Discord

  • Es freut uns dass du in unser Minecraft Forum gefunden hast. Hier kannst du mit über 130.000 Minecraft Fans über Minecraft diskutieren, Fragen stellen und anderen helfen. In diesem Minecraft Forum kannst du auch nach Teammitgliedern, Administratoren, Moderatoren , Supporter oder Sponsoren suchen. Gerne kannst du im Offtopic Bereich unseres Minecraft Forums auch über nicht Minecraft spezifische Themen reden. Wir hoffen dir gefällt es in unserem Minecraft Forum!

Mojang blockiert Server, die gegen die Markenrichtlinien verstoßen

Wolf45

Kuhfänger
Mitglied seit
23 Januar 2016
Beiträge
71
Alter
42
GanzGanz viele Server sind noch nicht EULA und Regel-Konform. Aber warte mal die Zeit ab, wenn Mojang die Server schließt oder es heißt ja blockt. GommeHD hat auch schon umgestellt in seinem Shop das werden die Leute auch machen.
Sollten diese dann nicht auf der Blacklist stehen? Oder haben sie in Absprache mehr Zeit bekommen den Server anzupassen?

Und jetzt möchte ich doch einmal nachfragen, welcher so große Missstand denn nun ausgemerzt wurde, auf Kosten der Allgemeinheit?
Also ich kann dir erstmal einen Punkt aufzeigen. Ich kenne viele Spieler welche das Spiel UltraHardcore aber auch andere MiniGames früher sehr gerne und viel gespielt haben. Aber seit es fast keinen Server mehr gibt, wo sich die Spieler Vorteile erkaufen konnten, haben die meisten damit aufgehört. Man hat selbst nach sundenlanger Suche keinen Server gefunden welcher gleiche Möglichkeiten für alle geboten hat.
Das ist u.a. auch für mich ein Grund warum ich in der letzten Zeit sehr ungern diese MiniGames gespielt habe.
 

Wolf45

Kuhfänger
Mitglied seit
23 Januar 2016
Beiträge
71
Alter
42
Ja. Items über Credits sind ausschließlich kosmetischer Natur (überhaupt verkauft Hypixel eine unglaubliche Vielfalt innovativer nice-to-haves) und von Network Boostern profitiert halt nicht nur der Käufer, sondern alle Teilnehmer einer Runde. Oder anders gesagt, ohne Mitspieler hat die Investition keinen Mehrwert, und direkt im Spiel bietet sie keine Vorteile, wie es z.B. besseres Equipment tun würde.
Naja aber wenn man das mit den Network Boostern mal hochrechnet bekommen die Spieler welche das nutzen ja schon mehr als alle anderen. Selbst wenn alle Spieler in dieser einen Runde mehr bekommen, hat man ja in der Regel in jeder weiteren Runde andere Spieler. Auf 100 Spiele gerechnet hat man dann gewünschten Boost wovon er mehr profitiert als alle anderen.

Bei den Mystery Boxen sind "Items" drin welche man zb. beim Housing verwenden kann. Und die kann man ja auch erwerben.

Ich meine ich hatten letztens einen Händler gesehen wo ich für Credits auch Items bekommen konnte welche einen im MiniGames verbessert haben. (kann mich aber auch täuschen) Was es aber gibt, ich habe es eben nachgesehen, man bekommt mehr XP für diese Credits beim Delivery Man.

Ist Hypixel nun damit bereits EULA konform oder müssen sie noch nachbessern?
 

MappleTV

Workaholic
Mitglied seit
24 November 2015
Beiträge
569
Alter
25
Minecraft
Clymb3r
Sollten diese dann nicht auf der Blacklist stehen? Oder haben sie in Absprache mehr Zeit bekommen den Server anzupassen?
Die stehen ja dann auch auf der Blacklist.


Ich finds einfach gut wie viele Serverbesitzer das nicht einsehen wollen, sie haben sowieso keine andere Möglichkeit wie sich den Dingen anzupassen. Reallife eben.
 

shenziro

Minecrafter
Mitglied seit
14 März 2014
Beiträge
29
Du verdienst trotzdem mehr, du meldest eine Firma an wenn du über 400€ im Monat mit deinem Server verdienst.
Du meldest ein Gewerbe an, sobald du Gelder einnimmst, die mit einer dauerhaften gewerblich Tätigkeit in Verbindung stehen. Ob das 400 EUR oder 50 EUR sind, spielt letztlich keine Rolle.

200 bis 300 Spielen reichen alleine 50 Spieler aus mit nur 6€
Wenn man davon ausgeht, dass knapp 25% dazu bereit ist, monatliche Beträge rauszuwerfen ohne "direkte erkennbare Gegenleistung". Solche Spieler wünscht sich jeder Server. ;) Die Realität sieht bei den meisten wohl anders aus.

Weil sich jetzt viele Serverbesitzer eben ein Eis weniger kaufen können.
Pack mal dein Vorurteil, dass "viele Serverbesitzer" sich das Geld in die eigene Tasche schieben, wieder ein. Ist ja ekelhaft.

Mit gutem Konzept gilt das "genau so gut". So weiter machen wie bisher, nur ohne nicht-EULA-konforme Angebote, wird natürlich nicht funktionieren.
D.h. Server, die bisher ein gutes Konzept und zufriedene Spieler hatten/haben, müssen umstellen, weil irgendwem das nicht gefällt.

Und eben weil ich so eine Multiplayerlandschaft nicht möchte, sehe ich es als Notwendigkeit an, dass sich auch die „nicht so schlimmen“ anpassen oder im Zweifel gehen.
Daran erkennt man, dass du eben in dieser Sache wenig tolerant bist. Schade.
 

Inkemann

Braumeister
Mitglied seit
3 Mai 2015
Beiträge
340
Minecraft
Inkemann
D.h. Server, die bisher ein gutes Konzept und zufriedene Spieler hatten/haben, müssen umstellen, weil irgendwem das nicht gefällt.
Wenn man von einem Pay2Win-Prinzip abhängig ist, dann hat man kein gutes Konzept. Wenn man nicht davon abhängig ist, hat man auch keine Probleme.
 

Baba43

Ehem. Teammitglied
Ehem. Teammitglied
Mitglied seit
5 November 2012
Beiträge
805
Wenn man von einem Pay2Win-Prinzip abhängig ist, dann hat man kein gutes Konzept. Wenn man nicht davon abhängig ist, hat man auch keine Probleme.
Und wer hat das zu entscheiden? Obliegt es nicht dem Spieler, diese Entscheidung zu treffen? Schließlich sucht er sich seinen Server aus und nimmt die mögliche Benachteiligung für den eigenen Vorteil (von kostenpflichtigen Leistungen profitieren ohne selbst Geld zu bezahlen) vielleicht gerne in Kauf.
 

Inkemann

Braumeister
Mitglied seit
3 Mai 2015
Beiträge
340
Minecraft
Inkemann
Und wer hat das zu entscheiden? Obliegt es nicht dem Spieler, diese Entscheidung zu treffen? Schließlich sucht er sich seinen Server aus und nimmt die mögliche Benachteiligung für den eigenen Vorteil (von kostenpflichtigen Leistungen profitieren ohne selbst Geld zu bezahlen) vielleicht gerne in Kauf.
Da jeder Kommentar den ich abgebe meine persönliche Meinung darstellt, habe ich das entschieden.
 

GerFisch

Vorarbeiter
Mitglied seit
8 Oktober 2012
Beiträge
269
Minecraft
GerFisch
Weil Mojang nicht will, dass jemand mit als unfair empfundenen Pay2Win-Vorteilen finanziellen Profit aus ihrem Produkt schlägt.
Und ich empfinde Mojangs Reaktion als unfair. P2W ist, was Minecraft angeht, schonmal an den vorhandenen Spielmodus gebunden. In den meisten Fällen und klassischen Spielmodi ist der Vorteil Einzelner nicht zwingend ein Nachteil der anderen.
Mir wird hier andauernd gesagt, ich würde ja zu nichts gezwungen und überhaupt brauche ich keinen Minecraftserver zu machen, wenn ich mich mit der EULA nicht abfinde.
Das gleiche gilt für die Spieler die sogenannte P2W-Server besuchen. Wen es stört, dass er gegen Leute mit gekauften Vorteilen spielt, der muss sich ja nicht auf diesem Server aufhalten.
Der einzige Unterschied:
Was Server in ihren Shops anbieten, das kann man von Anfang an einsehen.
Nicht wie bei Mojang, das irgendwann schlicht eine fixe Entscheidung trifft, die implementiert wird.

Ich darf sowieso immer über jeden denken, was ich will.
Ich gehe lieber nach konkreten, schlichteren Grundsätzen, z.B.: Wie du mir, so ich dir.
In diesem Kontext versage ich dir dein Recht zu urteilen, wenn selbes nicht für andere gilt. Das hat für dich nur weniger Wert, als es das für mich hat, denn dass ich deine Äußerung nicht anerkenne hält dich nicht vom Äußern ab.

Da ein Server ein einziges zusammenhängendes Projekt ist, kann man den Gewinn in dem Fall schon relativ simpel als Gewinn=Einnahmen-Ausgaben betrachten. Und natürlich geht es mir hier nur um finanziellen Profit, ideologischen oder persönlich oder sonstwie gearteten Verlust kann man nicht objektiv bewerten.
Ein Server ist ein einziges zusammenhänges Projekt. Aber jedes Projekt kann und sollte modularisiert werden.
Ich habe nie von ideologischem Verlust gesprochen. Ich spreche von Zeit und Arbeistkraft und beides ist mit finanziellen Investitionen gleichzusetzen. Man kann ein Projekt so simpel betrachten, wie du es gerne tust, das machen aber glücklicher Weise nicht alle so. So stark verallgemeinertes Bewerten birgt nämlich die selben Probleme, die du an subjektivem Bewerten auszusetzen hättest.

Ein populäres Beispiel, das mir auf Anhieb einfällt: deinCraft bzw. deinCraft Reloaded. Gibt noch zig andere.
Von "viele" auf ein Bespiel und "zig" zu kommen nähert sich in richtiger Richtung.

Fakt ist, dass Minecraft, wie fast jedes andere Multiplayer-Spiel, nun offiziell auferlegt bekommt, nicht mehr Goldesel für irgendwelche Pay2Win-Konzepte zu sein.
Fakt ist, dass es bedauerlicher Weise sehr sehr viele mitunter sogar kompetente Leute gibt, die unter derartigen Eingrenzungen die faktisch allenfalls als kleinen Anteil P2W-Konzepte treffen, nicht sonderlich motiviert sind, ihre Kompetenzen anzuwenden.

Wer einen Minecraftserver entwirft und umsetzt hatte immer die Freiheiten, die er gebraucht hat.
Für kleinere Konzepte oder Konzepte, die ihrer Einfachheit halber wenig Budget benötigen, mag das keine Veränderung sein.
Bei ehrgeizigeren Projekten braucht es erst garnicht so weit zu kommen, dass die Regelung überhaupt inkraft tritt, da schon die Motivation, Knackpunkt bei einem jeden Projekt, Schaden nimmt, lange bevor an einen Shop gedacht wird.

Ich finds einfach gut wie viele Serverbesitzer das nicht einsehen wollen, sie haben sowieso keine andere Möglichkeit wie sich den Dingen anzupassen. Reallife eben.
Ich stelle mir das Bild eines Möchtegerns vor, der sich herablassend grinsend zu seinen paar Kumpels umdreht und diesen Schwachsinn fabriziert, aber jedem die Argumentationsweise, die ihm beliebt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Blockempirium

Schafhirte
Showcase Gewinner
Osterei Experte
Mitglied seit
2 Februar 2015
Beiträge
117
Minecraft
Mulcho
Daran erkennt man, dass du eben in dieser Sache wenig tolerant bist. Schade.
Ehrlich gesagt bin ich in diesen Thread hier nur eingestiegen, weil er mir zu Beginn zu weit in Richtung „Oh die Armen Serverbesitzer“ ging und wieder die alten, abgedroschenen Argumente aufgebracht hat. Du weißt schon: „Die Leute sind ja nur neidisch weil Geld“, „Wenn es den Spielern nicht gefallen würde, würden sie nicht bei uns spielen“, „Unter der neuen EULA ist es unmöglich als Server zu überleben“ etc. Es ist wirklich keine Frage der Toleranz, wie sehr es okay ist gegen akzeptierte Regeln zu verstoßen. Ich bin klar gegen Abzockserver, Kollateralschaden ist bedauerlich aber nicht intolerant. Wie @SilberRegen schon sagte, der Thread geht in die falsche Richtung, produktiver wäre nach vorn zu sehen.

Naja aber wenn man das mit den Network Boostern mal hochrechnet bekommen die Spieler welche das nutzen ja schon mehr als alle anderen. Selbst wenn alle Spieler in dieser einen Runde mehr bekommen, hat man ja in der Regel in jeder weiteren Runde andere Spieler.
Nur wenn er während der gesamten Booster Laufzeit auch 100% spielt, was er nicht tun muss. War auch schlecht formuliert von mir, der Booster ist auch aktiv wenn der Käufer nicht zugegen ist. Das Ganze ist zeitgebunden für einen Spielmodus, soweit mir bekannt. In jedem Fall: Hypixel hat wohl an oberster Stelle nachgefragt und die Sache geht klar. Die Dinge die man fürs Housing erwerben kann, würd ich mal grob als „kosmetisch“ abstempeln.

Wer einen Minecraftserver entwirft und umsetzt hatte immer die Freiheiten, die er gebraucht hat.
Korrigiere: „ … hatte sich nur zu gern die Freiheiten genommen, die er gebraucht hat.“
 

Baba43

Ehem. Teammitglied
Ehem. Teammitglied
Mitglied seit
5 November 2012
Beiträge
805
Wie @SilberRegen schon sagte, der Thread geht in die falsche Richtung, produktiver wäre nach vorn zu sehen.
Ich finde nicht, dass dieser Thread in die falsche Richtung geht, bloß weil die Einstellung der Konsumenten hinterfragt wird. Schließlich sind es die Konsumenten, die den Markt bestimmen und die in mehrfacher Hinsicht Druck ausüben können. Die EULA soll im Interesse der Community sein und würde die Community einheitlich eine andere Sicht auf die Realität haben, hätten wir möglicherweise gar kein Problem.. denn wie es so blöd heißt: Wo kein Kläger, da kein Richter.

Du weißt schon: „Die Leute sind ja nur neidisch weil Geld“
Für mich ist Neid und Missgunst die einzige Erklärung für diverse Beiträge dieser Diskussion hier und woanders. Ich kann mich nicht hinstellen, mir "Für Gerechtigkeit" auf die Fahne schreiben und fordern, dass anderen Menschen Möglichkeiten verwehrt bleiben, nur weil sie mir persönlich nicht gefallen. Was bleibt denn da als Argument übrigt? In dem Moment bin ich nicht für die Community, sondern gegen "Abzockserver". Und manche sind das so sehr, dass sie dieses Interesse mal locker über das Interesse der Community stellen, wenn solche Sätze fallen wie "Dann gehen die Server halt kaputt, die derzeit eine große Community aufgebaut haben". Direkter kann man sich denke ich nicht outen.
 

Inkemann

Braumeister
Mitglied seit
3 Mai 2015
Beiträge
340
Minecraft
Inkemann
Wie gesagt, wenn ein Server (erst recht einer mit einer großen Community) daran kaputt geht, dann lief meiner Meinung nach vorher schon etwas gewaltig falsch.
 

Baba43

Ehem. Teammitglied
Ehem. Teammitglied
Mitglied seit
5 November 2012
Beiträge
805
Wie gesagt, wenn ein Server (erst recht einer mit einer großen Community) daran kaputt geht, dann lief meiner Meinung nach vorher schon etwas gewaltig falsch.
Aber anscheinend sehen hunderte, tausende oder zehntausende von Spielern das anders, denn sonst hätte dieser Server doch nicht dauerhaft so viel Betrieb? Mag ja sein, dass aus der Asche der bösen Server am Ende ein wundersamer Phönix emporsteigt, aber bis dato hat eine Community den Server, auf dem sie gerne gespielt hat, verloren.

Nun möchte ich nicht sagen, dass jeder Server zwangsläufig kaputt geht und darum geht es hier auch gar nicht. Aber nehmen wir mal an, dass ein großer Server - wie ja schon passiert ist - jetzt den Weg "Jeder Spieler zahlt" wählt. Das ist laut EULA erlaubt und meiner Meinung nach auch gerechtfertigt. Was passiert jetzt mit den Spielern, die eigentlich froh und munter umsonst spielen konnten? Ich weiß, die sind euch egal, weil euer Zorn gegen "Abzockserver" größer ist, als Rücksicht auf "bestehende Ordnung". Genau das aber mein Problem.. hier wird immer gesagt, die Serverbetreiber wären auf ihre Meinung versteift, aber ich sehe dieses Problem bei den Gegnern in einem viel übleren Ausmaß.
 

Inkemann

Braumeister
Mitglied seit
3 Mai 2015
Beiträge
340
Minecraft
Inkemann
Ich bin in dem Fall tatsächlich auf meine Meinung versteift, weil ich die EULA so richtig finde und die harsche Durchsetzung der gleichen auch.
 

Wolf45

Kuhfänger
Mitglied seit
23 Januar 2016
Beiträge
71
Alter
42
Nur wenn er während der gesamten Booster Laufzeit auch 100% spielt, was er nicht tun muss. War auch schlecht formuliert von mir, der Booster ist auch aktiv wenn der Käufer nicht zugegen ist. Das Ganze ist zeitgebunden für einen Spielmodus, soweit mir bekannt. In jedem Fall: Hypixel hat wohl an oberster Stelle nachgefragt und die Sache geht klar. Die Dinge die man fürs Housing erwerben kann, würd ich mal grob als „kosmetisch“ abstempeln.
Mh ich habe bei Network Boostern auch bei dieser Art ein ungutes Gefühl. Aber wenn es wohl abgenommen ist kann man wohl leider nichts machen.
Beim Housing jedoch ist das aber keine kosmetik. Man muss "alle" Blöcke durch die Boxen (welche man nun auch kaufen kann) freischalten sonst kann man nur mit Erde und Cobble bauen. Und dann wird keiner dein Haus besuchen und gut bewerten. Das und der XP Boost durch Credits kann doch keine "kosmetik" sein. Und das sind nur ein paar Dinge welche mir augefallen sind ohne groß zu suchen.
 

MappleTV

Workaholic
Mitglied seit
24 November 2015
Beiträge
569
Alter
25
Minecraft
Clymb3r
Stellt das Geheule ein. Werdet lieber Produktiv und denkt euch was für euren Shop aus.
 

Wolf45

Kuhfänger
Mitglied seit
23 Januar 2016
Beiträge
71
Alter
42
Also mir geht es nur darum das ich und andere nun ohne Nachteile auf solche Server spielen können. Um meinen Shop geht es mir dabei nicht. Evtl. war ich aber auch garnicht angesprochen. :)
 

shenziro

Minecrafter
Mitglied seit
14 März 2014
Beiträge
29
Und eben weil ich so eine Multiplayerlandschaft nicht möchte, sehe ich es als Notwendigkeit an, dass sich auch die „nicht so schlimmen“ anpassen oder im Zweifel gehen.
Ich bin klar gegen Abzockserver, Kollateralschaden ist bedauerlich
Geheucheltes Bedauern kann man sich sparen, wenn man keinerlei dagegen unternimmt und sogar den Ball noch in die gleiche Richtung weiter tritt.
Wenn du tolerant sein willst, wieso kommen keinerlei Vorstöße zur Besserung dieser "bedauerlichen" Situation? Klar, nur Mojang kann wirklich darüber entscheiden, trotzdem darfst ja auch du deine eigene Meinung vertreten. :)

Wie gesagt, wenn ein Server (erst recht einer mit einer großen Community) daran kaputt geht, dann lief meiner Meinung nach vorher schon etwas gewaltig falsch.
Ich behaupte mal, dass dann eher bei der EULA etwas schief läuft. Wer stößt denn in erster Linie die Spieler vor den Kopf? Mojang oder Serverbetreiber, der einfach nun mal das tut, was er gut kann: Seinen Server online halten und dabei sein Konzept umsetzen. Dafür mag seine Community diesen Server.
Das heißt gleichzeitig aber nicht, dass dieser Serverbetreiber mit den geänderten Rahmenbedingungen ebenfalls ein gutes Konzept erschaffen kann und dies auch umsetzen kann sowie auch nicht, dass die Community sich damit noch abfinden mag.

Kann da schon einige Serverbetreiber verstehen, die bis jetzt einfach so weiter gemacht haben, weil sie wohl hofften/immernoch hoffen, dass bei Mojang eben auch nur Menschen arbeiten die einen gewissen Ermessensspielraum haben. Wer weiß, ob sie jeden kleinen Server/Shop bemängeln oder erst ab einer gewissen schwere der Verstöße reagieren. Das kann hier einfach niemand sagen, sondern nur die Zeit zeigen. Schließlich hat noch niemand wirklich das Motiv hinter Mojangs Handlungen sicher erkannt.

Stellt das Geheule ein. Werdet lieber Produktiv und denkt euch was für euren Shop aus.
Es ist schon einfach, mit dem Finger auf andere zu zeigen und sich selbst seine eigene Leistung zu ersparen, oder? :)
 

MappleTV

Workaholic
Mitglied seit
24 November 2015
Beiträge
569
Alter
25
Minecraft
Clymb3r
Es ist schon einfach, mit dem Finger auf andere zu zeigen und sich selbst seine eigene Leistung zu ersparen, oder?
Ich hab noch nicht einmal geweint wegen der Eula. Ich habe direkt mit meinen Partnern ein festes Konzept geschrieben und wir haben uns direkt drauf geeinigt nur Kosmetische Dinge anzubieten, deswegen flame ich hier jetzt auch nicht rum sondern lach mich über die anderen kaputt die mit den Situationen nicht klar kommen. :)
 

Minidodo

Minecrafter
Osterei Experte
Mitglied seit
12 April 2015
Beiträge
4
Minecraft
cedric_11
Guten Abend,

Aber ist es nicht eig ein Vorteil, das die server noch ewig zeit hatten, um vom P2W prinzip weg zu gehen? Mojang hat ja erst vor relativ kurzer zeit mit dem Durchziehen der aktion angefangen....

Mfg Minidodo
 
Oben