Jedoch die negativen Erfahrungen bleiben.

Also Gründet (als Erwachsener) keine Minecraft Server denn der Markt ist überfüllt, die Community zerstört und ihr viel Arbeit für nichts reinstecken werdet. Oder Gründet ein Minecraft Server wenn ihr Spaß am Bauen habt und euch mit vielen Netten Menschen im Spiel und Foren austauschen wollt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben